Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Fragen und Diskussionen zu Liga-spezifischen Themen
chaos
Beiträge: 91
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 14:08

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von chaos » Fr 17. Feb 2017, 10:05

@ Pukinn, Er hat ausgesagt das er, wie die Abstimmung läuft, gut findet (deswegen finde ich es sehr gut).
Er kritisiert (ist nicht so zufrieden) das im Vorfeld nicht alle Punkte die dort mit dran hängen geklärt wurden (zuerst das Dach vom Haus gebaut).

Zusammengefasst er ist mit der Abstimmung zufrieden hätte sich aber bevor es zu dieser Abstimmung kommt gewünscht das alles geklärt ist.

Ach ja "Die freie Juggergruppe Berlin" richtet die Deutsche Meisterschaft aus :shock:

leisa
Beiträge: 189
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 19:47
Stadt: Berlin
Team: GAG
Position: Stab
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von leisa » Fr 17. Feb 2017, 14:21

hey pukinn, du hast natürlich insofern recht, dass ich hier inhaltliche kritik mit einer kritik am verfahren vermischt habe. das lag vor allem daran, dass ich das gefühl hatte, diese beispiele liefern zu müssen, damit man meine verfahrenskritik versteht.

-> wenn ich sage, die formulierung kann oder wird zu problemen führen, muss ich doch mindestens ein beispiel liefern, was problematisch werden könnte

ich habe nämlich genau angst, dass dann im nachhinein alle möglichen probleme auftauchen (wie becko sagt), die bei der umbenennung so viele probleme verursachen, dass das ergebnis sehr sehr schlecht wird und niemand damit zufrieden ist. deswegen ist es meiner meinung nach wichtig, im abstimmungstext grundlegende fragen zu klären. leider ist es im nachhinein meist so, das abgestimmtes nicht nocheinmal kritisch betrachtet wird, obwohl alle beteiligten denken: "o gott, das kann nicht funktionieren"


ich sehe die mangelnde ausformulierung weiterhin als eine schwäche des verfahrens, die ich gerne vor abstimmungsende geklärt hätte, denn im nachhinein kann man das natürlich irgendwie regeln, aber nur wenn man es zeitnah macht, wissen alle wirklich, wofür sie abstimmen.
ich persönlich kann mir keine wirklich vernünftige, runde variante vorstellen, wie das läuft. aber ich räume ein, dass das auch meine kurzsichtigkeit sein kann. deswegen möchte ich von den beführwortern und insbesondere den initiatoren einmal rund (und kleinschrittig) hören, wie sie sich das ganze vorstellen, wenn die wahl am ende für die umbenennung spricht

- vielleicht kommt dabei ja eine ganz entspannte route heraus, vielleicht fällt auch einfach auf, das es schwerstens umzusetzen ist -



ps1: die pokale hat beide lester von rm gestiftet (wobei ich mir bei dem dm-pokal nicht 100 % sicher bin), ich hatte aber nie das gefühl, dass die beiden der comunity nur geliehen sind
ps2: kann man bei diesem abstimmungs-tool eigentlich die stimmenentwicklung einsehen? also kann der initiator während die wahl läuft sehen, wer wofür abgestimmt hat?
"[...] and venge is now officially a ward."


"Kaugummi ist sehr komplex und nicht vertrauenswürdig"
- aus einer Empfehlung der Charité

Benutzeravatar
Rigor_Tobi
Beiträge: 365
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 23:27
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Q-Tip, Kette, Qwik
Kontaktdaten:

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Rigor_Tobi » So 19. Feb 2017, 19:24

leisa hat geschrieben:ich habe nämlich genau angst, dass dann im nachhinein alle möglichen probleme auftauchen (wie becko sagt), die bei der umbenennung so viele probleme verursachen, dass das ergebnis sehr sehr schlecht wird und niemand damit zufrieden ist. deswegen ist es meiner meinung nach wichtig, im abstimmungstext grundlegende fragen zu klären. leider ist es im nachhinein meist so, das abgestimmtes nicht nocheinmal kritisch betrachtet wird, obwohl alle beteiligten denken: "o gott, das kann nicht funktionieren"


ich sehe die mangelnde ausformulierung weiterhin als eine schwäche des verfahrens, die ich gerne vor abstimmungsende geklärt hätte, denn im nachhinein kann man das natürlich irgendwie regeln, aber nur wenn man es zeitnah macht, wissen alle wirklich, wofür sie abstimmen.
ich persönlich kann mir keine wirklich vernünftige, runde variante vorstellen, wie das läuft. aber ich räume ein, dass das auch meine kurzsichtigkeit sein kann. deswegen möchte ich von den beführwortern und insbesondere den initiatoren einmal rund (und kleinschrittig) hören, wie sie sich das ganze vorstellen, wenn die wahl am ende für die umbenennung spricht
Hallo David,

ich kann deinen schriftlichen Ausführungen nicht Mal ansatzweise folgen und auch nicht verstehen welche Probleme und Ängste gesehen werden, tut mir Leid. Ungeachtet dessen hoffe ich dir mit folgenden Aussagen helfen zu können:

zunächst Zu PS2 : Hier kann mit einem klaren Ja geantwortet werden. Rechte zum Einsehen haben bisher Peter als mein Kontrolleur und ich. Peter aktualisiert immer fleißig wer schon abgestimmt hat aber nicht wie (soll ja geheim bleiben).

Ansonsten zur Prozedur der neuen Namensgebung:

Da bereits eine Wahlbeteiligung von mehr als 50% zu verbuchen ist (die Mehrheit der wahlberichtigten Teams), sehe ich den Ausgang der Abstimmung als repräsentatives Meinungsbild der Gemeinschaft an. Sollte die Mehrheit für"Ja" stimmen, beantrage ich zum einen die Änderung der Ligastatuten hinsichtlich des Ligaturniernamens und wende mich erneut an die Darmstädter Organisatoren um die Nutzung des DM-Namens zu empfehlen. Da das Ligagremium mit der German Open/Deutsche Meisterschafts-Ausrichtung nichts am Hut hat, muss Darmstadt nicht auf die Änderung der Ligastatuten warten (das ist also nur für die Zukunft gedacht). Im Falle eine Ablehnung durch das Ligagremium und/oder Darmstadt halte ich eine plausible Erklärung für mehr als angemessen. Ich bin mir aber sicher, dass dies nicht passieren wird, damit würde sich jeder nur selbst Steine in den Weg legen.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.
.
Arjen hat die Nr. 11 gesegnet!!!!

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1309
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Gnom » So 19. Feb 2017, 20:23

Rigor_Tobi hat geschrieben:Sollte die Mehrheit für"Ja" stimmen, beantrage ich zum einen die Änderung der Ligastatuten hinsichtlich des Ligaturniernamens und wende mich erneut an die Darmstädter Organisatoren um die Nutzung des DM-Namens zu empfehlen. Da das Ligagremium mit der German Open/Deutsche Meisterschafts-Ausrichtung nichts am Hut hat, muss Darmstadt nicht auf die Änderung der Ligastatuten warten (das ist also nur für die Zukunft gedacht).
Wir werden das Thema nach der Abstimmung in die Orgasitzung tragen. Wenn es einen Ausrichter für das Internationale Festivalevent (bis dato Deutsche Meisterschaft) gibt, möchten wir aber ersteinmal mit diesen in Kontakt treten. Prinzipiell unterstützen wir die Namensänderung, unser PlayOff Turnier werden wir aber nicht als Mittel zur Durchsetzung vollendeter Tatsachen verwenden.

(Privatmeinung) Gie GJL-Playoffs in Darmstadt würde ich gerne als Symbol eines Bundesweit gemeinsam gelebten Jugger sehen. Ein Durchpressen auf Kosten erneuter Mentalitäts-Spaltungen wäre ein gegenteiliges Symbol. Schliesslich kennen wir uns hier im Süden recht gut mit Spalten aus ;).

Cheers,
Felix

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 681
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von {Peter} » So 19. Feb 2017, 20:50

Rigor_Tobi hat geschrieben:zunächst Zu PS2 : Hier kann mit einem klaren Ja geantwortet werden. Rechte zum Einsehen haben bisher Peter als mein Kontrolleur und ich.
Wobei ich k.a. habe ob diese Wahl wirklich als geheim angedacht wurde. Wenn es nach mir geht, kann ich das auch am Ende veröffentlichen..
jedoch erst nach der Wahl, da ich das ansonsten als potentielle Wahlmanipulation ansehe, sowas zu veröffentlichen.

Sowohl Tobi als auch ich haben ja bereits geschrieben, was wir unter dieser Abstimmung sehen und wie dann weiter verfahren wird - insofern du uns als Initiatoren ansiehst. Dabei gehen auch Tobi und ich etwas auseinander. Ich denke aber, dass es "halbwegs" egal ist, da "wir" nicht die Entscheidungsträger sind, was abschließend mit diesem Abstimmungsergebnis passiert.
Für mich ist es (ich wiederhole mich) mehr eine Abfrage eines aktuellen Meinungsbildes zur 2 jährigen Diskussion zur Frage "Machen oder nicht machen?", die hier im Forum schon existierte.

Von daher sehe ich das auch ein bischen so wie Pukinn und empfinde von deiner Seite leisa, dass hier einige Argumente aus den letzten zwei Jahren "lediglich" wiederholt werden. Und hier ist für mich der Knackpunkt, wieso gewisse Dinge eben nicht vorher geklärt werden sollten/konnten bzw. gemusst hätten: Es ist eben Ansichtssache ob diese (deine) Sicht zutrifft und man das genauso sieht oder nicht.
Klar könnte man versuchen die "Gegenpartei" auf seine Seite zu ziehen indem man diese Sachen anspricht und "die" Lösung findet.
Für mich "zeigt" diese Abstimmung halt dann aber einfach wie viele diese "Sicht" teilen; Ganz unabhängig von einer Lösung (, die von der anderen Seite nicht als benötigt empfunden wird).

Leisa, du hast ein paar Fragen gestellt hinsichtlich Lösungen für gewisse Probleme die du siehst. Ein kleines Gedankenexperiment an dieser Stelle: Darmstadt hätte sich für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft beworben. Sie wären der einzige Bewerber gewesen. Die Modalitäten wären ein irgendwie strukturiertes Turnier für 24 Teams (da sie logistisch nicht mehr können bzw. nicht mehr wollen). Da dies eine kleine Menge der potentiell spielenden Teams darstellt, hätten sie sich für ein Auswahlverfahren entschieden und das "Liga"-Auswahlverfahren genutzt (resp. auch irgend ein anderes... ist eigentlich völlig egal.. von miraus auch Windhund).
Dies ist unter dem aktuellen Stand "wie eine DM aussehen könnte" vollkommen legitim. Und die "Situation" wäre identisch zu der, in der Darmstadt aktuell ihr Liga-Playoff auch DM nennen würde.
Die Probleme die du aufgestellt hast, existieren Sie immer noch, leisa? Selbe Endsituation über einen DM-legitimen-Weg.


OT: Das emfpand ich in den letzten zwei Jahren immer als Knackpunkt des (ansonsten starken) Argumentes nach "Die DM ist unser aller Abschlussgroßturnier und darf nichts anderes werden". Der Titel "Deutsche Meisterschaft" ist jedoch ein Wandertitel ohne feste Struktur. Die Struktur wurde immer über die Bewerber und Ausrichter geprägt; wird also sogesehen jedes Jahr neu referenziert. Es war schon immer möglich (und es gab von Rigor ja auch schon eine entsprechende Bewerbung) eine andersartige DM zu gestalten als eben ein 64+ Team-Turnier.
Das ungeschriebene Ziel der DM war natürlich immer "alle" mitzunehmen. Sind wir jedoch ehrlich. Das ist schon jetzt kaum noch stemmbar und wird es in Zukunft (positive Entwicklung im Jugger vorrausgesetzt) immer weniger stemmbar - außer ihr wollt das bald hauptberuflich machen.
Aus diesem Blickpunkt verändert sich die DM sowieso mit der Zeit, da ihr eigentliches Ziel nicht mehr erfüllt werden kann. Es muss auf kurz oder lang sowieso über eine Lösung und damit auch eine neue Struktur nachgedacht werden. Verbinde das mit dem (bis dato) Fakt, dass es keinen Bewerber zur Ausrichtung einer 64+ Team-DM gibt (geschweige denn überhaupt einer Bewerbung), so sehe zumindest ich persönlich.... ganz unabhängig von anderen Punkten wie "der Name passt da besser hin" usw. ..., kurzfristig, den Titel DM bei den Playoffs am besten aufgehoben.
Die Alternative scheint zu sein, dass es gar keine DM 2017 gibt oder eine "Not-DM" die auch nicht dem Jugger-Festival entspricht, welches so liebevoll hochgehalten wird. Ich weiß jeder darf das auf seine Weise sehen, aber ich zumindest sehe für "beide Seiten" (von mir aus auch mehr als zwei) im Moment die Chance sich nochmal neu - und vorallem sinnvoll - zu definieren.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

ekabulat
Beiträge: 245
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 21:38
Stadt: göttingen
Team: Moonwalk to pluto
Position: Stab

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von ekabulat » Mo 20. Feb 2017, 20:06

Ich finde den Link zur Abstimmung nicht... -.-

Kann mir bitte wer einen Link schreiben oder wo der zu finden ist. Danke

Benutzeravatar
Raph
Beiträge: 60
Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:25
Stadt: Bamberg
Team: Jugger Helden Bamberg
Position: Stab

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Raph » Mo 20. Feb 2017, 23:11

https://goo.gl/forms/lotCdDbF8LHWAze42

Das ist der Link aus der Chatbox, der sollte klappen.

leisa
Beiträge: 189
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 19:47
Stadt: Berlin
Team: GAG
Position: Stab
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von leisa » Mi 22. Feb 2017, 17:51

@tobi: genau sowas habe ich mir gewünscht! ich hatte das zuvor nicht aus den vorhergehenden posts lesen können (also dass das hier wirklich nur eine meinungsumfrage ist) (und nachdem ihr beide angedeutet habt, dass das schon vorher so gesagt wurde, bin bin ich den thread hier nochmal durchgegangen, und konnte das auch höchstens verteilt finden)


@gnom: ich finde eure / deine zurückhaltung da extrem lobenswert (und weise)




@pukinn/peter/alle: falls ich jemanden mit dem mischen von inhalt und verfahren auf den sack gegangen bin, tut mir das leid! versuche in zukunft besser zu trennen
"[...] and venge is now officially a ward."


"Kaugummi ist sehr komplex und nicht vertrauenswürdig"
- aus einer Empfehlung der Charité

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1098
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Hintermann

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Pit » Mi 22. Feb 2017, 20:41

Argumente und Meinungen findet man übrigens Hier im Thread von letztem Jahr zuhauf.

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 681
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von {Peter} » Mo 27. Feb 2017, 13:36

Die Abstimmung läuft noch bis (einschließlich) zum 28.02.
Das ist morgen.

Bisherige Beteiligung liegt bei 61% (46/76).
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Antworten

Zurück zu „Liga“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast