Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Bauweisen, Links, Erfahrung und Diskussion. Bitte keine Regeldiskussion hier, derlei gehört in das Regelboard.
Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 331
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Dublin // Blieskastel
Team: Setanta, Keulen Eulen
Position: Kette, Stab.

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von Karuuna » Mi 14. Dez 2016, 13:09

Wie beschrieben - meine Kette ist erst an den Verbindungs-Kettengliedern gerissen, und nach dem Knoten ebenfalls in der Mitte gerissen .

Das Blöde ist nur, dass man die Filamentketten eben nicht reparieren kann, wenn sie in der Mitte reißen..

Tai-Pan
Beiträge: 152
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 09:52

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von Tai-Pan » Do 2. Mär 2017, 19:18

Ich habe eine Frage, die ein bisschen in die Richtung geht von "wir probieren andere Sachen mit Ketten aus". Ich dachte es passt vllt hier, da ich kein eigenes Thread aufmachen wollte.

Ich habe eine Kette jetzt als Experiment gebaut wo die letzte 100cm oder so ein Duschschlauch aus Kunststoff ist anstatt Kette. Ich mags weil es steifer ist als Kette und sich schlechter umwickelt. Nun die Frage: Es ist ein Material, was sich nicht dehnt. Es ist vom Durchmesser her dicker als die Filamentketten und umwickelt relativ schlecht, sodass Stragulationsgefahr kaum vorhanden ist.

Was sagt ihr dazu? Wäre sowas machbar und zulässig?

Benutzeravatar
ChainRunner
Beiträge: 33
Registriert: So 17. Jan 2016, 14:25
Stadt: Erlangen
Team: Jugg-Knights
Position: Kette, Qwik, Stab
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von ChainRunner » Do 2. Mär 2017, 21:13

Hallo,

mein erster Gedanke dabei ist grade: aua!

Regeltechnisch sehe ich da grade - bis auf Sicherheitsbedenken - keine Probleme.

Wie polsterst du den Schlauch denn? Kann mir vorstellen, dass der durch die Steifheit (insbesondere bei kurz gefasster Kette) und ggf. höheres Gewicht eine wesentlich höhere Geschwindigkeit aufbauen kann, als reguläre oder Filamentketten.

Und Masse + zuviel Beschleunigung = mag ich nicht :?

Bin aber mal gespannt, was die anderen dazu schreiben, vielleicht hat da schon jemand Erfahrung in die Richtung.

Viele Grüße
René
Meine aktuellen Jugger-Projekte: http://projekte.jugg-knights.de

Zur Umfrage zum Thema "Trommel-Alternative": http://projekte.jugg-knights.de/?section=drum#interests

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 473
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: TackleTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von ich » Fr 3. Mär 2017, 09:16

Sehe ich auch so: Müsste man mal selbst in der Hand haben um abschließend entscheiden zu können ob das ok ist, aber so bin ich sehr skeptisch...
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 331
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Dublin // Blieskastel
Team: Setanta, Keulen Eulen
Position: Kette, Stab.

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von Karuuna » Fr 3. Mär 2017, 14:01

Also ganz neutral betrachtet kann man das schon machen, solange genügend Polsterung drumherum ist. Die Frage nach dem Gewicht ist allerdings berechtigt - wie viel schwerer ist das Material im Vergleich zur gleichen Länge Gurtband oder Filament?
Zu beachten ist hier, dass natürlich auch weitere Polsterung benötigt wird, die aufgrund von größerem Durchmesser (und größerer Härte) natürlich auch wieder dicker sein muss.


Alles in allem ist es eine Variante, das letzte Stück weniger wickeln zu lassen, was ich erstmal positiv finde. Persönlich würde ich nicht auf einen ganzen Meter für das Material gehen, sondern eher ~20-30cm - somit kann die Kette immer noch um Pompfen/Spieler schwingen und der Ball behält Geschwindigkeit, und man hat nicht so viel extra Gewicht.


Zusatzfrage: Wie hast du den Duschschlauch an beiden Enden befestigt?
Wenn du Bilder von dem Duschschlauch hast, oder z.B. auf Amazon ein vergleichsbares Produkt findest, wäre der Link auch durchaus hilfreich.


Zurück zum Thema vom Thread übrigens: Ich werde demnächst mit mehreren Spielern in meinem Team weitere meiner Gurtband+Stoffüberzug-Ketten bauen, und dabei werde ich auch wieder Bilder machen und der Anleitung einen Teil für diese (meiner Meinung nach deutlich bessere) Bauweise hinzufügen. :)

Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von Pukinn » Fr 3. Mär 2017, 15:16

Karuuna hat geschrieben:Zurück zum Thema vom Thread übrigens: Ich werde demnächst mit mehreren Spielern in meinem Team weitere meiner Gurtband+Stoffüberzug-Ketten bauen, und dabei werde ich auch wieder Bilder machen und der Anleitung einen Teil für diese (meiner Meinung nach deutlich bessere) Bauweise hinzufügen. :)
Wie breites Gurtband nutzt du da, und hast du außer dem Stoff dann noch zusätzliche Polsterung im vorderen Bereich? Ich schwanke gerade zwischen den Varianten
1. breiter Gurt ohne Polsterung
2. nicht ganz so breiter Gurt mit nur vorne Polsterung
3. Dyneema Schnur mit vernachlässigbarem Gewicht und dafür leichter Polsterung auf ganzer Länge

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 473
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: TackleTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von ich » Fr 3. Mär 2017, 16:59

Wie genau soll denn die Polsterung für die Angelsehne aussehen? Das kann ich mir gerade nicht vorstellen. Durch den geringen Durchmesser reibt und beißt die sich doch überall durch, oder nicht? Die Ketten aus "Strick" die ich bisher gesehen habe fand ich alle Kacke, weil sie auch mit Polsterung und trotz geringem Gewicht immer noch eingeschnitten haben (am Gewicht des Balls ändert man ja auch erstmal nix)...
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 331
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Dublin // Blieskastel
Team: Setanta, Keulen Eulen
Position: Kette, Stab.

Re: Filamentketten-Tutorial (Englisch)

Beitrag von Karuuna » Fr 3. Mär 2017, 19:40

Habe gerade nachgemessen - der Gurt hat knapp 2.5cm. Für den vordersten Meter habe ich zusätzlich Kaltwasseriso genommen, bin mir aber nichtmal sicher, ob die wirklich nötig ist. Für die letzten 30cm dann 1-2 Lagen Isomatte - einziges Problem hierbei ist das Abknicken, da die Isomatte dann an der überdehnenden Seite einreißt - etwas Tape hilft hier, aber ich weiß noch nicht, wie lange dies das Problem löst.


Kleiner Nachtrag über bisherige Erfahrungen:
- Gurt ohne Abdeckung geht zwar, die Reibung auf Haut/Handschuhe/Zielen ist allerdings äusserst unangenehm/gefährlich.
- Stoffüberzug: Stoff hängt vom Spielstil ab. Ich verwende derzeit einen sehr reißfesten Stoff, der trotzdem an der Grifffläche langsam aufgibt. Wenn man mit weniger Kraft/Geschwindigkeit spielt, geht sicher auch schwächerer Stoff (Jonas hatte hierfür Softshell vorgeschlagen)
- Selbst mit Stoffüberzug reibt die Kette noch die Haut auf, Handschuhe braucht man also immer noch - wobei dafür dünne Stoffhandschuhe auch ausreichen

Antworten

Zurück zu „Pompfenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast