Jugger Community

Jugger in Deutschland

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 31. Mär 2017, 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Sep 2014, 13:18
Beiträge: 26
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Kette, Läufer, Stab, Schild, ...
Bisher habe ich es als Läufer bezüglich Absprachen so erlebt: Wenn einer um Rücksicht gebeten hat, wurde das gewährt und ansonsten einfach gespielt. Ich finde, dass es funktioniert hat. Bei deutlich körperlichen Differenzen wird durch gesunden Verstand schon Rücksicht genommen. Man lässt sich den Vorteil nicht gänzlich nehmen, aber man nutzt ihn auch nicht auf: "Teufel komm raus mir egal, was mit dem anderen passiert."

Ich gebe aber auch zu, dass ich manchmal eben auch mehr als das eigentlich erlaubte tue. Dann greife ich eben doch noch mal nach dem anderen und habe dann eben nur den Arm gegriffen. Aber eben nur, wen ich in der gleichen Richtung unterwegs bin und ihn damit zu bremsen versuche, nicht, um ihm den Arm auszureißen. Da habe ich mich nicht immer ganz unter Kontrolle. Ich finde die irischen Regeln intuitiver. Und sie würden mich auch mehr dazu motivieren, die Läuferinteraktionen explizit zu üben. Das würde mein Bedürfnis nach Autonomie erfüllen. So versuche ich gegen meine Impulse zu handeln, weil es Regeln gibt, nicht, weil mein Verstand es für angebracht hält (dynamische Grenzen).

Ich fände es gut, wenn es mehrere Läuferrichtlinien gäbe, da man sich dann vorher schneller verständigen kann. Ich habe mir daher vorgenommen, diese Saison vorher zu fragen, ob sie auch irische Regeln spielen würden. Genau so, wie sie sagen können, gib bitte auf mich acht, ich habe ein Bedürfnis nach Sicherheit, was ich gefährdet sehe. Wenn der andere nicht weiß, was irisch ist, dann wäre es mir ohnehin zu unsicher, das ungehemmt zu spielen, weil er vielleicht nicht weiß, worauf er sich da eingelassen hat, nach einer kurzen Erklärung vor dem Spiel. Dann versuche ich lieber weiterhin, die statischen Grenzen nicht zu überschreiten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:44
Beiträge: 220
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Stab, Läufer
Ich gehe gerade größtenteils mit Peter konform.
Auch als Herangehensweise ist sein
Zitat:
Einigt euch* in repräsentanten Grüppchen (Niveau, Zielsetzung) und motiviert Turnierveranstalter ein bis zwei Regeln einmal anzuwenden.
sicherlich der einfachste erste Schritt, um die Regeln anzupassen.
Das Forum halte ich da aktuell nur wichtig, um der Diskussion Präsenz zu geben, da es in unserer kleinen (3) Läuferrunde damals bereits kompliziert war vertretbare Kompromisse zu finden oder Optionen zu formulieren. Macht das also persönlich - kostet halt Zeit.

Möchte ich hervorheben:
Zitat:
Es Spalten sich beim Läufern eben die Geister zwischen 'low profil' (Kleinster Gemeinsamer Nenner, dessen was wir vorfinden) und 'high effort' (Qualitatives Training). Ich persönlich finde beide Wege begehbar; nur zusammen kann man sie nicht gehen. Je nach dem, wie man sich entscheidet, wird für den Einen oder den Anderen mehr drin sein. Jeden der weiss was er will, kommt wohl um den Moment der Lobbyarbeit nicht herum, wenn er was verändern möchte. Der Rest lässt euch bisher da ja freie Hand (=/= Unterstützung).


WIr hatten damals mehrfach über die Absprache der Läufer vor dem Spiel diskutiert.
Mein Problem damit war, dass hier praktisch weiche Regeln geschaffen werden. das ist keine Grundlage, auf der Schiedsrichter Entscheidungen treffen können wenn sich die Läufer nach einem Crash doch mal uneinig sind.

Auch die Anwendung zweier Regeloptionen (bspw. Irisch/Deutsch) wurde diskutiert.
Ich fand das theoretisch sinnvoll - allerdings gab/gibt es bei den Läufern soviele Definitionslücken, dass es illusorisch war die alle sinnvoll und einvernehmlich zu schließen und gleichzeitig noch einen Alternativ-Regelsatz zu erstellen und für die Community nutzbar zu machen.
Zusätzlich hat sich hier die Frage gestellt wie festgelegt wird nach welcher Option gespielt wird (wenn nicht für das ganze Turnier).
Einigen sich die Läufer? Super!
Können sie sich nicht einigen? Dann immer die "low profile"/"safety first" Option? Vermutlich beschränkt die Option einen Läufer mehr als den anderen wodurch es hier nichtmehr unbedingt um die Frage nach der gewünschten Spielweise geht, sondern bereits um taktische Fragen: "Welcher Läufer verliert weniger durch die Einschränkungen?"

Ich denke es führt kein Weg daran vorbei, dass ihr die Arbeit von damals in kleinen Schritten weiterführt. Setzt euch zusammen und lasst die Eierköpfe rauchen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de