Jugger Community

Jugger in Deutschland

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2012, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 17:39
Beiträge: 276
Position: Kindermädchen
Aus anderen Foren kenne ich solche Threads, daher mache ich hier auch mal einen auf.

Meine erste Frage, in der neuen Regelabstimmung, unabhängig der Wahlmöglichkeiten besagt, dass die Schlagfläche/wasauchimmer bei moderatem Druck nicht mehr erfühlbar sein darf. Setzt das dann die 3cm außer Kraft die in den Anleitungen steht?
Ich habe schon ein paar Pompfen gesehen die wesentlich weniger Polsterung hatten als meine mit 3cm und da konnte man es auch nicht erfühlen.

_________________
This man doesn't age. He just gets angrier.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2012, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:43
Beiträge: 557
Stadt: Darmstadt
Team: Pink Pain
Position: Stab
In den regeln steht übrigens auch 2,5 cm (was bei normaler Rohriso locker ausreicht um auch bei starkem Daumendruck keinen Kernstab zu spüren) - wie die 3cm sind es sogenannte "Hausregel". Bei den meisten Turnieren wird es aber so gehandhabt als wären die 2,5 cm das "offizielle" Minimum für die Schlagflächenpolsterung.

Ich gehe mal davon aus, das die 2,5 cm als Minimum für die Schlagflächen bestehen bleiben. Das mit dem Daumendruck ist aber insbesondere dahingehend wichtig, dass das Polsterungsmaterial nicht vorgeschrieben ist. Wenn man nun anstelle von Rohriso Nackenrollenschaumstoff nehmen würde, dann wäre selbst bei 5cm Polsterung noch der Kernstab zu spüren. Andererseits wäre es unschön wenn nun jemand mit 1cm "Polsterung" käme mit der Begründung, dass die Polsterung so hart ist, dass man den Kernstab nicht spüren kann.

Es ist somit in meinen Augen v.a. eine Hilfestellung bei der Wahl einer geeigneten Polsterung. Darüber hinaus entspricht es auch der gelebten Praxis auf Turnieren Pompfen auszusortieren die zwar dick genug gepolstert sind, aber bereits "zu weich geklopft".

=> Die Kombination 2,5 cm (für Schlagflächen) und die Daumendruckregel ergänzen sich gegenseitig.

_________________
Sebastian | Pink Pain | Darmstadt

Schwört auf leichte Bambuspompfen! - ok, mein GFK-Rohr-Stab mit 660 Gramm ist auch in Ordnung... ^^


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2012, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mai 2009, 22:26
Beiträge: 473
Wohnort: Berlin
Stadt: Berlin
Team: GrenzdebileAltersschwacheGreis
Position: Kanonenfutter
Ich bin gerade wenig begeistert von diesem Thread:
1. Kenne ich diese Threads auch aus anderen Foren. Spätestens nach xy Seiten und x verschiedenen Themen und y verschiedenen Leuten die auf x verschiedene Themen antworten, wird dieser Thread absolut undurchsichtig und niemand wird sich mehr zurecht oder geschweige den seine Antwort wiederfinden.

2. Wird sich hier Gedanken um ungelegte Eier gemacht. Haltet doch einfach mal noch zwei oder drei Wochen die Füße still, bis Hahn und Uhu die Abstimmungen eingearbeitet haben. Dann kann man nämlich solche Fragen diskutieren. Vorher wird es nämlich aus einer kurzen Antwort eine lange Vermutung.

3. Wenn Ihr Regeln wie 3 cm oder 2,5 cm Polsterstärke zitiert, dann tut Euch und uns den gefallen und zitiert den entsprechenden Abschnitt des Regelwerks gleich mit. Warum? Bei der Gelegenheit kann man nämlich den Originaltext des Regelwerks gleich auch noch mal durchlesen. Da da meistens (jedenfalls geht es mir immer so) eine andere Formulierung drin steht als man im Kopf hat, erklären sich unglaublich viele Fragen von selbst.
In diesem konkretem Fall, wo steht die Polsterstärkendicke im Regelwerk, ich habe es nicht gefunden.

So das waren meine 3 Worte zum Son...ach ne Dienstag. Der Tonfall ist meine morgenmuffeligkeit geschuldet und soll niemanden persönlich angreifen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2012, 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:43
Beiträge: 557
Stadt: Darmstadt
Team: Pink Pain
Position: Stab
Raymond hat geschrieben:
In diesem konkretem Fall, wo steht die Polsterstärkendicke im Regelwerk, ich habe es nicht gefunden.


Unter Kapitel 9 - "Alle Optionen". Es handelt sich (worauf ich ja auch extra hingewiesen habe) nur um Hausregeln/Optionen. Damit ist die Polsterdicke nicht Bestandteil der offiziellen Regeln, auch wenn es in der Praxis oft so gehandhabt wird.

_________________
Sebastian | Pink Pain | Darmstadt

Schwört auf leichte Bambuspompfen! - ok, mein GFK-Rohr-Stab mit 660 Gramm ist auch in Ordnung... ^^


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2012, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mai 2009, 22:26
Beiträge: 473
Wohnort: Berlin
Stadt: Berlin
Team: GrenzdebileAltersschwacheGreis
Position: Kanonenfutter
Da werde ich Opfer meine eigenen Kritik, unschön!
Danke Antragon, für das Korrigieren und eine extra Entschuldigung meinerseits an Dich.

Wenn das also optionale bzw. regionale Regeln (Hausregeln) sind, dann lieber Timba bleibt Dir nichts anderes übrig als Dich mit Deiner Frage an die jeweiligen Städte zu wenden. In diesem Fall Berlin bzw. Saarbrücken.
Aber um auf Deine Frage zu antworten, solange wir in B. nicht zu einem anderen Ergebnis kommen, stehen als Berliner Hausregel die 2,5 cm Polsterstärke erstmal fest.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 21:53 
Offline

Registriert: Mi 13. Nov 2013, 10:52
Beiträge: 148
Wir hatten heute die Situation, dass ein pinnender Q-Tipp Spieler auch einen Schildspieler unten halten wollte, dadurch dass er mit einem End den ersten Spieler pinnt und mit dem anderen End ein Stich auf dem Schulter des Schildspielers bereit gehalten hat (damit, wenn der Schildspieler sich bewegt, er gleich zustechen könne). Der Schildspieler bewegte seinen Schild von seiner Seite zu einer Position die den Stich blockieren wurde. Dürfte er das?

Ich war dafür, dass das Schild an der Seite, quasi nutzlos in einer Position, bleiben muss. Andere Spieler haben es nicht besser wenn sie mit so einer Situation konfrontiert sind, und es fühlte sich extrem umfair, dass er seinen Schild benutzen könnte während dem er eigentlich "aus dem Spiel" war.

Was meint ihr? Gibt es irgendwo Vorschriften für den Schildspieler was er mit seinem Schild machen darf oder nicht wenn er ab ist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Jan 2014, 12:19
Beiträge: 57
Wohnort: Schweden/Berlin
Stadt: Bequemes Nest
Team: Deadly Wings of Steeel ExileF.
Position: Schild, Popcorn, Feder
Ooooooh Gott. Er darf halt keine Aktion machen, also vor dem Aufstehen parieren. Wo er seinen Schild hält, wärhend er sitzt ... das führt zum 10 000Seiten-Almanach, und an dem verdienen nur die Anwälte ... Daß man den Schild nicht auf den Kopf oder über die andere Schulter legt, das sollte ein Schiri im Rahmen seiner Auslegungskompetenz erkennen und anmahnen.

EDIT Es ist ja eine Aktion; das "auf den Boden legen" der Pompfen kann auf "auf den Boden stellen" des Schildes übertragen werden.
Eine Paradeaktion im Aufstehen ist selbstverständlich ebenso regelkonform wie ein Angriffschlag mit der Pompfe im Aufstehen nach Berliner Abknieregel.

Habe meine Sicht der Sache mal in Uhus Regelkommentar mit aufgenommen.

_________________
Der Uhu im Popcornmodus, ohne Moderatorenschnickschnack. Oder wenn ihm der Kragen platzt.


Zuletzt geändert von Rollin' Uhu am Di 25. Mär 2014, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Mär 2014, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jan 2014, 23:22
Beiträge: 84
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Tim, Q-Tip, Hobby-Kette
Ich wüsste nicht warum das verboten sein sollte. Andere Pompfer dürfen sich ja auch, soweit ich weiß, beim abknien ihre Pompfen "zurechtrücken", sodass sie die Pompfe beim aufstehen nur noch greifen müssen und dann sofort schlagen/stechen und blocken können. Euer Schildspieler hat, wenn ich das richtig verstehe, nichts anderes gemacht. Ist halt ein Vorteil, den der Schild gegenüber anderen Pompfen hat.

_________________
Er...ist der eine der immmer macht...der immer macht der immer macht der immer macht... :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Mär 2014, 00:46 
Offline

Registriert: Fr 24. Jun 2011, 19:28
Beiträge: 197
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo X
Position: Läufer
Aus dem Regelwerk:
Zitat:
6.4.2 Wie knie ich mich hin
[...]
2. Die Pompfe ist flach auf den Boden zu legen. Sie darf nicht auf dem Fuß oder Schenkel
abgelegt werden, da sie so eine Stolperfalle wäre

Das in Verbindung mit
Zitat:
1.2 Pompfe/Pompfer
Pompfe ist der Oberbegriff für die beim Jugger verwendeten gepolsterten Spielgeräte.
würde dem Wortlaut der Regeln nach meinem Dafürhalten fordern, dass beim Abknien der Schild ebenfalls auf den Boden zu legen ist. Macht in der Praxis natürlich überhaupt keinen Sinn. Den Schild aber gezielt zwischen "Stichzielzone" und Pompfe bereits beim Abknien zu bewegen halte ich aber genauso wenig für zulässig.
Ergo: Der Wortlaut der Regeln sagt (mMn), dass es verboten ist, der Sinngehalt ebenfalls (wenn auch auf andere Weise). Die Schildhand zu wechseln, den Schild wie von Tai-Pan beschrieben "unten zu halten" und dann im Aufstehen zum Block hochzureißen, halte ich hingegen für zulässig.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Apr 2014, 08:42 
Offline

Registriert: Mi 9. Mär 2011, 03:28
Beiträge: 178
Stadt: Berlin
Team: Sonnenwende
Position: Kurzpompfe/Schild
Zitat:
2. Die Pompfe ist flach auf den Boden zu legen. Sie darf nicht auf dem Fuß oder Schenkel
abgelegt werden, da sie so eine Stolperfalle wäre


Hier wird doch gleich die rein Gramatikalische Interpretation zurechtgerückt und es kommt die Teleologische Auslegung zu tage:

Sinn und Zweck der Regel ist es Verletzungen durch das Elemenieren von Stolperfallen zu verhindern. Es geht um einen Sicherheits- und keinen spielerischen Aspekt.
Zumal eine rein Gramatikalische auslegung hier ganz offensichtlich nicht weiter hilft - ich hab jedenfalls noch KEINEN Schildspieler gesehen der sein Schild FLACH auf den Boden legt. :o

Meiner Meinung ist es im Rahmen der entscheidenden Teleologischen Auslegung deswegen deutlich dass dieses Verhalten eben nicht verboten ist.

----

Ich würde dem Schildspieler jegliche Schildstellung erlauben AUSSER wenn es zu einer gefährlichen Haltung führt (schild quer mitten in den Raum halten) ODER er dadurch aktive Pompfen oder Spieler wirklich wesentlich beeinflusst/bewegt/verschiebt (gedanke des "nicht in das spiel eingreifens").


Schildspieler SIND im aufstehen eben stark. Dann muss man sie im zweifel eher besser unter kontrolle halten und vielleicht den pin direkt auf sie setzen und den anderen sitzenden pompfer nur in stechdistanz halten.
Genau das macht doch taktisches spiel aus - das eben nicht alle Spieler gleich zu behandeln sind weil sie eben verschiedene stärken und schwächen haben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de