Jugger Community

Jugger in Deutschland

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Antrag: Redigierung des Regelwerkes
BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Nov 2008, 00:56
Beiträge: 942
Wohnort: Hamburg
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Liebe Juggergemeinde,
in den letzten Jahren hat sich immer wieder gezeigt, daß das aktuelle Regelwerk zuviel Raum zu unterschiedlichen
Auslegungen lässt. Gerade Neueinsteiger tun sich hier schwer.
Durch die letzten Regeländerungen der Community ist das Regelwerk unübersichtlich geworden; zudem existieren
Redundanzen, einige Passagen scheinen widersprüchliche Schlüsse zu Folge zu haben etc.

Um unnötige Diskussionen für die Zukunft einzuschränken wäre eine Durchsicht des Regelwerkes von Nöten.
Achtung: es sollen keine Regeländerungen vorgenommen werden. Notwendig wäre es :
- strittige Passagen klar zu formulieren,
- widersprüchliche Passagen in Einklang zu bringen,
- die Übersicht besser zu gestalten,
- den Inhalt zu straffen,
- gängige Spielpraktiken zu berücksichtigen.
Auch der stetig steigende Inhalt sorgt für vermehrte Unübersichtlichkeit. Ein kommentiertes Regelwerk wie der Vorschlag
von Ruben / Uhu erscheint aus meiner Sicht sinniger.

Ich denke man müsste eine Arbeitsgruppe von 3 oder 5 Leuten einsetzen und diese dann gewähren lassen.
Das bedeutet seitens der Gemeinschaft natürlich ein gehöriges Maß an Vertrauen. Aber ganz Basisdemokratisch werden
wir den Regelwust nicht sortiert kriegen.
Das ist ein undankbarer Job. Diese Arbeitsgruppe wird garantiert von allen Seiten auf die Mütze kriegen da immer irgendwer
mit irgendwas nicht einverstanden ist. Bezahlt wird es auch nicht :).

Zum Procedere (Vorschlag):
Das kann man ja ähnlich wie die Wahl zum Ligarat handhaben. Macht am wenigsten Verwaltungsaufwand.

_________________
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Nov 2008, 18:02
Beiträge: 1307
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JärnfalkarSverige
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Interessante Idee. Das Ergebnis sollte dann m. E. ähnlich wie bei den Regelwerks-Wahlen abgestimmt werden, um die Legitimation der Gemeinschaft zu haben. Und das Procedere der Wahl (stimmt Beff) Findung der Bearbeiter müsste sehr weitsichtig entwickelt werden (bspw. mit einer bestätigenden Abstimmung o. dgl.), nicht daß es da zu Mißstimmung wie in anderen Fällen kommt.

Es sollte von vorneherein bei der Erarbeitung Form darauf geachtet werden, daß weitere Regelklärungen nicht erneut zur Verkomplizierung/zu Redundanzen führen werden.

zudem würde ich vorschlagen, die im Forum aufgetauchten Regelfragen vor Arbeitsbeginn in einer dritten großen Regelabstimmung zu klären, um das schonmal konkret einarbeiten zu können.

In Schweden versuche ich übrigens erstmal nur mit der einseitigen Zusammenfassung hinzukommen ... mal sehen, ob und wie lange das hält, insbesondere wenn sich Teams ganz selbst bilden .

_________________
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Kommentar zum Regelwerk 2012 > Der Uhu auf Twitter <


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Jan 2009, 04:47
Beiträge: 875
Wohnort: Dortmund
Stadt: Lippstadt
Team: J-Team
Position: Stab
Wie ihr wisst (und ich hoffe, dass ich damit nicht wieder alte Wunden aufreiße), gibt es in NRW ein Regelwerk mit Kommentaren... ich habe mal versucht, das auseinander zu pflücken und die Kommentare als Addendum zu verfassen...
Wäre vielleicht ne brauchbare Ausgangssituation...

_________________
Fan des Jugger-Lippstadt e.V.
BÄM!-Shop für alle, die uns mochten :)
Forum der Lippstädter Jugger ist HIER zu finden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Feb 2009, 21:10
Beiträge: 2735
Team: Zonenkinder Jena
Position: Q-Tip
Da ich weiterhin glaube, dass "Freiwillige" nicht durch Wahlen bestimmt werden können, sondern sich in dem Fall (weil es eben ein riesiger Berg Arbeit wäre, für den die Community zumindest nicht geschlossen dankbar sein wird) tatsächlich hoffentlich genügend Freiwillige melden, hier schonmal ein Anfang:

Ich vermelde schonmal eine freiwillige Jenaer Germanistin, die unheimlich Spaß an Formulierungsoptimierung hat. Sie juggert auch seit einem knappen Jahr und würde gerne an einer Redigierung des Regelwerks mitarbeiten.

EDIT: Das Wort heißt "Jenaer" -.-

_________________
ZK 2497! - RE 3652! - XE 34! - HH 197358! ...


Zuletzt geändert von Beff am Do 24. Jan 2013, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 13:20
Beiträge: 1181
Stadt: Jena
Team: Zonenzwerge/-kinder/
Position: K&J-Trainer, Trainertrainer, Promo
Da ich auch daran interessirt bin, dass das Regelwerk sich eindeutiger lessenläst, würde ich auch ab mitte Februar meine Arbeitsgraft anbieten.
Ich bin auch dafür das eventuelle Regeländerungen abgesümmt werden und dann gleich mit eingearbeitet werden können.

_________________

Token = Spielstein = Simon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Jan 2013, 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Nov 2008, 18:02
Beiträge: 1307
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JärnfalkarSverige
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Beff hat geschrieben:
Da ich weiterhin glaube, dass "Freiwillige" nicht durch Wahlen bestimmt werden können


Upps, missverständlich formuliert. Bestimmt werden können sie natürlich nicht, eher ggf. abgestimmt. Sollte halt darauf geachtet werden, daß auf irgend eine Weise möglicher Kritik oder möglichen Argumenten für separate, eigene Regelwerke (gar nicht unrealistisch, daß derlei kommt, fürchte ich) gleich die Spitze genommen wird, wie sie schon in anderen Fällen kam. Immerhin handelt es sich um das grundlegende Regelwerk, das bislang von wohl allen und seien sie noch so verschiedenen Parteien getragen wird.

@Hahn, wie ist Deine Meinung?


Guardian hat geschrieben:
(und ich hoffe, dass ich damit nicht wieder alte Wunden aufreiße), gibt es in NRW ein Regelwerk


*piekts* Du meinst doch nicht etwa das ultraseriösestiste Aller Regelwerke? Sorry das mußte sein :applaus:

_________________
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Kommentar zum Regelwerk 2012 > Der Uhu auf Twitter <


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2013, 01:29 
Offline

Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Beiträge: 1829
Wohnort: Jena
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Hallo alle zusammen.
Beff erwähnte mich bereits und um zu zeigen, dass ich existiere und nach wie vor gerne Texte redigiere, wollte ich mich kurz vorstellen: Johanna (23), bei den Zonenkindern seit Sommer 2012, Germanistin und Altphilologin. Ich würde mich freuen endlich einmal das berühmt-berüchtigte Regelwerk in die Finger zu bekommen und damit 'Büchernörgele' zu spielen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25. Jan 2013, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Feb 2009, 11:45
Beiträge: 160
Stadt: HD
Team: Hobbiz
Position: Stab, Schild auch mal Kette
Salü zusammen,
So eine Komission finde ich unter folgenden Voraussetzungen ok:

    Wir müssen hier einen glasklaren Arbeitsauftrag gemeinsam erstellen. Es dürfen strikt KEINE inhaltlichen Regeländerungen vorgenommen werden, daher habe ich Probleme mit den Punkten "strittige Passagen klären" und "widersprüchliche Passagen in Einklang bringen". Das obliegt meiner Meinung nach der Gemeinschaft.
    So eine Kommission könnte aber diese Punkte herausarbeiten und in einen abstimmungsfähigen Zustand bringen. Das wäre unheimlich hilfreich. Dann können wir diese Punkte nächstes jahr abstimmen und die werden dann nachträglich noch eingearbeitet.

    Die Optimierung ist an einen verbindlichen Abgabetermin gebunden, damit das nicht endlos geht. Sollte also am besten im Dezember fertig sein.

    Das Ergebnis der Arbeit wird am Ende am Stück von allen abgestimmt. Alles oder nichts. Anders geht es nicht. Damit diese Abstimmung nicht scheitert wäre es sinnvoll das Ergebnis nicht als Überaschungspaket zur Abstimmung auf den Tisch zu schmeissen, sondern schon vorher mal zu zeigen, was man macht. Wär doch schade um die Mühe.

    Meiner Erfahrung nach sind drei Leute eine gute Anzahl, um produktiv zu arbeiten.

    Es handelt sich um eine einmalige Sache, keine Dauereinrichtung.

Wer machts?
Da es wirklich wichtig ist, dass das kompetente Leute machen (Sonst kann das nämlich richtig nach hinten losgehen, glaubt mir, hab ich schon erlebt), genügt ein schlichtes "sich melden und dabeisein" meiner Meinung nach nicht. Können wir vielleicht etwas in der Art machen, das diese Leute von anderen vorgeschlagen werden müssen, je mehr sie supporten desto besser, sich selbst auch kurz vorstellen (Ungefähr so wie jetzt Johanna), und das bei gut begründetem Veto(s) auch jemand ausgeschlossen werden kann, oder freiwillig merkt dass es vl. nicht passt? Alles möglichst kooperativ und vernünftig? Ohne taktieren und große Emotionen? Ick träum wohl wa.

Und wie gesagt: Drei genügen vollkommen.

Viele Grüße
hahn

_________________
###hobbitz###
>>> Silver Horde <<<<


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2013, 04:06 
Offline

Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Beiträge: 1829
Wohnort: Jena
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
So, wie ich das Projekt bislang vorgestellt bekommen habe, geht es vor allem um eine rein sprachliche Reinemacherei, d.h. keine inhaltliche Änderung, sondern eine Vereinheitlichung der Doppelungen und einfache Formulierung des Wesentlichen, also reine Textarbeit. Meine Rolle als Sprachkennerin würde ich auch nur so verstehen, was sich gut trifft, da ich mir nicht anmaße, die Regeln (gut) zu kennen. Wohl würde ich mich damit fühlen, wenn Leute, die das Regelwerk und die inhärenten Absichten gut kennen, mit jemandem, der bloß auf die perfekte Formulierung schaut, zusammen arbeiten würden. So kommt sicher das (objektiv) beste Ergebnis raus.

Die Deadline finde ich absolut notwendig, genauso wie das 'Zwischendurchreinreichen' von Zwischenergebnissen. Sonst lässt man Dinge schleifen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 26. Jan 2013, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 2. Jan 2009, 04:47
Beiträge: 875
Wohnort: Dortmund
Stadt: Lippstadt
Team: J-Team
Position: Stab
Statler hat geschrieben:
Das Ergebnis der Arbeit wird am Ende am Stück von allen abgestimmt. Alles oder nichts.

Nur zum Verständnis: Warum ist das ein Vorteil, bzw vernünftiger es am Stück zu machen? Wäre das nicht auch schade um die Arbeit?

_________________
Fan des Jugger-Lippstadt e.V.
BÄM!-Shop für alle, die uns mochten :)
Forum der Lippstädter Jugger ist HIER zu finden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de