Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Diskussionen um das Regelwerk
Jeanlucmonkey
Beiträge: 18
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 19:48
Stadt: Liebenscheid (nähe Siegen)
Team: Die Kuhdorf-Vereinigung
Position: Stab
Wohnort: Liebenscheid
Kontaktdaten:

Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Jeanlucmonkey » Do 2. Okt 2014, 09:15

Hallo,

wir hatten letztes Training folgende Situation und waren uns uneins, was richtig ist:

Die Spieler laufen ganz normal aufeinander zu. Die Kette startet einen Schwung auf unsere Antikette. Diese fängt die Kette aber nicht, sondern lenkt sie leicht ab und sie fliegt (mit leicht veränderter Flugbahn und etwas mehr Schwung) weiter.
Diese fliegende Kette trifft nun zwei Mitspieler des Kettenspielers.

Nun die Frage: Unser Kettenspieler hat gesagt die beiden sind nicht ab, denn ER hat die Kette nicht geschwungen (weil die Antikette ja die Flugbahn und die Geschwindigkeit verändert hat). Unsere Antikette war der Meinung, das die beiden Teamtreffer reguläre Treffer sind, da der Kettenspieler normal geschwungen hat (also nicht den Ball geworfen oder ähnliches).

Was sagt ihr dazu ?

Meine Idee war folgende: Wenn das verändern des Schwungs des Kettenspielers dessen Treffer ungültig macht, dann kann die Kette ja niemanden mehr treffen, der vorher am Ball war... oder ?
Wir sind ausm' Kuhdorf!!!

Muhhh!

Benutzeravatar
Antragon
Beiträge: 557
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:43
Stadt: Darmstadt
Team: Pink Pain
Position: Stab
Kontaktdaten:

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Antragon » Do 2. Okt 2014, 09:28

Das ist die klassische "Looping Louie" Technik... :-D Die wird eigentlich immer als Treffer gewertet, da der primäre Schwung der Kette vom Kettenmann kommt.

Allerdings ist es mittlerweile eh so, dass fast alle Kettentreffer akzeptiert werden, solange die Kette weder gefangen noch geworfen wurde - also auch z.B. Abpraller mit deutlichem Richtungswechsel.

Im Zweifel geh einfach runter wenn dich der Kettenball berührt. Das sorgt für weniger Diskussion und somit entspannteres Spielen.
Sebastian | Pink Pain | Darmstadt

Schwört auf leichte Bambuspompfen! - ok, mein GFK-Rohr-Stab mit 660 Gramm ist auch in Ordnung... ^^

Jeanlucmonkey
Beiträge: 18
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 19:48
Stadt: Liebenscheid (nähe Siegen)
Team: Die Kuhdorf-Vereinigung
Position: Stab
Wohnort: Liebenscheid
Kontaktdaten:

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Jeanlucmonkey » Do 2. Okt 2014, 09:31

Danke für die schnelle Antwort - hatte ich mir schon gedacht ^^

Werds mir merken und im nächsten Training klarstellen. :schreiber:
Wir sind ausm' Kuhdorf!!!

Muhhh!

Benutzeravatar
Nocterus
Beiträge: 159
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:32
Stadt: keine
Team: keins
Position: Stab - Antikette
Wohnort: Düsseldorf

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Nocterus » Do 2. Okt 2014, 09:39

Hab ich ja gesagt dass sowas Treffer ist im Normalfall :-)
Lahnveilchen Gießen auf Facebook
Jugger in Gießen (FB Gruppe)

Bisherige Performances:
Lahnveilchen Gießen, Gossenhauer, Bavarian Mayhem, Dropkick Cologne

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1315
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JärnfalkarSverige
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Ein Uhu » Do 2. Okt 2014, 10:01

Antragon hat geschrieben:Das ist die klassische "Looping Louie" Technik... :-D Die wird eigentlich immer als Treffer gewertet, da der primäre Schwung der Kette vom Kettenmann kommt.

Allerdings ist es mittlerweile eh so, dass fast alle Kettentreffer akzeptiert werden, solange die Kette weder gefangen noch geworfen wurde - also auch z.B. Abpraller mit deutlichem Richtungswechsel.

Im Zweifel geh einfach runter wenn dich der Kettenball berührt. Das sorgt für weniger Diskussion und somit entspannteres Spielen.

Ausgezeichnet, das kommt in den Regel-Kommentar. Ist ja eine beliebte Frage.
Außerdem sollte das als Regeländerungsvorschlag formuliert in die nächste Regelabstimmung eingegeben werden.
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Kommentar zum Regelwerk 2012 > Der Uhu auf Twitter <

Benutzeravatar
Lemjok
Beiträge: 373
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 22:50
Stadt: Berlin/ Rostock
Team: Falco Jugger
Position: "Hatte ich dich nicht?"

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Lemjok » So 16. Nov 2014, 16:35

Was ist, wenn der Läufer die Kette greift und schwingt, und sein Kettenspieler ab/nicht ab ist?
Meine Pompfe ist wichtiger als Deutschland.

Yannick
Beiträge: 104
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Q-Tip

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Yannick » So 16. Nov 2014, 16:42

:spam: Dann bildet die Schlaufe eine geschlossene Form um die Hand des Läufers und er ist ab.
Ach. Hand, Arm. Das sind doch bürgerliche Kategorien.

Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 119
Registriert: Di 11. Feb 2014, 19:14
Stadt: Münster
Team: Schergen von Monasteria
Position: Stab, Kette
Wohnort: Münster

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Julius » So 16. Nov 2014, 21:07

Im beschriebenen Fall wären beide Teammitglieder getroffen und 8 Steine ab, da der Schwung der Kette wurde ja nur verlängert.
Voraussetzung ist jedoch, dass die Kette bei beiden Treffern noch im Schwung war.

Meiner Auffassung nach ist der Schwung einer Kette erst beendet,
  1. wenn die Kette ruht oder
  2. gefangen wurde.
Mit Fangen ist gemeint, dass die Kette eine geschlossene Form um eine Pompfe oder einen anderen Spieler bildet.

Ich hoffe, dass Ihr damit auch zukünftige Streitfragen in solchen Situationen klären könnt.

Benutzeravatar
Nocterus
Beiträge: 159
Registriert: Do 31. Jul 2014, 13:32
Stadt: keine
Team: keins
Position: Stab - Antikette
Wohnort: Düsseldorf

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Nocterus » Mo 17. Nov 2014, 20:23

Ich finde Julius 2 Punkte-Definition sehr gut!
Lahnveilchen Gießen auf Facebook
Jugger in Gießen (FB Gruppe)

Bisherige Performances:
Lahnveilchen Gießen, Gossenhauer, Bavarian Mayhem, Dropkick Cologne

Benutzeravatar
Greed
Beiträge: 325
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 19:00
Stadt: Bonn
Team: Flying Juggmen
Position: Stab, Läufer, Kette
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Muss die Kette vom "Kettenmann" geschwungen werden ?

Beitrag von Greed » Mo 17. Nov 2014, 22:36

Das die Argumentation mit "Aber ist ja nicht mehr mein Schwung wurde von Gegner beeinflußt" nicht sinnvoll ist, erschließt sich schon daher, dass wenn man einmal nachdenkt, jeder Blockversuch, der die Kette irgendwie berührt, verändert die Schwungrichtung der Kette. Wenn das dann nicht mehr zählen würde, würde jeder Block der die Kette berührt, egal ob danach noch das eigentlich Ziel getroffen wird oder nicht, kein Treffer mehr sein.

;)

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast