Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 334
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Dublin // Blieskastel
Team: Setanta, Keulen Eulen
Position: Kette, Stab.

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von Karuuna » Do 29. Sep 2016, 13:26

Die wichtigen Fragen wären :

- wäre das mit einer Gliederkette auch passiert?
- war die Kette am letzten halben Meter extra gepolstert? (man könnte einen Mindestdurchmesser für diesen Teil festlegen..)

Benutzeravatar
Tino
Beiträge: 38
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 13:56
Stadt: Frankfurt (Oder)
Team: Blue Fangs
Position: Kette, Stab

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von Tino » Sa 1. Okt 2016, 12:56

Hallöchen,

ich spiele seit ca. einem Monat eine Gurtbandkette und sowohl ich, als auch meine Mitspieler/Gegenspieler sind sehr davon angetan. Alles zum Thema Sicherheit wurde bereits gesagt und ich kann da meinen Vorrednern nur zustimmen. Sie ist leichter, sicherer und kostengünstiger, als die Nylonketten.

Zum Thema "Würggefahr": Meine "kette" habe ich so gebaut, dass das Thema auch abgehakt ist. in meinem Gurtband, habe ich im ersten Meter kleine längliche Holzstücke eingearbeitet und von außen gepolstert. Damit hat sie die selben Wickeleigenschaften, wie eine normale Nylongkette.

Also ich geb das Ding nicht mehr aus der Hand :D

Grüße aus dem Osten!
Blue Fangs: https://www.facebook.com/pages/Blue-Fan ... 4288896206 Die Reißzähne des Ostens!

"be efficient, be fast" -Jugger-

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1281
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von Gnom » Sa 1. Okt 2016, 14:27

Kann man diesen Thread das als Wunsch verstehen, die Gurt/Filamentkette im Regelwerk einzuführen?

Wenn ja, dann würde uns Regelhütern Vorschläge zur konkreten Umsetzung aus dem Kreis der Befürworter und eine Diskussionsthread darüber entgegenkommen. Ebenso einen potentiellen Einführungsprozess beschleunigen (Siehe Regelstrukturen). ;)

Cheers,

Felix

Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 334
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Dublin // Blieskastel
Team: Setanta, Keulen Eulen
Position: Kette, Stab.

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von Karuuna » Sa 1. Okt 2016, 16:58

Laut Becko's anschaulicher Regelinterpretation sind Filamentketten ja derzeit nicht verboten, deswegen bin ich mir nicht sicher, inwieweit eine Regelabstimmung notwendig ist.

Bevor man zu konkreten Vorschlägen übergeht, müssten meiner Meinung nach noch tatsächliche Praxistests her - zum Beispiel über die Wickeleigenschaften, hierfür könnte ich mir vorstellen, dass ein Mindestdurchmesser wie bei Pompfen nötig ist (auch wenn dieser, durch die allgemeine Band-Form schon wieder schwierig wird).

Ich persönlich denke auch, dass sich die standard-Bauart noch ein wenig ändern wird - Filamentband ist interessant, aber noch nicht ideal. Ich würde hier den kreativen Köpfen erstmal weitere Zeit zum Testen und Basteln lassen.

Becko
Beiträge: 759
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 22:58
Stadt: Lübeck (ehemals Jena)
Team: Blutgrätsche (Ex-Zonenkind)
Position: Läufer/Stab/Trainer/großer Vorsitzender

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von Becko » Sa 1. Okt 2016, 20:51

Naja, was ich da gemacht habe sind zwei Auslegungen einer Regel. Beide sind valide, auch wenn uns die zweite eher glücklich macht. Daher sollte nach meiner Meinung schon eine Anpassung des Regeltextes statt finden - um verschiedene Auslegungen zu verhindern, so dass ein Jugger gespielt wird (es ist jetzt auch nach dem Regeltext vollkommen valide für einen Turnierausrichter nur konventionelle Ketten zuzulassen).

Ob das unbedingt im aktuellen Abstimmungsturnus geschehen muss kann ich nicht sagen. Das Thema mit den Filamentketten ist doch noch recht neu und die Erfahrung vielleicht noch nicht ausreichend um es endgültig zu bewerten.

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 669
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. Die Leere Menge
Position: Qwik -> Kette

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von {Peter} » So 9. Okt 2016, 11:54

Gnom hat geschrieben:Kann man diesen Thread das als Wunsch verstehen, die Gurt/Filamentkette im Regelwerk einzuführen?

Wenn ja, dann würde uns Regelhütern Vorschläge zur konkreten Umsetzung aus dem Kreis der Befürworter und eine Diskussionsthread darüber entgegenkommen. Ebenso einen potentiellen Einführungsprozess beschleunigen (Siehe Regelstrukturen). ;)

Cheers,

Felix
Das Thema ist ja noch sehr jung.
Ich würde gerne diese Ketten für ein (weiteres) Jahr in der Praxis sehen, bevor man hier das in unsere Regelsteintafeln meißelt. Grds. ist es ja auch kaum nötig hier etwas zu verändern, da es mind. eine Interpretationsoption gibt, die nichts gegen diese Ketten sagt. Selbst wenn es nicht die "übliche" Interpretation ist.

Ich sehe diesen Thread eher als Sensibilisierung für Turnierausrichter sich im Vorfeld eine Meinung hierzu bilden zu können und eventuell diese Art Ketten auf ihren Turnieren nicht explizit zu verbieten etc.

Wenn so die Akzeptanz gewachsen ist, dann macht sich eine Regeländerung eventuell eh obsolet.
Denn eine Regelanpassung verhindert am Ende auch nicht, dass "ich" als "Turnierausrichter" die Kette qua Hausregel immernoch verbieten kann. Von daher ist das geschriebene Wort hier weniger Wert aus meiner Sicht als der gesamte Einführungsprozess dieser Bauweisen.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1281
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von Gnom » So 9. Okt 2016, 13:45

{Peter} hat geschrieben:Das Thema ist ja noch sehr jung.
Ich würde gerne diese Ketten für ein (weiteres) Jahr in der Praxis sehen, bevor man hier das in unsere Regelsteintafeln meißelt. Grds. ist es ja auch kaum nötig hier etwas zu verändern, da es mind. eine Interpretationsoption gibt, die nichts gegen diese Ketten sagt. Selbst wenn es nicht die "übliche" Interpretation ist.
Das ist natürlich soweit alles korrekt, jedoch lassen sich konkrete Regelvorschläge wesentlich besser testen als ein allgemeines "Gefühl der Akzeptanz". Gerade auch in den Grenzbereichen einer Regelformulierung zeigt sich deren "Qualität". Dass es nicht dieses Jahr schon ins Regelwerk geboxt werden muss ist natürlich verständlich und es war auch nicht zwangsweise von mir so angedacht. Mein Ziel war es, die Beteiligten dazu animieren die Dikussionen und Tests an konkreten Formulierungen durchzuführen. Mag in der Formulierung durchaus missverständlich gewesen sein ;).

Cheers,

Felix

J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von J.L.M. » Sa 29. Okt 2016, 18:09

Becko hat geschrieben:
Kleiner Tip: Wenn du nach den Regel fragst, dann hilft es den Regelwerktext mal anzuschauen. Also hier zu posten.
1.4.4.6 KETTE
Die Kette ist maximal (Handschlaufe + Kettenglieder + Kettenball) 320 cm lang. Am hinteren Ende befindet sich die Handschlaufe. Am vorderen Ende befindet sich der Kettenball. Der Kettenball muss gepolstert sein und einen Mindestdurchmesser von 20 cm haben. Die Kettenglieder sind ab dem Ball in Richtung Handschlaufe mindestens 100 cm gepolstert. Die Polsterung ist gegen Verrutschen zu schützen.
Dann will ich mal versuchen diesen kleinen Text zu deuten:

Deutung 1: Da drinnen steht an zwei Stellen explizit etwas von Kettengliedern. D.h. wenn man streng den Text auslegt, dann muss eine Kette aus Kettengliedern bestehen.
Kleine Anmerkung aus dem RH-Gedächtnis: Wir haben es damals in Kettenglieder umformuliert, nicht ahnend, dass es gliederlose Ketten geben könnte. Der ursprüngliche Text sagt nur etwas von "Ketten". Auch über dieses Wort könnte man sicher angeregt streiten. Tatsächlich räume ich aber ein, dass wir eine Explizierung vorgenommen haben, mit den besten Absichten, und dass sie uns jetzt auf die Nase fällt.
Aus Versehen habe ich Beckos Beitrag gelöscht und verändert, statt ihn - wie geplant - zu zitieren. Das tut mir Leid. Ich versuche es schnellstmöglich zu ändern.

J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von J.L.M. » Sa 29. Okt 2016, 18:11

Beckos Beitrag:
Kleiner Tip: Wenn du nach den Regel fragst, dann hilft es den Regelwerktext mal anzuschauen. Also hier zu posten.

Zitat:
1.4.4.6 KETTE
Die Kette ist maximal (Handschlaufe + Kettenglieder + Kettenball) 320 cm lang. Am hinteren Ende befindet sich die Handschlaufe. Am vorderen Ende befindet sich der Kettenball. Der Kettenball muss gepolstert sein und einen Mindestdurchmesser von 20 cm haben. Die Kettenglieder sind ab dem Ball in Richtung Handschlaufe mindestens 100 cm gepolstert. Die Polsterung ist gegen Verrutschen zu schützen.


Dann will ich mal versuchen diesen kleinen Text zu deuten:

Deutung 1: Da drinnen steht an zwei Stellen explizit etwas von Kettengliedern. D.h. wenn man streng den Text auslegt, dann muss eine Kette aus Kettengliedern bestehen.

Deutung 2: Es steht da drinnen etwas von Kettengliedern weil es dem allgemeinen Sprachgebrauch folgt, der für die Kette üblich war, als die Regel formuliert wurde. Wenn ich vom Wort abgehe und versuche die Absichten zu deuten komme ich dazu: Genauso wie das Regelwerk nicht vorschreiben will woraus der Kernstab oder die Polsterung der anderen Pompfen gemacht sein sollen, will das Regelwerk auch bei der Kette keine Materialien sondern nur bestimmte Eigenschaften vorschreiben (Zielstellung: fair und sicher). Daher kann es legitim sein eine andere Bauweise auszuprobieren, so lange die Zielstellungen erhalten bleiben.

Was folgt daraus?
Beide Deutungen sind erstmal legitim aus meiner Sicht. Ich bin aber kein Freund einer sklavischen Wort-genauen Auslegung, weshalb ich vom Bauchgefühl her die zweite akzeptiere.

Sicherheit gibt es aber nicht. Ein Turnierausrichter könnte sich z.B. hinstellen und Filamentketten (oer Seilketten) verbieten, weil er das Regelwerk nach Deutung 1 liest. Und das wäre auch korrekt (genauso wie im anderen Fall). Endgültige Sicherheit können wir nur erreichen, wenn wir die Formulierung entsprechend anpassen und entweder die Bauform klar reinschreiben oder eben nicht. Und das lässt sich nur durch eine regelabstimmung klären.

J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Ketten ohne Kette als Kern (zB Filamentketten)

Beitrag von J.L.M. » Sa 29. Okt 2016, 18:44

Wichtig wäre vielleicht, darüber nachzudenken, ob durch eine andere Formulierung die Verschlimmbesserung (Kettenglieder) im RW, die durch die RH entstanden ist, im Sinne Beckos ausgelöscht und somit der Regeltext für die Filamentketten erstmal geöffnet werden kann. Das ist m.A.n. im Augenblick der Meinungsstand in der Community: Das RW sagt nix gegen Filamentketten, also testen wir sie erstmal aus. Diesen Stand könnte man durch eine geschickte Kleinständerung beibehalten, ohne dass wir jedes Mal darauf hinweisen müssen: Ja, im RW stehen KettenGLIEDER, aber gemeint ist ....

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast