Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebogen

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Pate Torti
Beiträge: 114
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:32
Stadt: Ahaus
Team: Jugger-Verein Ahaus e.V.
Position: Trommler
Kontaktdaten:

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Pate Torti » Sa 11. Mär 2017, 11:43

Ich finde Gerd hat Recht.

Er leistet alle nötigen Vorkehrungen um dieses Thema mal bei den Regeldiskussionen zur Abstimmung zu bringen.

Hier wird ihm aber nur von den Regelhütern gesagt, dass dieses Thema nicht zur Aussprache kommen wird. Hier würde ich auch offizielle / öffentliche Arbeitsabweisungen, wie man ein Thema zu einer Regelabstimmung bringt, bevorzugen.

Für mich als jemand, der keine Ahnung von der jetzigen Situation hat, wie man was zur Regelabstimmung bringt, sieht es nach willkür seitens der Regelhüter aus, was zur Abstimmung kommt und was nicht. Hoffe, ich irre mich hier.

Wie gesagt, der Gerd will ja nur die Arbeitsschritte vorgegeben bekommen, wie man was zur Abstimmung bringen kann, damit er dieses Thema einfach mal zur Abstimmung bringen kann. Und wenn es dann abgelehnt werden soll, hätte Gerd bestimmt auch kein Problem damit.

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 957
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:56
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Wohnort: Hamburg

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Siggi » Sa 11. Mär 2017, 15:16

Es ist ein Unterschied ob ich bereits praktizierte Regeln in das Regelwerk einpasse (das ist eigentlich der gängige Weg) oder ganz neue Regeln ohne großen Praxistest implementiere.
Beispiele:
- Die "Berliner" Aufstehregel
- Die aktuelle Trefferregel
In beiden Fällen wurde über mehrere Spieltzeiten lange diskutiert und bundesweit ausgiebig getestet. Die versch. Varianten kamen auf mehreren großen Turnieren zum Einsatz. Ferner wurde nach Irland und Spanien geschaut wie es dort geregelt wurde.
Es gab in beiden Fällen Erfahrungsberichten beteiligter Spieler, auf Turnieren wurden für und wider in zumeist pers. Gesprächen abgewogen (dazu grillt man :ja: ).
Sprich es war eine Vielzahl von Personen eingebunden, von denen sich nur die Wenigsten in einem Forum geäußert haben. Aber ein großer Prozentsatz der Jugger wurde mit den diskutierten Sachverhalten konfrontiert und konnte/mußte sich eine Meinung bilden. Praxistest unter Realbedingungen eben.

Wenn der hier lang und breit ausgewalzte Regelvorschlag auf so große Gegenliebe stoßen würde, müßte es ergo dieses Jahr ein paar offizielle Turniere anderer Veranstalter geben die mit dieser Regel arbeiten (da sie sie interessant finden oder befürworten). Das wäre ein erster Indikator für ein breiteres öffentliches Interesse. Vorher muß ich nicht mal im entferntesten über eine Regelabstimmung nachdenken. Ist das gegeben??
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.

Benutzeravatar
Pate Torti
Beiträge: 114
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:32
Stadt: Ahaus
Team: Jugger-Verein Ahaus e.V.
Position: Trommler
Kontaktdaten:

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Pate Torti » Sa 11. Mär 2017, 16:34

+1 Siggi

Klingt plausibel. Da hab ich wohl die meisten Diskussionen und langen Praxistests der Regeln, über die so abgestimmt werden, verpasst. Ich gelobere Besserung...beim nächsten Mal schaue ich besser hin.

Benutzeravatar
Rigor_Tobi
Beiträge: 365
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 23:27
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Q-Tip, Kette, Qwik
Kontaktdaten:

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Rigor_Tobi » Sa 11. Mär 2017, 20:03

Der Vergleich mit so tiefgreifenden Regeln wie Aufstehen und Treffen empfinde ich als unpassend an dieser Stelle. Da müssten ja in den Tests ja erst einmal halbwegs sinnvolle Lösungen entwickelt werden. Die "Trefferregel" hat sich auch nur mit minimalster Mehrheit durchgesetzt und wohlgemerkt bei der Leistungsspitze weitestgehend unbeliebt, aus berechtigten Gründen.

Die "aus 8 mach 5 Steine " Regel ist eine simple Geschichte, die allen Anfängern, Fortgeschrittenen und allen Schiedsrichtern das fehlerfreie Zählen erleichtert.
Dennoch ist natürlich zu diskutieren, ob es gewollt ist, Kettentreffer etwas abzuschwächen. Mitunter dauert ja das Entwickeln von der Kette schon 8 Steine....
Zuletzt geändert von Rigor_Tobi am So 12. Mär 2017, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Arjen hat die Nr. 11 gesegnet!!!!

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 957
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:56
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Wohnort: Hamburg

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Siggi » Sa 11. Mär 2017, 23:44

Ach so, von 8 auf 5 ist ne simple und so gar nicht tiefgreifende Geschichte... Im Vergleich zu Aufsteh- und Trefferregel also Peanuts.
Als unpassend empfinde ich da eher deine wertende Wortwahl. Mit all deiner Erfahrung weisst du sehr wohl was so eine Veränderung für das Spiel bedeuten kann.
Trefferregel: Ob knapp oder nicht, es wurde weitreichend getestet und diskutiert. Deine Aussage zur Beliebtheit in der Leistungsspitze tut hier nichts zur Sache (abgesehen von der Belegbarkeit).
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.

Becko
Beiträge: 759
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 22:58
Stadt: Lübeck (ehemals Jena)
Team: Blutgrätsche (Ex-Zonenkind)
Position: Läufer/Stab/Trainer/großer Vorsitzender

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Becko » So 12. Mär 2017, 13:06

@Gerd:
Zugegebenermaßen ist das Erfüllen der drei Kriterien der RH Auslegungs-Sache. Und tatsächlich klingt der von dir vorgeschlagenen Ablauf nicht so schlecht - wenn die Kriterien erfüllt wären. Aber wenn es erhebliche Zweifel gibt, dass die Kriterien erfüllt sind, dann ist es eben nicht angebracht den Prozess zu forcieren. Ein angemessenes Vorgehen wäre meiner Meinung nach das Thema gelassen weiterverfolgen und wie Siggi schon sagte in die breite Community zu bringen (ps: Klicks im Forum haben eine sehr sehr schwache Aussagekraft. Und das Forum eine wichtige Instanz, aber eben nicht die Community.). Keiner von uns weiß wie es in einem halbe Jahr aussieht, wenn das Thema tatsächlich Jugger-weit entwickelt wird, vielleicht sehen die RH dann die Kriterien erfüllt und es wird in die Abstimmung aufgenommen. Ansonsten halt später mal oder die Community wird sich so einig, dass es nicht nötig ist. Also einfach entspannt weiter machen.

Gerd
Beiträge: 297
Registriert: Do 14. Feb 2013, 23:55
Stadt: Bochum
Team: Juggerhaufen Bochum
Position: Trainer/Stab/Kette

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Gerd » So 12. Mär 2017, 22:59

Ergebnis der heutigen Umfrage bei unserem zweiten Winter-Hallenturnier:
Anmerkung: Gespielt wurde auf Kleinfeldern. Eine Vergleichbarkeit mit einem Großfeld ist nur zum Teil gegeben.
5: 11
8 : 15
E: 10
Wollten keine Stimme abgeben:5
Gesamt: 36 (41)

Für mich war's das hier.
Was ich sagen wollte, habe ich gesagt, was ich leisten konnte, habe ich geleistet. Mehr kann und will ich nicht machen. Auch, weil ich mich gerade NICHT auf einer "Mission" befinde. Ich muss niemanden missionieren.

Ich schließe mich Siggi an: Wenn die Turnierorgas die Idee mit einer Fünf-Steine Kette gut finden (und genug Hintern in der Hose haben), werden sie sie testen und/ oder als Hausregel auf ihren Turnieren einsetzen. Soweit ich das aktuell beurteilen kann, werden wir das in Bochum so machen.
Alternativ bzw. Zusätzlich können, und sollten meiner Meinung nach, die Regelhüter bei schwierigen Regelthemen die Moderation übernehmen und diese proaktiv vorantreiben. Einfach, damit die Themen vom Tisch kommen.
Ich möchte nicht Teil eines Debattierclubs sein. Daher werde ich mich nun zurück lehnen und mir die weitere Entwicklung aus der Ferne anschauen. Jetzt sind andere dran (oder eben nicht, falls man keine Lust auf das Thema hat).

Nur eines noch:
Ich finde es sehr schade, dass einige Leute nur deswegen die fünf Steine ablehnen, weil sie mich als Person nicht mögen, bzw. das, was ich hier im Forum geschrieben habe. Und zwar nicht die inhaltliche, also das "Was", sondern die rein formelle Seite, also das "Wie", meiner Beiträge.
Denkt mal drüber nach und bildet Euch eine Meinung ZUM THEMA, die unabhängig davon ist, ob ihr meint, der Gerd wäre ne tolle Wurst oder ein Vollidiot.
Nur weil man paranoid ist, heißt das nicht, dass man nicht auch verfolgt werden könnte!

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1281
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: Juggerlabor Bochum/Testturnier 5statt8: Ergebnis Fragebo

Beitrag von Gnom » Mo 13. Mär 2017, 11:45

Vorab: Das hier ist eine Privatmeinung.
Gerd hat geschrieben:und genug Hintern in der Hose haben...
Kann ich auch mit Hintern Turniere 8-Steine Ketten organisieren oder muss ich, wenn ich mutig bin, ab jetzt 5-Steine-Ketten ansagen?
Alternativ bzw. Zusätzlich können, und sollten meiner Meinung nach, die Regelhüter bei schwierigen Regelthemen die Moderation übernehmen und diese proaktiv vorantreiben. Einfach, damit die Themen vom Tisch kommen.
Das tun wir. Aber nicht so, dass die Themen schnell vom Tisch kommen, sondern dass sich das Regelwerk a) Sportlich und b) mit der Praxis weiterentwickelt.
Ich möchte nicht Teil eines Debattierclubs sein. Daher werde ich mich nun zurück lehnen und mir die weitere Entwicklung aus der Ferne anschauen. Jetzt sind andere dran (oder eben nicht, falls man keine Lust auf das Thema hat).
Also ehrlich, das Thema aufwerfen und dann sollen andere das dann Bearbeiten? Das Durchkauen der Themen mit der Community ist der größte Teil der Arbeit und du würdest dich da einfach raushalten wollen nachdem du den Arbeitsauftag erteilt hast? Sorry. Ne. Das das nicht gut funktioniert sieht man wieder mal an dem Ablauf der "Namensgebungs-Abstimmung" Die Basis derjenigen die sich wirklich 5-Steine Ketten wünschen ist nicht so groß, dass du das einfach mal an die Organe abgeben kannst und die Regelhüter haben aktuell auch wichtigere Baustellen.
Wenn die Comunity das Thema sachlich diskutiert wird das aber natürlich wie alle Themen moderiert werden.
Nur eines noch:
Ich finde es sehr schade, dass einige Leute nur deswegen die fünf Steine ablehnen, weil sie mich als Person nicht mögen, bzw. das, was ich hier im Forum geschrieben habe. Und zwar nicht die inhaltliche, also das "Was", sondern die rein formelle Seite, also das "Wie", meiner Beiträge.
Denkt mal drüber nach und bildet Euch eine Meinung ZUM THEMA, die unabhängig davon ist, ob ihr meint, der Gerd wäre ne tolle Wurst oder ein Vollidiot.
Ich lehne deine Herangehensweise ab. Das Engagment deinerseits find ich sehr gut, aber gehe doch nicht bitte gegen jeden Jugger (-Politik) erfahrenen Spieler in diesem Forum. Lass dem ganzen Zeit und schaue ob es sich das Thema etablieren kann, anstatt großspurig deine Forderungen zu stellen. Du bist ja nicht der erste mit der Idee einer 5-Steine Kette. Arbeite doch einfach mit den Leuten anstatt dagegen. Die Vorteile einer 5-Steine Kette sind für jeden Ersichtlich, aber es gibt auch Gründe der Spieler diese Abzulehnen die über Sturheit und Eingefahrenheit hinausgehen.
Kurz: Deine Anti-Haltung gegenüber den etablierten Herangehensweisen zur Regelbildung und externen Ratschlägen ist unglaublich nervig. Die 5-Steine Thematik kann und werde ich dennoch Sachlich betrachten.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast