[RW2017] (freie) Hand als Trefferzone

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 419
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von JÄNS » Mi 19. Okt 2016, 21:32

:spam:
Gnom hat geschrieben:Es gab ein ausreichend starkes Begehren der Community für dieses Thema. Daher sprechen wir darüber.
Wie hat sich dieses Begehren der Community den geäußert? In der Themenliste hat sich ja keiner dazu gemeldet, bekommt ihr Regelhüter Privatpost? :-P :spam:

Kenne das noch als "Regelmythos" aus meiner Anfangszeit im süddeutschen Raum und kann mich nicht an irgendwelche Verletzungen erinnern, war aber tatsächlich sehr selten der Fall und idR waren das dann Diskussionen à la : "Hand" - "ne du hattest deinen Q tipp da kurz losgelassen also Treffer"....
Da wir zur Zeit eine eindeutige Regelung haben und das Blocken mit der Hand wohl von allen als unfaires Spiel wahrgenommen wird (vlt das in die FAQ aufnehmen) sehe ich da auch keinen Änderungsbedarf. (Andererseits fände ich eine Änderung auch nicht schlecht, es ist einfach egal solange es eindeutig geregelt ist.)

EDIT: Bitte Titel anpassen wolte erstmal einen Ragetextschreiben, da das "freie" gefehlt hat.
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1315
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von Gnom » So 23. Okt 2016, 19:56

JÄNS hat geschrieben: Wie hat sich dieses Begehren der Community den geäußert? In der Themenliste hat sich ja keiner dazu gemeldet, bekommt ihr Regelhüter Privatpost? :-P :spam:
Wie HIER angemerkt, verwenden wir das Regelforum auf jugger.org als primären Input. Zusätzlich unterhalten wir uns (informell) auf Turnieren über die Probleme der Spieler und Turnierausrichter mit der Spielpraxis, um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen. Viele Spieler lesen zwar das Regelforum, äußern sich aber nicht zu den Themen. Gedankenlesen können wir nunmal nicht. Privatpost bekommen wir auch, diese können wir wegen mangelnder Transparenz allerdings nur zur Selbstinformation und nicht zur Regelgestaltung verwenden. Wenn mehr Diskussionsbedarf zur Regelhüterarbeit besteht, bitte einen neuen Thread aufmachen.

Im ersten Post ist der Diskussionsthread, auf den sich dieses Thema und die Änderungsvorschläge bezieht, verlinkt. Da dieses Thema im Vergleich eher überdurchschnittlich diskutiert wurde, gibt es diesen Themenpost. In diesem wurde auch darüber diskutiert ob die (nicht freie) Hand als Trefferzone deklariert werden solle. Darüber darfst du gerne "rum-ragen", wenn das dann aber zu themenfremd/beleidigend wird, wird dein Post moderiert.

Cheers,

Felix

Benutzeravatar
Gernot
Beiträge: 59
Registriert: So 15. Jun 2014, 20:33
Stadt: Bonn
Position: QTip

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von Gernot » Mo 24. Okt 2016, 22:31

Die Hand an der Pompfe sollte auf keinen Fall Trefferzone werden. Sonst haut man sich ja nur noch auf die Finger, da man die Hände kaum hinter der Pompfe schützen kann.
Auch ohne, dass die Hand Trefferzone ist, passieren da viele Verletzungen. Ich habe schon den Überblick verloren, wie viele unserer Spieler schon wegen Handverletzungen beim Jugger für Turniere ausgefallen sind.

Das freie Hände Trefferzonen werden halte ich für sinnvoll. Es passiert zwar nicht so oft, aber die 5-6 mal im Jahr wo ich einen Gegner, der seine Pompfe mit einer Hand losgelassen hat nicht treffe, weil er mit der freien Hand meine Angriffe blockt, regen mich immer auf.

Benutzeravatar
Lynk
Beiträge: 67
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 12:40
Stadt: Giessen
Team: Lahnveilchen
Position: Schild, Doppelkurz

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von Lynk » Di 25. Okt 2016, 21:07

Kann da Gernot nur zustimmen
auch wenn man sich umständliche Handschuhe antut ist die Gefahr aktuell schon groß, wenn dann auch noch nach den Händen gezielt wird wirds echt unangenehm...
Ob eine freie Hand Trefferzone sein soll kann man sich drüber streiten
"Das Schicksal Hyrules soll wirklich in den Händen dieser Schlafmütze liegen?!"

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 573
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von ich » Di 25. Okt 2016, 22:02

Ich sieht keinen Handlungsbedarf an der Handregelung was zu ändern.
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
Simba
Beiträge: 226
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:52
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Stab/Kette

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von Simba » Do 27. Okt 2016, 20:57

Ich sehe auch keinen Bedarf etwas an der aktuellen Regelung zu ändern. Wer wiederholt nur freie Hände trifft anstatt einfach zu einzeln sollte ein paar Zielübungen ins Training einbauen.
"Just click on options!!!"

J.L.M.
Beiträge: 1939
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von J.L.M. » Sa 29. Okt 2016, 16:51

Ich will nur kurz auf die Anmerkungen zur RH-Arbeit eingehen, auch wenn Gnom darauf verwiesen hat, einen anderen Thread dafür aufzumachen. Der Vorschlag, das Blocken mit der Hand in einen FAQ-Beitrag aufzunehmen, habe ich in die Liste geschrieben, und finde ihn (privatmeinung) gut. Die ausführlichen, vielzähligen und aus verschiedenen Regionen stammenden Posts für Pro und Contra eine Abstimmung bewegen mich dazu, das Thema als (noch) nicht abstimmbar zu sehen. Ich halte es persönlich für ein zu großes Diskussionspotential und eine zu große Unklarheit, wenn die Hand mal Trefferzone ist und mal nicht (privatmeinung).

nilz42
Beiträge: 32
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 16:13
Stadt: Dresden
Team: Die Goldenen Reiter
Position: Q-Tip
Wohnort: Dresden

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von nilz42 » Mo 7. Nov 2016, 00:49

Rein physiologisch hat aWi Awesome aus meiner Sicht recht, was die höhere Verletzungsgefahr der nicht angespannten Hand angeht. Die empirischen Daten die verschiedene Leute gesammelt haben, lassen sich wohl eher auf die Trefferwahrscheinlichkeit der freien Hand zurückführen. Soll heißen: Die freie Hand wird deutlich seltener getroffen, als die Hand an der Pompfe. Wenn es aber passiert, ist die Verletzungsgefahr höher als bei der angespannten Hand. Wenn es insgesamt mehr Verletzungen an der Pompfe gab, liegt das vermutlich eher daran, dass die Hand dort deutlich häufiger getroffen wird.

Zum eigentlichen Thema:
Ich halte es aus bereits genannten Gründen nicht für sinnvoll die Hand allgemein als Trefferzone einzuführen. Die freie Hand als Trefferzone zu definieren ist sicherlich machbar, aber hat auch wieder viel Diskussionspotential (war die Hand jetzt gerade noch an der Pompfe oder nicht). Das Blocken einer Pompfe mit der freien Hand als Unsportlichkeit im FAQ festzuhalten oder aber explizit als Regel das Block- und Greifverbot einzuführen ist meiner Meinung nach die beste Methode.

Grüße,
Nils

Benutzeravatar
Skarthrak
Beiträge: 144
Registriert: Do 19. Feb 2009, 02:09
Stadt: Dresden, Sachsen
Team: Ex-Scherge, Goldene Reiter
Position: Trainer, Kettenmann, Läufer
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von Skarthrak » Mo 7. Nov 2016, 06:14

Hmm... auf jeden Fall diskussionswürdig

Also ich kenne es zwar seit ewigen Zeiten auch auch so, dass die Hände als Trefferzone nicht gelten.

Ich halte aber eine Streichung dieser Regel für sinnvoll

Ja, genau bei uns im Team hat es einen Teamkollegen richtig böse erwischt und ich bin froh, dass er wieder mitspielen kann.
Im Verhältnis betrachtet sind Verletzungen der Hände trotz stet auftretender Handtreffer minimal.

Schlichtweg wird das Regelwerk einfacher, es muss nicht mehr zwischen Spielertypen unterschieden werden, es würde das Pompfen noch einmal verändern und wir sparen uns das diskutieren auf dem Feld, dazu die ggf. benötigte Anforderung an die Schiri´s.
You can tape everything!

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1315
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: [Regelwahlen 2017] Hand als Trefferzone

Beitrag von Gnom » Mo 7. Nov 2016, 12:30

Ich versuche einmal das Meinungsbild der Threads aus diesem und letzem Jahr zusammenzufassen:

(Zitate aus dem ursprünglichen/letzjährigen Thementhread - viewtopic.php?f=5&t=5452&start=30)
Aaron hat geschrieben: Da sich keiner für Variante 1 ausgesprochen hat, einen simplen FAQ-Eintrag zu schreiben, scheint es allgemein gewünscht zu sein, dies im Regelwerk klar zu regeln. Für die jetzige Abstimmung war es natürlich zu knapp. Wir Regelhüter haben uns das Thema für das nächste Jahr auf die Liste geschrieben und werden dann hier in diesem Thread schauen, ob Erfahrungen zu den drei Punkten gesammelt wurden.
Auch für dieses Jahr ist das Thema weiterhin kontrovers. Manchen Spielern scheint dieses Thema wichtig zu sein, andere sehen hier keinen Handlungsbedarf.
Aaron hat geschrieben: Option 2 - ein Verbot:
Nahpompfern ist es verboten die Pompfe eines anderen Pompfers mit der (freien) Hand zu greifen (oder zu blocken).
Handblock/Greifen kommt IDR im Spielbetrieb nicht vor, ist aber aktuell im Regelwerk nicht verboten (oder explizit erlaubt). Die meinsten Spieler sind sich einig, dass Pompfe greifen unsportlich ist. Ein auftretendes unsportliches Verhalten auf dem Feld muss momentan von den Spielern/dem Schiedsrichter geklärt werden.
Aaron hat geschrieben: Option 3 – freie Hand wird Trefferfläche:
Bei allen Feldspielern gilt der ganze Körper, inklusive Kleidung, aber ohne Hals und Kopf als Trefferzone.
Bei Nahpompfern gehören die Hände, solange sie sich an ihrer Pompfe befinden nicht zur Trefferzone.
Hier gibt es gespaltene Meinungen. Regional werden/wurden auch bereits Hausregeln gespielt. Über die Verletzungsgefahr der freien Hand ist man sich hier im Forum uneins. Die Erfahrungen bezüglich der Verletzungen aus den Team weichen sehr stark voneinander ab (ungefährlich bis sehr gefährlich).
Aaron hat geschrieben: Option 4 – Hände sind immer Trefferfläche:
Bei allen Feldspielern gilt der ganze Körper, inklusive Kleidung, aber ohne Hals und Kopf als Trefferzone.
[...]
Wird weitgehend abgelehnt.
J.L.M. hat geschrieben:Der Vorschlag, das Blocken mit der Hand in einen FAQ-Beitrag aufzunehmen, habe ich in die Liste geschrieben, und finde ihn (privatmeinung) gut. Die ausführlichen, vielzähligen und aus verschiedenen Regionen stammenden Posts für Pro und Contra eine Abstimmung bewegen mich dazu, das Thema als (noch) nicht abstimmbar zu sehen. Ich halte es persönlich für ein zu großes Diskussionspotential und eine zu große Unklarheit, wenn die Hand mal Trefferzone ist und mal nicht (privatmeinung).
Sollte sich dieses Thema auch dieses Jahr wieder als nicht Abstimmbar herausstellen, bin ich (persönlich) auch für eine FAQ-Regelung der Greifmöglichkeit (unsportlichkeit).


Fazit:
Das Thematik kann zu diesem Zeitpunkt (in meinen Augen) in zwei Richtungen weitergeführt werden:

Der Aspekt der die Abstimmung verhindert ist die unklare Lage zum Verletzungsrisiko der freien Hand. Die Erfahrungen damit sind äußerst unterschiedlich oder die Teams haben noch keine Erfahrungen damit sammeln können.

a) Das Thema kann nicht abgestimmt werden -> die RHs verfassen eine FAQ.
b) Die C. klärt das Verletzungsrisiko und spricht sich deutlich für eine Abstimmung aus.

Selbstkritik:
Wie es scheint, wurde der letztjährige Thread zu dieser Thematik bei der Threaderstellung nicht ausreichend von mir Beleuchtet. Ich habe lediglich darauf Verwiesen und Zitiert, was wohl stellenweise zu Unklarheiten über den Stand der Diskussionen geführt hat.

Grüße, Felix

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast