[Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Manschette)

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab (Masche

Beitrag von Pukinn » Fr 18. Nov 2016, 08:27

aWi Awesome hat geschrieben:1cm halte ich schon für viel und denke, dass 4-5 Lagen Tape ausreichen.
Simba hat geschrieben:Ich persönliche finde 1cm auch etwas viel. Die gewünschten Änderungen ließen sich auch mit weniger Abgrenzung erreichen.
Pukinn hat geschrieben:Mit wäre es wichtig, dass die Manschette
- von Gegenspielern und Schiedsrichtern gut erkannt werden kann
- vom Pompfencheck gut/eindeutig geprüft werden kann
- auch vom Spieler selbst leicht erkannt/ertastet werden kann
Wie stellt ihr euch denn dann eine Regel dazu vor? Wenn wir nach wie vor einfach undefiniert stehen lassen, dass da nur eine Manschette zu sein hat, dann ist dadurch die Situation nicht klarer geworden. Meinetewgen können wir auch 5 mm nehmen, aber wir brauchen entweder ein Maß, oder deutlich geschrieben, dass auch eine optische Trennung reicht. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht um das eindeutiger zu formulieren.

Aber mal ehrlich, ich bin da ganz Greeds Meinung:
Greed hat geschrieben:Leute 1cm ist ca einmal Isomatte drum.
Wollt doch wohl nicht sagen, dass das Probleme im Griff bedeutet.

aWi Awesome
Beiträge: 97
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:07
Stadt: Dresden
Team: Goldene Reiter
Position: Power Pole, Jindujun

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Mansche

Beitrag von aWi Awesome » Fr 18. Nov 2016, 14:25

Die Manschetten an meinen Stäben haben ca. 5-7mm mehr Radius als der Griff. Es gibt aber auch Spieler, die nur 2mm Moosgummi als Manschette nehmen. Das stört mich auch nicht, solange ein Abrutschen vom Griff für den Spieler spürbar ist.

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1315
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Mansche

Beitrag von Gnom » So 18. Dez 2016, 17:53

Der Abstimmungspunkt der Manschette mit mindestens 1cm wurde von uns (RH) in die Abstimmungstexte übernommen und können mit den restlichen Punkten zeitnah eingesehen werden.

Da das Thema nicht um die Polsterung der ehemaligen Blockfläche oder die Führungsregel des Stabes behandelt, halten wir ein Längenmaß für die Manschette nicht für nötig, da mit der Manschette das Abrutschen der Hand Spielers von diesem/dem Schiedrichter ausreichend deutlich erkannt werden kann.

Sollte die Unzufriedenheit mit der aktuellen Stabführung weiter anhalten empfehle ich einen seperaten Thread für die Regeldiskussion zu eröffnen und sich rechtzeitig in der kommenden Sasion mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Cheers,
Felix

Ben FL
Beiträge: 10
Registriert: Mo 22. Aug 2016, 18:02
Stadt: Flensburg
Team: NSA
Position: Langpompfe, Kette

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Mansche

Beitrag von Ben FL » Mi 8. Feb 2017, 16:03

Eine Mindestlänge der Manschette halte ich für schlecht, weil einige ihren Stab kürzer bauen. Wenn, dann sollte die hintere Grifffläche eine Maximallänge haben.

Ich bin recht klein und für mich ist ein Stab im optimal Fall hinter der vorderen Grifffläche 15cm Kürzer. Mit einem Normal langem Stab schränke ich meine Bewegun stark ein.
Zuletzt geändert von Ben FL am Fr 8. Dez 2017, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.

J.L.M.
Beiträge: 1939
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Mansche

Beitrag von J.L.M. » Mo 20. Feb 2017, 17:51

Kurzes Update:
Da die Formulierung für die abgestimmte Regeländerung etwas zu kurzbündig und daher missverständlich war, haben wir auf Grundlage der Diskussion in diesem Thread die Formulierung präzisiert. Damit nichts hinter verschlossenen Türen passiert und sich niemand wundern muss, poste ich jetzt hier die veränderte Version, die dann im neuen Regelwerk 2017 stehen wird:
1.4.4.5 STAB
Der Stab ist maximal 180 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 110 cm. Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Schaumstoffmanschette getrennt sind. Die hintere Grifffläche geht vom Knauf bis zur Manschette. Die vordere Grifffläche geht von der Manschette bis zur Schlagfläche. Die Manschette begrenzt klar erkennbar die maximale Reichweite des Stabes und ist rundum mindestens 1 cm dicker als die vordere Grifffläche. Die Schlagfläche ist das vordere, gepolsterte Ende. Zum regelgerechten Führen der Pompfe muss sich an jeder Grifffläche eine Hand befinden. Mit dem Stab darf nicht gestochen werden.

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 573
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Mansche

Beitrag von ich » Di 21. Feb 2017, 11:27

Heißt das, dass man den vordersten Teil der Manschette nicht aus einem festen Material bauen darf (zB. Seil) das nicht immer platt gedrückt wird? Bisher hatte ich an der Stelle immer Isomatte und musste diese vor jedem Turnier erneuern und hatte jetzt überlegt mit einem anderen Material eine dauerhafte Lösung zu finden...
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 686
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regeldiskussion] Abgrenzung Griffläche bei Stab(Mansche

Beitrag von {Peter} » Di 21. Feb 2017, 13:10

ich hat geschrieben:Heißt das, dass man den vordersten Teil der Manschette nicht aus einem festen Material bauen darf (zB. Seil) das nicht immer platt gedrückt wird? Bisher hatte ich an der Stelle immer Isomatte und musste diese vor jedem Turnier erneuern und hatte jetzt überlegt mit einem anderen Material eine dauerhafte Lösung zu finden...
Also da der Textlaut "Schaumstoffmanschette" nicht erst seit dieser Abstimmung drinnen ist, würde ich spontan sagen: ja das heißt es.
Jedoch heißt das noch lange nicht, dass deine Version auf nem Turnier nicht durchkommen würde...
Du könntest bspw. über das Seil noch etwas Polsterung machen? Just brainstorming..
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste