[Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Diskussionen um das Regelwerk
Antworten
J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

[Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von J.L.M. » So 27. Nov 2016, 13:46

Dieser Thread dient der Information. Nutzt bitte die hier verlinkten Diskussionsthreads, um zu den Themen beizutragen. Fallen euch Fehler in den Abstimmungspunkten auf, oder vergessen wir Abstimmungpsunkte, könnt ihr das natürlich hier im Thread melden. ;)

Im Folgenden sollen die Abstimmungsmöglichkeiten zu unseren 4 (oder 5) Themen festgehalten werden. Zu allen erarbeiteten Abstimmungsmöglichkeiten gibt es selbstverständlich immer die Option: keine Änderung. Wir werden diese Liste sukzessive erweitern, verkürzen und ergänzen, damit ihr immer up-to-date seid. :schreiber:

RW 4.3.1 Wo darf ich das Spielfeld verlassen, um eine neue Pompfe zu holen? -> viewtopic.php?f=5&t=6242
A) Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen. Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld an einer beliebigen Stelle verlassen, um sich eine neue Pompfe zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.
B) Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen. Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld an dem Ort verlassen, an dem er die beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt hat, um sich eine neue Pompfe zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.
RW 4.3.1 Pompfen nicht werfen -> viewtopic.php?f=5&t=6615
A) Die Spieler tragen selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Pompfen und den Umgang mit ihnen. Pompfer dürfen ungebremst an anderen Feldspielern vorbei laufen und dabei treffen, wenn hierfür ausreichend Platz vorhanden ist. Sie dürfen in die Reichweite eines anderen Feldspielers springen, wenn sie in besonderem Maße auf eine kontrollierte Pompfenführung achten, und dadurch kein Körperkontakt entsteht. Pompfern ist es verboten, ihre Pompfe zu werfen. Nahpompfern ist es verboten, mit ihrer Pompfe aus vollem Lauf oder Vorwärtssprung zu stechen. Aktiven Kettenspielern ist es verboten, an der Kette zu ziehen, wenn diese sich um einen Feldspieler wickelt, und es ist ihnen verboten, die Kette zu schwingen, wenn eine Pompfe in dieser verwickelt ist. Aktive Kettenspieler müssen die Kette von einem umwickelten inaktiven Feldspieler vorsichtig entwickeln.
Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen. Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld verlassen, um sich eine neue Pompfe zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.
B) Pompfern ist es verboten, ihre eigene Pompfe zu werfen.
C) Den Spielern ist es verboten, Pompfen zu werfen, sie dürfen fallen gelassen werden.
D) Die Spieler tragen selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Pompfen und den Umgang mit ihnen. Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen; er darf die beschädigte Pompfe nicht werfen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen. Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld verlassen, um sich eine neue Pompfe zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.
Pompfer dürfen ungebremst an anderen Feldspielern vorbei laufen und dabei treffen, wenn hierfür ausreichend Platz vorhanden ist. Sie dürfen in die Reichweite eines anderen Feldspielers springen, wenn sie in besonderem Maße auf eine kontrollierte Pompfenführung achten, und dadurch kein Körperkontakt entsteht.
Nahpompfern ist es verboten, mit ihrer Pompfe aus vollem Lauf oder Vorwärtssprung zu stechen.
Aktiven Kettenspielern ist es verboten, an der Kette zu ziehen, wenn diese sich um einen Feldspieler wickelt, und es ist ihnen verboten, die Kette zu schwingen, wenn eine Pompfe in dieser verwickelt ist. Aktive Kettenspieler müssen die Kette von einem umwickelten inaktiven Feldspieler vorsichtig entwickeln.
RW 1.4.4.5 Manschette definieren -> viewtopic.php?f=5&t=6647&start=30
A) [...]Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Schaumstoffmanschette getrennt sind. Die Manschette mit einem Mindestdurchmesser von 1 cm begrenzt die maximale Reichweite des Stabes. [...]
B) [...]Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Schaumstoffmanschette getrennt sind. Die Manschette mit einem Mindestdurchmesser von 6 cm begrenzt die maximale Reichweite des Stabes. [...]
C) Der Stab ist maximal 180 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 110 cm. Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine dünne Polsterung getrennt sind. Diese Polsterung begrenzt die maximale Reichweite des Stabes. Die Begrenzung muss klar erkennbar sein. Die hintere Grifffläche geht vom Knauf bis zur Polsterung. Die vordere Grifffläche geht von der Polsterung bis zur Schlagfläche. Die Schlagfläche ist das vordere, gepolsterte Ende. Zum regelgerechten Führen der Pompfe muss sich an jeder Grifffläche eine Hand befinden. Mit dem Stab darf nicht gestochen werden.
D) Der Stab ist maximal 180 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 110 cm. Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Polstermanschette getrennt sind. Die Manschette mit einer Mindestdicke von 1 cm begrenzt die maximale Reichweite des Stabes. Die hintere Grifffläche geht vom Knauf bis zur Manschette. Die vordere Grifffläche geht von der Manschette bis zur Schlagfläche. Die Schlagfläche ist das vordere, gepolsterte Ende. Zum regelgerechten Führen der Pompfe muss sich an jeder Grifffläche eine Hand befinden. Mit dem Stab darf nicht gestochen werden.
E) Der Stab ist maximal 180 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 110 cm. Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die optisch klar getrennt sind. [...] Die Schlagfläche ist das vordere, gepolsterte Ende. Zum regelgerechten Führen der Pompfe muss sich an jeder Grifffläche eine Hand befinden. Mit dem Stab darf nicht gestochen werden.

RW 1.4.4.6 Hand an Kettenschlaufe -> viewtopic.php?f=5&t=6675
A) Zum regelgerechten Führen muss sich ein beliebiger Teil des Arms an der Handschlaufe befinden.
B) Zum regelgerechten Führen muss sich ein beliebiger Teil des Körpers an der Handschlaufe befinden.
C) Zum regelgerechten Führen muss sich eine Hand (inklusive Handgelenk) an der Handschlaufe befinden.
D) Zum regelgerechten Führen muss sich ein Teil des Unterarms (inklusive Hand und Handgelenk) an der Handschlaufe befinden.
RW 1.4 Griffflächenpolsterung beim Q-Tip -> viewtopic.php?f=5&t=6635 (unter Vorbehalt)
A) Der Griff muss zum Splitterschutz getaped sein.
B) Der Griff muss leicht gepolstert sein.
Ihr seht sicher selbst, dass diese Liste noch unvollständig ist, und viele Vorschläge der Überarbeitung bedürfen. Bitte, helft uns in den Threads, das alles auf den richtigen Weg zu bekommen. :)

Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: [Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von Pukinn » Mo 28. Nov 2016, 11:12

RW 1.4.4.5 Manschette definieren Option A) ist Käse.

Es ist wohl das gleiche wie Option D) gemeint, laut der Formulierung mit 1 cm Durchmesser wäre es aber keine Änderung zur jetzigen Regel, da der Kernstab allein diese Anforderung schon erfüllt...



Bei Option E) habt ihr "[...]" drin als würde dazwischen noch was kommen. Tatsächlich war mein Vorchlag aber so vollständig. Der Satz, der noch einmal erwähnt, dass die Manschette die Reichweite begrenzt ist überflüssig, da das (wie bei den anderen Pompfen auch) schon im allgemeinen Pompfenteil steht, dass die Reichweite immer die Schlagfläche + dem folgenden Griff ist.

J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von J.L.M. » So 4. Dez 2016, 17:46

Pukinn hat geschrieben: Bei Option E) habt ihr "[...]" drin als würde dazwischen noch was kommen. Tatsächlich war mein Vorchlag aber so vollständig. Der Satz, der noch einmal erwähnt, dass die Manschette die Reichweite begrenzt ist überflüssig, da das (wie bei den anderen Pompfen auch) schon im allgemeinen Pompfenteil steht, dass die Reichweite immer die Schlagfläche + dem folgenden Griff ist.
Danke, Pukinn. Das [...] soll anzeigen, dass dort Text gelöscht werden würde. Hier im Forum kenne ich die Durchstreichen-Möglichkeit nicht. :)

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1281
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: [Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von Gnom » So 4. Dez 2016, 21:41

Danke, Pukinn. Das [...] soll anzeigen, dass dort Text gelöscht werden würde. Hier im Forum kenne ich die Durchstreichen-Möglichkeit nicht. :)
Mit

Code: Alles auswählen

[strike] streich mich![/strike]
kann man Textpassagen durchstreichen.

J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von J.L.M. » Mi 21. Dez 2016, 17:36

Die überarbeiteten Versionen. Entschuldigt bitte, dass sie so spät erst online kommen. :(

ABSTIMMUNG 1 zu RW 1.4.4.4 Q-TIP
(Wie ist der Griff des Q-Tip zu polstern?)
-> viewtopic.php?f=5&t=6635

A) Der Q-Tip ist maximal 200 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 140 cm. Die Grifffläche befindet sich in der Mitte der Pompfe. Die Schlagflächen sind die beiden gepolsterten Enden. [...]

B) Der Q-Tip ist maximal 200 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 140 cm. Die Grifffläche befindet sich in der Mitte der Pompfe und ist dünn gepolstert. Die Schlagflächen sind die beiden gepolsterten Enden. [...]


ABSTIMMUNG 2 zu RW 1.4.4.5 STAB
(Wie dick muss die Manschette des Stabs sein?)
-> viewtopic.php?f=5&t=6647&start=30

A) [...] Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Schaumstoffmanschette getrennt sind. Die Manschette begrenzt die maximale Reichweite des Stabes. Die Schlagfläche ist das vordere, gepolsterte Ende. [...]

B) [...]Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Schaumstoffmanschette mit einer Mindestdicke von 1 cm getrennt sind. Die Manschette begrenzt klar erkennbar die maximale Reichweite des Stabes. Die hintere Grifffläche geht vom Knauf bis zur Manschette. Die vordere Grifffläche geht von der Manschette bis zur Schlagfläche. [...]


ABSTIMMUNG 3 zu RW 1.4.4.6 KETTE
(Wie führe ich die Kette regelgerecht?)
-> viewtopic.php?f=5&t=6675

A) Die Kette ist [...]. Zum regelgerechten Führen muss sich eine Hand an der Handschlaufe befinden. Mit der Kette kann nicht gepinnt werden.

B) Die Kette ist [...]. Zum regelgerechten Führen muss sich die Handschlaufe an der Hand oder dem Arm des Kettenspielers befinden.


ABSTIMMUNG 4 zu RW 4.3.1 DER SICHERE UMGANG MIT DER POMPFE
(Wo darf ich das Spielfeld verlassen, um eine neue Pompfe zu holen?)
-> viewtopic.php?f=5&t=6242

A) Die Spieler tragen selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Pompfen und den Umgang mit ihnen. Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen. Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld verlassen, um sich eine neue Pompfe zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.

B) Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen. Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld an einer beliebigen Stelle verlassen, um sich eine neue Pompfe zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.

C) Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen, zu pinnen oder ihre Laufwege zu behindern. Er kann getroffen und gepinnt werden und muss seine Strafzeiten sofort abzählen.
Hat ein Pompfer seine beschädigte Pompfe vom Spielfeld entfernt, darf er das Spielfeld verlassen, um sich eine neue Pompfe holen. Er muss das Spielfeld an der Stelle verlassen, an der er die beschädigte Pompfe (vom Spielfeld) entfernt hat. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Pompfer muss so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.


ABSTIMMUNG 5 zu RW 4.3.1 DER SICHERE UMGANG MIT DER POMPFE
(Dürfen Pompfen nicht geworfen werden?)
-> viewtopic.php?f=5&t=6615

A) Die Spieler tragen selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Pompfen und den Umgang mit ihnen. Sollte seine Pompfe beschädigt [...] an der er es verlassen hat.
Pompfer dürfen ungebremst an anderen Feldspielern vorbei laufen und dabei treffen, wenn hierfür ausreichend Platz vorhanden ist. Sie dürfen in die Reichweite eines anderen Feldspielers springen, wenn sie in besonderem Maße auf eine kontrollierte Pompfenführung achten, und dadurch kein Körperkontakt entsteht. [...]

B) Die Spieler tragen selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Pompfen und den Umgang mit ihnen. Sollte seine Pompfe beschädigt [...] an der er es verlassen hat.
Pompfer dürfen ungebremst [...] und dadurch kein Körperkontakt entsteht. Pompfern ist es verboten, ihre eigene Pompfe zu werfen.
Nahpompfern ist es verboten, [...] .

C) Die Spieler tragen selbst Verantwortung für die Sicherheit ihrer Pompfen und den Umgang mit ihnen. [...] Sollte seine Pompfe beschädigt und deshalb nicht länger sicher oder regelkonform sein, muss der Pompfer seine beschädigte Pompfe auf kürzestem Weg vom Spielfeld entfernen; er darf die beschädigte Pompfe nicht werfen. Währenddessen ist es dem Pompfer verboten, [...] .

Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: [Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von Pukinn » Do 22. Dez 2016, 15:25

Warum jetzt wieder "Schaumstoffmanschette" und nicht mehr "Polstermanschette"? Wenn ich mich recht erinner ist der Vorschlag zur materialneutralen Formulierung doch von dir gekommen Johanna?

Außerdem sehe ich keinen Grund bei dieser Formuierung das "klar erkennbar" mit aufzunehmen und so die ursprünglichen Optionen D) und E) zu einem zu verschmelzen.
Ein 1 cm Absatz ist schon klar genug erkennbar. Nehmen wir das mit in den Regeltext auf, dann könnten manche Pompfenchecks den Absatz und eine farbliche Trennung fordern.

Wenn, dann würde ich Option E) wieder mit aufnemen. In Anbetracht der Meinungen aus dem Thread denke ich aber nicht, dass das nötig ist.

J.L.M.
Beiträge: 1882
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelwahlen17] Abstimmungsliste

Beitrag von J.L.M. » Di 27. Dez 2016, 13:14

Pukinn hat geschrieben:Warum jetzt wieder "Schaumstoffmanschette" und nicht mehr "Polstermanschette"? Wenn ich mich recht erinner ist der Vorschlag zur materialneutralen Formulierung doch von dir gekommen Johanna?

Außerdem sehe ich keinen Grund bei dieser Formuierung das "klar erkennbar" mit aufzunehmen und so die ursprünglichen Optionen D) und E) zu einem zu verschmelzen.
Ein 1 cm Absatz ist schon klar genug erkennbar. Nehmen wir das mit in den Regeltext auf, dann könnten manche Pompfenchecks den Absatz und eine farbliche Trennung fordern.

Wenn, dann würde ich Option E) wieder mit aufnemen. In Anbetracht der Meinungen aus dem Thread denke ich aber nicht, dass das nötig ist.
Der Vorschlag war zwar von mir, aber das zeigt auch, wie bei uns die Prozesse ablaufen: Es gab im Thread für meine "Polstermanschette" nicht viel Zustimmung, meine beiden Kollegen sind nicht für meinen Vorschlag. Also bin ich überstimmt. Aber damit kann ich ganz gut leben. Wir haben bestimmt 30 Minuten über dieses eine Wort diskutiert, und ich habe mich überzeugen lassen.

Klar erkennbar ist eine Verdeutlichung, die uns deshalb am Herzen lag, weil jetzt bereits Pompfen ohne richtige Manschette und ohne erkennbare Abgrenzung gebaut werden. Hier ist ein Trend, der so nicht gewollt sein kann. Deinen Vorschlag haben wir deshalb aufgegriffen.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast