Kette auf kniender Kette

Diskussionen um das Regelwerk
Antworten
Benutzeravatar
lukas11
Beiträge: 239
Registriert: So 16. Aug 2015, 13:16
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Alles außer Kurzkette. Kurzkette stinkt.

Kette auf kniender Kette

Beitrag von lukas11 » Di 25. Apr 2017, 11:35

Hey, was denkt ihr zu folgender Situation:

Alice und Bob spielen Kette.
Alice kniet, hat 4 von 5 Steinen gezählt.
Bob schwingt die Kette so, dass sie auf der Kette von Alice liegen bleibt.
Alice zählt den letzten Stein, steht auf und will die Kette schwingen, was aber nicht geht, weil sie von Bobs Kette blockiert ist.

Ist das legal?

Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 345
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Dublin // Blieskastel
Team: Setanta, Keulen Eulen
Position: Kette, Stab.

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von Karuuna » Di 25. Apr 2017, 12:45

Im Prinzip nicht verboten, eher eine Ethikfrage - ähnlich wie der Stakkatopin.

Persönlich finde ich es nicht so sportlich, die Pompfe eines knieenden Spielers irgendwie zu bewegen/behindern, das ist aber auch nur meine Meinung - in den Regeln gibt es (soweit ich weiß) keine Stelle, die es aktiven Spielern verbietet, dies zu tun.

Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von Pukinn » Di 25. Apr 2017, 16:25

Was sollte jemanden dazu veranlassen? Wenn Bob für sowas Zeit hat, dann hätte er auch Zeit sich richtig hin zu stellen und Alice zu "pinnen" (bedrohen). Da ist die Wahrscheinlichkeit doch viel höher sie noch einmal zu treffen beim Aufstehen.
Anders lenkt er den ersten Schwung von Alice halt etwas ab und hat selber noch das Problem, dass seine eigene Kette in dem Moment abgelenkt wird.

Was ich analog dazu eher unschön und vermutlich effektiver finden würde:
Bob ist kein Kettenspieler sondern ein Pompfer. Er drückt die Kette von der zählenden Alice auf den Boden. In dem Fall könnte Alice tatsächlich nach dem Aufstehen den ersten Schwung nicht machen und Bob ist schnell genug da um Alice noch einmal 5 Steine runter zu schicken. Das hätte dann einen Vorteil gegenüber dem normalen Pinnen.
Andererseits wird vermutlich die Kette in so einer Situation auch nicht umbedingt aufstehen und es käme wieder einem Pin gleich.
Hab ich aber so noch nie irgendwo gesehen.

Benutzeravatar
lukas11
Beiträge: 239
Registriert: So 16. Aug 2015, 13:16
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Alles außer Kurzkette. Kurzkette stinkt.

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von lukas11 » Di 25. Apr 2017, 16:39

Im Prinzip nicht verboten, eher eine Ethikfrage
Ok, das habe ich erwartet. Hätte nur sein können, dass es eine obskure Regel/FAQ zu "gegnerische Pompfen behindern" oder so gibt.
Was sollte jemanden dazu veranlassen?
Alice kniet am Mal, Bob und Bobs Qwik (mit Jugg) kommen auf das Mal zu.
Selbst wenn Bob Alice mit einer schwingenden Kette bedroht, kann Alice in der Regel den Qwik abschlagen, bevor sie selbst getroffen wird.

Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von Pukinn » Di 25. Apr 2017, 16:44

Hmm, da könnte es Sinn machen. Finde ich aber in der Situation dann nichtmal unschön. Würde mich nicht stören, wenn es jemand bei mir machen würde.

Becko
Beiträge: 764
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 22:58
Stadt: Lübeck (ehemals Jena)
Team: Blutgrätsche (Ex-Zonenkind)
Position: Läufer/Stab/Trainer/großer Vorsitzender

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von Becko » Di 25. Apr 2017, 20:47

lukas11 hat geschrieben: Alice und Bob spielen Kette.
Alice kniet, hat 4 von 5 Steinen gezählt.
Bob schwingt die Kette so, dass sie auf der Kette von Alice liegen bleibt.
Alice zählt den letzten Stein, steht auf und will die Kette schwingen, was aber nicht geht, weil sie von Bobs Kette blockiert ist.
CRYPTO-NERD :)

ps: Find ich auch nicht so kritisch, weil der Gegner ja auch seine eigene Kette damit bindet. Kann mir auch nicht richtig vorstellen, wie die Kette eine andere Kette auf diese Art effektiv blockieren kann. Kritisch wird für mich erst, wenn das mit Pompfen gemacht wird (Gegnerpompfe festhalten).

Benutzeravatar
sunfish
Beiträge: 26
Registriert: So 24. Jun 2012, 17:19
Stadt: Erfurt
Team: Turbine Erfurt
Position: Stab, Kette

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von sunfish » Do 27. Apr 2017, 18:22

Außerdem kann die kniende Kette ja auch mit der freien Hand die eigene entwirren bzw. unter der anderen Kette hervorziehen.

Sonst gebe ich euch allen Recht: es macht einfach keinen Sinn die eigene Kette in Ruhe zu versetzen wenn man sie auch genau so gut schwingen könnte.

Benutzeravatar
Famondir
Beiträge: 81
Registriert: Do 4. Sep 2014, 13:18
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Kette, Läufer, Stab, Schild, ...

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von Famondir » Di 9. Mai 2017, 15:15

Wenn ich nur verhindern will, dass die andere Kette meinen Läufer abschießt, bevor ich sie erwische, dann stelle ich mich noch selbst dazwischen. Hoffentlich kann die andere Kette nicht mich und den Läufer vorher abmachen.

Benutzeravatar
Anna!
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:06
Stadt: Kiel
Team: Fischkoppkrieger
Position: Q-tip
Wohnort: Kiel

Re: Kette auf kniender Kette

Beitrag von Anna! » Di 9. Mai 2017, 19:12

Ich stimme Jonas zu.
Es steht zwar nirgends geschrieben, aber mit der eigenen Pompfe die Pompfe eines knienden absichtlich zu behindern würde ich als ziemlich unsportlich ansehen. Für mich käme das gleich mit "Bob schiebt mit seiner Pompfe die Pompfe von Alice 2 m weiter".
Pinnen wäre effektiver.
(Ganz grob gesagt)
lukas11 hat geschrieben:Alice kniet am Mal, Bob und Bobs Qwik (mit Jugg) kommen auf das Mal zu.
Selbst wenn Bob Alice mit einer schwingenden Kette bedroht, kann Alice in der Regel den Qwik abschlagen, bevor sie selbst getroffen wird.
Dafür gibt es sicher Lösungen, aber schafft es Bob innerhalb von einem Stein seine Kette so genau platzieren? :hmm:
Wenn Alice kurz schießt (was sie müsste) läge die Kette nah bei ihr, weil sie kurz greift.
Ich denke als Bob wäre es viel schneller, sich dazwischen zu stellen, als die eigene Kette zu platzieren.
(Falls ich einen Denkfehler eingebaut habe, gern korrigieren) :pfeifen:
“On the other hand the Nac Mac Feegle were always looking for a fight, in a cheerful sort of way,
and when they had no one to fight they fought one another,
and if one was all by himself he’d kick his own nose just to keep in practice.”

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Johnny Hardt und 1 Gast