Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Benutzeravatar
why.n0t
Beiträge: 323
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 19:32
Stadt: Duisburg
Team: Cervisia Ultima
Position: Stab
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von why.n0t » Di 12. Apr 2011, 15:56

2.2.1. UNZULÄSSIGE AKTIONEN MIT DER POMPFE
Ein Stechen aus vollem Lauf sowie im Sprung ist verboten. Ein Schlag aus vollem Lauf oder im Sprung ist allerdings erlaubt.
Das FORDERT ja quasi die übertriebene Härte heraus... :-D
Der Zweite Satz ist ein Kommentar, und man kann im Laufen und Springen auch sehr gut kontroliert die Pompfe Schwingen, beispiel Q.tip/Langpompfe gege Kette, die Springen jeweils nach vorne, und treffen ihn dann seitlich, oder man schlägt einen unachtsamen spielr beim laufen ab.
Nicht erlaubt ist aber dann zum Beispiel ein Lanzengang mit dem q-tip "durch den Mann durch" oder ein entsprechender Sprung, was ich leider auch schon öfter gesehn habe.

2.2.7. KETTE
Die Kette sollte bei Angriffen nicht von oben geschwungen werden, da dadurch das Risiko auf einen Kopftreffer und somit auf eine Verletzung unnötig steigt.
"Sollte" ist allgemein ein schwieriges Wort in Regelwerken... Abgesehen davon ist der Angriff von oben erlaubt.. somit wäre das schon ein tieferer Eingriff, durch klare Veränderung der Reegel... ist das gewollt???
Auch hier ist es ein Kommentar, steht oben in der Einleitung des Regelwerks, und ist ja auch frablich abgesetzt.
Es ist ein ratschlacg, klar darfman von oben schwingen, wird ja auch nicht verboten, mann sollte es nur nicht, da es erstens gefährlicher ist und zweitens die chance auf einen Kopftreffer, also auf einen ungültigen Treffer, höher ist.
Haare stellen selbst keine Trefferzone dar, blockieren aber auch keine.
find ich sehr schön formuliert...
4.3. INSTANDHALTUNG
Ein ausführlicher Pompfencheck ist aber trotzdem vor jedem Spiel durchzuführen.
WHAT??? Vom Team, nehme ich aber an, oder???
Das ist ein Regelwerk, keine richtlinie für Turniere. Also muss hier der Pompfencheck rein.
Das der Pompfenchen vor allen Spielen durchgeführt wird, ist es ja immernoch vor dem Spiel. Ausserdem geht es um die sicherheit, nicht die Maße.
Es schadet aber nicht, und wir machen das auch so, das wir unsere eigenen Pompfen vor jedem Spiel einmal checken. Das geht nebenbei und trägt deutlich zur sicherheit bei.
Wirft ein Läufer den Jugg nicht absichtlich ins Aus, zum Beispiel ans andere Ende des Feldes und verschätzt sich um einige wenige Meter, ist es nicht zu ahnden, da nicht von Vorsatz ausgegangen werden muss. Geschieht dies aber mehrmals ist über eine Strafe nachzudenken, so lässt sich zum Beispiel die Strafzeit, die der Läufer zu knien hat, erhöhen.
Hier bin ich ja immernoch dafür, dass der, wer den Jugg ins Aus befördert, 3 Extrasteine knien muss...
[/quote]
Das wäre 1. eine eindeutige Regeländerung
2. wird das nicht gespielt

Und ich würde hier auch keine generelle Regeldiskussion führen. Nur wenn etwas Falsch in dieser Version ist, also zu stark abweicht, bzw. die änderung nicht nachvollzogen werden kann oder ähnliches.
Wir haben nur dann keine Chance, wenn man einmal darüber nachdenkt.

Benutzeravatar
why.n0t
Beiträge: 323
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 19:32
Stadt: Duisburg
Team: Cervisia Ultima
Position: Stab
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von why.n0t » Di 12. Apr 2011, 16:25

Becko hat geschrieben:Könnt ihr vll mla ne Übersicht oder auf irgendeine andere Weise im Werk kenntlich machen was jetzt genau die Unterschiede zum "Hauptregelwerk" sind. Macht es dann etwas leichter die Arbeit dir ihr euch da gemacht habt zu verstehen. :hmm:
...Das würde wohl recht lange dauern, das meiste sind Detailänderungen, Formluierungen, trennung von Regel und Kommentar.

Zudem am Offensichtlichsten das Layout.

Aber Kritikpunkte, von denen die Meisten erst kammen, als wir uns an die Arbeit gesetzt haben und das Regelwerk gerupft haben und Schlüpflöcher gesucht haben:

Pompfenmaße:
Im (Ich übernehme jetzt mal vom UHU) Hauptregelwerk, sind keine Angaben zum Regelwerk bzw. unzureichende, sie wiedersprechen auch zum Teil den Skizzen auf Jugger.der, was an sich ja kein Problem is, aber nach dann dürfen keine Stäbe mehr verwendet werden...

Wir haben die immer verlangten "Stechspitzen" ins Regelwerk aufgenommen.

Die Kette ist erst nach 180° Schwung "scharf", sprich kann Trefer erwirken.

Worte wie "Schädel" komplett gestrichen.

Dann unterscheiden wir nichtmehr zwischen Pompfer und Kette(als Spieler), was regeltechnisch keine auswirkung hat, aber Homogenität reinbringt.

Dann noch Begriffe reingebracht, die bei der Kommunikation helfen sollen, zum Beispiel "Durchgang", dass ist der Zeitraum zwischen dem Freigeben des Juggs, und dem erzielen des juggs.

Die Reinfolge der Regeln angepasst. Und die Regel innerhalb der Abschnitte umsortiert.

Redundante Regeln gelöscht.

Das Regelwerk starrer gemacht, es lässt, oder sollte zumindest, weniger unterschiedliche Interpretationen zulassen, sodass Jeder Speielr "nach den gleichen Regeln" spielt. Zudem haben wir die Regel, die anpassbar ist, die Spieldauer, extra hervorgehoben, sodass die restlichen Regeln dadurch umso "fester" werden.

Strafenkatalog eingeführt/weiter ausgearbeitet und die Pflichten der Schiedsrichter angepasst, sie Sollen das Spiel leiten und nicht beherschen.


Das ist so das, was mir jetzt spontan eingefallen ist. Jede kleinigkeit aufzuzeigen wäre wie gesagt zuviel Arbeit für zu wenig Nutzen, zumindest aus meiner Sicht.
Wir haben nur dann keine Chance, wenn man einmal darüber nachdenkt.

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1331
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JärnfalkarSverige
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von Ein Uhu » Di 12. Apr 2011, 17:29

why.n0t hat geschrieben: Im (Ich übernehme jetzt mal vom UHU) Hauptregelwerk, sind keine Angaben zum Regelwerk bzw. unzureichende, sie wiedersprechen auch zum Teil den Skizzen auf Jugger.der, was an sich ja kein Problem is, aber nach dann dürfen keine Stäbe mehr verwendet werden...
Redundante Regeln gelöscht.
Eine Bitte: Wer offensichtliche Redundanzen oder gar Widersprüchliches im Regelwerk findet, möge uns doch an seinen Erkenntnissen teilhaben (und mir idealerweise die Fundstellen als Mail oder PN senden), damit das überprüft werden kann. Das Regelwerk kann ja nur so komplett sein, wie es seine Teilnehmer (=wir) gemeinsam machen.
Ansonsten ist es natürlich starrer als ein regionales, einfach weil Änderungen jenseits enger Grenzen erst einer großen Abstimmung bedürfen.

Konkret: Wo ist der Fehler bei den Pomfpenmaßen?
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Kommentar zum Regelwerk 2012 > Der Uhu auf Twitter <

Becko
Beiträge: 767
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 22:58
Stadt: Lübeck (ehemals Jena)
Team: Blutgrätsche (Ex-Zonenkind)
Position: Läufer/Stab/Trainer/großer Vorsitzender

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von Becko » Di 12. Apr 2011, 20:27

Danke für die Erläuterungen. :schreiber:

Ich denke mal dass wird dann für die kommenden Regelwerks-Iterationen ne gute Diskussionsgrundlage bilden.

Benutzeravatar
Zera
Beiträge: 463
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 10:43
Stadt: Lippstadt
Team: J-Team Lippstadt
Position: Läufer
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von Zera » Mi 13. Apr 2011, 07:49

Ein Uhu hat geschrieben: Konkret: Wo ist der Fehler bei den Pomfpenmaßen?
Es ist etwas undurchsichtig, wie lang Schlag/Griffflächen sein dürfen.

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1331
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JärnfalkarSverige
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von Ein Uhu » Mi 13. Apr 2011, 12:03

Zera hat geschrieben:Es ist etwas undurchsichtig, wie lang Schlag/Griffflächen sein dürfen.
Na da klingt die Kritik aber etwas dramatischer als nur nach "undurchsichtig":
why.n0t hat geschrieben:sie wiedersprechen auch zum Teil den Skizzen auf Jugger.der, was an sich ja kein Problem is, aber nach dann dürfen keine Stäbe mehr verwendet werden...
Und hatten wir nicht das Regelwerk vor einem Jahr alle gemeinsam auf Unstimmigkeiten durchsehen können und sollen? :pfeifen:
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Kommentar zum Regelwerk 2012 > Der Uhu auf Twitter <

Benutzeravatar
Guardian
Beiträge: 876
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 03:47
Stadt: Lippstadt
Team: J-Team
Position: Stab
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von Guardian » Mi 13. Apr 2011, 12:15

naja nicht alles fällt beim ersten mal auf... und das hier sind die Verbesserungen... ;-)
Fan des Jugger-Lippstadt e.V.
BÄM!-Shop für alle, die uns mochten :)
Forum der Lippstädter Jugger ist HIER zu finden.

Benutzeravatar
why.n0t
Beiträge: 323
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 19:32
Stadt: Duisburg
Team: Cervisia Ultima
Position: Stab
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von why.n0t » Mi 13. Apr 2011, 14:19

Zu den Pompfen, der Offensichtlichste Fehler is beim Stab:
Laut Regelwerk ist eine Grifffläche in der Mitte, nach skizze ist sie aber um 10 cm von der Mitte verschoben.

Das Problem am letztjährigen verfahren, und allgemein dem direckt-demokratischen ist, dass es viel arbeit ist, die jeder leisten müsse, die aber sich keiner gemacht hatt, wir eingeschlossen, da zum Teil so sachen stehen, wie "die schiedsrichter leiten das Spiel", dreimal hintereinander.

oder auch mehr als Fragwüridg: ...die schiedsrichter haben die uneingeschränkte Vollmacht... nicht nur, dass diese aussage schon bishier redundant ist (vollmacht ist uneingeschränkt, sonst ist es ja keine) sondern auch sehr gewagt. die scheidsrichter leiten das spiel, auch sie haben sich an regeln zu halten.

Wir dachten auch vor der Umarbeitung, dass es nur Kleinigkeiten sind, und an sich nur noch interpretationen dazukommen, also sozusagen dann ein hauptregelwerk mit angehängten nrw regeln, am ende haben wir insgesammt 3,5 Monate gebraucht, die reine Arbeitszeit dürfte auf sich 2 Wochen addieren.

Zudem haben wir ja nicht versucht Hausregeln einzupflegen oder einzuführen. Diese bräuchten definitiv eine zustimmung möglichst vieller, sondern das Regelwerk nur einmal zu säubern und representabler zu machen (dazu auch die Streichung von "Schädel" oder auch die wahl eines nüchternen Designs)

Zu den Regelwahlen, wir hatten ja gemerkt, dass das Verfahren letztes Jahr eher nicht so gut lief, deswegen haben wir ja auch innerhalb des NRW-Gremiums beschlossen, dass es eine kleine Gruppe macht, da ist die (zusammen)arbeit viel einfacher. Anschließend wurden die versionen dann rumgeschickt, gegengelesen und dann nachgebessert, bis jetzt die finale version hier fertig war, bei der kein Team mehr berechtigte zweifel hatte.

mfg
Alex
Wir haben nur dann keine Chance, wenn man einmal darüber nachdenkt.

MtoC
Beiträge: 142
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 13:00
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Auffüllmaterial

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von MtoC » Mi 13. Apr 2011, 15:39

welchen grund hat eigentlich die änderung bei der kette, dass nach dem ball nur noch 70 cm gepolstert werden müssen und nicht wie vorher 1 meter?

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1331
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JärnfalkarSverige
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: Jugger-Regelwerk NRW Version 1.0

Beitrag von Ein Uhu » Mi 13. Apr 2011, 17:08

why.n0t hat geschrieben:Zu den Pompfen, der Offensichtlichste Fehler
... und die weniger offensichtlichen?
why.n0t hat geschrieben:Laut Regelwerk ist eine Grifffläche in der Mitte, nach skizze ist sie aber um 10 cm von der Mitte verschoben. (...) "die schiedsrichter leiten das Spiel", dreimal hintereinander. (...) oder auch mehr als Fragwüridg: ...die schiedsrichter haben die uneingeschränkte Vollmacht...
Na bitte, das ist doch was. Damit können wir was anfangen, es ggf. entsprechend einarbeiten, fertig ist die Laube. Danke.
Wenn Redundanzen oder Fehler auffallen, muß darüber ja nicht abgestimmt werden (der Stab ist ein Grenzfall).
Andere haben im Übrigen eine ganze Reihe von Korrekturen vor der Wahl vorgeschlagen, die dann übernommen werden konnten. (@Guardian Es ist ja sehr gut, wenn weitere Korrekturen eintreffen, das Regelwerk ist ja auch jetzt weiter "in Entwicklung".)
why.n0t hat geschrieben:Das Problem am letztjährigen verfahren, und allgemein dem direckt-demokratischen ist,
Ohne Frage. Nur geht es halt m. E. nicht anders, solange es keine übergeordnete Instanz (wie bei der Liga) gibt.
why.n0t hat geschrieben:Zu den Regelwahlen, wir hatten ja gemerkt, dass das Verfahren letztes Jahr eher nicht so gut lief,
Wieder diese Form der Kritik. WAS lief nicht? (So wie oben: WAS war weniger offensichtlich?)
Richtig, es dauerte. Richtig, ein Problem war, daß viele Formulierungen sich überschnitten (auch mangels Einsatzes der Gemeinschaft in der "Endredaktion" der Vorschläge). usw.usf. Aber "nicht so gut lief"? Ich behaupte mal schlankweg, daß es ziemlich gut lief, bedenkt man die Herausforderung einer weitgehend basisdemokratischen Wahl.

Ihr wisst doch, daß im Forum gerade unklare Formulierungen schöne Rattenschwänze an Diskussionen, heißes Blut usw. nach sich ziehen, daß sie missverständlich sein und ungerechtfertigt schlechtes Licht auf ein Vorgehen werfen können (Gerüchte helau). Vor allem, wenn diejenigen, die die Kritik üben (in diesem Fall also Ihr) ebenso mitverantwortlich für das Kritisierte sind und wie alle anderen mitwirken konnten und können. Du schreibst selber, daß Ihr viel Arbeit damit hattet, und bist Dir also über den Aufwand einer solchen Sache im klaren.
Entsprechend sollte dann Kritik formuliert werden.
Ich meine nicht, daß Ihr alle Punkte aufdröseln sollt, die Euch gestört hatten, aber bitte vermeidet pauschales "Runtermachen" eines Verfahrens. Das kann aber bei solchen Aussagen leider so rüberkommen.

Versteht mich nicht falsch, ich finde Euer Betreiben wirklich positiv! Ihr habt regional umgesetzt, was bundesweit so noch nicht möglich wäre. Und was mich betrifft, ich betreue das Regelwerk (daher auch meine Reaktion hier), kann aber nur das umsetzen, was auch an mich herangetragen wird bzw. im Falle von Änderungen den Segen der Gemeinschaft hat.

So, jetzt halte ich den Schnabel, sonst gleitet die Diskussion ab und weg vom Thema. Vorschläge, Kritik usw. zum Thema Regelwerk-Änderungs-Wahl bitte in eigenem Thread, wenn es gewünscht wird.
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Kommentar zum Regelwerk 2012 > Der Uhu auf Twitter <

Antworten

Zurück zu „NRW (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast