Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Fragen und Diskussionen zu Liga-spezifischen Themen
Celegorm
Beiträge: 857
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:25
Stadt: Bochum
Team: Juggerhaufen Bochum
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Celegorm » Mi 8. Feb 2017, 19:16

Hallo zusammen,

als Gremiumsmitglied möchte ich hier auch meine persönliche Meinung äußern.

Auf den Gremiumstreffen, wo ich zugegen war, haben wir uns immer schwer getan, so war mein Eindruck. Gefühlt kam es jede Sitzung auf die Tagesordnung. Wie Beff ausgeführt hatte, gibt es klare Kompetenzen, wofür wir gewählt worden sind und wofür wir nicht gewählt worden sind. Und ich verstehe es so, dass wir nicht dafür gewählt worden sind den DM-Namen (bei einer existierender Großveranstaltung in Berlin, Waidhaus oder wo auch immer) zu "übernehmen", zumindestens jetzt und bisher hat immer eine DM existiert, die auf den Namen Anspruch erhoben hat... Das bedeutet jedoch nicht, dass der Gedanke abwegig ist, den Namen irgendwann zukünftig in Einverständnis auf die GJL-Playoff zu übertragen.

Eine Deutsche Meisterschaft gab es bislang jedes Jahr. In diesem Jahr scheint es wohl keine zu geben?
Nicht desto trotz gibt es in der Jugger-Community unterschiedliche Befindlichkeiten über die Namensgebung und Übertragung. Dies haben wir ausgiebig auf den Gremiumstreffen diskutiert und uns gegen ein "Anpacken" dieser Sache entschieden, weil es "juggerpolitisch" heikel ist. Das kann nun jeder für sich beurteilen, ob es klug oder feige ist.
Doch ich bin der Meinung: Letztlich ist es auch wie in anderen Bereichen. "Kopf durch die Wand" stößt nicht auf Akzeptanz in der Community, sondern behutsames Vorgehen. Das sollte berücksichtigt werden.

Dennoch begrüße ich, dass Tobi die Umfrage angestoßen hat.
J.L.M. hat geschrieben:Achtung: Ich sage NICHT, dass das passieren wird. Ich habe nur die Sorge, dass es passieren könnte, und ich möchte zeigen, dass das Gremium sich politisch auf dünnem Eis bewegt. Wir kennen bereits ein paar Grabenkriege in der Jugger-Geschichte. Ich habe keine Lust, einen dieser Grabenkriege persönlich mitzuerleben. Ja, es gibt Streitpotential in dieser ganzen Sache, und das darf man einfach nicht verkennen. Seit ich bei den Sitzungen als Gast anwesend war, wurde genau dieses dünne Eis permanent besprochen. Das Gremium ist sich durchaus bewusst, dass es hier eine schwierige Entscheidung zu treffen hat. Die Liga wird immer beliebter und akzeptierter. Inzwischen richtet Darmstadt sogar das Playoff aus. Die Regionalstrukturen werden weitläufig akzeptiert. ABER: Die neue Liga existiert erst seit zwei Jahren. Und das Ligagremium existiert erst seit etwa sechs Jahren. Die DM aber existiert seit 20 Jahren. Ich finde es berechtigt, dass man vorsichtig mit dem Thema umgehen möchte.
Sonst hat Johanna es sehr gut dargestellt.

{Peter} hat geschrieben: P.s.: Kleiner "Kniff", der übrigens jederzeit angewendet werden könnte: Es gibt keine Regeln für die DM. Man bewirbt sich mit seinem Konzept und wird dann meist Mangels Alternativen akzeptiert.
Beispielsweise könnte sich Darmstadt mit einem Konzept und einem Turnier für den Titel der deutschen Meisterschaft bewerben. Das Turnier und das Konzept könnte "rein zufällig" identisch sein mit dem der GJL-Finals :idea: :o
Idee klingt gar nicht mal so abwägig. :-)

Edit: kleinigkeiten

Benutzeravatar
Pate Torti
Beiträge: 114
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:32
Stadt: Ahaus
Team: Jugger-Verein Ahaus e.V.
Position: Trommler
Kontaktdaten:

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Pate Torti » Fr 10. Feb 2017, 12:56

@Rigor_Tobi

Wollte nur anmerken, dass es vielleicht auch einige Vereine / Teams gibt, die bisher noch nie auf der DM / GJL waren und sich deswegen aus dieser Abstimmung komplett heraus halten. (Wir zum Beispiel)

Nichts für ungut.

Mit sportlichen Grüßen

Thorsten
-Jugger Ahaus-

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 702
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von {Peter} » Fr 10. Feb 2017, 13:19

Pate Torti hat geschrieben:Wollte nur anmerken, dass es vielleicht auch einige Vereine / Teams gibt, die bisher noch nie auf der DM / GJL waren und sich deswegen aus dieser Abstimmung komplett heraus halten. (Wir zum Beispiel)
In dem Fall wäre es vernünftig mit "egal" trotzdem an der Wahl teilzunehmen.
Ihr beugt so der Spekulation vor, was den eine Stimmenthaltung nun zu bedeuten hat.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Pate Torti
Beiträge: 114
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:32
Stadt: Ahaus
Team: Jugger-Verein Ahaus e.V.
Position: Trommler
Kontaktdaten:

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Pate Torti » Fr 10. Feb 2017, 13:22

{Peter} hat geschrieben:
Pate Torti hat geschrieben:Wollte nur anmerken, dass es vielleicht auch einige Vereine / Teams gibt, die bisher noch nie auf der DM / GJL waren und sich deswegen aus dieser Abstimmung komplett heraus halten. (Wir zum Beispiel)
In dem Fall wäre es vernünftig mit "egal" trotzdem an der Wahl teilzunehmen.
Ihr beugt so der spekulation vor, was den eine Stimmenthaltung nun zu bedeuten hat.
Das es auch eine Option "mir egal" gibt, wusste ich nicht...dachte nur pro / contra...

Dann werden wir auch teilnehmen...thx für die Info @ Peter...

Edit> So lang die mir egal Stimmen komplett aus der Stimmen-Wertung rausfallen...und nur für die Wahlbeteiligung Beachtung finden...

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 702
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von {Peter} » Fr 10. Feb 2017, 14:04

Pate Torti hat geschrieben:Edit> So lang die mir egal Stimmen komplett aus der Stimmen-Wertung rausfallen...und nur für die Wahlbeteiligung Beachtung finden...
So hätte ich das zumindest auch verstanden, jop.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Rigor_Tobi
Beiträge: 368
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 23:27
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Q-Tip, Kette, Qwik
Kontaktdaten:

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Rigor_Tobi » Fr 10. Feb 2017, 21:24

Ja genau, danke fürs Klarstellen, Peter. Ich fand die "mir egal" Option wichtig, weil

1. Es zeigt, dass Teams die Abstimmung zwar zur Kenntnis nehmen, aber dem Thema.keinen Stellenwert einräumen. Insgesamt erhöht es die Akzeptanz, denke ich.

2. Bei einem "Mir-Egal"-Wert von 50% aller abgegebenen Stimmen (oder.mehr) wird deutlich, dass die Aussage "wir wollen einer Vielzahl von Juggern nicht auf den Schlips treten, wenn wir das einfach so entscheiden" auf einer Fehlwahrnehmung beruht. Das würde die Barrieren zur Handlungsfähigkeit für die Zukunft hoffentlich etwas mehr abbauen.

3. Das verhält sich analog zu den Bundestagswahlen: Wenn jemand eine ungültige Stimme abgibt, ist das besser als gar nicht zu wählen (=weniger ausgeschüttete Wahlgelder für die Parteien, die mit den angegebenen Stimmen gewählt wurden)

nur verändert sich hier nicht das Gewicht der Stimmen negativ.
Arjen hat die Nr. 11 gesegnet!!!!

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 702
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von {Peter} » Mi 15. Feb 2017, 20:40

Wir sind aktuell bei ~49% Wahlbeteiligung (37/74) bei etwas weniger als zwei Wochen verbleibend.
Übersicht der bisher teilgenommenen Teams hier.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

leisa
Beiträge: 189
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 19:47
Stadt: Berlin
Team: GAG
Position: Stab
Wohnort: Berlin

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von leisa » Do 16. Feb 2017, 14:47

moin, im folgenden meine persönliche meinung (also weder die meines teams oder gar meines vereins)



- ich finde die ansprüche an den wahlmodus können gar nicht hoch genug sein, also sowohl in punkto quorum und stimmmehrheit, als auch in sauberkeit und abstimmungsformulierung - deswegen finde ich es sehr gut, dass sich hier mehr oder weniger auf eine große hürde geeinigt wurde.

bei dem zweiten teil, sauberkeit und abstimmungsformulierung, bin ich nicht so zufrieden. ich denke, hier wurden sich nicht genug gedanken gemacht, bzw ich bin unzufrieden, dass anscheinend niemand wirklich mal schritt für schritt durchdacht hat, was passiert, wenn die wahl im sinne von tobi abgestimmt wird. also klar, die namen werden geändert. aber ich finde:

- der name des turniers ist nicht einfache der name des turniers-

klar, es geht um den titel von zwei turnieren, aber die turniere bestehen ja nicht nur aus ihrem namen. sie haben ja auch eine tradition, eine geschichte und eine wertigkeit. die deutsche meisterschaft hat einfach eine riesige, quasi legendäre aura - weil immer wieder dieses gigantische ding, mit schon seit langem hunderten teilnehmern, gestemmt wurde; weil es das erste turnier mit einem internationalem ruf und flair war. wenn wir das ding umbenennen, nimmt man doch jedem einzelnen träger den titel irgendwie weg oder nicht? für mich wäre das ein ganz klares downgrade.


um mal konkret zu werden, ein ganz einfaches beispiel: die pokale. welcher würde denn bei den umbenannten playoffs verwendet werden? die normale schale ja wahrscheinlich nicht, is ja jetzt die DM. Dann ja wahrscheinlich der DM-Pokal - und der hat das meiner meinung nach nicht verdient (s.o., sicherlich ein streitbarer punkt)[edit: und was gewinnt man dann auf der "alten" deutschen Meisterschaft?]. und was passiert mit dem titel - welches turnier haben denn jetzt die gewinner gewonnen (so vong rückblick her).



und nochmal ganz allgemein zur anfangsproblematik: ich glaube einfach nicht, das die umbenennung irgenwie besser / klarer verständlich wäre oder mehr in die logik der anderen sportarten passen würde, denn:

- turniere und titel haben meistens irgendeinen namen, der irgendwann mal erdacht und dann weitergeführt wurde -

beispiele?
gerade war ja der superbowl, das ist wahrscheinlich das perfekte beispiel. schon die halbfinals heißen dort nicht halbfinale sondern conference finals - weil diese spiele die playoff-finalspiele der zwei oberen american football ligen waren, und diese nach ihrem zusammenschluss in conferences umbenannt wurden. so, und dann hieß der pokal eigentlich anders, bis sich irgendwer aus jux "super bowl" ausgedacht hat. eigentlich könnte man man das ding also nennen: NFL playoff finals. oder andersrum: die benennen ihre spiele jetzt auch nicht um , obwohl die alten namen kaum sinn ergeben.

und warum heißt das turnier der großen europäschen fußballvereine champions league? - da spielen ganz viele mit, nicht nur champions. und ist das überhaupt eine liga, was die da spielen?

UND verdammt viele "open tournaments" heißen eben nicht irgendwas mit open, sondern alles mögliche. ich habe gerade "berlin masters" gegooglet und tadaa, zwei offene turniere gefunden (billard und sportgymnastik).




tl, dr:
- ich finde, die community sollte sich ihre eigenheit der besonderen namen gönnen, unsere turniere sind legendär
- ich wüsste gerne, was konkret mit titel und pokalen geschieht (und finde es doof, dass es dafür keinen konkreten, aufgeschriebenen, besprechbaren plan gibt)
- ich glaube nicht, dass die namensänderung uns "besser verkaufbar" macht. turniere und titel haben komische namen, und eigentlich finden das immer alle geil so!




edit: komma, buschstabe
"[...] and venge is now officially a ward."


"Kaugummi ist sehr komplex und nicht vertrauenswürdig"
- aus einer Empfehlung der Charité

Benutzeravatar
Pukinn
Beiträge: 489
Registriert: Di 3. Jul 2012, 20:03
Stadt: Sulzbach-Rosenberg
Team: Affen mit Waffen
Position: Kette (KP/Schild)

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Pukinn » Do 16. Feb 2017, 17:53

Was du hier kritisierst ist nicht die sauberkeit des Abstimmungsverfahrens. Du willst einfach nicht, dass die DM umbenannt wird und führst dafür ein paar Argumente auf, die aber nichts mit der Abstimmung an sich zu tun haben.

Manche sehen das so wie du, andere wieder nicht. Nach der Abstimmung wissen wir mehr.

Die Pokale sind wieder ein ganz anderes Thema, da entscheidet aber wohl ganz einfach der darüber, der sie damals gestiftet hat (Wo kommen die eigentlich her? Keine Ahnung)

Becko
Beiträge: 772
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 22:58
Stadt: Lübeck (ehemals Jena)
Team: Blutgrätsche (Ex-Zonenkind)
Position: Läufer/Stab/Trainer/großer Vorsitzender

Re: Neuer Antrag auf Namensänderung (DM/GJL Playoffs 2017)

Beitrag von Becko » Do 16. Feb 2017, 21:10

leisa hat geschrieben: beispiele?
Tennis & Golf
Jedes Turnier von Format hat da seinen eigenen Namen und Titel. Ist auch eigentlich egal. Wollt nur mal die Sicht erweitern.

Zu den gestellten Fragen wie Pokal, Title usw.
Ich habe das bisher als nachgeordnet gesehen. Also Aufgaben, die anfallen und geklärt werden müssen, wenn die Entscheidung umgesetzt wird. Ich würde dabei von klugen Diskussionen und sinnvollen Kompromissen ausgehen, die dann gefällt werden. Also ich kann damit leben. Aber mit gutem Recht darfst du sagen, so lange diese Punkte nicht geklärt sind kann ich nur dagegen stimmen. Ich würde deshalb vielleicht nicht die Abstimmung in Frage stellen, aber es ist tatsächlich eine inhaltliche Schwäche.

Antworten

Zurück zu „Liga“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast