3D-Druck im Jugger

Bauweisen, Links, Erfahrung und Diskussion. Bitte keine Regeldiskussion hier, derlei gehört in das Regelboard.
Antworten
Benutzeravatar
Felix_S
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Mai 2020, 16:59
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: LP, Läufer

3D-Druck im Jugger

Beitrag von Felix_S » Di 2. Jun 2020, 20:56

Wenn man einen Hammer hat, ist jedes Problem ein Nagel!
Da ich seit ner Weile einen (FDM) 3D-Drucker betreibe, habe ich mir Gedanken gemacht, wie man den für Jugger einsetzen kann.
Ich will ein paar Anwendungen vorstellen, die mir eingefallen sind und auch gerne weiter Ideen von euch dazu hören.

Ein paar Ideen die ich schon umgesetzt habe:

Werkzeug für den Pompfencheck: https://www.thingiverse.com/thing:4371315
Stechspitzen- und Schlagflächendurchmesser schnell überprüfen.
(Idee von Ben Droste geklaut: https://www.thingiverse.com/thing:3967069)

Endkappen für Kernrohre: https://www.thingiverse.com/thing:4407744
Verhindern/Mindern ein Durchstechen/Verschleiß von Stechspitzen/Knäufen durch die Kanten von GFK/CFK-Kernrohren durch Vergrößerung der Auflagefläche. Schützt die Enden des Kernrohrs auch minimal vor Schäden durch seitliches Zerdrücken (z.B. wenn jemand drauf tritt). Die „traditionelle“ Technik, ein Stück Isomatte reinzustecken und festzutapen ist zwar auch nicht schlecht, aber ein stabiles Plasikteil aus PETG (oder anderen Materialien) scheint mir sicherer.
Parametrisierte Version (individuell auf verschiedene Kernrohre anpassbar): https://www.thingiverse.com/thing:4422707

In Arbeit:

Knauf:
Aus flexiblem TPU (thermoplastischen Polyuretan). Eine Wabenstruktur mit viel Luft im Inneren ist praktisch wie sehr großzelliger Schaumstoff. Schaumstoffknäufe verschleißen mit der Zeit und müssen häufig noch schnell vor dem Turnier repariert werden um doch noch durch den Pompfencheck zu kommen.
Knäufe aus TPU sind möglicherweise langlebiger. Die Härte des Knaufs kann durch den Füllungsgrad und die Form des Infills eingestellt werden. Der Knauf wäre sehr einfach zu installieren. Einfach mit einem geeigneten Klebstoff am Kernrohr befestigen und vielleicht noch mit einer einzelnen Lage Tape überdecken.
TPU-Knäufe sind bestimmt schwerer als neue Schaumstoffknäufe aber möglicherweise leichter als drei mal zusätzlich gepolsterte Knäufe. Möglicherweise eine gute Technik für Trainingspompfen. Außerdem ist ein bisschen mehr Gewicht am Knauf nicht so schlimm wie an der Spitze.
Der aktuelle Versuchsknauf wiegt 20 g und scheint recht stabil. Er ist gut genug gepolstert um, durch nen Pompfencheck zu kommen. Ich werde jetzt mal eine Weile damit spielen und schauen wie er sich macht.
Andere stark beanspruchte Teile wie das vordere Ende der Stab-Blockfläche (Bzw. die komplette 1 cm „Blockfläche“ bei modernen Stäben) wären auch denkbar. Stechspitzen und echte Schlagflächen halte ich nicht für sinnvoll/sicher.

Pokale/Trophäen für Turniere
Hundeschädel, Pokale, Medalien...
Nur leider kann ich nicht wirklich modeliern sonder nur konstruieren. Aber wenn jemand in 3D-Kunst begabt ist, können wir uns gerne zusammentun.

Automatische Trommelmaschine
Cooler als ein Lautsprecher aber mit besserem Taktgefühl als unsere Trainingsteilnehmer. Aktuell entsteht ein Prototyp aus nem alten Scheibenwischermotor.

Punktezähler
Die Punktezähltafeln am Spielfeldrand machen oft Probleme. Entweder sind sie so alt und durch UV-Licht beschädigt, dass sie zerbröseln oder sie weichen im Regen auf. Mir ist aber noch nicht eingefallen, wie man das ohne exterm hohen Plastik-Verbrauch lösen könnte. Wäre wahrscheilich eher ein Projekt mit mehr Handarbeit oder etwas für nen Laser-Cutter.

(Schlechte) Ideen, die ich nicht mehr verfolge:

Ergonomische Griffe
Habe früher immer versucht die Griffe meiner Lang- und Kurzpompfen ovaler zu machen. Damit habe ich schon lange zugunsten von Leichtbau aufgehört (und auch mit den Bleiklumpen im Griff :dumm: ). Aber wenn man keine dünnen runden Griffe mag, wäre das eine Möglichkeit.

Kompletter gedruckter Jug aus TPU.
So ließen sich hübsche Jugs für besondere Anlässe oder als Trophäen digital modelieren und herstellen (z. B. den klassischen Hundeschädel, ein Fisch, ein Käsebaguette, eine Bierflasche). Allerdings muss ein Jug einiges aushalten, wenn sich zwei Läufer nicht einigen können, wer als nächstes mit dem Jug spielen darf. Dadurch müsste der Jug wahrscheinlich sehr dickwandig und mit hohem Infill-Prozentsatz gedruckt werden, was ihn teuer und schwer machen würde. Allerdings könnte man Formen für solche Jugs drucken und dann mit irgendeinem flexiblen Schaumstoff ausschäumen.

Wenn ihr Ideen oder eigene Designs habt, sagt Bescheid.

Insgesamt glaube ich, dass (für Normalsterbliche erschwinglicher) 3D-Druck nur in ein paar Nischenanwendungen im Pompfenbau (Knäufe und Endkappen) aber in einigen Support-Anwendugen und Gimmicks (Pompfencheck-Werkzeuge usw. ) anwendbar ist.

Ein paar Ideen von anderen Leuten, die ich im Netz gefunden habe: https://www.thingiverse.com/tag:JUGGER
Zuletzt geändert von Felix_S am Mi 5. Aug 2020, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.

Markus_K
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 19:21
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von Markus_K » Fr 12. Jun 2020, 22:00

+1

Ich komme auf dich zu wenn ich welche Brauche.

NikasG
Beiträge: 17
Registriert: Do 7. Apr 2011, 01:21
Stadt: Lübeck / Flensburg
Team: Blutgrätsche, Wadenbeißer, NSA
Position: Kette, 2 kurzpompfen

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von NikasG » Do 9. Jul 2020, 23:31

Hey!!

Seit dem ich im Beruf viel mit CAD mache, hab ich laufend neue Ideen was man alles bauen könnte um Pompfen zu verbessern. Nun hab ich auch seit ein paar monaten endlich einen 3D-Drucker und hab schon ein paar sachen fürs Juggern gedruckt.

meine ersten projekte waren einige test Querschnitte für einen Schlagfläche das war bis jetzt nicht so erfolgbringend...

Aber einen Krauf, auch aus TPU hab ich jetzt seit ein paar trainings an meiner Kurzpompfe und bin damit sehr zufrieden.
einen Pistolen Griff hatte ich auch aber der war aus PLA und mit der Polsterung war der dann leider doch nicht mehr so toll, veilleicht auch mal in weich drucken.
eine idee ist dann auch endkappen zu designen die dann aber so gestaltet sind das sie die Fräfte besser verteilen und die Stechsptzen etwas langlebiger machen, da hab ich aber noch nichts gemacht.

ich bin momentan leider zu sehr anderwaltung beschäftigt sollte sich das ändern lade ich meine Prototypen auch Bei Thingiverse hoch ;)

liebe grüße Nikas

Benutzeravatar
BenAU
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Nov 2015, 11:38
Stadt: Brisbane
Team: Mountain Men
Position: Shield
Wohnort: Brisbane, Australia

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von BenAU » Fr 10. Jul 2020, 04:06

Hi, Ben from Australia here. I made the pompfen check tools linked in the OP. A friend sent me a link to this discussion.

I made a series of 3D prints for our Down Under International tournament last year which I think show the potential of 3D printing awards. If you're willing to spend the time and money you could get something really nice.

I didn't have a lot of time to work on it but I think what we did was still really good start. To save time I found a 3D dogskull online and used it as a base to work from. We used it to make a trophy as well as pendants for the players on teams who came 1st, 2nd, and 3rd. The skull had to be edited and cleaned up a bit before it could be used - I had to make the eye bones much thicker so they would not break, and I added a loop to the underside of the skull for the pendents to run a chain through.

Here are some screenshots taken in Maya

Dogskull pendent. The same skull was used in the trophy
skull.jpg
skull.jpg (186.87 KiB) 429 mal betrachtet

Trophy
trophy.jpg
trophy.jpg (155.72 KiB) 429 mal betrachtet

And finally a BBQ award for the team that paced last :D
bbq.jpg
bbq.jpg (109.64 KiB) 429 mal betrachtet

Here's a photo of the finished and painted awards at the tournament (I wish we had found a better metalic gold colour)
https://www.facebook.com/photo?fbid=102 ... 4511671194

I would love to see other people produce 3D jugger art. There is a lot of potential for really cool stuff :D

Benutzeravatar
Felix_S
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Mai 2020, 16:59
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: LP, Läufer

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von Felix_S » Fr 10. Jul 2020, 23:39

Nice!

I think I found the same or very similar dog skull files and already printed it. https://www.thingiverse.com/thing:4198225
I´m also planning to turn it into a turney trophy. But since I'm not good with 3D modeling (yet), I will just do the rest with pysical tools and paint. :D

Benutzeravatar
Felix_S
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Mai 2020, 16:59
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: LP, Läufer

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von Felix_S » Mi 5. Aug 2020, 23:40

NikasG hat geschrieben:
Do 9. Jul 2020, 23:31
Aber einen Krauf, auch aus TPU hab ich jetzt seit ein paar trainings an meiner Kurzpompfe und bin damit sehr zufrieden.
Ich habe mein Knauf Design jetzt eine Weile getestet und bin recht zufrieden damit. Hat 3 Wochen relativ intensives Training ohne erkennbaren Verschleiß überstanden. Habe eine Langpompfe, einen Stab und eine Kurzpompfe damit ausgestattet. Stab und Kurzpompfe sind leider nach zwei Trainigs wegen schlechtem Material bei entusiastischen Blocks zerbrochen (Hatte nichts mit den Knäufen zu tun) aber die LP habe ich fast durchgängig gespielt.
Der Knauf kann in wenigen Sekunden "montiert" werden indem man ihn einfach auf das Rohr schiebt und er hält meist ohne Kleber. Ihn ohne Zerschneiden abzubekommen, ist dann aber praktisch unmöglich.

https://www.thingiverse.com/thing:4562525
Ist aber noch work in progress.

tl:dr in english: Designed 3d printable pommels and they work fine: https://www.thingiverse.com/thing:4562525

Benutzeravatar
Simba
Beiträge: 357
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:52
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Stab/Kette

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von Simba » Do 6. Aug 2020, 22:57

Nur für mein Verständnis, vor allem weil ich mich damit absolut nicht auskenne:
Der Knauf ist in der dargestellten Form weich genug, dass es zumindest möglich ist ihn durch einen Check zu bekommen?
Égalité, Fraternité, Partyhändé!

Benutzeravatar
Felix_S
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Mai 2020, 16:59
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: LP, Läufer

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von Felix_S » Fr 7. Aug 2020, 21:34

Ja der Knauf sollte is seiner aktuellen Form so durch den Pompfencheck kommen. Ich habe die Pompfen schon einigen Leuten aus unserem Training zur Beurteilung gegeben. Darunter war auch das Pompfentest-Team, dass bei unserem letzten Turnier reihenweise Pompfen wegen schlechten Knäufen
haben durchfallen lassen. Zu Beginn waren alle damit zufrieden. Interessant wird in nächster Zeit sein, ob das auch so bleibt, oder ob
die TPU-Knäufe sich doch "durchspielen". Es zeigen sich inzwischen doch Abnutzungserscheinungen und man kann, wenn man aus Griffrichtung drückt den Rand des Rohrs spüren. Ich werde deshalb das Design und den Druckprozess noch verbessern müssen.
Das Ganze sollte man sich nicht als massiven Gummi-Klotz vorstellen sondern eher als Gummihülle, die 70% Luft in einer internen Wabenstruktur enthält. Also praktisch als dickwandiger grobporiger Schaumstoff mit einer widerstandsfähigen geschlosenen Oberfläche.

Benutzeravatar
Felix_S
Beiträge: 10
Registriert: Fr 29. Mai 2020, 16:59
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: LP, Läufer

Re: 3D-Druck im Jugger

Beitrag von Felix_S » Mo 14. Sep 2020, 21:42

Kleines Update zu den Knäufen nach mehr Training und drei Turnieren:
Die 30 % Infill haben sich als zu wenig herausgestellt und waren nach einer Weile durchgespielt und zu weich, sodass das Kernrohr zu spüren war. Deshalb benutze ich seit einer Weile 40 - 50 % Infill, was das ganze stabiler aber auch schwerer und härter macht. Trotzdem kommen die Knäufe bisher ohne Problem durch den Pompfencheck (3. Stuttgarter Kesselcup, 2. Laufener Spieltag (da gab es keine Pompfencheck :) ) und 9. Berlin Masters (Mit insgesamt 4 Pompfen)).

Antworten

Zurück zu „Pompfenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast