Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Bauweisen, Links, Erfahrung und Diskussion. Bitte keine Regeldiskussion hier, derlei gehört in das Regelboard.
Grinzold
Beiträge: 171
Registriert: Do 22. Sep 2011, 13:59
Stadt: Berlin / Cottbus
Team: Grünanlagen Guerilla
Position: Stab

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Grinzold » So 15. Sep 2013, 12:19

Ich bin dieses Jahr wieder Master of Pompfencheck bei der Deutschen Meisterschaft.
Es werden bei uns nur solche Naturkernpompfen(Bambus, Rattan,etc.) durch den Check kommen, deren Splitterschutz über die gesamte Kernlänge reicht. Ich betrachte eine Lage normales Gewebeband als keinen adequaten Splitterschutz! Bei so genannten Heavy Duty-Gewebeband, welches diagonal zur Kernachse, am besten zweilagig gegeneinander versetzt, geklebt mache ich es von den einzelnen Ausführungen und vom Zustand abhängig!
GFK-Kernen sind an den ungepolsterten Stellen(z.B. Grifffläche beim Q-Tip) mit mindestens einer Lage Gewebeband o.ä. gegen Abplatzen zu sichern. Ultraleichtbau hin oder her.
Eine Bitte besonders an alle Stabspieler(natürlich auch die Langpompfer): Achtet auf die Polsterung am Ende der hinteren Grifffläche. Sie darf nicht abfallen nur weil ein Schmetterling überlegen könnte, sich mal darauf nieder zu lassen. Sie soll die seltenen und unglücklichen Stiche und Knaufschläge dämpfen.

Argumente wie "Die ist schon damals 19XX beim Pompfencheck auf dem altehrwürdigen Turnei zu ... durchgekommen. Da kanntest du Jugger noch gar nicht ..." höre ich mir gerne an, und dann wird sich die besagte Pompfe noch genauer angesehen.

Vielen Spaß bei den letzten Vorbereitungen. Wenn Fragen aufkommen schreibt mich an. Es ist mir lieber ihr kommt mit einwandfreien Geräten an, als dass der Check angestrengte 4 Std. weil irgendwas ist.

by Grinze
Zuletzt geändert von Grinzold am So 15. Sep 2013, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Der Grünes-Monster-Shop -> Bild

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 977
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:56
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Wohnort: Hamburg

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Siggi » So 15. Sep 2013, 15:59

Grinzold hat geschrieben:Es werden bei uns nur solche Naturkernpompfen(Bambus, Rattan,etc.) durch den Check kommen, deren Splitterschutz über die gesamte Kernlänge reicht. Ich betrachte eine Lage normales Gewebeband als keinen adequaten Splitterschutz!
Spannend. Wie machst du das? Mit Röntgenblick?
Grinzold hat geschrieben:GFK-Kernen sind an den ungepolsterten Stellen(z.B. Grifffläche beim Q-Tip) mit mindestens einer Lage Gewebeband o.ä. gegen Abplatzen zu sichern. Ultraleichtbau hin oder her.
Rohre auch?
Grinzold hat geschrieben:Eine Bitte an alle Stabspieler: Achtet auf die Polsterung am Ende der hinteren Grifffläche.
Ja ok. Aber dann bitte die Lang- und Kurzpompfen auch. Ich will GAR KEIN ungepolstertes Ende abkriegen. Und kommt mir nicht mit Wahrscheinlichkeiten bei welchem Pompfentyp sowas öfter passiert.

Kuss,
Siggi
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.

Indianer
Beiträge: 135
Registriert: Di 15. Sep 2009, 18:38
Stadt: Hannover
Team: Living Undeads
Position: Stab-Antikette

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Indianer » So 15. Sep 2013, 17:18

Siggi hat geschrieben:
Grinzold hat geschrieben:GFK-Kernen sind an den ungepolsterten Stellen(z.B. Grifffläche beim Q-Tip) mit mindestens einer Lage Gewebeband o.ä. gegen Abplatzen zu sichern. Ultraleichtbau hin oder her.
Rohre auch?

Siggi
Alter Mann so lerne er lesen! GFK KERN! Ein Rohr ist auch Kern einer Pompfe :P
Bis in Berlin wenn du wieder Karpador machst ;) :hula:

Grinzold
Beiträge: 171
Registriert: Do 22. Sep 2011, 13:59
Stadt: Berlin / Cottbus
Team: Grünanlagen Guerilla
Position: Stab

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Grinzold » So 15. Sep 2013, 17:31

Siggi hat geschrieben:
Grinzold hat geschrieben:Es werden bei uns nur solche Naturkernpompfen(Bambus, Rattan,etc.) durch den Check kommen, deren Splitterschutz über die gesamte Kernlänge reicht. Ich betrachte eine Lage normales Gewebeband als keinen adequaten Splitterschutz!
Spannend. Wie machst du das? Mit Röntgenblick?
Grinzold hat geschrieben:GFK-Kernen sind an den ungepolsterten Stellen(z.B. Grifffläche beim Q-Tip) mit mindestens einer Lage Gewebeband o.ä. gegen Abplatzen zu sichern. Ultraleichtbau hin oder her.
Rohre auch?
Grinzold hat geschrieben:Eine Bitte an alle Stabspieler: Achtet auf die Polsterung am Ende der hinteren Grifffläche.
Ja ok. Aber dann bitte die Lang- und Kurzpompfen auch. Ich will GAR KEIN ungepolstertes Ende abkriegen. Und kommt mir nicht mit Wahrscheinlichkeiten bei welchem Pompfentyp sowas öfter passiert.

Kuss,
Siggi
1. Ja hab ich.
2. Was Indi sagt.
3. Habe meinen Post angepasst. Das Fehlen von Endpolsterungen ist mir zuletzt eher bei Stäben aufgefallen.
Der Grünes-Monster-Shop -> Bild

Robin
Beiträge: 215
Registriert: Di 4. Jan 2011, 08:42
Stadt: Lippstadt/Stuttgart
Team: J-Team Lippstadt/Problemkinder
Position: Stab
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Robin » Mo 11. Nov 2013, 12:26

Wir in Stuttgart haben uns mal zu einem "Bruchtest" durchgerungen...
Lade jetzt erstmal die Bilder hoch später in der Woche gibt es noch ein (lustiges) Video :)
Das ganze ist "Null" professionell gemacht, das Ergebnis muss ich sagen hat mich aber überzeugt.
(von was überzeugt sag ich nicht :) das muss jeder selber interpretieren)
Der Bambus wurde einmal mit normalen Tape mit >70% Überlappung gewickelt.
Niemand hat das Recht sich bei Schäden auf diese Ergebnisse zu stützen... oder so...

Lg Robin
Dateianhänge
DSC_0190.JPG
"Versuchsaufbau"
DSC_0190.JPG (96.44 KiB) 1213 mal betrachtet
DSC_0192.JPG
"Nachdem ich den Stock vor den Kopf bekommen hab"
DSC_0192.JPG (95.39 KiB) 1213 mal betrachtet
DSC_0194.JPG
"Endergebnis"
DSC_0194.JPG (76.58 KiB) 1213 mal betrachtet

Benutzeravatar
Antragon
Beiträge: 557
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:43
Stadt: Darmstadt
Team: Pink Pain
Position: Stab
Kontaktdaten:

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Antragon » Mo 11. Nov 2013, 22:10

:-) Sieht gut aus! ...auf jeden Fall keine Splitter sichtbar die nur den Hauch einer Chance hätten durch 3cm Rohriso zu stechen. Da sieht die GFK-Rohr-Bruchstelle die ich bei uns im Training mal fotografiert habe deutlich gefährlicher aus... :-D

Edit: Ich hab mal zum Vergleich den GFK-Bruch angefügt...
Dateianhänge
gfk-bruch.jpg
Bruchstelle eines umtapeten und umwickelten GFK-Rohrs.
gfk-bruch.jpg (212.62 KiB) 1174 mal betrachtet
Sebastian | Pink Pain | Darmstadt

Schwört auf leichte Bambuspompfen! - ok, mein GFK-Rohr-Stab mit 660 Gramm ist auch in Ordnung... ^^

Robin
Beiträge: 215
Registriert: Di 4. Jan 2011, 08:42
Stadt: Lippstadt/Stuttgart
Team: J-Team Lippstadt/Problemkinder
Position: Stab
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Robin » Mo 11. Nov 2013, 23:21

So hier jetzt doch schon das Video. Und ja ich bin blöd :)
Lg Robin

http://www.youtube.com/watch?v=p43YAOiR ... e=youtu.be

Benutzeravatar
Antragon
Beiträge: 557
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:43
Stadt: Darmstadt
Team: Pink Pain
Position: Stab
Kontaktdaten:

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Antragon » Di 12. Nov 2013, 20:37

Warum hast du den Test eigentlich mit normalem Tape gemacht und nicht mit doppelseitigem Klebeband wie man es normalerweise beim Bauen verwendet? ...das normale ist für den Zweck ja nur bedingt geeignet...
Sebastian | Pink Pain | Darmstadt

Schwört auf leichte Bambuspompfen! - ok, mein GFK-Rohr-Stab mit 660 Gramm ist auch in Ordnung... ^^

Robin
Beiträge: 215
Registriert: Di 4. Jan 2011, 08:42
Stadt: Lippstadt/Stuttgart
Team: J-Team Lippstadt/Problemkinder
Position: Stab
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von Robin » Di 12. Nov 2013, 21:09

Antragon hat geschrieben:Warum hast du den Test eigentlich mit normalem Tape gemacht und nicht mit doppelseitigem Klebeband wie man es normalerweise beim Bauen verwendet? ...das normale ist für den Zweck ja nur bedingt geeignet...
Ja das ist richtig. Aber am Ergebnis hätte sich nicht "viel" verändert.
Doppelseitiges Klebeband kann als "besser" betrachtet werden...
Wenn eine 10mm Welle hält dann hält auch eine 20mm Welle.

(Doppelseitiges Band war mir aber auch zu teuer *schwitz*)

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 719
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Frage Splitterschutz bei Bambuskernen?

Beitrag von {Peter} » Di 12. Nov 2013, 21:11

Robin hat geschrieben:So hier jetzt doch schon das Video. Und ja ich bin blöd :)
Lg Robin

http://www.youtube.com/watch?v=p43YAOiR ... e=youtu.be
Also ich hab mir das jetzt so ca. 4 mal angeguckt und muss immer noch lachen - slapstick vom feinsten.
Made my day.
Danke.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Antworten

Zurück zu „Pompfenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast