Mäler bauen: eure Erfahrungen

Bauweisen, Links, Erfahrung und Diskussion. Bitte keine Regeldiskussion hier, derlei gehört in das Regelboard.
Antworten
Nightfox Bonn
Beiträge: 1
Registriert: Di 28. Aug 2018, 14:28
Stadt: Bonn
Team: Nightfox Bonn

Mäler bauen: eure Erfahrungen

Beitrag von Nightfox Bonn » Mo 24. Jun 2019, 13:23

Hallo, wollte mal rumfragen woraus ihr so eure Mäler baut. Wir haben unsere ersten einfach aus Schaumstoff und Tape zusammengekleistert, aber die sind ziemlich hässlich und viel zu leicht (stehen nicht wirklich stabil). Was sind eure bewährten Methoden? Gruß Julius von Nightfox Bonn

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1450
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: Falco jugger/JF Akzipiter n.n.
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: Mäler bauen: eure Erfahrungen

Beitrag von Ein Uhu » Mo 24. Jun 2019, 14:31

Fürs schwedische Juggerprojekt haben wir Schaumstoffkegel geschnitten (breit genug, damit sie stabil liegen, genaue Maße hab ich nicht mehr im Kopf) und dann die Basis mit einer Lage Isomatte verfestigt. Und abgetaped. Die Dinger sind immernoch leicht, haben aber etwas besseren Grip.

Sperrholzplatte zwischen Iso und Schaumstoff ist eine Alternative, macht die Dinger aber recht schwer, wenn man sie transportieren muss ... dafür liegen sie aber wesentlich besser. Wäre was für einen lokalen Trainingsplatz.

Skúll-Martin baut die Dinger mit mehreren Latex-Beschichtungen, die sehen dann auch richtig (!) gut aus.
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

Benutzeravatar
Antiqui
Beiträge: 112
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 07:11
Stadt: Bexbach
Team: Schädelschwenker
Position: Stab, Kette
Wohnort: Bexbach

Re: Mäler bauen: eure Erfahrungen

Beitrag von Antiqui » Mo 24. Jun 2019, 17:22

Wir haben einen Matratzenhändler mit Werkverkauf und Zuschnitt ver Ort. Wir haben uns einfach ein Achteck mit Loch ausschneiden lassen. Das Material das für das Loch ausgeschnitten wurde haben wir direkt auch passende Juggs schnitzen können. Der Nachteil: es hat etwas Geld gekostet.
Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

Mahatma Gandhi

Ricky
Beiträge: 338
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 19:51
Stadt: Darmstadt/Frankfurt
Team: Pink Pain/Bembelritter/7Sins
Position: Stab, Kettenantrieb und -bremse
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Mäler bauen: eure Erfahrungen

Beitrag von Ricky » Di 25. Jun 2019, 11:19

Für die Darmstädter und Frankfurter Male habe ich folgende Vorgehensweise gewählt:
->eine Matratze vom Sperrmüll oder über Free Your Stuff an Land gezogen
-> Pro Mal zwei Kreise mit ca 50cm Durchmesser ausschneiden
-> entpsrechende Löcher (12-15cm Durchmesser) in die Mitte schneiden
-> je zwei Kreise mit Pattex aufeinander Kleben
-> Die jeweils Obere Kante der Malrohlinge auf 8-10cm abschrägen (innen und außen)
-> vollständig abtapen
-> fertig.

Juggs habe wir dann aus der normalen Isomatte, aus der man auch seine Manschetten usw baut, gerollt.

Für Schaumstoffzuschnitt haben wir ein elektrisches Kuchenmesser verwende, das eh nie für Kuchen benötigt wurde.
Pink ist das neue Bunt! Oder Lila. Oder vielleicht auch Dunkelrot mit Goldrand :twisted:

Antworten

Zurück zu „Pompfenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast