UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Bauweisen, Links, Erfahrung und Diskussion. Bitte keine Regeldiskussion hier, derlei gehört in das Regelboard.
Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Ein Uhu » Di 22. Okt 2019, 09:24

Uns ist im Training ein neu gebauter Q-Tip mit GFK-Rohr 20,0 x 17,0 mm, gewickelt, beim Q-Tip durch einen einfachen Schildschlag zerbrochen. Das Rohr war mit Tape ummantelt.
Hier das kaputte Rohr im Tonfilmformat (YouTube).
Ein Kurzpompfenrohr ebenfalls, dort aber durch den Sturz auf die Kurzpompfe, als die durch Boden und Tisch quer lag (zu Hause bei einem meiner Spieler).
Inzwischen sind aus unserem Verein weitere Berichte eingegangen, nach denen 20x17er-Rohre bei "leichter Belastung" bereits brachen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen /Beobachtungen mit seinen Kernrohren gemacht?
Ich hatte bislang 16 x 12 mm Rohre verwendet und noch nie Verlust.

Danke für Feedback!
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

Benutzeravatar
Antiqui
Beiträge: 121
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 07:11
Stadt: Bexbach
Team: Schädelschwenker
Position: Stab, Kette
Wohnort: Bexbach

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Antiqui » Di 22. Okt 2019, 22:41

In letzter zeit gingen bei uns ein Stab 20X17, sowie jeweils ein Stab, Q-tipp und Langpompfe 30x17 Kapputt.
Wobei die 30x17 von uns für Promo zwecke eingesetzt werden d.h. das waren halbstarke jugendliche am werk die unter anderem "Testen" wollten wie haltbar so fieberglas ist.
Oh, I'll never kill myself to save my soul
I was gone, but how was I to know?
I didn't come this far to sink so low
I'm finally holding on to letting go…

Ricky
Beiträge: 359
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 19:51
Stadt: Darmstadt/Frankfurt
Team: Pink Pain/Bembelritter/7Sins
Position: Stab, Kettenantrieb und -bremse
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Ricky » Sa 26. Okt 2019, 20:51

Während meiner Karriere kann ich mich an 3 gebrochene pinke GFK-Kernrohre in 5 Jahren erinnern:
- Spieler hält Stab, 2 Läufer fallen drauf. Das 30x27er GFK-Roht fand das extrem uncool und hat sich geknickt in die Ecke gehockt.
- zwei recht kräftige Spieler hatten ungünstigen Pompfenkontakt. Ein 20x17er Rohr hielt dem Impuls nicht stand.
- ein 30x27er Kernrohr ist hinter dem vorderen Griff gebrochen. Ich weiß nicht wie, weil dort eigentlich nicht genug Kraft einwirkt, aber sei's drum.

Alles in allem vertretbar, denke ich.
Ich fürchte, dass es manchmal eben Materialfehler gibt, die wir zu ertragen haben.
Pink ist das neue Bunt! Oder Lila. Oder vielleicht auch Dunkelrot mit Goldrand :twisted:

Apfelmus
Beiträge: 56
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:51
Team: Sloth Machine (und Bob)
Position: Doc

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Apfelmus » Di 5. Nov 2019, 11:39

Also ich erinnere mich noch an ne ganze Ladung GFK-Rohre (20x17, bestimmt 5-6 Stück) die kaputt gegangen ist. Carbon-Team hat die dann ersetzt und die neuen hielten wieder gut.

Insgesamt kommen kaputte GFK, aber auch CFK Stäbe schon immer mal wieder vor, pro Saison kriege ich im Turnierumfeld schon 1-2 mit würde ich sagen. Das finde ich aber relativ wenig.

Benutzeravatar
VanCortez
Beiträge: 33
Registriert: Di 15. Mai 2018, 16:11
Stadt: Walsrode
Team: Jugg Sparrows
Position: Stab/Kette

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von VanCortez » So 10. Nov 2019, 19:08

Uns ist bisher ein 16x12 GFK Stab zerbrochen, direkt am vorderen Griff. Vermutlich Ermüdungserscheinung da dieser seit ca. einem Jahr von verschiedenen Spielern im Verein genutzt wurde, auch Anfängern.

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Ein Uhu » Mo 11. Nov 2019, 08:43

Wir werden demnächst einen Bruchtest mit je einem Rohr 17x20 und 12x16 durchführen, jeweils auf 2 Meter. Ergebnisse dann in Bild und Ton. :boxer:
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Ein Uhu » Mi 18. Mär 2020, 08:09

Uns sind kürzlich beim gleichen Training wieder zwei 20x17-Rohre zerbrochen, diesmal in der Schlagfläche einer Kurzpompfe (!) und in der Schlagfläche (!) einer Langpompfe.
Die Pompfen wurden normal bespielt.
:shock:
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

The_Follower
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 09:42
Stadt: Münster
Team: Schergen von Monasteria
Position: Lückenbüßer

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von The_Follower » Mi 18. Mär 2020, 10:39

Ein Uhu hat geschrieben:
Mi 18. Mär 2020, 08:09
Uns sind kürzlich beim gleichen Training wieder zwei 20x17-Rohre zerbrochen, diesmal in der Schlagfläche einer Kurzpompfe (!) und in der Schlagfläche (!) einer Langpompfe.
Die Pompfen wurden normal bespielt.
:shock:
Gewickeltes GFK? Das klingt ganz schön krass und zumindest nach den Erfahrungen mit meinem Stab (mit einem solchen Kernrohr also sogar dünnere Wand) mehr nach einem Materialfehler. Wie lange waren die Rohre denn im Einsatz?

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Ein Uhu » Mi 18. Mär 2020, 11:23

Etwa ein Dreivierteljahr, würde ich sagen. Ja, das ist schon eine ungewöhnliche Häufung.
und natürlich gewickelt, gezogenes GFK würde ich nicht verwenden ... das ... äh ... bricht ... ;)
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

Benutzeravatar
Antiqui
Beiträge: 121
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 07:11
Stadt: Bexbach
Team: Schädelschwenker
Position: Stab, Kette
Wohnort: Bexbach

Re: UMFRAGE: Zerbrechen / Stabilität von GFK-Rohren

Beitrag von Antiqui » Mi 18. Mär 2020, 15:55

Wenn du noch unverbaute Rohre hast schau mal nach ob es unregelmäßigkeiten in der Wicklung zu sehen sind. Es passiert gelegentlich das die Glasfäden während der herstellung brechen und dort quasi eine Sollbruchstelle entsteht.
Oh, I'll never kill myself to save my soul
I was gone, but how was I to know?
I didn't come this far to sink so low
I'm finally holding on to letting go…

Antworten

Zurück zu „Pompfenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast