Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Turniere, Training, Treffen
Wuzimu
Beiträge: 110
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 17:24
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Wuzimu » Mo 14. Mär 2016, 01:04

Lara hat geschrieben:Um die ganze Debatte ums Für oder Wider mal etwas abzukürzen:
Ich hätte mich geärgert, wenns ein reines Männerturnier wäre, weil ich mich damit -mal wieder- aufgrund des fehlenden Penis ausgegrenzt fühlen würde.
Aha. Andersherum geht das nicht?

Benutzeravatar
Rollin' Uhu
Beiträge: 81
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 11:19
Stadt: Bequemes Nest
Team: Deadly Wings of Steeel ExileF.
Position: Schild, Popcorn, Feder
Wohnort: Schweden/Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Rollin' Uhu » Mo 14. Mär 2016, 11:12

Hm. An sich finde ich es am Jugger gerade vorzüglich, daß wir keine Aufteilung zwischen den Geschlechtern haben und es kein Thema ist (zumindest nach meiner Wahrnehmung). Daß bei zumindest einem deutschen Frauenteam in der Vergangenheit das Verhalten einiger männlicher Mitspieler als belastend empfunden wurde*, ist mir bewußt. Wobei sowas den Hähnen gegenüber natürlich auf die Nase gebunden werden sollte, damit die sich gefälligst ändern.

Ich hoffe einfach, daß dies nicht den Anstoß dazu gibt, das Thema Geschlechtertrennung auch im Jugger populär zu machen. Das wär sehr, sehr schade.
Wobei ich hier in Schweden fein raus bin, denn hier wird das Spiel in gemischten Teams gerade als Stärke des Sports gehandelt. Ach ihr Deutschen ... ;)
Johanna hat geschrieben:Ich schlage weiterhin vor, Diskussionen dazu in andere Teile des Forums zu verlagern, denn hier soll es ja vor allem um Hinweise zur Veranstaltung gehen.
Hm. Damit würde angesichts des (von allen Seiten) gern sehr emotional behandelten Themas vermutlich ein theoretisch-politisch-polemischer 1.000-Seiten-Thread gestartet, der die Gefahr der Spaltung eher erhöht. Na wir werden sehen.

Abgesehen von den theoretischen Überlegungen -- viel Spaß! Johanna, den Ansatz der Neugier (wie spielt es sich mal nur so) kann ich ja sehr gut verstehen und finde ich an sich ja gut. ich hoffe nur, daß das Signal nicht falsch aufgenommen wird.
Jeder soll seine Turniere so machen wie sie oder er will. Das ist Jugger.

EDIT So im Nachzug ... klar, warum nicht ein Frauenturnier. Lassen wir die Genderdebatten einfach zu Hause, machen daraus keine politische Debatte, nehen wir das einfach nicht als irgendein Präzendenzfall, genießen stattdessen das Turnier als Spielerin oder Zuschauer, denn jeder kann ja wie gesagt spielen wie wo und mit wem er oder sie will.
Damit wäre das Problem nicht etwa das Turnier an sich, sondern eine Debatte über das angebliche Problem mit dem Turnier. Summa summarum: Locker bleiben und Jugger spielen :)

---
*) Die Vorwürfe bzw. Vorfälle kenne ich nicht im Detail, werde diese also auch nicht gewichten.
Zuletzt geändert von Rollin' Uhu am Mo 14. Mär 2016, 11:50, insgesamt 3-mal geändert.
Der Uhu im Popcornmodus, ohne Moderatorenschnickschnack. Oder wenn ihm der Kragen platzt.
Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Jugger-Achievement-Grafiken als Downloads

Ajott
Beiträge: 35
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 19:12
Stadt: Greifswald
Team: Die Leere Menge
Position: Stab

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Ajott » Mo 14. Mär 2016, 11:45

Ich finde die Idee auch nicht gut.
Ich stelle mir gerade vor wie laut das Geschrei gewesen wäre, wenn es hier um die Ankündigung eines reinen Männerturniers gegangen wäre (und sei es auch nur für einen einzigen Tag im Jahr). Ich bin mir ziemlich sicher, dass das recht ausufernde Debatten nach sich gezogen hätte. Zu recht. Ich bin daher erstaunt, dass dich eine entsprechende Reaktion - die hier ja doch recht gemäßigt ausfällt - so überrascht, Johanna. Ich denke, das war absehbar.
Wie es schon erwähnt wurde ist einer der großen Pluspunkte des Juggersports, dass das Geschlecht und andere körperliche Attribute relativ irrelevant sind. Mit einem solchen Turnier läuft man aber Gefahr der Ausgrenzung Raum zu geben.
Da wird um jeden Zentimeter Gleichberechtigung gestritten und dann grenzen sich die Damen selbstständig aus. Leider nicht meins.

Gruß
Aj

crossingwalls
Beiträge: 939
Registriert: Fr 11. Mai 2012, 17:38
Stadt: ERROR
Team: 404 - Team not found

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von crossingwalls » Mo 14. Mär 2016, 12:44

zieht das ding durch! einige der jenaer spielerinnen freuen sich schon darauf, nach berlin fahren zu können =).

ich persönlich denke ja, besonders da es sich hier um ein bändchenturnier handelt, dass es eher weniger um das sportliche geht, sondern vielmehr um ein gegenseitiges kennenlernen.

Benutzeravatar
Lara
Beiträge: 19
Registriert: Di 8. Dez 2009, 07:26
Stadt: Hannover
Team: Spalter
Position: Stab, Kettenfänger

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Lara » Mo 14. Mär 2016, 19:00

Wuzimu hat geschrieben:
Lara hat geschrieben:Um die ganze Debatte ums Für oder Wider mal etwas abzukürzen:
Ich hätte mich geärgert, wenns ein reines Männerturnier wäre, weil ich mich damit -mal wieder- aufgrund des fehlenden Penis ausgegrenzt fühlen würde.
Aha. Andersherum geht das nicht?
Klar geht das andersrum auch. Aber bitte lies meinen Post als Ganzes. Ich weiß nicht wie es in Deinem Alltag zugeht - als Frau ist Ausgrenzung aufgrund des Geschlechts Alltag. Darum ist bei mir definitiv auch ein kleines bisschen heimtückische Freude übers "zurück diskriminieren" dabei, obwohl ich mir bewusst bin dass ich damit zu 90% die Falschen treffe.

Aber wie Johanna sagte: Das ist ein Turnier um die Frauen im Jugger zu stärken und kennenzulernen, nicht um die Geschlechtermischung zu schwächen. Ohne dieses hätten wir halt ein Turnier weniger im Jahr, nicht ein Gemischtes mehr. Ich halte gerade das gemischte Spielen für absolut lebenswichtig für unseren Sport - sehe diesen Grundsatz aber durch ein Frauenturnier nicht bedroht.
Alles verboten! Trotzdem machen!
Auf den Kopf und in die Eier!

Wuzimu
Beiträge: 110
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 17:24
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Wuzimu » Mo 14. Mär 2016, 22:44

Lara hat geschrieben:
Aber wie Johanna sagte: Das ist ein Turnier um die Frauen im Jugger zu stärken und kennenzulernen, nicht um die Geschlechtermischung zu schwächen. Ohne dieses hätten wir halt ein Turnier weniger im Jahr, nicht ein Gemischtes mehr. Ich halte gerade das gemischte Spielen für absolut lebenswichtig für unseren Sport - sehe diesen Grundsatz aber durch ein Frauenturnier nicht bedroht.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich find' die Idee eines Frauenturniers witzig und gut, ich fand nur deine Aussage diskriminierend.

Benutzeravatar
Lara
Beiträge: 19
Registriert: Di 8. Dez 2009, 07:26
Stadt: Hannover
Team: Spalter
Position: Stab, Kettenfänger

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Lara » Mo 14. Mär 2016, 22:53

Darum hab ich sie darunter zu erklären versucht. Verstehst Du sie jetzt? ôo
Alles verboten! Trotzdem machen!
Auf den Kopf und in die Eier!

Benutzeravatar
Gernot
Beiträge: 84
Registriert: So 15. Jun 2014, 20:33
Stadt: Bonn
Position: QTip

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Gernot » Di 15. Mär 2016, 09:13

Männer aufgrund ihres Geschlechts von einer Veranstaltung auszuschließen ist ganz klar Diskriminierung und widerspricht m.E. dem Grundgesetz Art 3. Abs. 2 und 3.
"Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden."

Ausschluss von einem Turnier aufgrund des Geschlechts (egal ob männlich, weiblich oder sonst was) empfinde ich als Benachteiligung.
Ich weiß, dass es in vielen Sportarten, die ideologisch in vergangenen Jahrhunderten verwurzelt sind, normal ist, dass Männer und Frauen getrennt spielen. Aber das finde ich auch nicht gut.

Um meine vorherige Aussage zu relativieren, muss ich noch schreiben, dass mir dieses eine Turnier relativ wumpe ist, da ich an diesem Datum eh nicht vor hatte nach Berlin zu fahren.
Wenn ihr Spaß an dem Turnier habt könnt ihr das gerne machen.


Nur ist der Ansatz "wir machend das Turnier, weil Frauen diskriminiert werden" ist der falsche Ansatz.
Wohin soll das denn führen? Soll es demnächst jedes Jahr ein Frauenturnier geben? Soll es sogar mehrere Frauenturniere geben, wenn sich das Konzept bewährt?
Und führt dass dann nicht erst recht dazu, dass Frauen nicht mehr in den "gemischten" Teams spielen dürfen, weil die "2 Frauen für einen Mann"-Typen diese Frauen nicht mehr spielen lassen, da sie ja ihre eigenen Turniere haben?
Da solltet ihr nochmal darüber nachdenken, ob das Konzept nicht nach Hinten losgeht.

Johanna
Beiträge: 21
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 11:02
Stadt: Berlin
Team: Sonnenwende

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Johanna » Di 15. Mär 2016, 09:49

Gernot, dein Post macht mich echt sauer. Du legst mir Worte in den Mund
Nur ist der Ansatz "wir machend das Turnier, weil Frauen diskriminiert werden" ist der falsche Ansatz.
die ich nicht gesagt/geschrieben habe, weil das genau nicht der Beweggrund für dieses Turnier ist.
Ich möchte ein spaßiges Turnier veranstalten, das die Vernetzung der Frauen im Jugger insgesamt fördern soll und wissen wie es ist, nur unter Frauen zu spielen. Dieses Erlebnis hatte ich nämlich tatsächlich noch nie.

Benutzeravatar
Gernot
Beiträge: 84
Registriert: So 15. Jun 2014, 20:33
Stadt: Bonn
Position: QTip

Re: Frauen-Bändchenturnier am 21.5. in Berlin

Beitrag von Gernot » Di 15. Mär 2016, 10:15

Tut mir Leid Johanna, es war nicht meine Absicht dir Worte in den Mund zu legen.
Dein Zitat von mir bezog sich auch auf keine deiner Aussagen, sondern auf folgende:
Lara hat geschrieben: Darum ist bei mir definitiv auch ein kleines bisschen heimtückische Freude übers "zurück diskriminieren" dabei, obwohl ich mir bewusst bin dass ich damit zu 90% die Falschen treffe.
Ich bin einfach der Meinung, dass Diskriminierung, egal in welche Richtung, im Jugger keinen Platz haben sollte.

Antworten

Zurück zu „Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast