20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Turniere, Training, Treffen
Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 12:21

Polle hat geschrieben:
Do 27. Jul 2017, 08:07
Sind nich meistens Gruppenanzahlen die durch vier teilbar sind sinnvoll für den Turnierbaum, also in eurem Falle 4 5er Gruppen, statt 5 4er Gruppen. Ich werf das jetzt nur in den Raum, ohne euer Spielsystem näher zu kenne. :)
Schließe mich Polle an das für einen fairen Turnierbaum 4x5r Gruppen VIEL besser geeignet sind als 5x4r Gruppen, da sonst irgendwann verfrüht zwei gruppenerste aufeinander treffen müssen.
Danke für den Input, ist natürlich richtig, jedoch haben wir bei 4 5er Gruppen folgendes Probleme:

1.) Ungerade Gruppen: 5er Gruppe Round Robin: in Feld kann nich effizient bespielt werden (2 Teams Spielen, 2 Schiedsen, 1 Team Pausiert), 2 Felder gleichzeitig zu bespielen geht nicht, da ein Team schlecht 2 Spiele Schiedsen kann. (Mehr Leerzeiten zwischen den Spielen), Weniger Felder werden bespielt.

2.)Spielanzahl:
- 5er Gruppe RR (4 Spiele pro Team) + Relegationsphase (1 Spiel für Platz 2-5 ) + KO-Phase bei 20Teams (nur Semi und Finalplatzierung ordentlich möglich, da 20 modulo 8 != 0 ) macht 6-7 Spiele, was für 2 Tage zu wenig ist.

Mögliche Systeme (IMHO):
- 5er Gruppe -> Relegationsphase -> 5er Platzierungsgruppe (2Top/2Flop) - KO-Phase(semi, final) ergibt 10-11 Spiele, was für 2 Tage okay ist. Jedoch sind die Felder(4) sowohl in der Gruppe als auch in der Relegation nicht ausgelastet, was unnötige Turnierlänge und Wartezeit bedeutet. Es werden weiterhin 2 Relegationspiele anstatt einem benötigt, was wiederum Turnierzeit Produziert. Besondern uncool für weit angereiste Teams, die am So nach dem Finale zügig nach Hause möchten.

-5er Gruppe (4 Spiele) -> Relegationsphase (0-1 Spiel) -> 4er Gruppen 2Top/2Mid/1Bot (3 Spiele) - KO (semi-final) ergibt 9-10 Spiele pro Team (okay), Negativ: Viel unnötig verlorene Zeit durch doppelte 5er Gruppen und mehr Relegationsspiele (8), nach der Relegation keine Durchlässigkeit mehr zwischen Top und Flop Gruppen.

-4er Gruppe (3 Spiele) -> Relegationsphase (0-1 Spiel -> 5er Gruppen 2Top/2 Flop (4 Spiele) -KO (semi-final) 9-10 Spiele pro Team (okay), nur eine Relegationssrunde auf 5 Feldern, unterer Rang in der Top und oberer Rang der Flop spielen in KO Runde (leichte Gruppendurchlässigkeit).
Negativ: Leichte Asymetrie der Top/Flop Gruppen (3 Gruppengewinner + 2 Relegationsgewinner / 2 Gruppengewinner + 3 Relegationsgewinner), Flopgruppen analog.

Ich tediere aus Erfahrungsgründen und flüssigem Turnierablauf zu letzterem. Neulosung und Vorstellung des Systems um 15:00 Uhr, Video wird aufgezeichnet und mit Turnierplan danach veröffentlicht.

Cheers,
Felix

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 12:23

Evil_Cheese hat geschrieben:
Do 27. Jul 2017, 11:05
Schließe mich Polle an das für einen fairen Turnierbaum 4x5r Gruppen VIEL besser geeignet sind als 5x4r Gruppen, da sonst irgendwann verfrüht zwei gruppenerste aufeinander treffen müssen.
Spätestens in der zweiten Gruppenphase treffen Gruppenerste zusammen. Ob mit 4er oder 5er Gruppen. Habe ich da etwas an deiner Darstellung missverstanden?

Benutzeravatar
Evil_Cheese
Beiträge: 746
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 13:40
Stadt: Gevelsberg
Team: HaWu AllstarZ
Position: Q-Tip

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Evil_Cheese » Do 27. Jul 2017, 12:33

Du hast in der zweiten Gruppenphase 5x 1. (und 2. etc.) die du auf die neuen Gruppen verteilen willst. Entweder gibt es wieder 5 Gruppen oder du musst die 1. (und 2. etc.) krumm aufteilen, z.b. wenn du danach zwei Powergruppen machen willst hat eine 3x 1. Und die andere 2x1. und sind damit ungleich angelegt.

Von 5 Gruppen kommst du auch nicht "sauber" in ein 8r\16r KO, auch da musst du dann z.b. nach Juggdifferenz entscheiden wer das "bessere" Team ist und damit einen besseren Platz im Baum verdient hat.

Deshalb versucht man immer gerade Gruppenanzahlen zu haben da die fair verteilbar sind, liebsten noch durch 4 teilbare.

Bin grad auf Arbeit, daher etwas abgehackt ;)
Hiebe, Hiebe, Zonenliebe!

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 12:56

Evil_Cheese hat geschrieben:
Do 27. Jul 2017, 12:33
Du hast in der zweiten Gruppenphase 5x 1. (und 2. etc.) die du auf die neuen Gruppen verteilen willst. Entweder gibt es wieder 5 Gruppen oder du musst die 1. (und 2. etc.) krumm aufteilen, z.b. wenn du danach zwei Powergruppen machen willst hat eine 3x 1. Und die andere 2x1. und sind damit ungleich angelegt.
Das ist korrekt, für und wieder 4/5er ist in meinem Post erläutert.
Evil_Cheese hat geschrieben:
Do 27. Jul 2017, 12:33
Von 5 Gruppen kommst du auch nicht "sauber" in ein 8r\16r KO, auch da musst du dann z.b. nach Juggdifferenz entscheiden wer das "bessere" Team ist und damit einen besseren Platz im Baum verdient hat.
Richtig. An dieser Stelle Juggdifferenzen einzuführen misfällt mir. Ich tendiere daher zu einem Mischsystem, welches zwar leicht asymetrisch nach der Vorrunde aufteilt, jedoch etwas Gruppendurchlässigkeit in der zweiten Gruppenphase bietet.
Bei 20 Teilnehmern ein 8er KO einzuführen und dadurch den unteren Rängen die Platzierungsmöglichkeiten einzuschränken musfällt mir ebenfalls. Daher sehe ich ein 4er KO als die richtige Entscheidung an.
Deshalb versucht man immer gerade Gruppenanzahlen zu haben da die fair verteilbar sind, liebsten noch durch 4 teilbare.
Bin grad auf Arbeit, daher etwas abgehackt ;)
Na, das ist ja klar. Ich konnte nur deinem Gedanken nicht so recht folgen. Vielen Dank fürs Erläutern, die vorgebrachten Einwände wurden allerdings bereits abgewogen.
Es gibt Gründe warum Turniere idr einen Teiler von 8 haben.

Cheers,
Feix

Benutzeravatar
Evil_Cheese
Beiträge: 746
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 13:40
Stadt: Gevelsberg
Team: HaWu AllstarZ
Position: Q-Tip

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Evil_Cheese » Do 27. Jul 2017, 13:53

Sry hatte gepostet ohne deine Erklärung zu lesen, Ich hol das mal nach...

Hab grad leider Null Zeit da auf Arbeit, Aber wenn du willst schreib ich dir nen System mit Auslastung für 4 Felder. (Oder nutzen wir die beiden unten auch)?
Hiebe, Hiebe, Zonenliebe!

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 14:06

Danke für die Mühen, aber das System steht.
Ja, wir spielen wieder auf 5 Feldern mit einem Zusatzfeld um verspätete Spiele Nachzuholen.

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 14:34

Krzfristige Info:

Wir haben erfahren, dass der Hausmeister uns für dieses Turnier DOCH NICHT die Feldmarkierungen zeichnen kann. Da wir die Maschine nicht selbst bedinen dürfen (empfindliche Sprühdüse), sind wir darauf Angewiesen auf Gurtbandfelder umzusteigen.

Teams wurden von uns angefragt - Vielen Dank im Vorraus an die Einspringer.

Danke für euer Verständnis.

Benutzeravatar
Evil_Cheese
Beiträge: 746
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 13:40
Stadt: Gevelsberg
Team: HaWu AllstarZ
Position: Q-Tip

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Evil_Cheese » Do 27. Jul 2017, 15:05

Welches "Mischsystem" schlägst du denn vor das nicht zu 100% aus juggdifferenz beruht? (Und damit Teams in Schwächen Gruppen bevorzugt)
Hiebe, Hiebe, Zonenliebe!

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 15:30

Gruppenauslosung die zweite:

1.1. Jugglers Jugg
1.2. GAG
1.3. Flying Juggmen
1.4. Victim

2.1. HaWu Allstarz
2.2. SpVgg Rasenschach
2.3. Gossenhauer
2.4. Peters Pawns

3.1. Keulen Eulen
3.2. Pink Pain
3.3. Zonenkinder
3.4. Rigor Mortis

4.1. Rigor Mortis 2
4.2. Nachtwache
4.3. Bob Jugger
4.4. Hobbiz

5.1. NSA
5.2. Affen mit Waffen
5.3. Fischkoppkrieger
5.4. Schergen von Monasteria

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1326
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Trainer/Kette

Re: 20. Deutsche Meisterschaft (GJL) in Darmstadt

Beitrag von Gnom » Do 27. Jul 2017, 15:32

DM_System.PNG
DM_System.PNG (121.06 KiB) 211 mal betrachtet
Edit: Attached Tugeny file:
Dateianhänge
20DM.tur
(22.37 KiB) 17-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast