Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Turniere, Training, Treffen
Antworten
Benutzeravatar
xquadrat
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 11:26
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Qwik, Stab
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von xquadrat » So 26. Mai 2019, 19:07

Feedback ist wichtig, hilfreich, und so weiter und so fort. Darum:

Verpflegung:
+ Freitagabend und Samstagabend gekühlte Getränke gratis, den ganzen Turniertag gekühlte Getränke gegen kleines Entgelt
+ lecker Würstchen, Salat und Kuchen während des Turniertages (wobei vllt. die Fokussierung für Salat und Würstchen auf "nach das Turnier" optimaler wäre)
+ die ganze Zeit auch Obst, Müsli da
+ Selbstverpflegung am Grill samstagabends (mit Grillservice) hat gut geklappt

Location:
+ Sporthalle zum Schlafen (immer ein Plus, kein Zelt nötig)
+ sehr viel Platz überall
+ Toiletten/Duschen/Waschbecken zum Wasser auffüllen in direkter Nähe
- Anlaufplatz auf je einer Seite der Felder sehr knapp gewesen (zumindest auf Feld 1 und 2)

Spielplan:
o Gruppenphase, anschließendes KO-System: Okay
+ Spielplan wurde gut durchgezogen, sehr wenig große Spielpausen
- Dass Schergen von Monasteria und Peters Pawns sowohl in der Gruppenphase als auch im Halbfinale aufeinander treffen (es also anscheinend keine bis sehr geringe Chance gab, dass beide Teams ins Finale kommen), hätte sicherlich vermieden werden können.
- trotz des expliziten Wunsches beider Finalteilnehmer wurde das Finalspiel nicht nach Sätzen, sondern nach Steinen gespielt.

Organisation:
+ es waren insgesamt sehr viele Helfer*innen anwesend - tolles Engagement des Vereins! Ein riesengroßes Danke an alle Beteiligten!
+ zentraler, sehr langer Tisch für Ergebnisabgabe, große Pinnwand für Ergebnissammlung, wichtigste Informationen (wer spielt wo gegen wen, wer schiedst) wurden per Megaphon ausgeschrieben
+ Sanitäter waren immer schnell erreichbar
-- eine manuelle Trommel je Feld (man kam auf dem Spielfeld häufiger mit der Trommel des Nebenfeldes durcheinander)
"2 m² Trefferfläche" (Kurt)
"Wie so 'ne Katze" (Marc)
"Roman, der ist ja eher so von der Konzentration her eher so ein Lastkraftwagen und Linus ist ein schneller Sportflitzer."(Stephan)

Apfelmus
Beiträge: 55
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:51
Team: Sloth Machine (und Bob)
Position: Doc

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Apfelmus » So 26. Mai 2019, 22:45

Würde in den meisten Punkten zustimmen, mir hats insgesamt gut gefallen - aber eins würde ich gerne noch hinzufügen:

Spielplan
- Die Gruppenaufstellung finde ich nicht so glücklich, da die Teams nach JTR entsprechend gesetzt werden (und zwar immer von oben nach unten) und damit die erste Gruppe theoretisch immer stärker als die letzte Gruppe ist.

ah und:
+++ Caprisonne!

The_Follower
Beiträge: 9
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 09:42
Stadt: Münster
Team: Schergen von Monasteria
Position: Stab

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von The_Follower » Mo 27. Mai 2019, 08:48

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Besonders die Verpflegung war top!

Schade, dass es in der KO-Runde bei 2x80 Steinen bleiben musste, aber in Anbetracht des straffen Zeitplans war das sicherlich die praktikablere Lösung.
- Dass Schergen von Monasteria und Peters Pawns sowohl in der Gruppenphase als auch im Halbfinale aufeinander treffen (es also anscheinend keine bis sehr geringe Chance gab, dass beide Teams ins Finale kommen), hätte sicherlich vermieden werden können.
- Die Gruppenaufstellung finde ich nicht so glücklich, da die Teams nach JTR entsprechend gesetzt werden (und zwar immer von oben nach unten) und damit die erste Gruppe theoretisch immer stärker als die letzte Gruppe ist.
Gerade diese beiden Punkten waren für uns im Turnierverlauf echt unglücklich und haben zwischendurch für Frustration gesorgt.

Zum Trommeln: Am Nachmittag haben wir dann zwischenzeitlich einen Trommel für 2 Felder Trommeln lassen. Der bekommt dann zwar einen lahmen Arm, aber es gibt nicht ganz sooo viel Verwirrung mit den Steinen (bei 3 Feldern pro Seite natürlich auch suboptimal).

War schön. Danke. Gerne wieder!

Ketteneule
Beiträge: 12
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:15
Stadt: Saarbrücken
Team: <Deine Werbung hier>
Position: Der Läufer ist WO?

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Ketteneule » Mi 29. Mai 2019, 07:58

Wie üblich ein super durchorganisiertes Turnier der Homburger!

Einziger Kritikpunkt für mich wären die Trommeln, eine E-Trommel für alle, wie sie mittlerweile gang und gäbe ist, hätte Vieles einfacher gemacht.
Es gab doch zu oft verwirrung, wenn mal die Trommel des Nachbarfeldes lauter war, oder beide sich überlagerten. Und eine durchlaufende Trommelschleife macht das Anzählen etwas strukturierter.

DAs wäre aber auch wirklich das Einzige was ich anmerken möchte. War wieder ein klasse Turnier, weiter so!

Benutzeravatar
Pattex
Beiträge: 303
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 20:16
Stadt: Homburg
Team: Schädelschwenker
Position: Stab

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Pattex » Mi 29. Mai 2019, 15:50

Hallo

Danke für die vielen konstruktiven Feedbacks.

mit den Anlaufzonen, war mir bisher nicht bewusst, dass das so wichtig ist, aber dass lässt sich sicher unproblematisch anpassen.

6 Trommeln auf allen Feldern, gefällt uns Homburgern besser als die nervige Elektrotrommel, die nie schweigt, aber wir haben möglicherweise eine Alternative.

Den Turnierbaum werde ich überprüfen, wie vereinzelt bereits gesagt, habe ich diesen von der EM 2016 übernommen und einfach runterkopiert, dabei ist mir diese Besonderheit, dass sich Gruppengegner im Halbfinale wiedersehen, nicht aufgefallen.

in diesem Jahr hatte ich allerdings nur die 6 Gruppenköpfe gesetzt und dann in 3 Lostöpfen á 6 Teams zugelost. aber ich kann natürlich auch die einzlnen Gruppenköpfe auslosen mit den besten 6 JTR Teams.

nochmal danke für die Anregungen und euer Lob.

Lg Pattex
Das Glück bevorzugt den, der vorbereitet ist. (Louis Pasteur)
Wer etwas will findet Möglichkeiten, wer etwas nicht will findet Gründe. (unbekannt)

Apfelmus
Beiträge: 55
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:51
Team: Sloth Machine (und Bob)
Position: Doc

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Apfelmus » Mi 29. Mai 2019, 22:13

Okay, kann natürlich arger Zufall sein oder ich habs falsch erklärt :D:

aus der Email:
Teamwertung Gruppe 1 / Feld 1
3 Peters Pawns
13 Schergen von Monasteria
40 SaarBastion
118 Flossenhauer

Teamwertung Gruppe 2 / Feld 2
5 Bob Jugger
15 Hobbiz
46 Die Kuhdorf-Vereinigung
118 Schädelschwenker

Teamwertung Gruppe 3 / Feld 3
8 Munich Monks
22 Gossenhauer
64 Jugger Schurken Bamberg
153 Bembelritter

Teamwertung Gruppe 4 / Feld
9 Flying JUGGmen Bonn
23 Jugger Helden Bamberg
68 Ehrengarde
216 Unicorns of Doom

Teamwertung Gruppe 5 / Feld 5
11 Die Verstörten Zernichter
25 Keulen Eulen
103 Sloth Machine
218 Panzerband und Dosenbier

Teamwertung Gruppe 6 / Feld 6
12 Pink Pain
38 Juggerhaufen Bochum
97 Beulen Eulen
240 Jugger Basilisken Basel

-> Man sieht (bis auf eine Ausnahme nämlich Sloth und Beuleneulen) eine durchgehende JTR-Reihenfolge. Dadurch sind in der letzten Gruppe JTR Platz 12, 38, 97 und 240; in der ersten Gruppe JTR Platz 3, 13, 40, 118; Wenn man jetzt mal rein nach JTR geht (was ja auch nicht ganz akkurat ist), ist der erste der letzten Gruppe fast entsprechend dem 2. der ersten Gruppe; Insgesamt werden die JTR Plätze auf fast jeder Position mit steigender Gruppenzahl größer.:) Wenn man jetzt davon ausgehen würde, dass das Spielstärke entspricht, dann sind die Gruppen nicht so richtig Vergleichbar und verfälschen den Turnierbaum.

Hoffe es ist jetzt klarer oder ich hab irgendwas verrafft - auch möglich.:)

Danke fürs Kritik zu Herzen nehmen!

Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 157
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Max V. » Do 30. Mai 2019, 15:21

Ich hätte noch ein paar Punkte unterschiedlicher Wertigkeit allgemein zum Turnier zu ergänzen.
1. Einweggüter.
Das Angebot an essen und Trinken war sehr umfangreich und lässt sich kaum beanstanden. Ich würde freue mich, wenn Turnierveranstallter ihre Teilnehmer dazu anhalten Mehrweggeschier zu benutzen. So spart man sich nicht nur den Müll sondern auch Kosten auf Veranstalterseite. Und es hat sich schon mehrfach gezeigt, dass sowas gut funktioniert.
2. Sticker.
Die Sticker die jedes Team zum markieren bekommen hat fand ich eine nette Idee, aber nicht so essentiell. Auch war der Vereinsaufdruck größer als der Teamnamen und daher nicht so leicht zu entschlüsseln wie gedacht.
3. JTR Rating.
Das JTR ist einfach kaputt, wie könnte mein Team sonst auf Platz 2 sein? Auch wenn die groben Dimension stimmen, ist die Vorhersage zu anfällig für die tatsächlich Leistung. Ich plädiere weiterhin auf Rücksprache mit den Teams über deren tatsächlich Stärke, wenn man schon auf jtr setzt. Besonders absurd finde ich es dann darauf zu bestehen, dass ein Team was abgesagt hat von einem anderen Team mit gleichen Namen ersetzt.
4. Prinzipentreue.
Als Turnierausrichter hat man natürlich das Recht jede Regelung auf seinem Turnier durchzusetzen, die man für richtig hält. Die Begründung für die Trommel erscheint mir aber fadenscheinig und die Begründung, dass man nur mache was es auch im Film gibt und man sowie nichts von diesen neuartigen Entwicklungen hält, als Absage für Satzsystem im Finale, stimmen mich traurig. Beides sind im nationalen Jugger übliche Praktiken, die man den Besuchern ohne sportliche Begründung vorenthält, und natürlich auch den jungen Menschen die bei euch Jugger lernen. Letztenendes verliere ich so das Vertrauen in eine Orga Fragen aus sportlicher Sicht sinnvoll zu behandeln. Dabei möchte ich betonen, dass ausgenommen von den oben genannten Fällen, die Umsetzung aus sportlicher Sicht gut war, aber der Beigeschmack bleibt leider.
5. Tee Auswahl
Am Morgen ist mir am Buffet fast nur Früchtetee begegnet, ich weiß nicht, ob das am Nachmittag geändert wurde. Ich bin immer größer Fan von Kräuter und vorallem Salbeitee, um die Stimmbänder zu verwöhnen.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Benutzeravatar
Freeborn
Beiträge: 4
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 15:45
Stadt: Bonn
Team: Flying Juggmen Bonn
Position: Langpompfe, Ex-Qwik, Trainer
Wohnort: Da, wo die Bären wohnen
Kontaktdaten:

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Freeborn » So 2. Jun 2019, 11:00

- Unverständnis für den Umgang mit absagenden Teams auch hier. Was kann mir denn als Ausrichter Besseres passieren, als wenn sich ein abspringendes Team direkt selbstständig um den Ersatz kümmert (der dann ohnehin auch noch als nächster auf der Warteliste steht)? Zumal wenn selbst Kleinigkeiten wie schon bedruckte Urkunden dem Nachrücker auch ausdrücklich egal sind. Ich würde als Orga feiern. Da dann darauf zu bestehen, dass der Nachrücker entweder unter anderem Namen oder außerhalb der Wertung spielt - das hätte man sicher einfacher und glücklicher lösen können.

Abgesehen davon ein ausgezeichnetes Turnier!
+ Jugger mit Grillservice, Salatbar, Obst sowie kühlen (und teils sogar Gratis-) Getränken zu begeistern ist ein sicherer Pluspunkt und wurde gekonnt umgesetzt.
+ Großer Platz, klare Feldzuordnung (Platz zum Anlaufen hat mir keiner gefehlt, nur an den Längsseiten war's als Schiri zwischen den Feldern mal ein bisschen schmal. Das ist aber Minimalkritik auf hohem Niveau.)
+ Sanitäre Anlagen waren nah und in ausreichender Kapazität vorhanden. Habe keine einzige Schlange gesehen.
+ Über den Aufbau des Spielplans mag man streiten wollen, aber die Paarungen & Schiedsrichter waren uns immer klar und der Plan wurde ohne viel Komplikationen durchgezogen.
+ Zusätzliche Infos (etwa der Umgang mit Golden Juggs) seitens der Orga waren selten nötig und im Zweifel schnell einzuholen.
+ Wasser-Sticker! Warum macht das eigentlich nicht jeder so? "Ist das unser Wasser?" ist wohl noch vor "Woran hat's gelegen?" die häufigste Frage auf ungefähr jedem Turnier.
+ Spielfelder, Schlafhalle und ausreichend Parkmöglichkeit direkt nebeneinander, ein logistischer Traum!

o Absichtlich keine Elektro-Trommel? Ok, das ist wohl eine Glaubensfrage. In dem Fall ist eine große Armbetriebene an jedem Feld wohl tatsächlich das beste, was man stattdessen machen kann.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 6
Registriert: Di 23. Sep 2014, 20:54
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Shield

Re: Feedbackrunde 13. Saarländische Meisterschaft

Beitrag von Marion » Mo 10. Jun 2019, 15:22

Heya! Nothing to do with feedback but did anyone find my sunglasses by any chance? Big hexagonal glasses in a pink velvety box...? Can’t find them since the tournament and didn’t know where else to ask.. thank you, and thanks again for the tournament!

Antworten

Zurück zu „Events“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste