[Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Henrik B
Beiträge: 15
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:53
Stadt: Lübeck
Team: Blutgrätsche
Position: Langpompfe, Qwik

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Henrik B » So 25. Nov 2018, 16:22

Auch die Neutro-Juggs haben im Ansatz dieselbe Grundform wie die traditionellen Schädel-Juggs.
Die Idee hinter der Formulierung ist einfach, den Ursprüngen des Sports Rechnung zu tragen und gleichzeitig den Raum für die Juggform so weit wie möglich zu halten. Im Rahmen der Kunstfreiheit kann jeder sagen, sein Jugg sein von einem Hundeschädel inspiriert. Hier wird kein heute schon gängiger Jugg ausgeschlossen.

Benutzeravatar
Simba
Beiträge: 269
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:52
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Stab/Kette

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Simba » So 25. Nov 2018, 19:44

Wieso muss im Regelwerk der Vergangenheit Rechnung getragen werden? Wir haben ja auch keine Erwähnung des Deutschen Doppels im Regelwerk oder den Läuferkreis. Eine Martialität, die zeitgleich so gut wie keinen Bezug zum aktuellen Spielbetrieb hat, gehört für mich nicht in ein offizielles Regeldokument.
Égalité, Fraternité, Partyhändé!

J.L.M.
Beiträge: 2137
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von J.L.M. » Mi 28. Nov 2018, 19:56

Simba hat geschrieben:
Fr 23. Nov 2018, 00:41
Speziell Version 4 trifft nichtmal ansatzweise die Idee des Regelvorschlags. Es ging ja nicht vorrangig darum, dass Neutro-Juggs verboten wären, sondern um die klare Streichung der Bezeichnung "Hundeschädel" aus einem offiziellen Regeldokument. Version 4 ist in der Formulierung zu 95% mit der aktuellen Version übereinstimmend.
Auch Version 3 find ich in diesem Zuge nur unbefriedigend - sähe sie aber ähnlich wie Johanna als ersten Schritt in eine richtige Richtung.
Ja, Jens' Vorschlag hat eine andere Absicht. Ich (und andere) habe einen Gegenvorschlag gebracht, damit wir nicht wieder wie beim Q-Tip bei einer 50-50-Entscheidung landen müssen, sondern sich vielleicht doch eine einfache Mehrheit bei irgendeiner Änderung findet. Auch Variante 4 stellt m.M.n. eine Verbesserung ggü. der jetzigen Variante dar, wobei ich eventuelle Redigierungsarbeiten an diesem Regelabschnitt außen vorlassen möchte.
Ich sehe aber ein, dass der Unterschied zwischen 4 und 1 marginal ist.

Wir treffen uns mit den RH ja im Augenblick immer mittwochs, was bedeutet, dass wir zeitnah noch einmal über eine Symbiose von zwei dieser Vorschläge diskutieren können. Erstmal danke, Simba, dass du den Unterschied zwischen 3 und 4 deutlich rausgebracht hast.
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 757
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von {Peter} » Mi 28. Nov 2018, 23:40

J.L.M. hat geschrieben:
Mi 28. Nov 2018, 19:56
Ich sehe aber ein, dass der Unterschied zwischen 4 und 1 marginal ist.
Halte ich nicht für marginal, sondern notwendig.
1 sagt: ein Jugg ist ein Hundeschädel.
4 sagt: ein Jugg ist einem Hundeschädel nachempfunden + Jugg hat eine zylindrische Form

das mag vielleicht kleinkarriert wirken, aber zumindest für mich macht es einen Unterschied, ob ich sage etwas eine bestimmtes Ding ist oder "nach etwas nachempfunden ist" <- diese Äußerung ist quasi wie ein historischer Einschub ohne Nutzen:

"Hey dein Jugg sieht ja aus wie ein Elefant!" - "Hm, aber ich habe versucht es einem Hund nachzuempfinden." (Hacken dran)

So sind für mich 3 und 4 ähnlich genug das sie Inhaltlich das Selbe ausdrücken. Sie unterscheiden sich in ihrer Konnotation: 4 zeigt irgendwas Historisches auf und 3 gibt einen "sinnlosen" 'kann-Einschub'.

Und soweit ich das sehe @Simba ist eine der beiden Optionen 3/4 schon notwendig, denn es sollte vielen einleuchten, dass 1 irgendwie nicht mehr passt.
Nun mögen einige sagen: dann ganz weg mit dem Hundeschädel.. so wäre man bei 2 mit Jens oder sie sagen: irgendwie wollen wir es noch drinne belassen, dann wäre man bei 3/4.

Ich würde sagen: Vorschlaggeber für 3/4 einigt euch auf eine Version ;)
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Raph
Beiträge: 69
Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:25
Stadt: Bamberg
Team: Jugger Helden Bamberg
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Raph » Mi 5. Dez 2018, 22:49

Hab die Diskussion bisher interessiert verfolgt. Für die bayerischen Juggerer ist die Frage auch sehr relevant. Uns Bamberger geht es so, dass wir sehr gerne dem BLSV beitreten würden, der Antrag auf Anerkennung aber nur Sinn macht, wenn das Wort „Hundeschädel“ aus den Regeln gestrichen ist.

Wir müssen also entweder den Weg der NRW-Jugger-Vereine gehen. Eigenes „bayrisches“ Regelwerk in Abstimmung mit den bayerischen Teams oder wir hoffen auf eine Streichung wie vorgeschlagen.

Ich würde in die Diskussion mit unserem Hintergrund daher auch einfließen lassen, dass hier ein wohlgemeinter Kompromiss, zumindest uns wenig bis gar nichts bringt.

Geht mir jetzt hier nicht darum, dass wir etwas fordern. Ich möcht einfach nochmals bewusst machen, dass beispielsweise uns nur geholfen ist, wenn das Wort „Hundeschädel“ gestrichen wird. Und ich wage zu behaupten, dass es denen ähnlich geht, die das Wort jetzt schon als störend empfinden oder erleben, dass es von außen so wahrgenommen wird.

Sprachlich und regeltechnisch macht es einen Unterschied, ob dort steht:
Der Jugg ist einem Hundeschädel nachempfunden.
Der Jugg kann einem Hundeschädel nachempfunden sein.
[weitere Variationen einsetzen]

Für die bisherigen und zukünftigen mühseligen Diskussionen mit Außenstehenden ist es aber völlig irrelevant. Und wenn ich nicht völlig falsch liege, war dies ja auch mit ein Hauptgrund für den Beginn der Regeldiskusion bzw. der gewünschten Änderung.

Ich würde es daher begrüßen, wenn die Regelabstimmung schon im Kern um den Begriff Hundeschädel im Regelwerk ja oder nein geht.

Mein Vorschlag:
Erster Abstimmungspunkt: Abstimmung über Streichung des Begriffs mit entsprechendem Formulierungsvorschlag.
Zweiter Abstimmungspunkt (nur relevant bei Mehrheit gegen Streichung):
- Alte Formulierung beibehalten
- Umformulierung mit Beibehaltung des Begriffs Hundeschädel

Ich persönlich denke übrigens nicht, dass die Streichung den Hundeschädel im Jugger untergehen lassen würde. Allein durch die bisherigen Logos, Fanart wird es ja ein immer noch weit verbreitetes Symbol bleiben.

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 757
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von {Peter} » Mi 5. Dez 2018, 23:31

Raph hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:49
Wir müssen also entweder den Weg der NRW-Jugger-Vereine gehen. Eigenes „bayrisches“ Regelwerk in Abstimmung mit den bayerischen Teams oder wir hoffen auf eine Streichung wie vorgeschlagen.
Falls es diesen Weg mal gab, ist er schon lange tot.
Und er existierte bestimmte auch nicht aus demselben Grund wie bei euch.

Aus Interesse: Du sagst zwar, dass das Wort ein Problem für eure Vereinsziele darstellt, nennst aber nicht den Grund.
Was ist den der Grund? Worum drehen sich den die bereits bestehenden mühseligen Diskussionen?
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1333
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Hintermann

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Pit » Do 6. Dez 2018, 12:19

Raph hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:49
Uns Bamberger geht es so, dass wir sehr gerne dem BLSV beitreten würden, der Antrag auf Anerkennung aber nur Sinn macht, wenn das Wort „Hundeschädel“ aus den Regeln gestrichen ist.
Haben die euch konkret die Vorgabe gemacht oder vermutet ihr nur, dass das ein Problem werden könnte?
Wir sind über den Turnerbund im Badischen Sportbund (BSB) und bei uns gab es bezüglich des "Hundeschädels" keine Probleme.
Ggf. könnten wir da auch mal versuchen zu vermitteln?

abgesehen davon: gerne den Begriff streichen, als Markenzeichen des Sports wird der Hundeschädel (z.B: auf dem Cover des Regelwerkes ;) ja vermutlich trotzdem erhalten bleiben

Benutzeravatar
Magnus
Beiträge: 93
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 09:45
Stadt: Rotenburg an der Fulda
Team: Skull!
Position: Kette/Stab/Läufer
Wohnort: Bebra

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Magnus » Do 6. Dez 2018, 13:36

+1 Jens
+1 Simba

Nun meine paar Gedanken dazu:
Eine Streichung des Begriffs Hundeschädel würde ich doch sehr begrüßen. Zum Spielablauf selbst trägt der Name nichts zu und wie schon zu Beginn von Johanna erwähnt ist es in der Praxis schon fast normal, dass man mit den "Neutro-Juggs" spielt.

Ich finde den Gedankengang von Raph sehr gut und es ist doch die Frage was wir wollen. Eine neutrale Beschreibung des Juggs, auch wenn es sich doof anhört, trägt zur Professionalisierung des Sportes bei. Einige LSB´s (oder gar alle) stören sich aus teilweise nachvollziehbaren, teilweise aus nicht nachvollziehbaren Gründen an bestimmte Formulierungen. Jetzt ist die Frage, wollen wir ein Teil der LSB werden oder nicht? Ich denke zur Professionalisierung bringt uns das einen großen Schritt nach vorne.

Zwar kann ich die Gründe bezüglich der Historie verstehen, finde aber, dass das eine eher romantisierende Sicht auf den Sport selbst ist. Lasst uns doch den Schritt nach vorne wagen ;)
Coffee ... have another cup & you can sleep when you´re dead!

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 248
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:44
Stadt: Berlin
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Linus » Fr 7. Dez 2018, 09:22

+1 Magnus

Benutzeravatar
Henrik B
Beiträge: 15
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:53
Stadt: Lübeck
Team: Blutgrätsche
Position: Langpompfe, Qwik

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Henrik B » Fr 7. Dez 2018, 12:38

Nichts für Ungut Leute, aber hier soll es imho eigentlich um Vorschläge für die konkrete Formulierung gehen, für die natürlich jeder einen machen kann.
Das ganze Für und Wider wurde aber an anderer Stelle schon zur Genüge durchgekaut: viewtopic.php?f=5&t=7042

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JuliusKonrad und 1 Gast