[Regelabstimmung 2018] Knaufpolsterung

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
TuS Ehrentrup e.V.
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Mär 2018, 11:49
Stadt: 32791 Lage
Team: TuS Ehrentrup e.V.
Position: Trainer, Allrounder
Wohnort: Lage/Lippe
Kontaktdaten:

Re: [Regelabstimmung 2018] Knaufpolsterung

Beitrag von TuS Ehrentrup e.V. » Mi 7. Mär 2018, 15:44

Wie häufig sind Verletzungen durch den Knauf?

lg

Pasknalli

J.L.M.
Beiträge: 2089
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelabstimmung 2018] Knaufpolsterung

Beitrag von J.L.M. » Mo 12. Mär 2018, 18:15

TuS Ehrentrup e.V. hat geschrieben:
Mi 7. Mär 2018, 15:44
Wie häufig sind Verletzungen durch den Knauf?
Ich schätze mal, dass man dazu keine gute Aussage treffen kann, höchstens ein, zwei Erfahrungsberichte und Einschätzungen. Ich habe zwei persönliche Meinungen zu dem Thema: Q-Tip-Griffe spielen m.M.n. deutlich häufiger bei Verletzungen eine Rolle als Knäufe. Knäufe werden m.M.n. gemessen an dem Einfluss, den sie aufs Juggerspiel haben, viel zu rigoros kontrolliert. Ich bin mir nicht sicher, ob ich in meiner gesamten Jugger-Erfahrung (ca. 6 Jahre, hauptsächlich auf Turnieren in den neuen Bundesländern) jemals eine Verletzung erlebt habe, an der ein Knauf beteiligt war.

Bei der Formulierung eines vernünftigen Textes zu Knäufen geht es m.M.n. eher darum, zukünftigen Mumpitz zu verhindern. Ein Knauf muss durchstechsicher sein. Er darf in allen üblichen Situationen niemandem wehtun können. Er sollte in allen erdenklichen Situationen möglichst niemandem wehtun können. Und mit allen erdenklichen Situationen meine ich auch wirklich alle, die man sich ausmalen kann, vom Werfen der Pompfe "aus Versehen" bis hin zu "Ich haue mir den Knauf beim Laufen selbst unters Kinn."

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JuliusKonrad und 1 Gast