Regelabstimmung 2018

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Token
Beiträge: 1326
Registriert: Di 17. Jul 2012, 13:20
Stadt: Jena
Team: Zonenzwerge/-kinder/
Position: K&J-Trainer, Trainertrainer, Promo

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Token » Mi 28. Feb 2018, 10:19

Im nach hinein halte ich den Wahlprozess auch für unglücklich. In der Theorie ist ja min 100cm Schlagfäche und max. 40cm Griff die gleiche Aussage. in der Praxis aber nicht, da sich die Schlagfläche Abnutzt und der Griff eher nicht verlängert.
Bei der Wahl wird vielen, wie mir dieser Unterschied nicht auf gefallen sein.

Ich hoffe einfach der Pompfencheck bedenkt diesen Umstand und wirft mir jetzt nicht ständig 95|40 Pompfen raus.

Ich Akzeptiere das Wahlergebniss, auch wenn ich jetzt ca. 15 Pompfen um bauen muss.
Ich bin aber schwer dafür, dass nächstes Jahr eine Überprüfungswahl statt findet, ob wirklich das Min. einer sich abnutzenden Fläche Maßgebend sein muss oder die Comuniti auch das Max. der recht staren Grifffläche als Maßgebend akzeptiert/besser findet.

Token = Spielstein = Simon

Felix2.0
Beiträge: 88
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 19:12
Stadt: Halle
Team: Anima Equorum
Position: Langpompfe, Läufer, Stab, Trainer

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Felix2.0 » Mi 28. Feb 2018, 10:41

@Token, hier geht es aber um die Auswertung des Ergebnisses und leider wurde das Ergebnis falsch gedeutet.

Haben wir 4 Teams, A,B,C und D. Dazu 2 Stimmen, mit jeweils einer Gewichtung von 2 und einer 1. Es können also einmal 2 Punkte und einmal 1 Punkt vergeben werden. Nun eben 3 Optionen, X, Y und Z. Option X schließt Option Y und Z aus. Option Y schließt X aber nur teilweise Z aus. Option Z schließt X und nur teilweise Y aus.

Team A hat 2 Punkte auf Option X und 1 Punkt auf Option Z abgegeben.
Team B hat 2 Punkte auf Option X und keinen weiteren Punkt auf eine andere vergeben.
Team C hat 2 Punkte auf Y und 1 Punkt Z
Team D hat 2 Punkte auf Y und 1 Punkt auf X

Nun ergibt sich:
X 5 Punkte
Y 4 Punkte
Z 2 Punkte


Eine relative Mehrheit für X. Da jede Person die für X gestimmt hatte auch die Möglichkeit hatte auf eine weitere Stimme zu einer anderen Option zu verzichten ist das Meinungsbild nur durch eine Kumulierung der Gesamtstimmen sinnvoll abzubilden. In diesem Beispiel wurden also 11 Stimmen abgegeben und demnach hat keine Option die Mehrheit die notwendig wäre um eine Entscheidung zu treffen.
Y und Z werden komplett ignoriert und noch schlimmer sogar vollständig ausgeschlossen wobei sie untereinander nur einen bedingten Ausschluss haben.
Man könnte nun eine Schnittmenge der Optionen nehmen so wie bereits in den vorhergegangen Posts beschrieben, oder eine Stichwahl durchführen.

Eine Stichwahl wäre natürlich wieder umständlicher und zeitraubender. Eine "Koaltion" also die Schnittmenge einfacher.
Es wäre in jedem Fall sinnvoll diese Frage in der nächsten Regelabstimmung noch einmal einzubringen.


Die Auswirkungen auf die LP mag für einen Nichtspieler LPspieler minimal sein, dennoch ist es das leider nicht.
Ich hoffe einfach der Pompfencheck bedenkt diesen Umstand und wirft mir jetzt nicht ständig 95|40 Pompfen raus.
Ich habe nun in vielen Pompfenchecks und eben auch jenen in Jena festgestellt das dort seit Jahren eine Nulltoleranzpolitik im Bereich Pompfenchecks durchgeführt wird. Es werden eben nun durch Abnutzung schnell die Mindestmaße unterschritten und sukzessive durch die Verkürzung des Griffes die Spieflfähigkeit der LP verschlechtert, ohne nun ins Detail zu gehen.


Ich hoffe auch die Nicht-LP-Spieler die bisherige Interpretation des Ergebnisses überdenken und darauf achten, dass die Pompfen nicht unterschiedlich bewertet werden.

Danke

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 757
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von {Peter} » Mi 28. Feb 2018, 12:11

Felix2.0 hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 20:13
Wir üben keine Kritik am Ergebnis sondern an der Interpretation, diese kann eben nur nach der Wahl stattfinden.
Diese Aussage halte ich für nicht haltbar.

1. Wir wurden über die Abstimmungsmodalitäten informiert.
2. Die Abstimmungsmodalitäten wurden eingehalten.
Aaron hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 19:32
Geänderte Wahlmodalität unter A2
Dies ändert sich wie folgt:
Um bei den drei Längenoptionen (Opt. 2, 3 u. 4) für Stab und Langpompfe je A und B zu entscheiden, welche die meiste Zustimmung erhält, nutzen wir nun eine von uns abgewandelte Variante des systemischen Konsensierens. Bei dieser Variante darf JEDE Option mit 0 (keine Zustimmung) bis 2 (Zustimmung) bewertet werden. So gibt es sowohl die Möglichkeit Optionen unterschiedlich zu bewerten, als auch Optionen gleich zu zu bewerten. Gewählt wird die Option mit der höchsten Zustimmung (höchster Zahlenwert).
Ergo wird hier "nur" eine Systemkritik.
Und zum Thema Kritik am Wahlsystem s. Nythagoras.

P.s.: Zu Behaupten, dass die Zahlenergebnisse "Stimmen" sind ist falsch.
P.p.s.: Lemjoks Vorschlag (im Nachhinein) als realistische Handlungsanweisung zu sehen, ist ja mal das Beispiel von undemokratisch.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 517
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von JÄNS » Mi 28. Feb 2018, 12:17

+1 Nythagoras
+1 Peter
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 995
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:56
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Wohnort: Hamburg

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Siggi » Mi 28. Feb 2018, 12:28

Bin ich froh, daß ich mich dieses Jahr nicht durch die Regelwahl arbeiten musste :).
+1 Nythagoras
+1 Peter
Es nützt nix, die Beiden haben sachlich und leidenschaftslos den Modus nochmal klargestellt. So wie es die Intention des Regelrates war.
Das ist regeltechnisch auch nix zu interpretieren. Lediglich, warum so viele Teams für diese Option gestimmt haben.
Und egal wie knapp, das nennt sich Demokratie; seid froh, daß es hier nur um ein paar cm Pompfe geht.
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.

Benutzeravatar
Antiqui
Beiträge: 102
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 07:11
Stadt: Bexbach
Team: Schädelschwenker
Position: Stab, Kette
Wohnort: Bexbach

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Antiqui » Do 1. Mär 2018, 16:14

+1 Nythagoras und Peter

So wie ich das Punktesystem, bei der Wahl, verstanden habe galten 2 Punkte als "bin dafür" 1 als "akzeptiere ich" und 0 als "bin dagegen".
Ich habe jetzt mal nachgezählt und "gegen" vorschlag 2.3.1 2A waren 18 Teams (da mit 0 Punkten bewertet) und "gegen" 3A waren es 21 "Null stimmen".
Dem gegenüber sehen wir das 14 Teams bei 2A mit einem Punkt gestimmt also "akzeptanz" zeigen. Bei 3A hingegen 11.
Volle zustimmung bei 2A waren es 30 und bei 3A sind es 31.
Sieht zwar auf den ersten Blick nach mehr zustimmung für 3A aus (weil wegen einer vollen zustimmung mehr). Nimmt man jetzt aber die Teams hinzu die ein Punkt verteilt haben sieht das verhältnis mit 44 Teams gegen 42 jetzt im knappen verhältnis für Option 2A
Man darf aber nicht ausser acht lassen das einige Teams beiden Optionen 2 Punkte vergeben haben, gäbe es bei der Wahl "präferierungszwang" also keine Doppelvergabe von 2 Punkten, dann hätten wir vermutlich ein klarares ergebnis da es hier eine verschiebung von bis zu 7 (oder 14 wenn aus allen zweien ne 0 wird)! Punkten gäbe.

So wie jetzt das aktuelle abstimmungsergebnis interpretiere hat eine knappe Mehrheit "keine Probleme" damit die 100+cm reglung zu spielen als für die 90+cm.
Allerdings muss eingestanden werden das dieses Thema noch lange nicht als beendet angesehen werden kann, da es definitiv keine eindeutige mehrheit für eine der beiden Lösungen gibt.
Meine Empfehlung: Spielen wir diese Saision mit 100+ Reglung und sammeln erfahrung und bringen das Thema bei den nächsten Regelwahlen wieder zur abstimmung.

Mit Juggernden Grüßen
Torsten (der lieber einzeiler Schreibt)
Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

Mahatma Gandhi

Ricky
Beiträge: 307
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 19:51
Stadt: Darmstadt/Frankfurt
Team: Pink Pain/Bembelritter
Position: Stab, Kettentöter
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Ricky » Di 10. Apr 2018, 16:20

Token hat geschrieben:
Mi 28. Feb 2018, 10:19
Ich hoffe einfach der Pompfencheck bedenkt diesen Umstand und wirft mir jetzt nicht ständig 95|40 Pompfen raus.
Also ich intendiere, auf der WCC durchaus 100 zu checken, steht ja jetzt im Regelwerk. (Dazu wird es rechtzeitig vor dem Turnier an entsprechender Stelle mehr geben)

-------------
Mir fiel grade auf: das RW ist wohl schon online und verfügbar, falls jemand auf eine entsprechende Ankündigung wartet bzw nicht jeden Tag nachschauen möchte :)
Pink ist das neue Bunt!

Benutzeravatar
Aaron
Beiträge: 196
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:39
Stadt: Bonn
Team: Jugglers Jugg, Flying JUGGmen
Position: Trainer, Kette, Stab

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Aaron » Mi 11. Apr 2018, 19:14

Das Regelwerk 2018 ist jetzt online.
https://www.jugger.org/downloads


ÄNDERUNGSTABELLE
Da die Änderungen durch die Redigierungen umfangreicher sind, ist die Änderungstabelle dieses Mal ein Regelwerk, in dem wir die Änderungen markiert haben.

ÜBERSETZUNGEN
Wann die Übersetzungen dieses Jahr veröffentlicht werden können, steht noch nicht fest.

DRUCK DES REGELWERKS
Wie auch 2015 wollen wir Regelhüter das Regelwerk professionell drucken lassen und zum Druckkostenpreis unter die Leute bringen. So gibt es Printexemplare, in die auch die Änderungen der nächsten Jahre wieder eingeklebt werden können. Damit wir nicht wie 2015 auf Exemplaren sitzen bleiben, wollen wir dieses Mal im Vorfeld Bestellungen entgegen nehmen. Wer Interesse an gedruckten Regelwerken für sich oder sein Team hat, kann eine Mail an regelhueter@gmail.com mit der gewünschten Anzahl und ggf. einer Lieferadresse schicken.
Die Druckkosten für ein Regelwerk liegen bei 1,50 €. Sollte es für die Besteller kein Turnier geben, auf dem auch einer der Regelhüter anwesend ist, kämen noch Versandkosten dazu. Es steht natürlich jedem frei, sich selbst das Regelwerk auszudrucken.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rhazal und 1 Gast