Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Lunever
Beiträge: 503
Registriert: Di 8. Nov 2011, 20:59
Stadt: Köln
Team: Dropkick Cologne
Position: Langpompfe
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Lunever » Fr 1. Feb 2013, 18:10

Errata halte ich für eine gute Ergänzung.

Ace
Beiträge: 1067
Registriert: So 16. Nov 2008, 18:49
Stadt: Hamburg
Team: Last Man Standing
Kontaktdaten:

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Ace » Fr 1. Feb 2013, 21:49

Ich werfe mal ganz dreist Siggi in den Ring. Zum einen hat er das Thema gestartet, was auf jeden Fall zeigt, dass ihm an dem Regelwerk und an einer Verbesserung der Situation gelegen ist. Zum anderen sollte man meinen, dass er über eine ausreichende Erfahrung im Umgang mit dem Spiel und den Regeln verfügt. Auch halte ich ihn für zuverlässig, so dass das Projekt auf jeden Fall durchgezogen wird.

- Ace
Wer viel redet, hat weniger Zeit zum Denken. [ Sprichwort ]
Stabspieler und Möchtegernkette bei Last Man Standing
Informationen zum Team: Last Man Standing

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 405
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 10:52
Stadt: Greifswald
Team: Die Leere Menge
Position: Stab

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Moritz » Sa 2. Feb 2013, 14:59

Ich würde Aces Vorschlag, dass Siggi sich einbringt, tendenziell sekundieren. Der Vorschlag aus Jena scheint mir auch plausibel, kann ich aber leider nicht viel zu sagen.

Bin mir jetzt nicht sicher, ob das off-topic oder schon too-deep-in-the-topic ist. Wenn ja, dann bitte zurückstellen: Zur Überarbeitung des Regelwerks: Eine Errata ist Humbug, oder geht's euch darum, korrigierte Fehler zu verfolgen? Ihr meint einen Kommentar. Den würde ich auch für gut halten. Wichtig ist meines Erachtens eine Trennung von einzelnen Komponenten:

1. Regelwerk - zur Regulierung des Spiels (und nicht von Turnieren, Turnierorganisation etc.) - Beispiel:
"X.Y.Z Wenn man abkniet darf man nicht aktiv ins Spiel eingreifen."

2. Spielüberblick - Eine Zusammenfassung der Regeln auf einer Seite für einen Schnelleinstieg

3. Kommentar - Beispiel:
"Zu Regel X.Y.Z: Als aktiver Eingriff ins Spiel gilt in diesem Zusammenhang etwa das antäuschen von Aufstehaktionen, wenn man noch nicht abgezählt hat, aber nicht die Kommunikation mit anderen Teammitgliedern."

Weitere subsidiäre Komponenten (müssen nicht in der aktuellen Überarbeitung enthalten sein):
4. Community-Statuten - Beispiel:
"Der Austragungsort der DM wird dann und dann so und so bestimmt."
(Was gehört da noch rein?

5. Turnierstatuten - Turniermodi, Vorschläge zu den Dauern von Spielen

6. Pompfencheck - Beispiel:
"Es sind nur Pompfen zugelassen, die so und so gepolstert sind." (Vgl. jetziges Regelwerk 4.1)

7. Schiedsrichterleitfaden

Zumindest einige der Komponenten sollten als separate Dokumente existieren und modularisierbar sein. Auf diese Weise kann man das Regelwerk erst einmal als verbindlich erklären und mit der Einigung darüber, wie ein Spiel aussieht, ist nicht gleich verbunden, dass sich die Community zum Beispiel auf einen Bestimmungsmodus des Austragungsortes der DM festlegt. Die einzelnen Komponenten sollten dann möglichst unabhängig voneinander funktionieren.

Sorry noch einmal, wenn das hier fehl am Platz ist, aber mir scheint es, dass man bei der Redigierung auch Klarheit haben sollte, was ungefähr rauskommen soll.

Benutzeravatar
Zifnab
Beiträge: 589
Registriert: Do 13. Nov 2008, 16:52
Team: nicht aktiv
Position: Kette, Langpompfe
Wohnort: Kneese
Kontaktdaten:

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Zifnab » Sa 2. Feb 2013, 15:05

Nö, finde ich gar nicht fehl am Platze.
Gerade bei der Art und Weise, wie in der Community manchmal Sachen geradezu tot diskutiert werden, wäre es bestimmt vorteilhaft, über kleinere Module abstimmen zu können. Erhöht natürlich den Aufwand für die anstehende Redigierung erheblich, klingt für mich aber echt lohnenswert.
Ich bin der Meister der Verwirrtheit, der Überbringer des Chaos.
... ach ja, und Kettenmann, wenn es sich denn ergibt

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:56
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Wohnort: Hamburg

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Siggi » Mo 4. Feb 2013, 10:20

Also ich wäre durchaus bereit mich da einzubringen. Ich habe logischerweise als
Threadstarter auch ein Interesse an der Thematik. Lang genug dabei bin ich eh.
Stellt sich die Frage wie der Personenkreis bestimmt wird. Wahl? So wie beim
Ligarat? Wäre sicherlich am einfachsten. Nur halt eben Einzelpersonen statt
Städte.

Die Vorschläge von Moritz finde ich gut; das ist ne gute Arbeitsgrundlage.
A propos: was ist denn eben mit Moritz oder Peter aus Greifswald?
Einen von den Beiden könnte ich mir auch gut vorstellen bei einer solchen Arbeitsgruppe.
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.

kurt
Beiträge: 443
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 13:18
Stadt: Hagen
Team: HaWu AllstarZ
Position: Qwik, Stab, Kette
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von kurt » Mo 4. Feb 2013, 11:52

ich favorisiere moritz, nichts gegen peter (wer ist peter? sorry) aber moritz habe ich schon 2-3 mal getroffen auf turnieren und auf der sitzung in lippstadt bezüglich verbandsgründung und er ist ein aufgewecketer, sympathischer kerl mit guten idee der auch mal hinterfragt.

ich hoffe das kam jetzt nicht irgendwie "komsich" rüber.... :pfeifen:

:winken:
mit sportlichen Grüssen
1. Jugger-Club Hagen e.V. (Mad Monkeys)
www.jugger-hagen.de

Benutzeravatar
Raymond
Beiträge: 483
Registriert: So 10. Mai 2009, 22:26
Stadt: Berlin
Team: GrenzdebileAltersschwacheGreis
Position: Kanonenfutter
Wohnort: Berlin

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Raymond » Mo 4. Feb 2013, 14:10

Ich möchte hier eine Lanze für {peter} brechen. Sein Regelwissen und seine kritische Hinterfragung von bestimmten (insbesondere im Kettenbereich) Auslegungen qualifizieren Ihn genauso für dieses Amt wie Moritz. Ich unterstütze beide Vorschläge.
Achso wem die Beiträge von Peter nicht sofort geläufig sind, dem sei hier geholfen: memberlist.php?mode=viewprofile&u=674
Bild

Benutzeravatar
Moritz
Beiträge: 405
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 10:52
Stadt: Greifswald
Team: Die Leere Menge
Position: Stab

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von Moritz » Di 5. Feb 2013, 20:14

Danke für das von euch dreien entgegengebrachte Vertrauen! Ich hätte schon große Lust, aber ich kann das nicht übernehmen. Ich arbeite zur Zeit an meiner Dissertation und schon beim Schiedsrichterleitfaden bin ich über die Maßen im Verzug.

Ich unterstütze natürlich den Vorschlag, Peter mitzubeauftragen. Ich würde natürlich gerne auch regelmäßig einen Blick daraufwerfen, was dann auch naheliegen würde, wenn Peter einen Anteil hat.

J.L.M.
Beiträge: 2048
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von J.L.M. » Mi 6. Feb 2013, 11:21

Was bei der Auswahl der Redigierer vielleicht noch wichtig wäre, ist, dass sie ein möglichst breites Spektrum an Juggern abdecken. Sicherlich hat jedes Team noch einmal einen eigenen Blick auf die Regeln und es wäre gut, das repräsentativ zusammen tragen zu können. So können vielleicht auch Missverständnisse im Vorfeld vermieden werden.
Frage: welches Gremium wird wann über die Redigierer entscheiden?

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 710
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: Antrag: Redigierung des Regelwerkes

Beitrag von {Peter} » Mi 6. Feb 2013, 12:38

Ich hätte auch Interesse da mitzuwirken. Und wie Moritz ja schon schrieb, geht er euch nicht verloren (Feedback und so).

@J.L.M: meinst du mit Spektrum die Positionen/Funktionen im Jugger? Oder eher/auch demografische Vielfalt?

Als dieses Thema anfing, war meine Überlegung, dass es erstmal wichtig wäre einen "Jugger-Frischling" dabei zu haben, der noch nicht so viel Kontakt mit dem tatsächlichen Spiel hatte und so mehr das Wort der Regeln hat und sieht und einen "Alten-Hasen" zum Geschichten erzählen über Hintergründe und Intuitionen. Und ich denke solang hinter jedem eine Juggergruppe steht mit der sich der Einzelne in den verschiedensten Bereichen austauschen kann, kann zumindest das mit der eigenen Position und Pompfe eher mal nicht ganz so wichtig sein.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast