(Mal wieder) einhändiges Blocken

Diskussionen um das Regelwerk
J.Vega
Beiträge: 288
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 16:43
Stadt: Saarbrücken
Team: PaderBears
Position: Kette

(Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von J.Vega » Mi 31. Jul 2013, 15:28

Da mir das langsam echt zu blöd wird, ständig Leuten das Regelwerk vorlesen zu müssen, hier nochmal ein paar Worte für alle betroffenen. Ich weiß, das ist jetzt mindestens der 3. Thread zu dem Thema, aber anscheinend haben manche Leute sämtliche Beiträge gekonnt ignoriert.

Das einhändige Blocken ist laut (aktuellem) Regelwerk verboten.
Hier gibt es nichts zu diskutieren und auszulegen, kein "das steht aber nicht im Regelwerk" oder "das ist nicht so gemeint". Ich zitiere noch einmal:
4.3 Q-Tip
[...]
Sie muss mit beiden Händen geführt werden.
4.4 Stab
[...]
An jeder Grifffläche muss sich eine Hand befinden.
4.5 Langpompfe
[...]
Sie muss mit beiden Händen geführt werden.
Eindeutige Sätze, klare Intention, keine Möglichkeit zu einer anderen Interpretation. Die Tatsache, dass man beim Anlaufen die Pompfe in einer Hand halten darf, beruht auf Kulanz, nicht etwa auf Regeln! Sie ist somit kein Argument für eine eventuelle Erlaubnis zum einhändigen Blocken.

Wenn euch diese Regel nicht gefällt und ihr trotzdem auf einem Turnier nach dem Regelwerk spielen wollt/müsst, gibt es genau eine (!) Möglichkeit. Ändert das Regelwerk. Dafür gibt es einen Mechanismus. Der wurde genau dafür enwickelt.

Da das aber wahrscheinlich manche Leute immer noch nicht interessiert, hier mal eine klare Ankündigung.
  1. Wenn ich Schiedsrichter bin und so etwas in einem Spiel sehe, schicke ich den Pompfer direkt für 5 Steine runter. Keine Diskussion.
  2. Wenn der Veranstaler eines Ligaturniers das erlaubt, muss der Status des Ligaturniers weg. Denn: "Auf Ligaturnieren sind keine Regelabweichungen erlaubt, die in das Spiel eingreifen." (Zitat aus den Statuten)
  3. Und das ist das wichtigste, was ich hier sagen will: Wenn jemand in einem Spiel gegen meine Mannschaft einhändig blockt, werde ich mal ein paar Sachen ausprobieren, die tatsächlich nicht im Regelwerk verboten sind. Hier ein paar Beispiele (vielleich fällt mir noch was schöneres ein).
    • Ich werde mir eine Pompfe bauen, die mit Styropor oder gar Eisenrohr "gepolstert" ist, so dass man den Kernstab nicht spürt.
    • Ich werde mir als Läufer den Jugg nehmen, auf den Rücken eines Zuschauers springen und mich durch das Aus zum gegnerischen Mal tragen lassen. Dabei berühre ich nicht den Boden im Aus.
    • Ich werde als Auswechselspieler (sprich: Zuschauer) beim Anlaufen in die gegnerische Kette rennen und mich in ihr verwickeln oder sie einfach festhalten.
    • Ich werde gegen die Kette laufen, eine Pompfe in die Kette schmeißen, mir eine neue vom Rand zuwerfen lassen und dann reinlaufen.
Auch wenn das jetzt alles blödsinnig oder (hoffentlich) lustig klingt. Das ist mein voller Ernst. Diese Dinge sind nicht weniger weit hergeholt als das einhändige Blocken.

Ihr könnt meinentwegen gerne (ist ja nicht so, als könnte ich euch davon abhalten) über den Sinn oder Unsinn einer Regeländerung oder der aktuellen Regel diskutieren, aber ich werde mich definitiv an das halten, was ich oben geschrieben habe.

Ich lade außerdem alle anderen herzlich dazu ein, sich an den oben genannten Maßnahmen zu beteiligen (oder diese nach Herzenslust und natürlich nach Regelwerk) zu ergänzen. Vielleicht führt das ja dann zu was.

Und zum Abschluss noch meine eigene Meinung zu dem Thema (alles bisher waren ja mehr Fakten als Meinung):
Wenn ihr nicht beidhändig blocken könnt, dann habt ihr nicht genug geübt. Habt ihr es wirklich so nötig, Regellücken (die wie gesagt keine sind) zu suchen, nur um eigenes Unvermögen zu kompensieren? Schonmal was von Training gehört?

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 1000
Registriert: So 16. Nov 2008, 23:56
Stadt: Hamburg
Team: Torpedo Irgendwas
Position: Eckfahne
Wohnort: Hamburg

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Siggi » Mi 31. Jul 2013, 16:06

Hmm, Paderborn: 22°, bewölkt. Daran kanns also nicht liegen...
Aber schön zu wissen wo der Nabel der Regelkenntnis liegt.
Achtung: Kommentare können Spuren von Satire & Ironie enthalten. Zynismus nicht ausgeschlossen.

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1468
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Ein Uhu » Mi 31. Jul 2013, 18:58

J.Vega hat geschrieben:Das einhändige Blocken ist laut (aktuellem) Regelwerk verboten.
Stimmt garnicht, ich darf das (und jeder andere Schildspieler auch) -- ätsch :mrgreen:

(sorry for Spamming, das war jetzt spontan)
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

Grinzold
Beiträge: 171
Registriert: Do 22. Sep 2011, 13:59
Stadt: Berlin / Cottbus
Team: Grünanlagen Guerilla
Position: Stab

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Grinzold » Mi 31. Jul 2013, 19:12

Mal für Leute, die die anderen Threads zum Thema verpasst haben, also zum Beispiel mich.
Geht es dir ums in die Pompfe greifen oder darum nen Block der eben nur mit einer Hand gehalten wird,wovon ich grade ausgehe.
Wenn wie ich annehme letzteres Thema dieses Threads ist, bitte ich dich mir mal die anderen Threads zu verlinken, da ich sie grade mit der Such-Funktion nicht gefunden habe.

Was ich davon halte, sich über einhändige Blocks zu beschweren, sag ich wenn ich die Argumente aus dem anderen Threads gelesen hab.

Bitte,danke.
Der Grünes-Monster-Shop -> Bild

funkyfrood
Beiträge: 63
Registriert: So 13. Dez 2009, 18:00
Stadt: Berlin
Team: Grünanlagen Guerilla
Position: Langpompfe
Wohnort: Berlin

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von funkyfrood » Mi 31. Jul 2013, 19:26

Hab grad mal manuell durchgeguckt und diesen Thread hier gefunden:

viewtopic.php?f=5&t=295

Ich sehe allerdings kein Problem im einhändigen Blocken, wenn nicht (wie auch schon gesehen) der Q-Tip einfach mal im Laufen, wie eine Keule mit einer Hand nach hinten geschleudert wird, um sich die Gegner beim Zurücklaufen zum Mal vom Leib zu halten :keule:

ravic
Beiträge: 92
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 11:44
Stadt: Red City
Team: Gorgeous Awesome Glorious
Position: lachnummer

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von ravic » Mi 31. Jul 2013, 19:34

die intention dieser formulierungungen ist doch klar zumachen wie eine pompfe geführt werden muss um einen regelkonformen treffen zu setzten nicht die generelle handhabung ansonsten müssten alle ihren pompfen permanent regelkonform führen was mal sowas von dämlich aussehen würde und zu widerhandlungen sofort geahndet werden was sich am besten durch ca. 20 armbrustschützen pro spielfeldseite realisieren lassen würde

aber ja du hast recht das regelwerk muss da umformuliert oder armbrustschützen als meinungsverstärker des schiris zugelassen werden
wenn ich gross bin kauf ich rigor.... ....und verschenks an heidelberg

(\_/)
(O.o)
(> <)
Das ist Hasi! Kopier Hasi in dein Profil und hilf ihm die Weltherrschaft an sich zu reissen!

Benutzeravatar
Mr. Big
Beiträge: 660
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 17:32
Stadt: Neunkirchen
Team: Schädelschwenker
Position: Stab, Läufer und Betreuer
Kontaktdaten:

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Mr. Big » Mi 31. Jul 2013, 20:20

wahre Worte gelassen ausgesprochen. Auch bei den letzten 2 Turnieren wurde darüber wieder diskutiert. Richtig: die Pömpfe kann geführt werden wie man möchte, nur Treffer und Blocken zählen dann nicht. Schiedsrichter und Spieler müssen hierfür ein genaues Auge haben und fälschlicher Weise Treffer nicht für gültig erklären, was natürlich für eine "kleine" Unübersichtlichkeit, Diskussionen ect. führt. Allerdings bekommt man das als Gegner / Schiedsrichter recht schnell raus, wie die Mannschaften sich darstellen.
*Wichtig für Allergiker:
Kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten. Bitte fragen Sie die Personen, die die Person näher kennt, denn 9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen: "ich bin nicht schizophren".

Benutzeravatar
Raymond
Beiträge: 488
Registriert: So 10. Mai 2009, 22:26
Stadt: Berlin
Team: GrenzdebileAltersschwacheGreis
Position: Kanonenfutter
Wohnort: Berlin

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Raymond » Mi 31. Jul 2013, 22:52

Ich hoffe Du machst das mit deinen (hoffentlich) lustigen Eisenpolsterungen dann auch, wenn jemand mit einer Hand an der Pompfe losläuft. Danke!
Mit Training hat das übrigens nicht zu tun. Einhändiges Blocken können nur ein ganz paar Leute. Wenn ich sowas im Training probiere sehe ich aus wie ein Bewegungsgünther.
Bild

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1468
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Ein Uhu » Mi 31. Jul 2013, 23:21

Raymond hat geschrieben:Einhändiges Blocken können nur ein ganz paar Leute. Wenn ich sowas im Training probiere sehe ich aus wie ein Bewegungsgünther.
Beim Aufstehen finde ich einhändiges Blocken* klasse (für die, die so langweilige Sachen wie alles außer Schild oder Kette spielen). Denn da kann man sich auch gegen einen schnellen Angreifer wehren, um Abstand/Zeit zu gewinnen. Mal abgesehen von der Frage, was im Regelwerk steht.

Ansonsten: Für Armbrustschützen, für den Läufer der Herzen.

*) Nicht Fausten mit der leeren Hand, sondern mit der Hand am Pompfengriff
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

J.Vega
Beiträge: 288
Registriert: Mo 19. Jan 2009, 16:43
Stadt: Saarbrücken
Team: PaderBears
Position: Kette

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von J.Vega » Do 1. Aug 2013, 01:58

Ein Uhu hat geschrieben:Stimmt garnicht, ich darf das (und jeder andere Schildspieler auch) -- ätsch :mrgreen:
Stimmt, sogar Doppelkurzpompfer dürfen das ;)
Grinzold hat geschrieben:Mal für Leute, die die anderen Threads zum Thema verpasst haben, also zum Beispiel mich.
Geht es dir ums in die Pompfe greifen oder darum nen Block der eben nur mit einer Hand gehalten wird,wovon ich grade ausgehe.
Wenn wie ich annehme letzteres Thema dieses Threads ist, bitte ich dich mir mal die anderen Threads zu verlinken, da ich sie grade mit der Such-Funktion nicht gefunden habe.
Mir geht es um einen Block mit der Pompfe, wobei die Pompfe einhändig geführt wird.
Hier geht's unter anderem darum: viewtopic.php?f=5&t=2728
Hier auch: viewtopic.php?f=5&t=2789
Und hier wurde das ganze ziemlich stark diskutiert: viewtopic.php?f=5&t=295 (das ist auch der, den funkyfrood verlinkt hat)
Im letzten Thread haben irgendwann die meisten eingesehen, dass es laut regelwerk tatsächlich verboten ist (derzeit).
Mr. Big hat geschrieben:Richtig: die Pömpfe kann geführt werden wie man möchte, nur Treffer und Blocken zählen dann nicht.
Das ist leider schlicht und ergreifend falsch. Wie schon gesagt steht im Regelwerk klipp und klar, dass (Zweihand-)Pompfen zweihändig zu führen sind. Da steht nichts von Blocken, Treffen oder sonst was.

Und auch nochmal als Erläuterung für die, die meinen, "führen" würde nur das Schlagen beinhalten:
Da das Regelwerk das Wort nicht neu definiert, können wir wohl davon ausgehen, dass das deutsche Wort "führen" gemeint ist. Schauen wir mal in den Duden:
Duden hat geschrieben: handhaben, in bestimmter Weise bewegen
Wer mag, kann auch noch in Gesetze schauen, wie dort das Wort "führen" benutzt wird. Einig sind sich hier alle (außer ein paar Jugger-Leuten): Ich muss eine Sache nicht erst jemand anderem vor den Latz hauen, damit ich sie "führe". "Führen" beinhaltet (streng genommen) jegliche Art der Handhabung, sei es Schlag, Block oder sonst irgendwas.

Im Übrigen ist beim Stab (wo ich das einhändige Blocken bisher gesehen habe) nicht mal von "führen" die Rede. Da steht einfach nur, dass eine Hand an jeder Fläche sein muss. Erklär mir doch mal bitte jemand, wie man das so interpretieren kann, dass man eine Hand loslassen darf.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast