(Mal wieder) einhändiges Blocken

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
ThePlaenky
Beiträge: 172
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 06:54
Stadt: Wo der Pfeffer wächst.
Team: Arminia Lupus-Hiemalis
Position: Stab
Kontaktdaten:

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von ThePlaenky » So 18. Aug 2013, 22:20

Noch ne Meinung: Für einhändiges blocken! Wurde schon immer so gespielt. Weitere Argumente scheinen bei dieser Diskussion Verschwendung zu sein. Das sie überhaupt geführt wird, zeigt das die Regeln für manche zu schwammig formuliert sind. Entweder ein Absatz übers Blocken reinchreiben, oder dem Wörtchen "führen" ein "beim Angriff" anbeistellen.
Wozu haben die Pompfen den nun festgelegte Griffzonen? Die gelten natürlich unabhängig davon ob eine oder zwei Hände. Also sowieso nix mit Q-Tip ganz am Ende greifen.

Gunny
Beiträge: 39
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 11:56
Stadt: Bielefeld
Team: PaderBears
Position: Langpompfe und Läufer und Fahrer
Kontaktdaten:

Re: (Mal wieder) einhändiges Blocken

Beitrag von Gunny » Di 20. Aug 2013, 16:21

Mal einen kurzen Einwand gegen das einhändige Blocken.

Ich habe es mal im Training ausprobiert. Kaum hatte sich die Kette um den Stab gewickelt ist dieser durch einen Ruck des Kettenspielers in dessen Richtung geflogen und hat ihn fast getroffen.

Eine andere Version die ich getestet habe.
Beim Aufstehen mit der Langpompfe nach hinten geblockt, um nicht gleich wieder runter zu müssen, den Gegner nur haarscharf am Kopf vorbei fast getroffen.

Ich kann dem also nichts abgewinnen. Wenn es jemand schafft... Nun gut. Aber einen kurzen Augenblick unaufmerksam und es besteht die Gefahr das jemand verletzt wird.

Gruß

Gunny 8)

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast