[Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Famondir
Beiträge: 92
Registriert: Do 4. Sep 2014, 13:18
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Kette, Läufer, Stab, Schild, ...

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Famondir » Fr 22. Sep 2017, 10:45

lukas11 hat geschrieben:
Fr 15. Sep 2017, 20:45
Famondir hat geschrieben:
Fr 15. Sep 2017, 13:07
Könnte man nicht eine offizielle Toleranz angeben?
Das würde im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Toleranz immer voll ausgenutzt wird, also z.B. 142 maximale Reichweite gebaut wird.
Für die Schlagflächenlänge sehe ich da aber kein Problem.
Auf die Schlagflächen wollte ich das auch bezogen haben. Eine offizielle Toleranz kann dann auch so gewählt werden, dass die Messfehler der Pompfenchecker und Bauer berücksichtigt sein sollte und diese dann hart durchsetzen. Wer dann auf den Tolerantbonus optimiert und beim Pompfencheck dann zu kurz ist, zieht den kürzeren.
Simba hat geschrieben:
Mo 18. Sep 2017, 15:38
Wieso genau orientieren wir uns eigentlich nicht an der geringsten SF-Länge bei Nahpompfen und übertragen diese Regelung auf die restlichen Pompfen?
Wieso gilt eine 60cm lange Polsterung beim Q-Tip als "sicher", bei der LP (und beim Stab) aber schon wieder nicht? (Und das, obwohl einige Kommentare hier im Thread sowie die Diskussion um Q-Tip-Griffflächenpolsterung vermuten lassen, dass der Q-Tip am ehesten als Sicherheitsrisiko angesehen wird).
Das war doch Ausgangspunkt der Diskussion. Und der Q-Tip wird ja auch als weniger sicher empfunden, als die anderen Pompfen, vor allem, da er keine Polterung der Griffläche benötigt. Aber dem Q-Tip längere SF aufzuerlegen, stört halt das Balancing. Ich kann mit der aktuellen Unsicherheit einigermaßen leben. Ich will aber nicht noch mehr Q-Tip-ähnliche Verhältnisse, da mir das ein größeres Gefühl von Unsicherheit gäbe.

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 708
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von ich » Fr 22. Sep 2017, 11:10

Famondir hat geschrieben:
Fr 22. Sep 2017, 10:45
Aber dem Q-Tip längere SF aufzuerlegen, stört halt das Balancing.
Findest du dass der Q dadurch schwächer oder stärker wird (siehe auch mein letzter post), das würde mich interessieren!
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
Famondir
Beiträge: 92
Registriert: Do 4. Sep 2014, 13:18
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Kette, Läufer, Stab, Schild, ...

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Famondir » Fr 22. Sep 2017, 11:21

Ich glaube, dass der Q-Tip durch längere SF schwächer würde, da dann ja Reichweite verloren geht.

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 708
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von ich » Fr 22. Sep 2017, 11:27

Das basiert auf der Annahme dass man die Gesamtlänge bei 200 cm lässt. Wie sieht es aber aus wenn man die raus nimmt und nur noch die Reichweite auf 140 cm pro Seite reguliert? (Das war mein eigentlicher Punkt auf der letzten Seite^^)
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 361
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis, Setanta
Position: Kette, Stab/Langpompfe.

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Karuuna » Fr 22. Sep 2017, 13:47

:spam:
Ich sehe schon den Monster-Qtip vor mir, mit 20cm Griff aber 260cm Gesamtlänge... Mit dem dann an der Grifffläche greifen, um die Kette zu angeln/blocken :D Und doppelt pinnen!

Benutzeravatar
Tino
Beiträge: 54
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 13:56
Stadt: Frankfurt (Oder)
Team: Blue Fangs
Position: Kette, Stab

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Tino » So 24. Sep 2017, 17:43

Hallöchen,

um auch mal die Fraktion der Schildspieler zu vertreten:

Ein bisschen leichter könnten die Kurzpompfen schon sein. :D Solange also ein Q-Tip mit seinen 60cm Schlagfläche als "sicher" gilt, würde ich der Schlagfläche der Kurzpompfe auch mindestens 5cm abziehen wollen. In meinen Augen wäre das fair und logisch.
Also ein Mindestmaß der Schlagfläche von 60cm wie beim Q.
Blue Fangs: https://www.facebook.com/pages/Blue-Fan ... 4288896206 Die Reißzähne des Ostens!

"be efficient, be fast" -Jugger-

Tai-Pan
Beiträge: 168
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 09:52
Stadt: Breidenbach
Team: Jugg Rattlers
Position: Trainer, Q-Tip

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Tai-Pan » Mo 25. Sep 2017, 11:06

Tino hat geschrieben:
So 24. Sep 2017, 17:43
Hallöchen,

um auch mal die Fraktion der Schildspieler zu vertreten:

Ein bisschen leichter könnten die Kurzpompfen schon sein. :D Solange also ein Q-Tip mit seinen 60cm Schlagfläche als "sicher" gilt, würde ich der Schlagfläche der Kurzpompfe auch mindestens 5cm abziehen wollen. In meinen Augen wäre das fair und logisch.
Also ein Mindestmaß der Schlagfläche von 60cm wie beim Q.
Ich spiel auch gelegentlich Schild und wir haben neulich einen Q-Tip-Kern in zwei gebrochen weil ich auf einen aufstehenden Spieler geschlagen hab, der mit dem Q-Tip geblockt hat. Die obere 10cm von meinem Griff sind nicht gepolstert und sein Griff ist nur dünn gepolstert und der Q-Tip war durch. Habe ich sonst noch nie gesehen, und würde eigentlich auch vom Gefühl her sagen, dass es bei der Kurzpompfe kein Problem wäre, aber es ist nun mal passiert und es m.E. eine Bestätigung, dass jede Regelung, die zu weniger Polsterung führt (egal ob Griff oder Schlagfläche), eine Regelung ist, die weniger Sicherheit bringt. Da kann man dann nur diskutieren, wie viel Sicherheit genug Sicherheit ist und wie viel Risiko man in Kauf nehmen will. Und die Entscheidung kann nicht von jedem selber getroffen, denn ich kann nicht wirklich entscheiden, dass ich aufm Turnier nicht gegen weniger-gepolsterteten Pompfen spiele (eigentlich könnte man das entscheiden, aber ich glaube man versteht, was ich meine).

Benutzeravatar
Julius
Beiträge: 126
Registriert: Di 11. Feb 2014, 19:14
Stadt: Münster
Team: Schergen von Monasteria
Position: Stab, Kette
Wohnort: Münster

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Julius » Di 24. Okt 2017, 08:01

Hat überhaupt schon einmal jemand an die Griffe gedacht. Warum definiert man nicht einfach die maximale Grifflänge der Pompfen?

Dann kann jeder die Schlagfläche verkürzen wie er lustig ist, nur verliert er dann halt Reichweite. Einzige Sache ist dann die Blockfläche/Manschette beim Stab, die natürlich variabel bleibt :hmm:

Beispiel: Langpompfe --> max. 40 cm Griff.
Damit hat sich doch jede Diskussion um die Mindestlänge von Schlagflächen im Prinzip erledigt!? Wer kürzer baut, büßt Reichweite ein.

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1352
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Berlin
Team: Bob
Position: Gurt

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Gnom » Di 24. Okt 2017, 14:36

Ja, daran wurde gedacht. Soweit ich noch weiss waren damalig die folgenden Gründe ausschlaggebend die Regelung über die Schlagflächen laufen zu lassen:

Nähe zum bisherigen Regelverständnis/Regeltext
Fixe Pompfenmaße vs. Variable Pompfenmaße sind stark diskutiert.

Die Griffdefinition ist ebenfalls brauchbar das Regelkleid zu formulieren, aber es ist aktuell nicht das Problem die Regel zu formulieren (außnahmsweise). Das Problem besteht ja darin zu bestimmen, wie ich meine Pompfenschlagfläche bauen darf, s.d. sie noch sicher ist, aber pompfebautechnische Freiheiten ermöglicht.

Benutzeravatar
Simba
Beiträge: 249
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:52
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Stab/Kette

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Simba » Mi 25. Okt 2017, 08:28

Julius hat geschrieben:
Di 24. Okt 2017, 08:01
Hat überhaupt schon einmal jemand an die Griffe gedacht. Warum definiert man nicht einfach die maximale Grifflänge der Pompfen?

Dann kann jeder die Schlagfläche verkürzen wie er lustig ist, nur verliert er dann halt Reichweite. Einzige Sache ist dann die Blockfläche/Manschette beim Stab, die natürlich variabel bleibt :hmm:

Beispiel: Langpompfe --> max. 40 cm Griff.
Damit hat sich doch jede Diskussion um die Mindestlänge von Schlagflächen im Prinzip erledigt!? Wer kürzer baut, büßt Reichweite ein.
Meines Erachtens keine gute Möglichkeit die Problematik zu regeln. Dann markiert man einfach die Grenze des Griffs, um anzuzeigen bis wohin man greifen darf, und polstert dennoch nur soviel, wie man es für nötig erachtet (in der Hoffnung durch den Pompfencheck zu kommen).
Égalité, Fraternité, Partyhändé!

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast