[Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Token
Beiträge: 1303
Registriert: Di 17. Jul 2012, 13:20
Stadt: Jena
Team: Zonenzwerge/-kinder/
Position: K&J-Trainer, Trainertrainer, Promo

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Token » Sa 27. Jan 2018, 13:06

JÄNS hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 12:30
In diesem Thread jedenfalls nicht einmal Token,
Aber gar kein Problem du musst den Speer nicht aufgeben:

Wählt einfach beim Q Option 3 (neu): maximale Länge 200 cm + max. Reichweite 140cm + Griff maximal 80 cm
Dann nimmst du deine Speere und bastelst eine Stechspitze auf die Knaufseite > Fertig Speer mit Verbesserung für Pinsituationen :-)
Genau das will ich ja nicht.
Ich empfinde den End-Tipp als unfair.
Der Speer ist in Meta identisch mit LP erlaubt aber eine andere Spielweise.

Ja meine Beiträge sind alle älter, aber zumindest eine der Regehüter kennt meine Meinung und den Umstand, dass bei unseren Zwergen momentan 5 davon gespielt werden. Aber ihr habt Recht ich hätte mich einbringen können.

Warten wir erst Mal die Wahl jetzt ab den wenn die 70/70 angenommen wird lohnt es sich weiter um die 60/80 zu kämpfen ansonsten ist das Thema durch und oben genannter Vorschlag (wenn möglich) wird umgesetzt. 60/80/7

Token = Spielstein = Simon

Benutzeravatar
Tom_vH
Beiträge: 4
Registriert: Do 2. Nov 2017, 15:34
Stadt: Koblenz
Team: Flying Juggmen
Position: Qwik, Kette, Q-Tip

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Tom_vH » Di 6. Feb 2018, 17:13

Lege meine Antwort auf die Regelwahl-Ergebnisse mal hier hin, da ich eher hier die Disskusionstelle dafür sehe:


Irgendwie verstehe ich nicht ganz das Problem bei der Langpompfe und weshalb jetzt "alle Langpompfen umgebaut werden müssen".

Die Schlagfläche von 100cm ist nicht neu, lediglich der Knauf strenger geregelt. Letzteres kann ich aus sicherheitstechnischer Sicht nur begrüßen.
Ich gehe mal stark davon aus, dass in der praktischen Umsetzung keine Langpompfe beim Pompfencheck durchfallen wird, weil sie durch Messungenauigkeit oder Abnutzung nu noch z.B. 96cm Schlagfläche hat.

Eine relevant verkürzte Schlagfläche stellt hingegen durch andere Hebelverhältnisse praktisch eine neue Pompfe dar.

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 687
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von ich » Di 6. Feb 2018, 17:15

Nunja, wie oben schonmal geschrieben, bisher war die Schlagfläche <100cm, jetzt >100cm. Da gibt es einfach keine Schnittmenge... Genau in solcher Argumentation wie deiner sehe ich im Übrigen die Ursache für das Abstimmungsergebnis: Es ist vielen einfach nicht klar was sie da abstimmen!
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

aWi Awesome
Beiträge: 107
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:07
Stadt: Dresden
Team: Goldene Reiter
Position: Power Pole, Jindujun

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von aWi Awesome » Di 6. Feb 2018, 18:26

Ich denke, wenn man mit 96cm Schlagfläche kein Problem hat, dann hätte man 90cm bevorzugen sollen. So wie es jetzt ist, sind 96cm 4cm zu kurz.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1241
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Hintermann

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Pit » Di 6. Feb 2018, 18:28

Ich gehe mal stark davon aus, dass in der praktischen Umsetzung keine Langpompfe beim Pompfencheck durchfallen wird, weil sie durch Messungenauigkeit oder Abnutzung nu noch z.B. 96cm Schlagfläche hat.
wenn man einen Pompfencheck nach Regelwerk durchführt müsste man jetzt genau diese Pompfen durchfallen lassen. Deswegen ja auch Mindestschlagflächenlängen statt Toleranzmaße (wobei das ja laut RH irgendwie die Weiterentwicklung davon darstellen soll, so ganz hab ich das immer noch nicht verstanden).

In der Praxis hoffe ich doch, dass zumindest in der Übergangszeit einige Turniere das nicht ganz so streng handhaben werden, um der breiten Langpompfengemeinschaft den obligatorischen Isoring zu ersparen. Betrifft das nicht eigentlich auch Stäbe btw?

aWi Awesome
Beiträge: 107
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:07
Stadt: Dresden
Team: Goldene Reiter
Position: Power Pole, Jindujun

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von aWi Awesome » Di 6. Feb 2018, 18:50

Pit hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 18:28
Betrifft das nicht eigentlich auch Stäbe btw?
Nicht in dem Maß, wie es Langpompfen trifft.

a) Langpompfen hatten eine maximale Länge der Schlagfläche, 100cm. Das ist jetzt das Minimum. De facto kann keine Pompfe beiden Maßen entsprechen und alle müssen umgebaut werden. Der Stab hatte, abgesehen von der maximalen Reichweite und der maximalen Pompfenlänge, keine Längenbeschränkung für die Schlagfläche. Es gab nur das Bild, was strenggenommen nur einer von vielen regelkonformen Stäben ist. Für mich bedeutet es, dass ich ein paar Stäbe anpassen muss, ein paar haben mehr als 90cm Schlagfläche.

b) Die Länge der Schlagfläche beeinflusst bei der Langpompfe die Grifflänge und damit den maximalen Abstand der Hände= Hebel, was sich auf die Spielweise auswirken kann. Die Schlagfläche des Stabes hat nichts mit dem Hebel des Stabes zu tun.

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 687
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von ich » Di 6. Feb 2018, 20:03

Auch zu beachten gilt: Wenn der Vorteil durch "zusätzlichen" Hebel bei der LP so groß ist wie von machen propagiert, dann gibt es ab jetzt evtl mehr QTips? Die sind aber unverändert schlecht gepolstert. Sprich: An manchen LP hat man statt 5cm mehr Polster dann 35cm weniger Polster weil sie zum Q geworden sind. Das wäre dann wohl
not as intended
:cool:
Abgesehen davon +1 aWi, hätte ich nicht schöner schreiben können!

Um das ganze mal um meine persönliche Prognose zu ergänzen: Ich glaube nicht dass diese Änderung einen großen Einfluss auf Jugger als ganzes hat. ABER: Es widerstrebt mir dass immer wieder kleine "Verschlechterungen" einzelner Pompfengattungen durchgewunken werden ("ändert sich ja quasi nix"), während ebenso kleine "Verbesserungen" immer wehement bekämpft werden. :motz: Oft sind diese Änderungen "unter dem Deckmantel" der Sicherheit versteckt. Bitte nicht so wörtlich nehmen - ich bin auch für mehr Sicherheit (und gutes Wetter), wie alle. Aber am Ende muss man doch abwiegen zwischen Spielbarkeit und Sicherheitszugewinn. Beim QTip gab und gibt es die größten Bedenken, aber da ändert sich nix (gab auch keinen Vorschlag der was geändert hätte^^), weil der halt so aussehen muss. Die LP ist aber mit 90cm (oder gar 60) nicht ausreichend sicher? Hier geht es doch klar nur ums Balancing, und dann sollte das auch offen so kommuniziert werden! :motz:
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 470
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von JÄNS » Di 6. Feb 2018, 21:02

+1 ich
+1 awi
Pit hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 18:28
In der Praxis hoffe ich doch, dass zumindest in der Übergangszeit einige Turniere das nicht ganz so streng handhaben werden, um der breiten Langpompfengemeinschaft den obligatorischen Isoring zu ersparen. Betrifft das nicht eigentlich auch Stäbe btw?
Was für eine Übergangszeit?
Es ist vor der Outdoorturniersaison und jeder sollte Zeit finden seine Pompfen regelkonform zu gestalten...
Tom_vH hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 17:13
Ich gehe mal stark davon aus, dass in der praktischen Umsetzung keine Langpompfe beim Pompfencheck durchfallen wird, weil sie durch Messungenauigkeit oder Abnutzung nu noch z.B. 96cm Schlagfläche hat.
Ich gehe mal stark davon aus, dass eine LP mit 96cm Schlagflächenpolsterung auf keinem Turnier (das nach den aktuellen Juggerregeln gespielt wird) durchkommt.
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 716
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von {Peter} » Di 6. Feb 2018, 21:43

JÄNS hat geschrieben:
Di 6. Feb 2018, 21:02
Ich gehe mal stark davon aus, dass eine LP mit 96cm Schlagflächenpolsterung auf keinem Turnier (das nach den aktuellen Juggerregeln gespielt wird) durchkommt.
+1
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Tino
Beiträge: 53
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 13:56
Stadt: Frankfurt (Oder)
Team: Blue Fangs
Position: Kette, Stab

Re: [Regelabstimmung 2018] Mindestlänge aller Schlagflächen

Beitrag von Tino » Mi 7. Feb 2018, 18:00

+1 aWi
+1 ich
Blue Fangs: https://www.facebook.com/pages/Blue-Fan ... 4288896206 Die Reißzähne des Ostens!

"be efficient, be fast" -Jugger-

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast