[Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Diskussionen um das Regelwerk
J.L.M.
Beiträge: 2048
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

[Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von J.L.M. » Mi 6. Sep 2017, 18:59

Threads:
Jugg im Aus [wie wird das gehandhabt]?: viewtopic.php?f=5&t=6046
Pompfe im Aus: viewtopic.php?f=5&t=6256

betrifft: RW 4.2, 4.4 u. 4.5

Begründung:
Derzeit gibt es in meinen Augen sowohl in der Wahrnehmung als auch in der Handhabung einen Unterschied zwischen den beiden Verstößen gegen das Aus: Es ist etwas anderes, den Jugg ins Aus zu befördern oder mit dem Körper das Aus zu berühren. Alleine die weitgehende Akzeptanz des Ins-Aus-Tretens, wenn man von einer Kette bedroht wird, zeigt mir, dass diese Handlung nicht als verboten wahrgenommen wird, sondern dass die darauf folgenden fünf Steine lediglich eine Konsequenz sind, die - manchmal auch billigend - in Kauf genommen wird.
Deshalb würde ich vorschlagen, das Ins-Aus-Treten von der Liste der Verbote für aktive Feldspieler zu streichen. In meinen Augen hätte das 2 Vorteile: zum einen wäre es näher an der tatsächlich gelebten Spielpraxis, zum anderen würde es das Verbot des Ins-Aus-Werfens stärker betonen.
Zusammen mit der textlichen Änderung würde ich auch eine kleine Redigierungsänderung vorschlagen, und die Verbote anders sortieren, sprich: Sicherheitsverbote zuerst, dann Fairnessverbote; bei den Fairnessverboten zuerst Verbote zum Jugg, dann Verbote zum Mal. So würde die unnötige Härte ganz oben auf der Liste der Verbote stehen, was meiner Meinung nach auch der Bedeutsamkeit des Verbots am besten entspricht. Diese Redigierungsarbeit könnte jedoch auch unabhängig von einer textlichen Änderung durchgeführt werden.
4.2 AKTIVE FELDSPIELER
[...] alle Feldspieler aktiv. Sie werden inaktiv, indem sie gültig getroffen werden (s. RW 4.3.4) oder gegen das Aus verstoßen (s. RW 4.3). [...]
Aktiven Feldspielern ist es verboten:
- mit unnötiger Härte zu agieren.
- ungebremst in einen anderen Feldspieler zu laufen oder zu springen, d.h. sie müssen vor einer möglichen Kollision abstoppen.
- ruckartig an einer gewickelten und gespannten Kette zu reißen oder zu zerren.
- den Jugg ins Aus zu befördern, sei es durch Werfen oder Spielen mit der Pompfe; sie verstoßen damit zusätzlich gegen das Aus.
- den Jugg zu treten.
- das Mal von seinem vorgegebenen Ort zu verschieben.
- die Öffnung des Mals zu blockieren, sei es mit dem eigenen Körper oder mit einer Pompfe.
Mit der von mir vorgeschlagenen Änderung soll natürlich das Ins-Aus-Treten nicht aus dem RW gestrichen werden. Deshalb wird ein neuer Passus 4.3 eingefügt, der das Verstoß gegen das Aus als Regel erklärt. In diesem Passus kann dann auch das richtige Verhalten von Spielhelfern und Läufern Platz finden, die den Jugg aus dem Aus zurück holen möchten.
Von dieser Änderung verspreche ich mir a) mehr Übersichtlichkeit, da das Verstoß gegen das Aus unter einer eigenständigen Überschrift genannt und erklärt wird, die auch im Inhaltsverzeichnis auftaucht, und b) mehr inhaltliche Stringenz, da das Verhalten der Läufer, wenn sie den Jugg zurückholen, strenggenommen nicht unter RW 4.4 (Umgang mit dem Jugg) gehört, sondern ein Umgang mit dem Aus ist. Da bei 4.2 und bei 4.4.1 Text entfernt und einfach nur unter der neuen Überschrift 4.3 zusammengeführt wird, vergrößert sich das RW dadurch nicht sonderlich, aber man hat den Vorteil, dass alle Regeln zum Verstoß gegen das Aus nur noch an einer Stelle im RW nachgeschlagen werden muss.
4.3 VERSTOß GEGEN DAS AUS
Ein Feldspieler verstößt gegen das Aus, wenn er mit einem Körperteil das Aus berührt oder den Jugg ins Aus befördert, sei es durch Werfen oder Spielen mit der Pompfe. Durch den Verstoß gegen das Aus wird der Feldspieler inaktiv und er erhält eine Strafzeit von 5 Steinen.
Wurde der Jugg ins Aus befördert und noch nicht von einem Spielhelfer an die Spielfeldbegrenzung gelegt, darf der Läufer das Spielfeld verlassen, um den Jugg zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Läufer muss den kürzesten Weg vom Spielfeldrand zum Jugg nehmen und so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.
Dementsprechend verändert sich RW 4.4.1 minimal - es wird Text gestrichen.
4.4 AKTIVE LÄUFER
Aktive Läufer dürfen mit dem Jugg interagieren und mit anderen Läufern in Läuferkampf treten.

4.4.1 MIT DEM JUGG INTERAGIEREN
Nur aktive Läufer dürfen den Jugg mit den Händen berühren, aufnehmen, tragen, werfen und platzieren. Es ist ihnen verboten, andere Spieler mit dem Jugg zu bewerfen.
[...]
Die Passus zu 4.5 (Inaktive Feldspieler) müssen sich nicht ändern, da sie lediglich die Konsequenz eines Verstoßes gegen das Aus, die Strafzeit, zeigen.

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1335
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Darmstadt
Team: Jugger Darmstadt e.V.
Position: Gurt

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von Gnom » Sa 2. Dez 2017, 21:15

Zu diesem Thema fehlt bisher jegliche Stellungnahme aus der Community.

Ist das Thema unverständlich oder kann man die Stille als allgemeine Zustimmung interpretieren?

Cheers,
Felix

Benutzeravatar
Simba
Beiträge: 246
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:52
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Stab/Kette

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von Simba » So 3. Dez 2017, 19:04

Ich finde beide Vorschläge von Johanna gut. +1
"Just click on options!!!"

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 710
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von {Peter} » So 3. Dez 2017, 21:40

Gnom hat geschrieben:
Sa 2. Dez 2017, 21:15
Zu diesem Thema fehlt bisher jegliche Stellungnahme aus der Community.

Ist das Thema unverständlich oder kann man die Stille als allgemeine Zustimmung interpretieren?

Cheers,
Felix
Also ich persönlich bin ja der Meinung, dass das eben ein (normatives) Verbot ist und man diese Regel "im Geiste des Juggers" eben schon nicht bricht.
Da ich mit dieser Einstellung aber wohl unrealistisch weit von der Spielpraxis entfernt bin (mitlerweile), soll eben gemacht werden was dem Zeitgeist entspricht. Wobei das automatisch dazu führen wird, dass dieses Verhalten eben noch mehr an den Tag gelegt wird (Vermutung).

Davon ab sind Johannas Erklärungen und Vorschläge der Stringenz und Kapiteleinteilung sehr Zustimmungswürdig.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1209
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Hintermann

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von Pit » Mo 4. Dez 2017, 17:42

was Peter sagt

nikz
Beiträge: 1
Registriert: So 3. Dez 2017, 14:44
Team: Die Kuhdorf-Vereinigung
Position: Läufer, Stab

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von nikz » Di 5. Dez 2017, 19:10

Ich finde den Vorschlag sehr gut! :ja:

Benutzeravatar
Gernot
Beiträge: 71
Registriert: So 15. Jun 2014, 20:33
Stadt: Bonn
Position: QTip

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von Gernot » Do 21. Dez 2017, 22:05

Zu 4.3
Sollte da noch erwähnt werden, dass der Spieler, der gegen das Aus verstößt, ins Spielfeld zurückkehren und im Spielfeld knien soll?
Oder soll dieser Satz auch weiterhin in 4.5 bleiben?

J.L.M.
Beiträge: 2048
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von J.L.M. » Do 28. Dez 2017, 10:08

Sooo... Ich poste hier jetzt mal die aktuelle Variante in genau dem Textlaut, in dem sie zurzeit (noch) in der Abstimmung stehen soll.

A4 - Soll das Verstoß gegen das Aus eine Strafe bleiben?

[Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus
betrifft: 4 REGELN AUF DEM SPIELFELD
Begründung: Die Verbote für die aktiven Feldspieler an die Spielrealität angeglichen werden. Es gibt vielerorts eine unterschiedliche Wahrnehmung für die zwei Arten von einem Verstoß gegen das Aus: für das Befördern des Jugg oder das Treten ins Aus. Deshalb soll nur noch das als “schlimmer” wahrgenommene Vergehen, das Befördern des Jugg ins Aus, als verboten gelten, während beide Handlungen einen Verstoß gegen das Aus und damit eine Strafzeit zur Folge haben. Dieses Verbot soll den Fokus darauf richten, dass das Befördern des Jugg ins Aus gesondert geahndet werden kann, und nicht nur die natürliche Strafzeit zur Folge hat. Die Änderung geht mit der Redigierung des Kapitels 4 einhand (s.u.) und hat nicht zur Folge, dass sich die Bestimmungen zum Verstoß gegen das Aus ändern.
Option 1 (bisher):
4.2 AKTIVE FELDSPIELER
[...]
Aktiven Feldspielern ist es verboten:
gegen das Aus zu verstoßen. Ein Feldspieler verstößt gegen das Aus, wenn er mit einem Körperteil das Aus berührt oder den Jugg ins Aus befördert, sei es durch Werfen oder Spielen mit der Pompfe.
[...]
Option 2 (neu):
4.2 AKTIVE FELDSPIELER
[...] Aktiven Feldspielern ist es verboten:
- den Jugg ins Aus zu befördern, sei es durch Werfen oder Spielen mit der Pompfe; sie verstoßen damit zusätzlich gegen das Aus.
- [...]
Jetzt folgt die Redigierung des Textes, die unabhängig von der Abstimmung geschehen soll, da sie lediglich Textpassagen besser sortiert, aber inhaltlich nichts ändert.

R3 - Verstoß gegen das Aus
betrifft: 4 REGELN AUF DEM SPIELFELD
Beschreibung: Momentan sind die Regeln zum Verstoß gegen das Aus auf verschiedene Stellen im RW verteilt. Diese Stellen aus 4.2 und 4.4.1 werden zusammengeführt und in einen neuen Absatz 4.3 gegossen, der sich direkt an die Verbote für aktive Feldspieler anschließt.

4.3 VERSTOß GEGEN DAS AUS
Ein Feldspieler verstößt gegen das Aus, wenn er mit einem Körperteil das Aus berührt oder den Jugg ins Aus befördert, sei es durch Werfen oder Spielen mit der Pompfe. Durch den Verstoß gegen das Aus wird der Feldspieler inaktiv und er erhält eine Strafzeit von 5 Steinen.
Wurde der Jugg ins Aus befördert und noch nicht von einem Spielhelfer an die Spielfeldbegrenzung gelegt, darf der Läufer das Spielfeld verlassen, um den Jugg zu holen. Er verstößt damit nicht gegen das Aus. Der Läufer muss den kürzesten Weg vom Spielfeldrand zum Jugg nehmen und so schnell wie möglich das Spielfeld an derselben Stelle wieder betreten, an der er es verlassen hat.

[4.3 und Folgende werden zu 4.4 etc]

4.5.1 MIT DEM JUGG INTERAGIEREN
Nur aktive Läufer dürfen den Jugg mit den Händen berühren, aufnehmen, tragen, werfen und platzieren. Es ist ihnen verboten, andere Spieler mit dem Jugg zu bewerfen.

J.L.M.
Beiträge: 2048
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von J.L.M. » Do 28. Dez 2017, 10:11

Gernot hat geschrieben:
Do 21. Dez 2017, 22:05
Zu 4.3
Sollte da noch erwähnt werden, dass der Spieler, der gegen das Aus verstößt, ins Spielfeld zurückkehren und im Spielfeld knien soll?
Oder soll dieser Satz auch weiterhin in 4.5 bleiben?
Da diese Regel das Verhalten als inaktiver Spieler betrifft und nicht den Verstoß gegen das Aus beschreibt, würde ich ihn an der Stelle lassen (beim Verhalten inaktiver Spieler).

Nico
Beiträge: 14
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:42
Stadt: Kiel
Team: FischKoppKrieger
Position: Langpompfe, Stab

Re: [Regelabstimmung 2018] Verstoß gegen das Aus

Beitrag von Nico » Do 28. Dez 2017, 19:06

Sollte man noch hinzufügen, ab wann ein Spieler anfangen darf zu zählen, wenn er den Jugg ins Aus gespielt hat? (Aktuell sind mir die Varianten "sofrt nach den Verstoß gegen das Aus" und "erst, wenn sich der Jugg wieder im Spielfeld befindet" bekannt) Oder wäre das eine neue Abstimmung?

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast