Regelabstimmung 2018

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Tim
Beiträge: 124
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:22
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Q-Tim

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Tim » Fr 9. Feb 2018, 09:27

Felix2.0 hat geschrieben:
Do 8. Feb 2018, 13:09
Unabhängig davon, wie ich das Ergebnis im Einzelnen ginde finde ich es gut, dass es nun eine einheitliche und klare Regelung gibt auf die man sich einstellen kann udn die seltsamen Stilblüten des Pompfenbaus einen Riegel vorschiebt.
Findest du diese Regelung einheitlich und klar? Es sind nun unterschiedliche Maßstäbe angebracht die einige Pompfengattungen bevorteilen.
Ja, ich finde die Regeln einheitlich und klar. Jede Pompfe hat nun einheitliche Mindestmaße, die gefährlichen Pompfenvariationen einen Riegel vorschieben. Das finde ich gut. Jeder kann sich daran orientieren.
Bei den Maßen im Einzelnen kann man sicher geteilter Meinung sein. Ich persönlich hätte mir auch etwas mehr Spielraum bei LP und Stab gewünscht und finde es nach wie vor Quatsch einen Q-Tip mit verkürzter Schlagfläche zu bauen.
Gerade bei der LP kann man aber mMn auch so argumentieren, dass die neue Regel sie absolut klar vom Q-Tip abgrenzt und verhindert, dass man sich durch mehr Hebel einen Vorteil verschafft und so das Balancing gefährdet. Diesen Aspekt finde ich sehr gut.
"Jugger ist wie Fußball, nur ohne Würfel." - Lukas Podolski

Kontakt Ligakoordinatoren: liga@jugger.org

Benutzeravatar
Aaron
Beiträge: 178
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:39
Stadt: Bonn
Team: Jugglers Jugg, Flying JUGGmen
Position: Trainer, Kette, Stab

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Aaron » Sa 10. Feb 2018, 16:38

Bitte in diesem Thread vorrangig Beiträge zum Verfahren der Wahl.
Inhaltliche Diskussionen bitte in die entsprechenden Threads oder einen neuen Thread auslagern.

Ansonsten ist konstruktives Mitarbeiten im Vorfeld der Wahl auch immer sehr gern gesehen.
Wenn Du (fühl Dich angesprochen oder nicht) unzufrieden mit dem Ausgang der Wahl bist, stell Dir die Frage: "Hätte ich mit meinem ausformulierten Regeltextvorschlag vielleicht die Community überzeugen können?"

Zum Thema Neuwahlen/Stichwahlen:
Es wird keine Neuwahlen und keine Stichwahlen geben, nur weil Leute mit dem Ausgang der Wahl unzufrieden sind.
Stichwahlen gibt es nur, wenn eine dritte Position zwei gleichstarken Positionen Stimmen geklaut haben könnte. Das ist aber durch das Präferenzverfahren ausgeschlossen. Ansonsten nehmen wir Regelhüter kein Thema mit in eine Wahl, dass im Vorjahr bereits abgestimmt wurde, wenn es nicht klar neue Aspekte gibt. Sollte sich der Unmut über die neue Regelung zwei Jahre lang halten, kann über die strittigen Aspekte neu abgestimmt werden.

Benutzeravatar
Lemjok
Beiträge: 384
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 22:50
Stadt: Berlin/ Rostock
Team: Falco Jugger
Position: "Hatte ich dich nicht?"

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Lemjok » Mo 26. Feb 2018, 16:02

Sagt mal, wenn wir 74 Punkte für 100cm Mindestpolsterung vergeben, und 73+20 Punkte für <100cm Mindestpolsterung, wäre das dann nicht ne sehr komische Form der Demokratie, in der da gegen einen Kompromiss entschieden wird? Vor allem, wenn der bestmögliche Kompromiss sogar schon zur Wahl steht.

Ich zweifel da irgendwie dran.
Ich find's auch scheiße, dass mich nie mal jemand auf den Thread dazu hingewiesen hat, als das da diskutiert wurde :/
Meine Pompfe ist wichtiger als Deutschland.

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 480
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von JÄNS » Mo 26. Feb 2018, 21:42

:spam:
Lemjok hat geschrieben:
Mo 26. Feb 2018, 16:02
Sagt mal, wenn wir 74 Punkte für 100cm Mindestpolsterung vergeben, und 73+20 Punkte für <100cm Mindestpolsterung, wäre das dann nicht ne sehr komische Form der Demokratie, in der da gegen einen Kompromiss entschieden wird? Vor allem, wenn der bestmögliche Kompromiss sogar schon zur Wahl steht.
Kannst ja zur nächsten Wahl wieder mit explizitem Wahlsystem vorschlagen :-)
Lemjok hat geschrieben:
Mo 26. Feb 2018, 16:02
Ich find's auch scheiße, dass mich nie mal jemand auf den Thread dazu hingewiesen hat, als das da diskutiert wurde :/
Hast du schon zu Abend gegessen? Vergiss nicht deine Heizkosten zu zahlen!

:spam:
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Felix2.0
Beiträge: 70
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 19:12
Stadt: Halle
Team: Anima Equorum
Position: Langpompfe, Läufer, Trainer

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Felix2.0 » Di 27. Feb 2018, 16:41

Sagt mal, wenn wir 74 Punkte für 100cm Mindestpolsterung vergeben, und 73+20 Punkte für <100cm Mindestpolsterung, wäre das dann nicht ne sehr komische Form der Demokratie, in der da gegen einen Kompromiss entschieden wird? Vor allem, wenn der bestmögliche Kompromiss sogar schon zur Wahl steht.
Da ist was dran.
Schon alleine 74 zu 73 ist bedenklich knapp, aber mit 20 Stimmen die sich ebenso nicht für die erste Variante entschieden haben. Die Ergebnise bei den anderen Pompfen außer Kurz ist deutlicher.

Da alle drei Optionen die jeweils andere ausschließen, sind nunmehr 93 Stimmen für eine andere Option als Opt. 2a mit 74, die Differenz beträgt hier nun 19 Stimmen. Für die Option 2b kann auch keine absolute Mehrheit nachgewiesen werden, da hier auch 87 Stimmen gegen die 83 Stimmen stehen. Eine Stichwahl zu jeweils zwei Optionen sollte eine eindeutige Entscheidung bringen, die dann den Willen der Mehrheit der Jugger Community abbildet.

Benutzeravatar
Lemjok
Beiträge: 384
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 22:50
Stadt: Berlin/ Rostock
Team: Falco Jugger
Position: "Hatte ich dich nicht?"

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Lemjok » Di 27. Feb 2018, 19:05

Felix2.0 hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 16:41
Da alle drei Optionen die jeweils andere ausschließen, sind nunmehr 93 Stimmen für eine andere Option als Opt. 2a mit 74, die Differenz beträgt hier nun 19 Stimmen. Für die Option 2b kann auch keine absolute Mehrheit nachgewiesen werden, da hier auch 87 Stimmen gegen die 83 Stimmen stehen. Eine Stichwahl zu jeweils zwei Optionen sollte eine eindeutige Entscheidung bringen, die dann den Willen der Mehrheit der Jugger Community abbildet.
Man könnte auch davon ausgehen, dass die Stimmen für 70cm sich nicht plötzlich zu 100cm bekennen werden, und sich die Stichwahl sparen. Die einzigen Optionen für dasselbe Wahlergebnis (also das Ergebnis der Auswertung und Interpretation der Stimmen) bei einer Stichwahl wären
a) höhere Wahlbeteiligung von denen, die ein Sicherheitsrisiko in mehr als 40cm Grifffläche sehen (Gott bewahre) oder
b) es geht wirklich um Balancing, weil die Langpompfe total imba ist, wenn die nen 50-70cm Hebel hat. Dann sollte das aber auch so gesagt werden, falls hier jemand der Meinung ist. Aufgrund der relativ mittelmäßigen Repräsentation der Langpompfe auf aktuellen Turnieren gehe ich aber nicht davon aus.

Andere Möglichkeit: Man nimmt einfach die Schnittmenge der Stimmen.
Wären nach Meiner Rechnung (74x100 + 73x90 + 20x70) : (74+73+20) = 15370 : 167 = 92
Also neue Regelung: Jede Langpompfe hat mindestens 92cm Blockfläche. Könnte man für die Zahlenästhetiker natürlich auch abrunden.


(Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Pompfenchecks zu häufig willkürliche Machtausübung darstellen und boykottiert werden sollten.)
Meine Pompfe ist wichtiger als Deutschland.

Nythagoras
Beiträge: 126
Registriert: Mi 8. Feb 2012, 21:32
Stadt: Berlin
Team: Falco jugger
Position: Stab

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Nythagoras » Di 27. Feb 2018, 19:21

Ich glaube, ihr versteht das Abstimmverfahren nicht.
Jede Option konnte 0 bis 2 Punkte erhalten. Die Optionen klauen sich also keine Stimmen! Die Rechnung, dass Stimmen "gegen" eine Option stehen, ist deswegen unsinnig. Option (a) hat zwar nur knapp gewonnen, aber sie hat gewonnen. Insgesamt findet also Option (a) die meiste Zustimmung, nicht (b).
Und Kritik am Wahlsystem sollte vor der Wahl geäußert werden und nicht dann, wenn das Ergebnis "falsch" ist. Hat mal wer analysiert, wie viele Teams "taktisch" gestimmt haben und ihrer zweitliebsten Option trotzdem 0 Punkte gegeben haben, damit sie nicht gewinnt?

@Lemjok: Du hast ja nicht mal an der Abstimmung teilgenommen...

Außerdem: klebt doch einfach diesen blöden 1cm Schaumstoffring an die Schlagfläche! Bauen nicht sowieso alle Optimierer mindestens eine Pompfe pro Saison, weil Bambus bricht und Poolnudeln sich ausschlagen?

Felix2.0
Beiträge: 70
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 19:12
Stadt: Halle
Team: Anima Equorum
Position: Langpompfe, Läufer, Trainer

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Felix2.0 » Di 27. Feb 2018, 20:13

Ich glaube, ihr versteht das Abstimmverfahren nicht.
Jede Option konnte 0 bis 2 Punkte erhalten. Die Optionen klauen sich also keine Stimmen! Die Rechnung, dass Stimmen "gegen" eine Option stehen, ist deswegen unsinnig. Option (a) hat zwar nur knapp gewonnen, aber sie hat gewonnen. Insgesamt findet also Option (a) die meiste Zustimmung, nicht (b).
Ein Blick auf die Auzählung zeigt das sowohl einige für viele als auch einige nur für eine Option gestimmt haben. Diese heben sich damit im Schnitt auf und es wäre nun eine absolute Mehrheit notwendig (über 50%). Nun könnte man eine Stichwahl durchführen oder den Vorschlag von Lenjok
Wären nach Meiner Rechnung (74x100 + 73x90 + 20x70) : (74+73+20) = 15370 : 167 = 92
Also neue Regelung: Jede Langpompfe hat mindestens 92cm Blockfläche. Könnte man für die Zahlenästhetiker natürlich auch abrunden.
anwenden. Beides wären korrekte Möglichkeiten den Mehrheitswillen der Community gerecht zu werden.
Und Kritik am Wahlsystem sollte vor der Wahl geäußert werden und nicht dann, wenn das Ergebnis "falsch" ist
Wir üben keine Kritik am Ergebnis sondern an der Interpretation, diese kann eben nur nach der Wahl stattfinden.
Außerdem: klebt doch einfach diesen blöden 1cm Schaumstoffring an die Schlagfläche! Bauen nicht sowieso alle Optimierer mindestens eine Pompfe pro Saison, weil Bambus bricht und Poolnudeln sich ausschlagen?
Verkürzen wir doch gleich jeden Griff einfach um 1 cm... ich befürchte man macht es sich mit so einer Aussage zu einfach.

Benutzeravatar
Aaron
Beiträge: 178
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:39
Stadt: Bonn
Team: Jugglers Jugg, Flying JUGGmen
Position: Trainer, Kette, Stab

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Aaron » Di 27. Feb 2018, 21:24

+1 und Lieben Dank für die Aufklärungsarbeit an Nythagoras

Felix2.0
Beiträge: 70
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 19:12
Stadt: Halle
Team: Anima Equorum
Position: Langpompfe, Läufer, Trainer

Re: Regelabstimmung 2018

Beitrag von Felix2.0 » Di 27. Feb 2018, 22:24

Es wurde nichts aufgeklärt. Siehe meinen Post Aaron.
93 Stimmen sind für Vorschläge die komplett durch 74 Stimmen ausgeschlossen werden.
Da empfehle ich nochmal die abgegeben Stimmen kurz anzusehen und festzustellen das da die Zweitstimme kaum etwas an der Situation ändert.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast