Stabmannschette verlängern

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Aaron
Beiträge: 196
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:39
Stadt: Bonn
Team: Jugglers Jugg, Flying JUGGmen
Position: Trainer, Kette, Stab

Stabmannschette verlängern

Beitrag von Aaron » Mi 29. Nov 2017, 22:36

Ich habe mal das Thema ausgelagert, da es sonst ggf. untergeht.

Der Begriff "Blockfläche" wurde im Regelwerk durch den Begriff "Schaumstoffmanschette" ersetzt. Einige haben dies zum Anlass genommen, diese besonders kurz zu gestalten. Viele haben sich über diese oft nur 2 cm langen Stabmanschetten geärgert. Für all diejenigen, die das stört, habe ich hier ein Vorschlag für eine mögliche Regeländerung. Die Schaumstoffmanschette könnte dann nicht mehr beliebig kurz sein, da die Länge des hinteren Griffs beschränkt wird. So wären auch weiterhin die verkürzten Stäbe möglich.
1.4.4.5 Stab
Der Stab ist maximal 180 cm lang. Die maximale Reichweite beträgt 110 cm. Der Stab hat zwei Griffflächen am hinteren Teil der Pompfe, die durch eine Schaumstoffmanschette getrennt sind. Die hintere Grifffläche geht vom Knauf bis zur Manschette und ist maximal 25 cm lang. Die vordere Grifffläche geht von der Manschette bis zur Schlagfläche. Die Manschette begrenzt klar erkennbar die maximale Reichweite des Stabes und ist rundum mindestens 1 cm dicker als die vordere Grifffläche. Die Schlagfläche ist das vordere, gepolsterte Ende.
Zum regelgerechten Führen der Pompfe muss sich an jeder Grifffläche eine Hand befinden. Mit dem Stab darf nicht gestochen werden.

Benutzeravatar
Simba
Beiträge: 268
Registriert: Mo 23. Sep 2013, 18:52
Stadt: Leipzig
Team: Leipziger Nachtwache
Position: Stab/Kette

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von Simba » Do 30. Nov 2017, 03:44

Mir war nicht bewusst, dass das für jemanden eine Problematik darstellt. Dadurch, dass der hintere Griff beim Stab doch eh keine Relevanz hat ergeben sich für mich gerade keine kritischen Situationen, in denen eine zu kurze Manschette zu Problemen führt. Es stimmt sicherlich, dass die Regelung deswegen auch nicht sehr störend wäre, aber wollen wir das RW nicht auch so schlank wie möglich halten? :hmm:
Égalité, Fraternité, Partyhändé!

Benutzeravatar
Aaron
Beiträge: 196
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 21:39
Stadt: Bonn
Team: Jugglers Jugg, Flying JUGGmen
Position: Trainer, Kette, Stab

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von Aaron » Do 30. Nov 2017, 11:11

Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich ein Problem ist. Aber ich habe in den letzten 1,5 Jahren schon mit vielen Leuten gesprochen, die das sehr störte, vor allem dann, wenn die gesamte Manschette unter der Hand des Spielers verschwindet. Und sollte es ein Problem für viele sein, dann ist dies hier ein Angebot, wie man es einfach lösen kann.

Und ja, das Regelwerk soll schlank gehalten werden, dies sollte aber nicht als Vorwand dienen, eine Problemerörterung zu bremsen. Und mit einer genaueren Beschreibung der Spielmaterialien wird das RW aus meiner Sicht nicht aufgebläht.

Ich persönlich sehe das eher leidenschaftslos. Entweder die Leute nutzen das hier, um sich zu positionieren oder eben nicht. Ich vermute auch, dass das Thema eher uninteressant ist und deshalb hinten runter fällt, dann kann sich aber keiner mehr darüber beschweren.

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 509
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von JÄNS » Do 7. Dez 2017, 15:35

Aaron hat geschrieben:
Do 30. Nov 2017, 11:11
Und ja, das Regelwerk soll schlank gehalten werden, dies sollte aber nicht als Vorwand dienen, eine Problemerörterung zu bremsen. Und mit einer genaueren Beschreibung der Spielmaterialien wird das RW aus meiner Sicht nicht aufgebläht.
+1!

Liest sich hier echt wie ein schlechter Vorwand ;-)

Ich habe aber dennoch ein Problem mit deinem Vorschlag:
Du implizierst, dass die Blockfläche nicht ebenfalls so kurz hätte gebaut werden können wie die Schaumstoffmanschette:
Aaron hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 22:36
Der Begriff "Blockfläche" wurde im Regelwerk durch den Begriff "Schaumstoffmanschette" ersetzt. Einige haben dies zum Anlass genommen, diese besonders kurz zu gestalten.
Ich habe schon zu Zeiten, als im RW noch der Begriff "Blockfläche" vorkam, Stäbe mit einer wenigen cm kurzen BF gebaut.
Ich behaupte also, das war schon immer regelkonform.
Also mal kieken wo im''12er RW die Blockfläche vorkommt:
RW'12 4.1.1 hat geschrieben:Die Enden von Schlag- und Blockflächen müssen ausreichend gepolstert sein.
Das wars. Das wars? - nicht ganz: in der Hamburger HR die beigelegt ist, wird die Blockfläche noch einmal erwähnt.
Und in der Beschreibung des Stabes?
Nicht!:
RW'12 4.4 hat geschrieben: Der Stab hat 2 Grifflächen, eine am oberen Ende, eine in der Mitte.
An jeder Grifffläche muss sich eine Hand befinden.
Die Schlagfläche ist das untere, gepolsterte Ende.
Mit dem Stab darf NICHT gestochen werden.
Der Stab ist maximal 180cm lang. Maximale Reichweite: 110cm.
Die verpflichtende bauliche (max. RW musste natürlich irgendwie eingehalten werden, aber da gab es auch früher schon die GF in verschiedenen Farben) Trennung der beiden Grifflächen erfolgte folglich erst 2015 im RW mit der Schaumstoffmanschette....
Die Blockfläche ist nach de 2012er RW etwas, dessen Enden gepolstert sein dürfen und mit dem man in Hamburg zuschlagen darf.
Es hatte aber aus Sicht der RW darüber hinaus keine Bedeutung. Daher ist für mich nicht nachvollziehbar, wieso du dich darauf beziehst um eine Mindestlänge für die Schaumstoffmanschette einzuführen?
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Ben FL
Beiträge: 10
Registriert: Mo 22. Aug 2016, 18:02
Stadt: Flensburg
Team: NSA
Position: Langpompfe, Kette

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von Ben FL » Fr 8. Dez 2017, 14:47

Vorschlag:
Max Reichweite 110cm
Max Länge der Grifflächen 20cm
Max Gesamtlänge 180cm
Der Bereich zwischen den Grifflächen muss mindestens "x" cm gepolstert sein.

Ricky
Beiträge: 305
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 19:51
Stadt: Darmstadt/Frankfurt
Team: Pink Pain/Bembelritter
Position: Stab, Kettentöter
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von Ricky » Sa 9. Dez 2017, 18:57

Ben FL hat geschrieben:
Fr 8. Dez 2017, 14:47
Vorschlag:
Max Reichweite 110cm
Max Länge der Grifflächen 20cm
Max Gesamtlänge 180cm
Der Bereich zwischen den Grifflächen muss mindestens "x" cm gepolstert sein.
Da finde ich Aarons Vorschlag deutlich eleganter.
Pink ist das neue Bunt!

J.L.M.
Beiträge: 2132
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von J.L.M. » So 10. Dez 2017, 18:31

Warum ich (persönlich) Aarons Vorschlag für notwendig halte:
Die Schaumstoffmanschette ist in den vergangenen drei Jahren immer weiter abgebaut worden. Erst in der letzten Regelwahl haben wir darüber abgestimmt, dass sie mindestens 1 cm dick sein soll. Das kann aber dennoch dazu führen, dass man einen Stab mit ca 85 cm relativ ungepolstertem Griff hat, unterbrochen von einem winzigen Streifen Manschette. Ich als Sicherheitsjunkie finde das natürlich nicht gut, und deshalb wünsche ich mir wenigstens eine kleine Polsterung, die durchgängig zwischen beiden Griffflächen existiert.
Auch wenn dieser Teil der Pompfe sich hauptsächlich am Körper des Spielers befindet, finde ich so viel weitgehend ungepolsterte Fläche auf dem Spielfeld immer unangenehm. Und ich finde auch, dass es kein Argument ist, dass sich ein Spieler mit seiner Pompfe ja nur selbst wehtue. Will man das in Kauf nehmen, weil er ja selbst schuld ist? Doofes Argument.
Ja, der Q-Tip hat auch 80 cm ungepolsterten Griff, aber das hat a) einen nachvollziehbaren Grund und b) finde ich es auch nicht gut. Das ist für mich kein Argument, es auch beim Stab so zu halten. Eine dünne Polsterung bei beiden Pompfensorten würde ja ausreichen.
Eine dünne Polsterung ist nicht viel zusätzliches Gewicht und lässt sich auch leicht ausbessern. Alles keine Gründe, die dagegen sprechen.
So viel zu meinen Gedanken bis dahin.
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Felix2.0
Beiträge: 88
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 19:12
Stadt: Halle
Team: Anima Equorum
Position: Langpompfe, Läufer, Stab, Trainer

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von Felix2.0 » Di 12. Dez 2017, 10:52

+1 Johanna

Eine Polsterung halte ich für unabdingbar. Es verhindert auch das man ausversehen mit seiner Hand hinter diese Abgrenzung gerät und dadurch seine Reichweite verlängert.

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 509
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von JÄNS » Di 12. Dez 2017, 15:06

Felix2.0 hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 10:52
Eine Polsterung halte ich für unabdingbar. Es verhindert auch das man ausversehen mit seiner Hand hinter diese Abgrenzung gerät und dadurch seine Reichweite verlängert.
Ich verstehe nicht inwiefern das DAFÜR in irgendweinerweise dienlicher sein soll, als die onehin bereits verpflichtend vorhandene Polsterung MIT MINDESTDURCHMESSER! (Der ja wohl für das verhindern des Abtutschens ausschlaggebend ist
J.L.M. hat geschrieben:
So 10. Dez 2017, 18:31
Ja, der Q-Tip hat auch 80 cm ungepolsterten Griff, aber das hat a) einen nachvollziehbaren Grund und b) finde ich es auch nicht gut. Das ist für mich kein Argument, es auch beim Stab so zu halten. Eine dünne Polsterung bei beiden Pompfensorten würde ja ausreichen.
Du gehst hier schon auf den Q ein, deswegen wollte ich eigentlich nichts dazu sagen, aber bedenkt bitte:
Bei dem Q ist es durchaus üblich, dass man aufgrund der Spielweise, Angriffe mit bestenfalls 60cm Polsterung gefolgt von 80 cm ungepolsterten Griff erwarten kann. Das passiert quasi ständig
Bei der Stabspielweise kann ich mir keine Situation vorstellen in der der ungepolsterte Griff jemanden berührt, außer Situationen in denen jemand mutwillig mit übertriebener Härte spielt. Also absichtlich jemandem seine Blockfläche entgegenzimmert. Das passiert quasi nie.
Wir mutmaßen hier quasi über potentielle Gefahren, die durchaus nicht aus der Luft gegriffen sind. Aber die Argumentation wäre glaubwürdiger, wenn ihr von RH-Seite aus mal vorschläge zur "Entschärfung" der deutlich gefährlichere Pompfe einbringt. Anhand dessen für wie gefährlich diese gehalten wird kann man dann doch auch ableiten ob andere Gefahren diese übersteigen oder nicht und entsprechend versuchen sie einzuschränken oder nicht.

Ich finde es auch nämlich fürchterlich anstrengend und schwammig immer abzuwägen wie viel Sicherheitsmangel ist für Designbenefit / Spielmechanik in Kauf zu nehmen. Es wäre doch einfacher mal zu schauen " Ist uns das zu unsicher?" > ja/nein
und dann anhand dieser Beispielfälle andere Gefahrenquellen zu vergleichen.
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
ich
Beiträge: 729
Registriert: Do 22. Mai 2014, 22:44
Stadt: Jena
Team: GossenTiger
Position: Kampfschwein
Wohnort: Freiburg

Re: Stabmannschette verlängern

Beitrag von ich » Di 12. Dez 2017, 15:26

JÄNS hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 15:06
Aber die Argumentation wäre glaubwürdiger, wenn ihr von RH-Seite aus mal vorschläge zur "Entschärfung" der deutlich gefährlichere Pompfe einbringt.
Darüber wurde und wird doch auch diskutiert, Minimalpolsterung der Schlagfläche und Schölagflächenlänge^^ Das ist bisher offenbar am status quo gescheitert und daran dass man einen relevanten Spielnachteil zum jetzigen Stand befürchtet.
Für die Blockfläche/hinterer Griff beim Stab sind aber beide Argumente nicht uneingeschränkt gültig. Der Schritt von der Blockfläche zur Manschette ist eine noch relativ neue Interpretation und wurde erst durch eine Umformulierung der Regeln möglich/üblich. Außerdem ist der Nachteil, den eine dünne Schlagflächenpolsterung verursachen würde (vermutet), als minimal einzuschätzen. (Ich selbst spiele noch mit Blockfläche in voller Dicke aus Poolnudel, und der Gewichtsnachteil ist nicht spürbar.) Ich frage mich eher warum man nicht wieder volle Polsterung fordern sollte. Keine (relevanten) Kosten und nur (geringer) Sicherheitsgewinn.
Ach! Hans, run! It's the JÄNS!

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste