[Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Raph
Beiträge: 71
Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:25
Stadt: Bamberg
Team: Jugger Helden Bamberg
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Raph » Mi 19. Dez 2018, 19:50

{Peter} hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 23:31
Raph hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 22:49
Wir müssen also entweder den Weg der NRW-Jugger-Vereine gehen. Eigenes „bayrisches“ Regelwerk in Abstimmung mit den bayerischen Teams oder wir hoffen auf eine Streichung wie vorgeschlagen.
Falls es diesen Weg mal gab, ist er schon lange tot.
Und er existierte bestimmte auch nicht aus demselben Grund wie bei euch.

Aus Interesse: Du sagst zwar, dass das Wort ein Problem für eure Vereinsziele darstellt, nennst aber nicht den Grund.
Was ist den der Grund? Worum drehen sich den die bereits bestehenden mühseligen Diskussionen?
Nach meinem Kenntnisstand mussten für die Aufnahme in den Landessportverband in NRW ein eigenes Regelwerk ohne Hundeschädel entworfen werden. Wie es aktuell gehandhabt wird weiß ich nicht.

2011 wurde beim BLSV (Bayerischer Landessportverband) bereits ein Antrag auf Anerkennung der Sportart Jugger gestellt und abgelehnt. Wir haben dieses Jahr nochmals über das Sportamt Bamberg Kontakt zum BLSV aufgenommen, uns wurde mitgeteilt, dass die Aufnahme damals unter anderem wg. dem Begriff "Hundeschädel" abgelehnt wurde und der erneute Antrag erst Sinn macht, wenn sich die Regeln dementsprechend geändert haben.

In unserem Fall besteht die mühselige Diskussion in sofern, dass wir darlegen müssen, dass wir ohne Hundeschädel spielen, aber vor dem Dilema stehen, dass der Begriff eben offiziell im Regelwerk verwendet wird.
Henrik B hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 12:38
Nichts für Ungut Leute, aber hier soll es imho eigentlich um Vorschläge für die konkrete Formulierung gehen, für die natürlich jeder einen machen kann.
Das ganze Für und Wider wurde aber an anderer Stelle schon zur Genüge durchgekaut: viewtopic.php?f=5&t=7042
Jop, danke für den Hinweis. Insbesondere mit diesem Satz
Ich würde es daher begrüßen, wenn die Regelabstimmung schon im Kern um den Begriff Hundeschädel im Regelwerk ja oder nein geht.
wollte ich auch zum aktuellen Stand des Threads beitragen.

J.L.M.
Beiträge: 2170
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von J.L.M. » Sa 19. Okt 2019, 22:45

Ihr Lieben,
was lange wärt, wird endlich gut. Wir werden dieses Thema 2020 endlich zur Abstimmung bringen. Ich möchte mich jetzt in den kommenden Wochen wieder in den Text (und eure bisherigen Posts) einarbeiten und werde hoffentlich zeitnah ein paar Abstimmungsvorschläge posten bzw. die alten re-posten. Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mich dann unterstützen könntet. Ich kann leider nicht sehr häufig im Forum arbeiten (Zeitgründe). Deshalb bin ich für viele Anmerkungen eurerseits sehr dankbar!
Liebe Grüße aus Jena,
Johanna
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Bruno
Beiträge: 365
Registriert: Do 25. Aug 2011, 21:40
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder/ Ex Rigor
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Bruno » Sa 26. Okt 2019, 22:36

[Hier ist wieder J.L.M. Ich muss dringend mal an meinen Foren-Skills arbeiten... :? ]

Hallo ihr Lieben,
ich habe mich noch einmal durch den Thread gewühlt. Dabei ist mir klar geworden, dass es wirklich erst einmal um die Frage geht, ob das Wort “Hundeschädel” gestrichen wird. Dabei bleiben drei Möglichkeiten: “Ja”, “Nein”, Abschwächung. Zusätzlich möchte ich gerne als Redigierungsarbeit das Wort “maßgeblich” durch “entscheidend” ersetzen, weil sich das einfach schöner liest. Ich habe die drei erarbeiteten Optionen noch einmal für euch kopiert.
Option 1 (alt):
Der Jugg ist ein aus Schaumstoff geformter Hundeschädel. Er ist ca. 30 cm lang und hat einen Durchmesser von ca. 12 cm. Das äußere Erscheinungsbild des Jugg ist nicht entscheidend, solange er den Maßangaben entspricht.

Option 2 (neu): [basiert auf Jens’ Vorschlag]
Der Jugg ist ca. 30 cm lang und hat einen Durchmesser von ca. 12 cm. Er besteht aus polsterndem Material und weist keine harten Kanten auf. Das äußere Erscheinungsbild des Jugg ist nicht entscheidend, solange er den Maßangaben entspricht.

Option 3 (neu): [basiert auf Johannas und Henriks Vorschlag]
Der Jugg ist einem Hundeschädel nachempfunden. Er ist ca. 30 cm lang und hat einen Durchmesser von ca. 12 cm. Er besteht aus polsterndem Material und weist keine harten Kanten auf. Das äußere Erscheinungsbild des Jugg ist nicht entscheidend, solange er den Maßangaben entspricht.
Bei der Arbeit am Text ist mir aufgegangen, dass ich auch gerne eine weitere Aufarbeitung hätte, im Sinne einer Redigierung. Ich würde gerne den Text mit den Aufbautexten der Pompfen vereinheitlichen, sprich: die Reihenfolge, in der Informationen über Dinge gegeben werden, im RW einheitlich machen. Außerdem scheinen mir viele Dinge im bisherigen Text schlecht erklärt bzw. als gegeben vorausgesetzt. Im Wesentlichen sind es folgende Punkte:
- der Jugg hat eine zylindrische Grundform (gut, wenn man mitdenken kann, merkt man das auch im Laufe des Textes, aber trotzdem wäre es nicht schlecht zu erwähnen)
- der Jugg passt ins Mal
- der ungefähre Durchmesser gilt für die breiteste Stelle (gerade wenn der Jugg wie ein Schädel aussieht ;) )
Ich habe mal angefangen, an entsprechenden Redigierungen zu arbeiten, aber dann ist mir aufgefallen, dass je nachdem, wie man die Sache mit dem Hundeschädel letzten Endes abstimmt, sich ganz unterschiedliche Texte ergeben. Lange Rede, kurzer Sinn: Eine bessere Textfassung für den Inhalt, den wir dann abstimmen, wäre aus meiner Sicht wünschenswert, aber ich will mir die Mühe nicht machen, wenn ich die einzige bin, die das so sieht.

Für die Zukunft - wirklich nicht in dieser Abstimmung! - würde ich gerne auch über das Gewicht des Jugg diskutieren. Manche Wuchtbrummen möchte man ja wirklich nicht abkriegen und manche Flattermänner werden vom Windstoß aus dem Feld getragen. Wie die anderen Sportgeräte auch, sollte beim Jugg einigermaßen Einheitlichkeit herrschen, und als Trage- und Wurfobjekt finde ich Gewicht und Form da entscheidend.

Was sind eure Meinungen?

Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 168
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: [Regelvorschlag] "Hundeschädel" in der Juggbeschreibung

Beitrag von Max V. » So 27. Okt 2019, 08:12

Die Vorschläge scheinen brauchbar. Ein eine Gewichtsspanne für Juggs würde ich begrüßen, das Thema hatte vor einiger Zeit auch einen eigenen Thread.

Vielleicht wäre es angebracht in solchen Fällen wie Bru... Äh Johannes letzten Post, die Leute, die die Formulierung gut finden einfach mal nen Like da lassen. Dann wird der Thread nicht voll und die Regelhüter bekommen Feedback.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nico und 1 Gast