Regelabstimmung 2019

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 150
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von Max V. » Do 22. Nov 2018, 15:01

SkiF hat geschrieben:
Do 22. Nov 2018, 06:47
Will be foreigners allowed to vote? Or survey is only for German residents?
To be able to vote you have to play 3 tournaments with the German rules. There is an unwritten aggrement, that these tournaments must be on german soil and only German Teams get a right to vote.

At the moment teams from swiss, ireland and austria want to vote or be able to vote in the futur as well. So sooner or later the German community has to decide how to process such requests. This is all new to us.

Generally there is no need for national seperation. However the 3 tournament rule was deciede to assure that teams has to meet, talk and play with other teams and that the general understanding of rules are the same. That was at a time where there weren't as much tournaments as there are right now. So this rule in itself is outdated.

You haven't played 3 tournament, which are registred at the JTR and you usally don't play according to German rules (98%) so you won"t be able to vote at this ballot. You can however suggest rules. But the rules are made in German so a translation might miss the point. Also don't be too eager to suggest rules because a game changing rule has to be tested and far spreaded in the community.

Hope this answeres your question.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Benutzeravatar
SkiF
Beiträge: 58
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 08:18
Stadt: Togliatti
Team: Russian Team
Position: all-around
Wohnort: Togliatti, Russia
Kontaktdaten:

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von SkiF » Do 22. Nov 2018, 19:38

Ok, thanks, got it. That's pretty fair.

I've already had the thoughts that would be great to "feel" your rules in face to face. Because words and even videos doesn't explain it as good as real match.

However, I'm more than sure, most of our juggers won't have enough money to fly to next tournament, unfortunatelly. So we won't be able to send a complete command. But, perhaps, Russian Jugger "founders" could visit you at least for experience exchanging. I wish we could.
My travel blog: skif.lince.ru

>>> Jugger in Russia <<<

J.L.M.
Beiträge: 2156
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von J.L.M. » Mi 28. Nov 2018, 20:25

SkiF hat geschrieben:
Do 22. Nov 2018, 19:38
Ok, thanks, got it. That's pretty fair.

I've already had the thoughts that would be great to "feel" your rules in face to face. Because words and even videos doesn't explain it as good as real match.

However, I'm more than sure, most of our juggers won't have enough money to fly to next tournament, unfortunatelly. So we won't be able to send a complete command. But, perhaps, Russian Jugger "founders" could visit you at least for experience exchanging. I wish we could.
I just want to answer as one of those "official ones" who organize this whole development and voting process. Me, Johanna, (J.L.M.), Aaron (Aaron) and Felix (Gnom) are the elected "guardians" of the German rulebook. As Max totally correct stated, we are discussing this issue right now, but for the voting in february 2019 I can definitely say, that only teams from German hometowns who have played theese 3 tournaments will be able to vote. I suppose that the chances that the voting will be in English in the future are from my perspective now relatively small.
Nontheless, we would absolutely like to hear, how you developed your Russian rules, what the differences are and how we could help you in our position as rulekeepers from Germany with your rules. It would be awesome if you could come to German tournaments or if some German teams would like to travel to yours. B.t.w. there is a quite active team in Prague who has tournaments and comes to German tournaments. Maybe there are some possibilites for international discussions on rules?
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

J.L.M.
Beiträge: 2156
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von J.L.M. » Mi 12. Dez 2018, 21:00

Liebe Community,
da die Regelwahlen bereits in etwa einem Monat starten, wird es langsam Zeit, uns für die Themen zu entscheiden, die in dieser Wahlsaison zur Abstimmung kommen könnten. Nach langen internen Diskussionen haben wir in unserer Funktion als Regelhüter jetzt entschieden, welche Themen in Frage kommen.

1. Regelgerechtes Führen des Stabs (Kleinständerung)
2. Redigierung zum Verhalten inaktiver Spieler
3. Die Aufnahme von Strangketten ins RW
4. Das mögliche Streichen oder Zurücksetzen des Hundeschädels

Kriterien für diese Themen waren, dass sie inhaltlich wenig komplex sind, bereits in den Threads ausreichend diskutiert wurden und das Spiel - so wie es jetzt besteht - wenig verändern. So können wir unausgereiften Schnellschüssen vorbeugen. Außerdem bestehen zu diesen vier Themen (fast) solide textliche Vorschläge, die nun über die Feiertage nur noch im Detail verbessert werden müssen.


Es gibt zwei weitere Themen, die zur Abstimmung kommen könnten, sollten sich innerhalb der nächsten Tage solide textliche Vorschläge herauskristallisieren.

5. Blocken mit der freien Hand
6. Verpflichtendes Hochschicken nach ungültigem Treffer

Beide Themen halten wir für recht breit diskutiert bzw. für etwas, das bereits auf einem common sense oder einer regionalen Vereinbarung beruht. Es gibt zu beiden Themen bereits textliche Vorschläge, die jedoch noch auf Herz und Nieren geprüft werden müssen.


Zu den folgenden Vorschlägen haben wir intern gearbeitet, konnten es aber nicht mit unseren Kriterien vereinbaren, hierzu bereits dieses Jahr abstimmen zu lassen. Die Gefahr eines Schnellschusses, unausgereifter Vorschläge oder sinnloser Abstimmung ist zu hoch.

7. Kettentreffer bzw. Kopftreffer
8. Hände des inaktiven Spielers als Trefferzone
9. Beschreibung von Jugg/Mal verändern
10. brennender Kettenball
11. Stabmanschette verlängern

Diese Themen wurden aus unserer Sicht zu kurz, zu wenig oder zu kontrovers diskutiert, boten keine soliden textlichen Vorschläge, oder die Vorschläge waren angesichts des inhaltlichen Umfangs eines Themas zu unausgereift. Einige dieser Themen haben wir mit euch diskutiert, und die Arbeit, die wir uns gemeinsam dazu gemacht haben, wird auf keinen Fall verloren gehen. Wir halten den Zeitpunkt für eine Abstimmung jedoch für zu früh.


Wie jedes Jahr ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Uns ist bewusst, dass einige Themen bereits seit Jahren diskutiert werden, doch ohne einen vernünftigen textlichen Vorschlag können wir auch lang oder heiß diskutierte Änderungen nicht abstimmen lassen. Leider haben wir dieses Jahr gemerkt, dass wir mehr denn je auf eure Zuarbeit angewiesen sind, denn wir sehen es nicht als unsere Aufgabe, zu jeder von euch eingebrachten Idee Textvorschläge und/oder Alternativen zu entwickeln. Es fehlt uns die Zeit und Energie, die dafür notwendig wäre.
Wir hoffen, mit den genannten Themen können wir auch im kleinen Rahmen unseren Sport vorantreiben und uns in dieser Wahlsaison von den großen Entscheidungen im letzten Jahr erholen, sowie uns auf die neuen großen Entscheidungen vorbereiten.

Eine gute Wintersaison und frohe Feiertage wünschen,
Johanna, Aaron und Gnom

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Folgenden möchte ich die vier von uns ausgewählten Themen noch einmal in aller Kürze vorstellen. Für inhaltliche Fragen oder Anmerkungen bitten wir euch, die jeweiligen Threads zu benutzen, denn bis zum finalen Textvorschlag benötigen wir auf jeden Fall noch eure Hilfe.

Regelgerechtes Führen des Stabs (Kleinständerung)
Dieser Vorschlag wurde von Max V. eingebracht. Es geht darum, dass sich an den Griffflächen des Stabes jeweils nur eine Hand befinden sollte. Die textliche Lösung ist sehr einfach und verändert das im Augenblick gespielte Jugger meines Erachtens überhaupt nicht. Da es sich mehr um eine Explizierung bzw. textliche Kosmetik handelt, werden wir es als Kleinständerung behandeln, d.h. dass wir euch über diese Änderung informieren, und ihr jetzt im Vorfeld euren Widerspruch einlegen könnt. Falls jemand begründet nicht mit der Kleinständerung einverstanden ist, werden wir sie zur Wahl stellen.

Redigierung zum Verhalten inaktiver Spieler
Dieser Vorschlag wurde von Johanna (J.L.M.) eingebracht. Es geht darum, dass der Text zu den inaktiven Spielern und dazu, was sie sollen, dürfen oder nicht dürfen, teilweise Dinge nicht enthält, die in der Praxis gespielt werden, andere Dinge nur andeutet, obwohl sie common sense sind, und an anderen Stellen sogar Widersprüche enthält. Die Redigierung dieses Textes hat zum Ziel, Missverständnisse auszuräumen und alles das explizit zu machen, was wir alle als Regeln kennen und akzeptieren. Es soll nichts Neues aufgenommen werden.

Die Aufnahme von Strangketten ins RW
Der bestehende Vorschlag kommt von Gnom. Seit einigen Jahren gibt es andere Ketten als Gliederketten, die allgemein anerkannt werden und gerne gespielt werden. Trotzdem sind sie durch ein einziges Wort im RW nicht gültig: Kettenglieder. Mit dieser Sache wollten wir bereits letztes Jahr aufräumen, aber da war der Textvorschlag noch nicht ausgereift. Nun scheinen wir endlich so weit zu sein, auch andere Ketten als Gliederketten ins RW aufnehmen zu können.

Das Streichen oder Zurücksetzen des Hundeschädels
Der Vorschlag, den Hundeschädel zu streichen, wurde von Jens eingebracht. Weitere Alternativen kamen von Johanna bzw. aus der Community. Es geht darum, dass das Wort “Hundeschädel” nicht mehr im RW vorkommt, oder dass der Text so geändert wird, dass das Wort nicht mehr so prominent ist. Die Textvorschläge bieten verschiedene Abstufungen.
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 536
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von JÄNS » Mi 19. Dez 2018, 01:13

Wo war das Problem mit dem Abknien des Schilds?
J.L.M. hat geschrieben:
So 10. Dez 2017, 19:12
Ich würde daher die Diskussion bzw. die Abstimmung auf das nächste Mal verschieben, sofern wir dann eine gute abstimmbare Variante haben.
Der letzte Vorschlag war von Anfang November und es gab keine negativen Reaktionen, insgesamt haben sich an die 10 Personen mit dem Thema beschäftigt (Regelvorschlag 2018 & 2019)
Das sind mehr als beispielsweise Interesse an der Redigierung gezeigt haben....
Zuletzt geändert von JÄNS am So 30. Dez 2018, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Wuzimu
Beiträge: 109
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 17:24
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von Wuzimu » Mi 19. Dez 2018, 08:05

11. Stabmanschette verlängern
Wo kommt jetzt da die Notwendigkeit bzw. der Anstoß dazu her?

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 536
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von JÄNS » Do 20. Dez 2018, 01:36

Wuzimu hat geschrieben:
Mi 19. Dez 2018, 08:05
11. Stabmanschette verlängern
Wo kommt jetzt da die Notwendigkeit bzw. der Anstoß dazu her?
Das war ein Vorschlag um die wegredigierte (?) zweihändige Pompfenführung des Stabs wieder herzustellen, Peter hat eig nen wesentlich praktikableren Vorschlag geliefert siehe viewtopic.php?f=5&t=8158
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 536
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von JÄNS » Mo 14. Jan 2019, 22:42

"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

J.L.M.
Beiträge: 2156
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von J.L.M. » Fr 18. Jan 2019, 17:06

Liebe Jugger-Community,
mit großem Bedauern müssen wir Regelhüter (Aaron, Gnom und Johanna) euch mitteilen, dass wir dieses Jahr keine Regelabstimmung durchführen können. Es gibt dafür zahlreiche Gründe, die wir euch im Folgenden mitteilen möchten. Wir bitten um euer Verständnis und hoffen, dass ihr und wir dies zum Anlass nehmen, auch grundsätzlich die Art und Weise, wie die Regeln in Zukunft bestimmt werden sollen, zu verbessern.
Jede Regeländerung, über die abgestimmt wird, ist natürlich wichtig. Dennoch sind wir drei der Meinung, dass die Themen, die dieses Jahr zuletzt noch abstimmbar gewesen wären, keine derartige Tragweite besitzen, dass eine Wahl trotz aller Umstände durchgeführt werden muss. Wir haben ein gutes und funktionierendes Regelwerk und - viel wichtiger - wir haben eine gut vernetzte Community, die in der Lage ist, das Ausbleiben der Abstimmungen auf den Turnieren der Saison 2019 mehr als zu kompensieren.
Es tut uns leid, dass wir mit euch erst so spät darüber sprechen. Wir fühlen uns euch gegenüber natürlich in einer gewissen Verantwortung, und es fällt uns nicht leicht zuzugeben, dass wir es dieses Jahr einfach nicht geschafft haben, die Regelwahlen stattfinden zu lassen.

Qualitätsstandards
Unsere Entscheidung, die Wahl aussetzen zu lassen, beruht vor allen Dingen auf der Überzeugung, dass es besser ist, gar keine Wahl stattfinden lassen, als eine schlechte Wahl. Wir haben in den vergangenen Jahren einen hohen Anspruch an unsere Arbeitsweise und unsere Ergebnisse entwickelt, und wir halten es nicht für richtig, schlecht ausgearbeitete Regelvorschläge von euch abstimmen zu lassen.
Sicherlich ist euch aufgefallen, dass wir es im Laufe der letzten Monate nicht geschafft haben, die von uns selbst gesetzten Deadlines einzuhalten. Die Gründe dafür liegen vor allem im privaten Bereich, wie wir weiter unten erläutern. Wichtig ist jedoch: Die Arbeit am Regeltext bedeutet für uns vor allem Sorgfalt, und die ist nicht möglich, wenn wir etwas übers Knie brechen, und euch halbdurchdachte Textvorschläge vorsetzen.

Krankheit
Die Hauptarbeitszeit der Regelhüter liegt zwischen dem 20. und dem 30. Dezember. Wir sollten diese Arbeitsweise für die Zukunft überdenken, weil gerade dies auch die Tage im Jahr sind, die man eigentlich mit Familie und Freunden verbringen möchte, ganz zu schweigen davon, dass dies immer die stressigste Zeit auf der Arbeit ist, weil alles mögliche noch unbedingt in diesem Jahr erledigt werden muss, bevor das neue anfängt.
Genau in dieser Zeit sind wir alle drei krank geworden. Keine_r von uns hatte eine wirklich angenehme Zeit zwischen den Jahren, und es war uns nicht möglich, unsere üblichen (und fast täglichen) Arbeitstreffen abzuhalten. Dies ist der Hauptgrund, warum es uns nicht möglich war, doch noch eine Wahl auf die Beine zu stellen, denn wir hatten nicht die Energie, das aufzuholen, was vielleicht im Laufe der vorherigen Wochen auf der Strecke geblieben war.

Private Gründe
Wie jeder von euch, der sich für das Juggern engagiert, haben wir drei nicht nur das Regelhüten, sondern wir haben auch ein Arbeitsleben, ein Studium, eine Beziehung, eine Familie, zahlreiche Freunde und andere Hobbies. Es gibt ein begrenztes Maß an Zeit, das man für alles außerhalb der Arbeit aufbringen kann, und diese Zeit will man gut nutzen und gerecht verteilen. Das ist nicht immer leicht, und oft leiden “Hobbies” wie das Regelhüten darunter, dass andere Dinge an Wichtigkeit gewinnen, sei es dass man schwanger wird, einen neuen 40-Stunden-Job annimmt, sich mehr für die Familie engagieren muss oder nebenher noch in eine neue Stadt umzieht.
Jede und jeder von uns dreien wurde im vergangenen Jahr mit neuen, zeitraubenden und kräftezehrenden Aufgaben in ihrem oder seinem Arbeits- und Privatleben konfrontiert, und für keine und keinen von uns war vorauszuahnen, wie sich dies tatsächlich auf das Engagement als Regelhüter_in auswirken wird. In den Jahren davor konnten wir alleine aufgrund unserer jeweiligen Lebenssituationen sehr viel mehr unserer Zeit in das Regelhüten investieren. Dass sich dies nun schlagartig bei uns allen dreien verändert hat, ist ein unglücklicher Zufall, aber es zeigt auch, wie sehr dieses Hobby für uns zu einer Arbeit geworden ist, für die wir in unserem Privatleben an vielen Stellen eine hohe Priorität eingeräumt haben, was uns jedoch nach all den Jahren nun immer schwerer fällt.

Zum Abschluss möchten wir noch einmal sagen, dass es uns leid tut, und dass wir sehr gerne bereit sind, konstruktive Vorschläge von euch anzunehmen, wie wir in Zukunft mit solchen Situationen umgehen wollen, oder auch, wie wir die Arbeit der Regelhüter insgesamt vereinfachen und verbessern können, damit es für die (zukünftigen) Regelhüter nicht mehr eine solch große Belastung bedeutet, sich für unser Regelwerk zu engagieren.
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Philipp3
Beiträge: 27
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 10:03
Stadt: Rostock
Team: Likedeeler
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: Regelabstimmung 2019

Beitrag von Philipp3 » So 27. Jan 2019, 20:28

Warum könnte man den Termin der Regelabstimmung nicht für dieses Jahr auf Ende Februar (z.B) legen?
Ich habe den Eindruck, dass es schwierig ist, Regelvorschläge aus einem letzten Jahr aufzugreifen und würde 2019 lieber spät als gar nicht abstimmen.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast