[Regelabstimmung 2020] Verschieden Hände am Stab

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Hintermann

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von Pit » Do 13. Dez 2018, 11:46

JÄNS hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 03:24
Pit hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 14:09
wie wäre es denn mit einer Mindestlänge für die Schaumstoffmanschette ("Blockfläche")?
20cm dürften ja z.B. ausreichen, um das Greifen mit einer Hand zu unterbinden.
Nice try du Troll :-*****

:applaus: :applaus: :applaus: :applaus:
das war ein ernst gemeinter Vorschlag, kein Grund gleich mit Schlamm zu werfen.
An der aktuellen Pompfenbauweise würde das auch wenig ändern, da die meisten zum Glück ihre "Blockflächen" noch polstern und die ungepolsterte Variante (aka das ist keine Blockfläche, das ist ein Griff) eher eine Randerscheinung ist.
Ich sehe aber ein, dass das eher eine Extradiskussion ist und in einen neuen Thread gehört, auch wenn sie das Handproblem nebenbei lösen würde.

J.L.M.
Beiträge: 2212
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von J.L.M. » So 16. Dez 2018, 12:46

Eine Mindestlänge der Manschette (aka Blockfläche) hatten wir tatsächlich überlegt, dieses Jahr mit in die Abstimmungen zu nehmen, haben es aber aus zeitlichen Gründen nicht geschafft, einen Vorschlag zu formulieren. Der Vorschlag von dir, Pit, ist ein sehr praktischer Ansatz und mir von daher auch sympathischer als ein verklausulierter Text, dessen Sinn in zwei Jahren niemand mehr versteht.
Ich würde für uns Regelhüter jetzt die Aufgabe ableiten, sowohl deinen praktischen Ansatz als auch eine möglichst einfache Verklausulierung zur Abstimmung zu geben, also eine Wahl zwischen zwei verschiedenen Lösungsansätzen. Ich hatte ja eigentlich gedacht, dass es mit minimalen Textveränderungen getan wäre ("An jeder Grifffläche darf sich je maximal eine Hand befinden."), weil der aktuelle "Sinn" der Regel noch nicht unterlaufen wird. Ich erkenne offenbar die logische Abgründigkeit der Sache nicht. Aaron und ich werden heute mal ein wenig über euren Vorschlägen brüten und kommen hoffentlich mit etwas Schlauem um die Ecke.
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 540
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von JÄNS » Mo 17. Dez 2018, 17:10

J.L.M. hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 12:46
Der Vorschlag von dir, Pit, ist ein sehr praktischer Ansatz und mir von daher auch sympathischer als ein verklausulierter Text, dessen Sinn in zwei Jahren niemand mehr versteht.
Aber er ändert die Stabmechanik über das Verhindern von einhändigem Führen hinaus, und könnte zum Beispiel Simbas Stab verbieten obwohl das an dem Zweck diesen Threads vorbei geht. Daher finde ich den Vorschlag zur Lösung des Problems ungeeignet.
J.L.M. hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 12:46
"An jeder Grifffläche darf sich je maximal eine Hand befinden."), weil der aktuelle "Sinn" der Regel noch nicht unterlaufen wird.
Da ist das Problem, die eigentliche Sensation dieses Threads: nach Wortlaut ist dann ein einhändiges Führen des Stabes erlaubt. Denn wenn lediglich eine Hand die beiden Griffflächen berührt, dann ist dieses Kriterium erfüllt, so wie jedes weitere Kriterium aus dem Regeltext (seit der Redigierung).


Ich habe meinen Vorschlag verbessert würde mich aber über Feedback und Anegungen freuen:
Vorschlag 3.2 hat geschrieben:1.4.4.5 STAB
[...] Zum regelgerechten Führen muss sich jeweils eine Hand an der vorderen und eine Hand an der hinteren Grifffläche befinden, wobei sich[/i] maximal eine Hand an der vorderen Grifffläche befinden darf.
Dabei ist die Beschränkung auf eine Hand an der vorderen Griffläche nicht so wichtig / optional,
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

aWi Awesome
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:07
Stadt: Dresden
Team: Goldene Reiter
Position: Power Pole, Jindujun

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von aWi Awesome » Mo 17. Dez 2018, 19:00

JÄNS hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 17:10

Vorschlag 3.2 hat geschrieben:1.4.4.5 STAB
[...] wobei sich[/i] maximal eine Hand an der vorderen Grifffläche befinden darf.[/b]
Mir entzieht sich gerade der Sinn dieser Beschränkung. Vielleicht kannst du mir erklären, wie du darauf kommst. Ansonsten würde ich deine Formulierung so nehmen und nur den zitierten Abschnitt streichen.

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 540
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von JÄNS » Di 18. Dez 2018, 02:16

aWi Awesome hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 19:00
Mir entzieht sich gerade der Sinn dieser Beschränkung. Vielleicht kannst du mir erklären, wie du darauf kommst. Ansonsten würde ich deine Formulierung so nehmen und nur den zitierten Abschnitt streichen.
Habe keine Balance- oder Spielmechansiche Begründung
Damit ergibt sich aktuell

Vorschlag 3.3 hat geschrieben:1.4.4.5 STAB
[...] Zum regelgerechten Führen muss sich jeweils eine Hand an der vorderen und eine Hand an der hinteren Grifffläche befinden
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 765
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von {Peter} » Di 18. Dez 2018, 08:18

JÄNS hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 02:16
Vorschlag 3.3 hat geschrieben:1.4.4.5 STAB
[...] Zum regelgerechten Führen muss sich jeweils eine Hand an der vorderen und eine Hand an der hinteren Grifffläche befinden
Je nachdem wie man das liest (und es wäre nicht unüblich) reicht hier auch wieder nur eine Hand.


----
Ich verstehe den Hickhack noch nicht so ganz.
Was spricht dagegen den normalen Regeltext (s. erster Beitrag) zu nehmen und den Satz hinzuzufügen:

"Der Stab ist eine zweihändig zu führende Pompfe."?
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1436
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Trainer, Gurt

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von Gnom » Di 18. Dez 2018, 12:05

{Peter} hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 08:18
[...]
Was spricht dagegen den normalen Regeltext (s. erster Beitrag) zu nehmen und den Satz hinzuzufügen:
[...]
Nichts. Außer dass wir das Thema der Stabmanschette bereits auf dem Tisch haben, welche die Problematik ebenfalls gelöst hätte. (Und wir keine Zeit uns ausreichend darum zu kümmern).

Eigentlich ist es in meinen Augen sogar eine Kleinständerung, die nicht abgestimmt werden müsste, da nur der Wortlaut überarbeitet/korrigiert wird, nicht aber die Bedeutung (as intended) im Spiel verändert.

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 765
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von {Peter} » Di 18. Dez 2018, 22:16

Ich weiß wir spielen in der selben Mannschaft und so......
Gnom hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:05
Nichts. Außer dass wir das Thema der Stabmanschette bereits auf dem Tisch haben, welche die Problematik ebenfalls gelöst hätte.
Man kann auf viele Arten Fische fangen z.B. mit Dynamit :pfeifen:

Ob das ne Kleinständerung ist oder nicht, oder nicht kann ich nicht sagen.
In der Redigierung und in den RWs davor, war diese Information noch vorhanden und ist dann durch die Umformatierung von der Redigierungsversion in die Regelwerksversion verloren gegangen (no pun intended).
Man könnte es also durchaus als solch eine sehen.

Alternativ "spielt" man seit 3 Jahren nun nach den Regelwerksversionen, die das nicht enthalten. Man könnte auch anders argumentieren.

Allerdings bin ich persönlich sehr dafür es einfach (bei allen? :) ) wieder einzufügen und gut ist.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 540
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Stuttgart
Team: Problemkinder
Position: Stab

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von JÄNS » Di 18. Dez 2018, 23:46

Gnom hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 12:05
{Peter} hat geschrieben:
Di 18. Dez 2018, 08:18
[...]
Was spricht dagegen den normalen Regeltext (s. erster Beitrag) zu nehmen und den Satz hinzuzufügen:
[...]
Nichts. Außer dass wir das Thema der Stabmanschette bereits auf dem Tisch haben, welche die Problematik ebenfalls gelöst hätte. (Und wir keine Zeit uns ausreichend darum zu kümmern).

Eigentlich ist es in meinen Augen sogar eine Kleinständerung, die nicht abgestimmt werden müsste, da nur der Wortlaut überarbeitet/korrigiert wird, nicht aber die Bedeutung (as intended) im Spiel verändert.

Peters Vorschlag würde ich auch als Kleinständerung ansehen, den Manschettenvorschlag ja wohl kaum.....
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

aWi Awesome
Beiträge: 133
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:07
Stadt: Dresden
Team: Goldene Reiter
Position: Power Pole, Jindujun

Re: [Regelvorschlag] verschieden Hände am Stab

Beitrag von aWi Awesome » Do 20. Dez 2018, 05:18

"Beidhändig zu führen" sagt für sich genommen nur, dass sich beide Hände an der Pompfe befinden müssen. Das kann auch an der Schlagfläche sein.
Was dann mit einer Hand auf Griff1+Griff2 sowie der zweiten Hand an der Schlagfläche zu einem regulären Treffer führt.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast