[Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Diskussionen um das Regelwerk
Nico
Beiträge: 30
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:42
Stadt: Kiel
Team: FischKoppKrieger
Position: Langpompfe, Stab

[Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Nico » Di 11. Dez 2018, 00:40

Ich habe im Regelwerk unter Kurzpompfe, Schild und Regelkonformer Pompfenführung kein Verbot hierzu gefunden und auch hier im Forum nicht (sollte ich es nur nicht gefunden haben, bestätigt das lediglich meine Annahme, das Suchfunktionen eben NICHT "mein Freund" sind :/ )

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 765
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von {Peter} » Di 11. Dez 2018, 09:03

Ernsthafte Frage?

Jugger ist kein Pen & Paper.
Wer nach Exploits sucht, der wird auf nem Turnier das entsprechende Feedback ernten.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 150
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Max V. » Di 11. Dez 2018, 09:10

Das Regelwerk unterscheidet nicht die eine von der anderen Hand. Grund dafür ist, dass deine Pompfe auch dann noch regelkonform geführt werden soll, wenn du mal zufällig mit der anderen Hand dran kommst. Ähnliche Thematik beim Stab.

Praktischen Nutzen sehe ich nicht in der Anwendung außer vielleicht beim Aufstehen. Gängige Praxis ist es nicht und wahrscheinlich wird es schwer damit im Spiel durchzukommen.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Edgar
Beiträge: 29
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 06:47
Stadt: Speyer
Team: Ehrengarde
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Edgar » Di 11. Dez 2018, 11:27

Also mal abgesehen von dem was Peter sagt kann ich mir vorstellen das früher so etwas nicht in frage kam da der schild ursprünglich mit zwei schlaufen einmal am Unterarm und einmal an der Hand befestigt war (heute gibt es ja unterschiedliche varianten) und die Hand damit vom Schild besetzt wird...

Kurze Antwort falls es ernst gemeint war: Nein.

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 536
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von JÄNS » Di 11. Dez 2018, 11:31

Edgar hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 11:27
Kurze Antwort falls es ernst gemeint war: Nein.
Ich widerspreche und sage nach dem RW ist das ok.
Ich sehe auch höchstens Nachteile und keinen
{Peter} hat geschrieben:
Di 11. Dez 2018, 09:03
Exploit
....
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
{Peter}
Beiträge: 765
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 11:14
Stadt: Oerlinghausen
Team: ehem. {} | jetzt: Peters Pawns
Position: Qwik -> Kette

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von {Peter} » Di 11. Dez 2018, 11:50

Geht man bis 2012 oder bis zur Redigierung 14/15 zurück findet sich sowohl für Schild als auch für Kurzpompfe die Erklärung, dass beide einhändig zu führen sind.
Man kann natürlich immernoch behaupten, dass ich zwei Dinge in einer Hand haben kann und dann beide ebenfalls einhändig führe.
Aber derjenige zieht sich wahrscheinlich auch den rechten und den linken Schuh gleichzeitig auf den selben Fuß.

@Jäns: Unter Exploit verstehe ich das ausnutzen von Lücken in einem Regeltext, ohne sich über den Sinn der Regel gedanken zu machen.
Grün ist das neue Rot.
Mörtel wird das neue Grün.

Was ist eigentlich die Russell Klasse ?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1443
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauer
Position: Hintermann

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Pit » Di 11. Dez 2018, 14:09

von Vorteil könnte das Ganze sein, wenn man z.B. aus einem Doppelpin aufstehen will. Wenn man mit der Schildhand direkt die Pompfe greifen kann ist man damit schneller am Gegner als wenn man die zählende Hand benutzt. Die Frage ist bei uns im Training auch schonmal aufgetaucht.
@Jäns: Unter Exploit verstehe ich das ausnutzen von Lücken in einem Regeltext, ohne sich über den Sinn der Regel gedanken zu machen.
sowas wie der Q-Tip Doppelpin? Oder den Stab nur mit einem Finger an der Griffläche zu halten? :pfeifen:
Ist das jetzt ein Exploit oder einfach eine pfiffige neue Strategie? Die Definitionen gehen da gerne mal etwas auseinander.

Nico
Beiträge: 30
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:42
Stadt: Kiel
Team: FischKoppKrieger
Position: Langpompfe, Stab

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Nico » Mi 12. Dez 2018, 05:57

JA, es war eine ernste Frage, denn ich sehe im Regelwerk nicht, dass es verboten wäre.

Natürlich gehe ich nicht davon aus, dass das jemand im normalen Spielfluss so spielen würde (das wäre... dämlich, wenn wir mal ehrlich sind).

Aber es gibt halt die (hier von Anderen bereits erwähnte) Situation im Doppelpin, wo es tatsächlich sinnvoll nutzbar wäre, und dadurch zu einem "Exploit" führen könnte (wie auch die Sache unter nem anderen Topic, dass man bei entsprechender Bauweise einen Stab theoretisch mit einer Hand regelkonform führen kann... was ebenfalls eigentlich nur beim Aufstehen aus einem (Doppel-)Pin sinnvoll wäre)

Kleiner Zusatz: Ich bin dagegen, dass es erlaubt ist.

Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 150
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Max V. » Mi 12. Dez 2018, 09:16

Aber wie willst du es dann regeln? Darf man immer nur in jeder Hand jeweils Pompfe und Schild haben? Dann bricht man ja die Regel wenn man zufällig mit der Pompfenhand das Schild berührt. Führe ich mein Schild dann nicht regelkonform und was bedeutet das?

Ich sehe da keine Möglichkeit das wasserdicht zu regeln. Und solange keiner einen wirklich sinnvollen Nutzen dafür findet, muss man das nicht korrigieren, wenn die Korrektur nur verschlimmbessert.
Von mir aus kann sich das als Eigenheit des Schildspiels entwickelen, aber so recht glaube ich nicht dran.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Edgar
Beiträge: 29
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 06:47
Stadt: Speyer
Team: Ehrengarde
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: [Regelfrage] Darf eine Kurzpompfe regelkonform in der Schildhand geführt werden?

Beitrag von Edgar » Mi 12. Dez 2018, 14:18

Mir würde ansonsten nur einfallen klar zu stellen das zum Beispiel eine pompfe nicht regelrecht geführt wird wenn sie mit der schild Hand geführt wird sodass man maximal blocken kann.

Was anderes würde ich als Schiedsrichter momentan auch nicht zulassen Also aktive Treffer, wie oben beschrieben mit der selben Hand wie der schild, würde ich nicht akzeptierten.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast