Seite 1 von 1

Frage: Brennball + Kopftreffer + weiterer Treffer

Verfasst: Mi 12. Dez 2018, 14:56
von Tai-Pan
Hallo,

Wir trainieren zurzeit mit der Brennballregel, was Kettentreffer angeht, und haben eine Frage, die wir nicht eindeutig klären konnten.

Kette schießt, trifft Kopf, fällt dann runter auf Arm/Bein. Ist der getroffene Spieler ab?


Bei einem Kettenschwung, der zuerst mit dem Ball am Kopf trifft und dann weiter Schulter trifft, finden wir, dass es sich um einen Kopftreffer handelt analog zu einem Kopf-dann-Schulter-Treffer mit der Pompfe.

Wenn aber eine Pompfe zuerst einen Kopftreffer setzen würde, dann eine Richtungsänderung durchführen und erneut eine Trefferzone treffen, wie bei dem runterfallenden Brennball, würde der zweite Treffer gültig sein, da es nicht zum selben Schlag gehört wie der erste Treffer auf dem Kopf.

Ideen? Und schonmal vielen Dank!

Re: Frage: Brennball + Kopftreffer + weiterer Treffer

Verfasst: Mi 12. Dez 2018, 15:36
von Max V.
Was ist denn die Brennballregel? Bitte erklär die Regelung genau.

Nach gängiger Spielweise ist es kein Treffer. Ein Kettenball der abprallt gehört üblicher Weise noch zum Schwung.

Wenn ihr mit brennenden Kettenball spielt, der quasi wie eine Schlagfläche funktioniert kann man das als Treffer werten. Genau wegen solcher Sachen ist es so schwer den brennenden Kettenball zu etablieren.

Und jetzt nochmal mit Köpfchen: die Kopf-kein-Treffer-Regel hat zum Ziel, dass Leute nicht absichtlich auf Köpfe hauen und schießen. Von daher ist ein Kettenschwung der den Kopf trifft anspringt und dann was anderes trifft unerwünscht.

Re: Frage: Brennball + Kopftreffer + weiterer Treffer

Verfasst: Mi 12. Dez 2018, 23:25
von Tai-Pan
Mit Brennballregel meine ich, dass der Kettenball unabhängig vom Schwung Treffer erzielen kann, wie zB bei der Hessenmeisterschaft in Gießen dieses Jahr gespielt wurde.

Re: Frage: Brennball + Kopftreffer + weiterer Treffer

Verfasst: Do 13. Dez 2018, 01:28
von Max V.
Tai-Pan hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 23:25
Mit Brennballregel meine ich, dass der Kettenball unabhängig vom Schwung Treffer erzielen kann, wie zB bei der Hessenmeisterschaft in Gießen dieses Jahr gespielt wurde.
Da haben wir ja schon den Kern getroffen. Wenn die einzige Bedingung ist, das die Kette gültig trifft, solange sie eine Trefferzone trifft und nicht "in einer einzigen Bewegung der Pompfe" (4.4.4.) erst Kopf und dann Trefferzone trifft, ist es ein gültiger Treffer. Leider verrät uns das Regelwerk nicht was nun eine einzige Bewegung ist.
Es sei aber nochmal betont, dass hier Terminologie und Intention in unterschiedliche Richtungen zeigen. Ich kenne bis heute auch noch nicht den Zeitpunkt, der sich "richtig" anfühlt, ab dem eine Kette wieder treffen sollte. Bis dato ist jeder brennende Kettenball ein Kompromisslösung, die zwar den Schwung entfernt aber auch irgendwo an anderer Stelle das Kettenspiel verändert.
Was bleibt ist also es unklar zu lassen und zu gucken, ob der Gegner sich hinkniet, oder dass ich ihn einfach hochschicke, um eszu klären. Oder ich einige mich auf eine neue Regel.

Re: Frage: Brennball + Kopftreffer + weiterer Treffer

Verfasst: So 16. Dez 2018, 22:41
von Tai-Pan
Ich finde brennender Kettenball in vielen Dingen einfach sauberer von den Regeln her - bis auf diesen und nah verwandten Punkten. Aber an diesem Punkt denke ich wieder Richtung was es mal gab von wegen Kette "laden", nämlich, dass nach einem Kopftreffer die Kette "deaktiviert" ist, bis es wieder "beim Kettenspieler" ist. Natürlich ist das etwas schwieriger als Regeltext zu erfassen, aber vom Denken her fände ich das eine gute Lösung.

Re: Frage: Brennball + Kopftreffer + weiterer Treffer

Verfasst: Mo 17. Dez 2018, 17:15
von Gnom
Ja, aber jeder Spieler denkt da ein bisschen anders.

Die Idee ist ja alles andere als neu und wir Regelhüter befassen uns schon länger mit dem Thema. Das es immer noch keinen ausgereiften Text gibt, zeigt auch, dass es nicht einfach ist eine praktikable Lösung zu finden. Auch das "laden" der Kette ist ein altes Problem, dass immer wieder versucht wurde zu formulieren aber nie ohne deutliche Grauzonen ausgekommen ist ... deswegen gibt es ja die Diskussion um den Kettenball an die Schlagfläche anzunähern.


Bittebittebitte-mit-Sahne-obendrauf:
Das Thema ist schon mehrere Jahre alt. Und das wird es auch bleiben wenn immer in neuen Threads von Null angefangen wird. Es ist Toll, dass ihr euch einbringt, aber wir müssen auf dem bisherigen "Arbeitsstand" aufsetzen, sonst kommen wir nirgendwo hin. Das Verwalten der immer gleichen Argumentation jedes Jahr kostet viel Zeit, die in Lösungsfindung investiert werden könnte.

Siehe auch HowTo Regelforum:
viewtopic.php?f=5&t=1437

Cheers,
-fx