[Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Diskussionen um das Regelwerk
Benutzeravatar
Noir
Beiträge: 119
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 22:19
Stadt: Berlin
Team: Skull!
Position: Stab, Kette, Langpompfe, Läufer
Wohnort: Hamburg

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von Noir » Sa 14. Mär 2020, 16:03

Danke Ruben!Kann ja auch nicht jeder so schöne goldene Schädel haben, wie die Schweden ;)

Das mit komplett versenktem Schädel muss ja auch nicht auf den cm genau sein, aber wenn er richtig steckt, dann sollte er auch bis unten durchrutschen, sofern Male und Juggs die gleichen Maße aufweisen. Dann hätten wir aber auch nicht mehr das Problem mit dem Rausschlagen des Juggs durch einen Pompfer, der hinter dem Läufer her war. Macht es m.M.n.- weit einfach für den Mali und die Läufer bekommen wieder etwas mehr zu tun ^^. Wenn die Male genug Eigengewicht haben, dann kullern sie auch nicht und fliegen nicht gleich weg.

Zum Thema Check: Wenn wir uns schon immer solch einen Aufwand machen alle Pompfen zu checken (und eben nicht nur auf Sicherheit), viele Leute Wert auf ordentliche Felder legen und einige das Spiel insgesammt etwas professioneller gestalten wollen, dann verstehe ich nicht, dass das restliche Equipment oft so stiefmütterlich behandelt wird. Ja, es muss "noch" nicht auf den cm genau sein, aber aus sportliche vergleichbarer Sicht fände ich es schöner, wenn wir da mal wieder eine Vereinheitlichung hinbekämen.

Aber das soll ja auch nicht alles von heute auf morgen passieren... ;)
Ich sag nur:"Skull - Prost!"

Benutzeravatar
Token
Beiträge: 1346
Registriert: Di 17. Jul 2012, 13:20
Stadt: Jena
Team: ???
Position: K&J-Trainer, Trainertrainer, Promo

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von Token » Mo 16. Mär 2020, 16:49

Mal sehen ob es klappt.
Hier ein visualiesierender Beitrag bei Instagram:

https://www.instagram.com/p/B9zM5Q8oPst ... t3rgpve64d
Token = Spielstein = Simon

Wollt ihr Pompfen bauen?
Meine Anleitung auf Instergram :
Such nach Simon Spielstein #jugger

Benutzeravatar
Token
Beiträge: 1346
Registriert: Di 17. Jul 2012, 13:20
Stadt: Jena
Team: ???
Position: K&J-Trainer, Trainertrainer, Promo

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von Token » Mo 16. Mär 2020, 18:27

Noir hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 16:03

Das mit komplett versenktem Schädel muss ja auch nicht auf den cm genau sein, aber wenn er richtig steckt, dann sollte er auch bis unten durchrutschen, sofern Male und Juggs die gleichen Maße aufweisen. Dann hätten wir aber auch nicht mehr das Problem mit dem Rausschlagen des Juggs durch einen Pompfer, der hinter dem Läufer her war. Macht es m.M.n.- weit einfach für den Mali und die Läufer bekommen wieder etwas mehr zu tun ^^. Wenn die Male genug Eigengewicht haben, dann kullern sie auch nicht und fliegen nicht gleich weg.
Das Thema Höhe des Mals würde ich gerne auslagern.

Noch mal zu Warum?
Ich denke wenn die Regelwerkmasse realitätsnah und praktisch sind würden sich mehr Leute sich daran halten. Was zur Folge hätte, dass in ein paar Jahren die Mal auf einen Turnier sich mehr ähneln als momentan.
Token = Spielstein = Simon

Wollt ihr Pompfen bauen?
Meine Anleitung auf Instergram :
Such nach Simon Spielstein #jugger

NeuerLauchGeselle
Beiträge: 55
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:00
Stadt: Lauffen am Neckar
Team: NLG
Position: Alles ein bisschen, nix so richtig

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von NeuerLauchGeselle » Di 16. Jun 2020, 10:04

Hallo zusammen,
Hätte jemand von euch Lust, einen Themenvorschlag für die kommenden Regelabstimmungen zu schreiben? Ich finde das Thema gut und wichtig, und es scheint ja auch schon eine gewisse Grundlage zu geben. Also @Noir oder @Token, oder gerne auch andere, falls noch Interesse am Thema besteht, ihr wisst wo es langgeht:)

LG
Manuel von NLG
(Regelhüter)
Wenn man keinen Friedhof neben der Trainingswiese hat, gibt es immernoch den Neckar.

Benutzeravatar
Prinzessin
Beiträge: 10
Registriert: Do 21. Sep 2017, 15:45
Stadt: München
Team: Munich Monks | 7S
Position: Kaltwasserrohrschlauchkette

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von Prinzessin » Mi 17. Jun 2020, 13:49

Nachdem es sich hier um das wohl wichtigste Sportgerät im Jugger handelt, halte ich eine Normierung der Größe von Jugg und Malen für durchaus sinnvoll. V.a. unter dem Aspekt der Professionalisierung sollten all unsere Sportgeräte, nicht nur die Pompfen zu einem gewissen Grad normiert sein.
Der Jugg ist schließlich das, was unseren schönen Sport vom gemeinen Pompfen unterscheidet.

Meine spontanen Einfälle zu dem Thema:
Die Festigkeit der Juggs lässt sich nur schwierig regulieren, die Länge/Durchmesser wiederum sehr einfach. Die große Hürde ist hier ein sinnvolles Maß mit eventuellem Spielraum zu finden.
Die Maße von Malen sollten sich mMn nach denen des Juggs richten. Je schmaler der Innendurchmesser des Mals dem Durchmesser des Juggs ist, desto klarer muss der Jugg gesteckt werden. Dadurch wird das Stecken im vollen Lauf schwieriger, was "gute Läufer" in jedem Leistungsniveau geringfügig wichtiger machen würde.
Desweiteren bin ich der Meinung, dass Doppelkurz 8 Steine verteilen sollte.

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1504
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von Ein Uhu » Do 18. Jun 2020, 09:27

Wir hatten (haben? gerade keine Zeit zum Nachschlagen) ja eine Richtlänge des Juggs mit 30 cm. In wieweit diese befolgt wurde, ist natürlich eine eigene Frage ...

Nun wäre es ja leicht möglich, die Malöffnung und -tiefe analog zu regeln, ohne dass dafür exakte Mal-Gesamtmaße vorgegeben werden müssten. Wenn also der Jugg um die 30cm haben müsste (oder wie viel auch immer), müsste die Malöffnung bspw. mindestens 20cm tief sein (=2/3 versenkt) und den Durchmesser des Juggs plus bis zu X cm haben. Eine Pflicht (!), den Jugg ganz versenken zu können, ist m. E. durch die Praxis nicht zu rechtfertigen.
Die verschiedenen, m. E. legitimen Malbauweisen ("Tonnenmale" vs. "Vulkanmale" und ihre Zwischenformen) wären dann weiterhin möglich.

Gegen eine "Professionalisierung" spräche dies auch nicht, zumal darunter durchaus Verschiedenes verstanden werden kann und es letztlich beim Turnierausrichter liegt, wieweit er/sie sich nach exakten Regelungen richtet (=Akzeptanz steigern durch nicht zu exakte und bürokratische Vorgaben).

Ansonsten kann ich nur @NeuerLauchGeselle bei seinem Aufruf unterstützen: Macht den Regelhütern bitte konkrete Textvorschläge, wenn (!) Ihr Euch sicher seid. :pfeifen:
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

The_Follower
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 09:42
Stadt: Münster
Team: Schergen von Monasteria
Position: Lückenbüßer

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von The_Follower » Do 18. Jun 2020, 13:18

Dann mal ein Versuch - dann gibt es zumindest eine Diskussionsgrundlage.
Bisheriger Text hat geschrieben: Jugg:
Der Jugg ist ca. 30 cm lang, hat einen Durchmesser von ca. 12 cm. Er besteht aus polsterndem Material und weist keine harten Kanten auf. Das äußere Erscheinungsbild des Jugg ist nicht entscheidend, solange er den Maßangaben entspricht.

Mal:
Das Mal ist ein Schaumstofftrichter in der Form eines Kegelstumpfes, dessen Basis einen Durchmesser von ca. 50 cm hat. Der Kegelstumpf ist aus Schaumstoff und hat oben mittig ein Loch von ca. 12 cm Durchmesser, in welches der Jugg platziert wird. Das Mal ist vollständig gepolstert.
Vorschlag hat geschrieben: Jugg:
Der Jugg ist ca. 20 cm lang, hat einen Durchmesser von ca. 10 cm. Er besteht aus polsterndem Material und weist keine harten Kanten auf. Das äußere Erscheinungsbild des Jugg ist nicht entscheidend, solange er den Maßangaben entspricht.

Mal:
Das Mal ist ein Schaumstofftrichter in der Form eines Kegelstumpfes, dessen Basis einen Durchmesser von ca. 50 cm hat. Der Kegelstumpf ist aus Schaumstoff und hat oben mittig ein Loch von ca. 10 cm Durchmesser, in welches der Jugg platziert wird. Der Kegelstumpf ist so hoch, dass der Jugg beim platzieren zu ca. 2/3 seiner Länge im Mal steckt. Das Mal ist vollständig gepolstert.
Ich glaube, dass die konkrete Angabe zur Basis des Mals auch nicht mehr der Realität entspricht. Es gibt durchaus spielbare Male mit kleinerem Durchmesser. Hier kommt es meines Erachtes nach mehr darauf an, wie stabil das Mal steht. Da weiß ich aber gerade noch nicht wie sich das gut als Regel formulieren lässt.

NeuerLauchGeselle
Beiträge: 55
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:00
Stadt: Lauffen am Neckar
Team: NLG
Position: Alles ein bisschen, nix so richtig

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von NeuerLauchGeselle » Do 18. Jun 2020, 23:10

Ich hätte da noch eine Frage zum Abgleich mit der Spielrealität, da ich verschiedene Sachen im Kopf habe:

Wollen wir, dass der Jugg möglichst exakt gesteckt werden muss, also AD dickste Stelle des Jugg ^= ID Loch des Males?
Oder lieber eine größere Öffnung des Males, damit der Jugg locker gesteckt werden kann?

Ich habe beides schon gesehen, und wie Martin an anderer Stelle bereits so treffend sagte,
Noir hat geschrieben:
Fr 13. Mär 2020, 19:03
Male und Jaggs werden aus Resten zusammen gestückelt.
Daher bin ich mir nicht sicher, was denn tatsächlich der optimalen Spielpraxis entspricht. Ich persönlich hab es am liebsten, wenn das Mal nicht so viel Spielraum lässt, damit der Läufer im Vollsprint den Jugg auch danebenstecken kann, wenn er sich nicht konzentriert.
:spam: Höheres Skill-Level erforderlich zum einlochen :spam:

Zusätzliche Persönliche Meinung:
Die Maße von The_Follower find ich gut, auch den Einwurf, dass 50 cm Basis nicht der Spielrealität entsprechen teile ich.
Ich würde daher für die Male 35-40 cm Durchmesser nehmen, weil das (in etwa) dem entspricht, was ich bei den meisten Malen sehe. Dabei halte ich viel von ungefähren Angaben, da auch größere oder etwas kleinere Male immernoch gut bespielbar sind, solange der Jugg keine Grütze ist.
(Über eine Minimalgrenze könnte man nachdenken, allerdings fällt mir da kein sinnvoller Wert und erst recht keine sinnvolle Formulierung ein, die das ganze sprachlich und inhaltlich schön wiedergeben könnte. )
Juggs mit einem wesentlich größeren Durchmesser als 8 cm finde ich unangenehm, mag aber daran liegen dass ich kleine Hände hab :hmm:
12 cm ist jedenfalls - bei allem ausser Schädeljuggs - utopisch. Und bei den Schädeln sind die 12 cm nur an der dicksten Stelle.

Feedback bitte unten einfügen:)

LG
Manuel
Wenn man keinen Friedhof neben der Trainingswiese hat, gibt es immernoch den Neckar.

The_Follower
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 09:42
Stadt: Münster
Team: Schergen von Monasteria
Position: Lückenbüßer

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von The_Follower » Fr 19. Jun 2020, 09:30

NeuerLauchGeselle hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 23:10

Ich würde daher für die Male 35-40 cm Durchmesser nehmen, weil das (in etwa) dem entspricht, was ich bei den meisten Malen sehe. Dabei halte ich viel von ungefähren Angaben, da auch größere oder etwas kleinere Male immernoch gut bespielbar sind, solange der Jugg keine Grütze ist.
Meine Überlegung war, ob es vielleicht möglich wäre eine Formulierung zu finden die für den Durchmesser des Mals auf cm-angaben verzichten kann und stattdessen das hervorhebt, wofür dieser Durchmesser (zumindest in meinem Verständnis) gut ist: Das Mal muss stabil genug stehen, dass es nicht schon vom Fahrtwind des Läufers durch die Luft fliegt und auch bei einem eventuellen Gerangel direkt am Mal zumindest einigermaßen an Ort und Stelle bleibt. Nun lässt sich ein Verschieben mit Blick auf Sicherheit sicherlich nicht ohne weiteres unterbinden ( :spam: BETONMALE! :spam: ), allerdings könen Male mit zu schmalem Durchmesser leichter im Gerangel umfallen.
Vielleicht:
Das Mal ist ein Schaumstofftrichter in der Form eines Kegelstumpfes. Die Grundläche des Mals hat einen Durchmesser von ca. 20-40cm, wobei maßgeblich ist, dass ein Umwerfen des Mals verhindert wird. Der Kegelstumpf ist aus Schaumstoff und hat oben mittig ein Loch von ca. 10 cm Durchmesser, in welches der Jugg platziert wird. Der Kegelstumpf ist so hoch, dass der Jugg beim platzieren zu ca. 2/3 seiner Länge im Mal steckt. Das Mal ist vollständig gepolstert.
Das wäre mein Vorschlag um Male, die auch bei kleiner Grundfläche stabil stehen nicht auszuschließen.

NeuerLauchGeselle
Beiträge: 55
Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:00
Stadt: Lauffen am Neckar
Team: NLG
Position: Alles ein bisschen, nix so richtig

Re: [Regendiskussion] Maße Mal / Jugg

Beitrag von NeuerLauchGeselle » Fr 19. Jun 2020, 12:14

Also ich hab noch kein Mal mit 20 cm Durchmesser gesehen, das sich vernünftig bespielen lässt. Das wäre dann gerade so breit, wie der Jugg selbst hoch ist. (oder weniger) Dabei wäre dann die Höhe des Mals (gesamt) größer als der Durchmesser, bzw das Maß der Auflagefläche. Kann man verstehen, was ich meine?
Wenn man keinen Friedhof neben der Trainingswiese hat, gibt es immernoch den Neckar.

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nico und 1 Gast