Regelwahl 2021 ERGEBNISSE

Diskussionen um das Regelwerk
Forumsregeln
Hinweis neuregistrierte Nutzer: Bitte kontaktiert einen Admin wie Ein Uhu ( :idea: siehe hier), damit Euer Konto aktiviert wird.
Wir arbeiten an einer besseren Lösung.
Antworten
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauser
Position: Hintermann

Regelwahl 2021 ERGEBNISSE

Beitrag von Pit » Mo 22. Mär 2021, 19:55

Die Ergebnisse der Regelabstimmung sind da. Wir werden uns darum kümmern, die Ergebnisse in das Regelwerk einzutragen. In den nächsten Wochen folgt auch eine Evaluation des AG-Systems an sich.
Ich fasse die Ergebnisse hier einmal zusammen, ein ausführliches Dokument dazu findet ihr hier:
data bearbeitet.xls
Ergebnisse xls
(75 KiB) 49-mal heruntergeladen
data bearbeitet.csv
Ergebnisse csv
(74.62 KiB) 16-mal heruntergeladen
values_regelwahl2021_2021-03-19_12-05.csv
Teamschlüssel
(11.47 KiB) 30-mal heruntergeladen
Wahlbeteiligung
Es haben 67 von 83 abstimmungsberechtigten Teams gewählt. Das bedeutet, wir haben eine Wahlbeteiligung von 80,7%. Das Quorum ist damit erreicht.

Anpassung der Maße für Male und Juggs

Jugg - Maße
Regeländerung JA: 63 (95,5%)
Regeländerung NEIN: 3 (4,5%)
Enthaltung: 1

Option A:57
Option B:10
Enthaltung: 0
--> Die Regel wird entsprechend Option A geändert ("Der Jugg ist zwischen 20 und 25 cm lang...")

Jugg - Gewicht
Regeländerung JA: 63 (94,0%)
Regeländerung NEIN: 4 (6,0%)
Enthaltung: 0

Option A: 31
Option B: 13
Option C: 22
Enthaltung: 1
--> Die Regel wird entsprechend Option A geändert ("...hat ein Gewicht von 200-300g...")

Male - Außendurchmesser
Regeländerung JA: 57 (87,7%)
Regeländerung NEIN: 8 (12,3%)
Enthaltung: 2

Option A: 1
Option B: 32
Option C: 33
Enthaltung: 1
--> Die Regel wird entsprechend Option C geändert ("...dessen Basis einen Durchmesser von mindestens 30cm hat.")

Male - Tiefe der Malöffnung
Regeländerung JA: 50 (78,1%)
Regeländerung NEIN: 14 (21,9%)
Enthaltung: 3
--> Die Regel wird entsprechend geändert ("...ca. 20cm Tiefe.")

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 14

Kettenband Kopf

Regeländerung JA: 34 (51,5%)
Regeländerung NEIN: 32 (48,5%)
Enthaltung: 1

Option A: 56
Option B: 10
Enthaltung: 1
--> Die Regel wird nicht geändert (2/3 der Stimmen benötigt)

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 14

Abknien für Schildspielende

Regeländerung JA: 66 (98,5%)
Regeländerung NEIN: 1 (1,5%)
Enthaltung: 0

Option A: 43
Option B: 23
Enthaltung: 1
--> Die Regel wird entsprechend Option A geändert ("Schilde können stattdessen mit einem beliebigen Teil am Boden gehalten werden")

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 6

verlorene Pompfen: gewickelte Ketten

Regeländerung JA: 42 (62,7%)
Regeländerung NEIN: 25 (37,3%)
Enthaltung: 0

Option A (gesamt): 55
Option B (gesamt): 91
Option C (gesamt): 18
--> Die Regel wird nicht geändert (2/3 der Stimmen benötigt)

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 22

verlorene Pompfen: Führen von Kurzpompfen

Regeländerung JA: 64 (97,0%)
Regeländerung NEIN: 2 (3,0%)
Enthaltung: 1

Option A: 53
Option B: 14
Enthaltung: 0
--> Die Regel wird entsprechend Option A geändert ("Kurzpompfen werden regelgerecht geführt, wenn sich eine Hand an der entsprechenden Griffläche befindet")

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 2

Stechen im Vorwärtssprung

Regeländerung JA: 41 (62,1%)
Regeländerung NEIN: 25 (37,9%)
Enthaltung: 1
--> Die Regel wird nicht geändert (2/3 der Stimmen benötigt)

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 5

Geschlechtergerechte Sprache

Regeländerung JA: 56 (83,6%)
Regeländerung NEIN: 11 (16,4%)
Enthaltung: 0

A Genderinklusive Sprache: 62
B Binäre Sprache: 0
Enthaltung: 5

A1 Stern: 35
A2 Gap: 0
A3 Doppelpunkt: 27
A4 -x: 1
Enthaltung: 4

B1 Beidnennung: 40
B2 abwechselnde Nennung: 12
Enthaltung: 15
--> Das Regelwerk wird entsprechend Option A1 angepasst (Stern)

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 7

Abschaffung des Quorums

Regeländerung JA: 35 (53,0%)
Regeländerung NEIN: 31 (47,0%)
Enthaltung: 1
--> Das Quorum wird nicht abgeschafft (2/3 der Stimmen benötigt)

Zufriedenheit
"Keine der Optionen ist befriedigend" ausgewählt: 9

Wahl der Regelhütenden

Jens: 59
Manuel: 64
Pit: 63
Enthaltung: 1
--> Die Regelhütis wurden für ein weiteres Jahr gewählt
"Pompfer führen Pompfen."
RW 2.1

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauser
Position: Hintermann

Re: Regelwahl 2021 ERGEBNISSE

Beitrag von Pit » Mo 22. Mär 2021, 19:56

Kommentare
doppelte Kommentare (von Zweitteams) wurden der Übersichtlichkeit halber gelöscht. Ansonsten wurden die Kommentare 1:1 übertragen.
Edit: Das Feedback zum AG-System an sich ist hier noch nicht enthalten. Wir werden das separat veröffentlichen, wenn wir das System überarbeiten (vrstl. innerhalb der nächsten paar Wochen).

Anpassung der Maße für Male und Juggs
-wir fänden es besser einen Bereich anzugeben statt einer "ca. Angabe", bei der es sehr unterschiedliche Auslegungsmöglichkeiten geben kann (allerings ist eine ca regelung immer noch besser als keine Regelung)
-Mindestmaß wäre wichtiger
-Die Größe der Malöffnung sollte sich nach den Juggs richten. Ist definitiv ein wichtiges Thema, aber die Maße sind aktuell nur random
-Innendurchmesser des Mals
-Verhältnis von Jugg zu Mal wichtiger als absolute Zahlen zu definieren, je nachdem an welchem Ende der Skala man sich bewegt, wirken sich die Anpassungen nicht auf die Spielbarkeit aus. Das Set sollte gut zusammen passen.
-Kanten verbieten bei juggs doof: zylinder hat kanten, Neutrojugg hat kanten...
-Größe des Juggs sollte zuerst geregelt werden, die Malöffnung danach. Die Tiefe sollte sich auch an der Größe des Juggs orientieren (min 2/3). "Circa" sollte aus den Angaben für Größen gestrichen werden.
-Wie bei den anderen Regeln wäre eine harte Definition angenehmer und klarer. Z.b. 18-22 cm
-350Gramm Maximalgewicht sind zu wenig
-Wir wünschen uns eine Differenzierung: Der Jugg sollte nicht in das Mal geworfen oder fallen gelassen werden können. Daraus ergibt sich, dass das Mal max. denselben
-"keine Harten Kanten" > keine Zylinder möglich, Neutrojugg nciht möglich. (Plosterung ist bereits erwähnt, redundant)
-Ca. Maß bei 8. alternativlos
-Maltiefe: ein Maß ist gewünscht, aber 20cm sind zu tief; -Außendurchmesser: wir hätten einen Maximaldurchmesser gewünscht, der bei ca. 50cm liegt; aufgrund der Maße scheint es, dass nur an zylindrische Juggs gedacht wurde
-keine Wahloptionen
-wenig Testmöglichkeiten für die Implikationen; Herleitung der Maße nicht ganz ersichtlich
-Ein Jugg, der vollständig im Mal verschwindet ist für Malis richtig Mist!
-Schädelförmige Juggs werden so unmöglich
-Warum direkt aktuell gültige Male mit 50cm Durchmesser bei zwei Optionen ungültig machen?!?
-einer Person fehlte der Innendurchmesser des Mals

Kettenband Kopf
-Die Option, dass Kettenband KEINEN "Kopftreffer" auslöst, hat uns gefehlt (bzw. wir wollen den bisherigen Stand beibehalten, dass Kettenband keinen "Kopftreffer" auslöst).
-Schwer zu schiedsen / viele Diskussionen auf dem Feld die ohne neue Regelung vermeidbar wären. Zudem sind die Kettenbänder heutzutage weich genug, da an sich keine Gliederketten mehr gespielt werden.
-Wir wollen nur, dass Griffflächen von Stabpompfen Kopftreffer auslösen, nicht das Kettenband.
-Ansatz ok, aber gibt sehr viele loopholes für unsaubereres Spiel. Wäre ein sehr starker Buff für Schild als Antikette. Problem: Testturnier wäre gut, ohne Test =Kackeemoji mit Phillips Gesicht drauf
-Entscheidung kam durch die Vereinfachung des Kettenblocks bei Schilden
-Uns fehlt die Option: Grifflächen lösen Kopftreffer aus, Kettenband keinen (außer bei Wicklungen um Hals/Kopf).
-Grifffläche sollte als Kopftreffer gelten, Kettenband jedoch nicht.
-Nahpompfen sollen mit rein, aber nicht Kettenband
-Simbas Vorschlag fehlt
-Keine Praxiserfahrung mit der Regelung, Regelwerkinterntreffer Logik wird aufgehoben
-Option A bereits implizit im Regelwerk enthalten, aber genauere Spezifizierung nur für die Nahpompfen (Griff,Knauf,...) keine Wahloption; keine testmöglichkeiten, ob Überkopf-Kettenschwünge damit überhaupt noch möglich sind)
-Es fehlt eine Option, die das Kettenband als Auslöser für einen Kopftreffer, ausschließt. Wir finden es schade, dass der Vorschlag, obwohl er im Forum genannt wurde, nicht von der AG aufgenommen, sondern boykottiert wurde.
-Nicht-Schlagflächen der Nahpompfen und Kettenband sollten getrennt behandelt werden; Kettenband am Kopf -> keine Treffernegierung; zudem empfinden wir es sehr kritisch, dass ein durchaus legitimer Einwand/Optionsvorschlag (Simba) während der Diskussionsphase von der AG eigenmächtig zurückgewiesen wurde ... wofür ist diese Phase sonst da?
-Nicht-Schlagflächen der Nahpompfen und Kettenband sollten getrennt behandelt werden; Kettenband am Kopf -> keine Treffernegierung; außerdem Simbas Vorschlag ... die AGs sollten sowas nicht eigenmächtig abweisen dürfen
-Einer Person fehlte die Option "Grifflächen sind Kopftreffer, Kettenband aber nicht"

Abknien für Schildspielende
-zu wenig Schildspieler bei Umfrage anwesend
-Anmerkung: Nah am Körper halten wäre noch schön. Sonst aber echt gut
-Zusätzlich zu Option A würden wir uns freuen, wenn das Schild (wie bei B) auch nah am Körper gehalten werden müssen.
-Wir wünschen uns eine Ersetzung von "nah am Körper" durch "muss Kontakt zum Körper (Knie aufwärts) haben"
-wir hätten gerne eine Kombination von am Boden und nahe am Körper
-zusätzlich hätte man "nah am Körper" in Option A aufnehmen können, bzw. Option C: "nah am Körper und Boden berühren"
-"Nah" ist kein genau defininierter Begriff. Im Zweifelsfall kommt es weitehin zu Diskussionen. Besser wäre z.B. gewesen: Schilde sollten den Oberkörper (oder ein Körperteil) und den Boden beim Knien berühren).
-"Nah" ist definitionssache -> eventuell "Schild muss den Boden berühren und nah am Körper sein"; Schilde sollte den Oberkörper und Boden beim abknien berühren

gewickelte Ketten
-inaktive Spieler*innen wurden nicht berücksichtigt
-Problem A) Man muss die Pompfe zurückbringen und uU ins Messer laufen, Problem B) Keine Verpflichtung zum Zurückgeben. Pompfe soll von allen Gegnern zurückgebracht werden dürfen. Wass wenn der Kettenspieler die Pompfe zurückbringen muss und unterwegs abgeschlagen wird? Viele ungeklärte Fragen! Bitte Praxistest vor Änderung
-keine testphase durch lockdown; was ist, wenn die pompfe ins aus fliegt? dürfen inaktive spieler die pompfe zurückgeben?
-Der Transport der Pompfe ist nich näher definiert. Was wäre bei Option B mit dem Läufer?
-Jäns hat doofe Ohren
-Der Entwurf der Regelung ist noch nicht präzise genug bspw.: Läufer sollten keine Pompfen tragen, Idee: Schiedsrichter dürfen Pompfen tragen. Zudem: Nicht in Deutschland in der Praxis getestet.
-Grober Eingriff in den Spielfluss, ohne dass das ganze getestet werden konnte. Teammitglieder sollten Pompfen zurückgeben dürfen. Idee: Fremdpompfen in der Hand könnten Trefferfläche sein. Gehört grundsätzlich aber präziser geregelt
-Hier wird es Probleme bezüglich der Priorität des "zurückbringens" geben. Der Gegenspieler kann das zurückgeben auch nciht aktiv verhindern und den zurrückbringenden Spieler dazu zwingen, in einen 3. Spieler zu laufen, der ihn abmacht.
-Mittendrin die Abstimmungsart zu ändern ist doof.
-Läufer hat Pompfe in Hand bei B
-Bier ist befriedigender Der Gegner muss mir nicht meine Pompfe bringen, sondern ein Bier
-B ohne Läufer fehlt
-Option A mit muss nicht. Option B ohne läufer (Läufer sollten nichts mit Pompfen zu tun haben)
-Keine Regelung spiegelt die Spielpraxis, Regelauswahl übersteuert das Thema. Zurückbringen nicht scharf genug definiert
-Das Thema "Pompfe verloren" wurde nur angekratzt/verfehlt; keine Option bildet das aktuelle Spielgeschehen ab; Das Zurückbringen ist nicht genau festgelegt; es ist nicht sinnvoll, zurückbringenden Pompfern Treffer zu untersagen; Wir hätten uns eine allgemeine Klärung zum Umgang mit verlorenen Pompfen gewünscht, evtl. auch in der Richtung Pompfe tauschen...
-Eine gewickelte Pompfe braucht nicht losgelassen werden. Zum besseren Abwickeln wird sie dem Gegenspieler entgegengestreckt. Optional darf sie losgelassen werden und muss vom Gegenspieler nicht zurückgebracht werden. Dafür ist es allen Spielern (gegnerisches und eigenes Team, Pompfer und Läufer) erlaubt, verlorene Pompfen zurückzubringen.
-zusatz wünschenswert: mit gewickelter Kette darf nicht gerannt werden.
-die Vorschläge beinhalten die aktuelle Spielpraxis unserer Meinung nach nicht; für eine potentiell gravierende Regeländerung gibt es derzeit keine Testmöglichkeiten (Stichwort: Läufer dürfen Pompfen zurückbringen);)
-Keine dieser Vorschläge entspricht der aktuellen Regelung. Alle stellen eine direkte balance-änderung dar. Dafür sind die Regelungen zu schwammig formuliert

Führen von Kurzpompfen
-Beim Aufstehen ist einhändig ok, aber Pompfen sollen nicht liegengelassen werden
-Es sollte in Option A klargestellt werden, dass eine einzelne KP AUCH MIT LEERER ZWEITHAND gültige Treffer setzen kann.
-Option A Redundand (ergibt sich schon aus dem aktuellen RW)
-Beide Optionen ungenügend. Option A: Plural für Pompfen und Singular für Grifffläche, Option B: Schilde sind nicht zu führen."
-Wir sind dafür, das Spielen mit einer einzelnen Kurzpompfe explizit zu erlauben. Wir halten die Umsetzung für nicht zufriedenstellend, da der einzufügenden Satz bereits an anderer Stelle im Regelwerk steht und diesbezüglich nicht für Klarheit sorgt.
-es gibt eine Dopplung der Formulierung mit Regelwerk 1.4.4.2; wir haben nach Intention der Regeländerung abgestimmt, möglicherweise müsste aber die Änderung an anderer Stelle im Regelwerk eingeführt werden

Stechen im Vorwärtssprung

-Grundsätzlich stimmen wir zu, dass der Passus entfernt werden sollte. Dennoch sollte es unserer Meinung nach einen Satz/ Kommentar geben, der Sprünge/Stiche aus vollem Lauf verbietet, wenn das Risiko einer Verletzung des/der Getroffenen besteht.
-weiterhin Stechen aus vollem Lauf verbieten, aber aus dem Sprung erlauben
-Würde diese Regel geändert werden, müsste auch das Stechen mit dem Stabin Frage gestellt werden.
-Wir sind im Verein bei 50:50 bei dieser Regelung, Münzwurf ergab Ja
-Fälle von übertriebener Härte in diesem Zusammenhang sind schwer zu erkennen. Wir wünschenten uns eine Option die diese in diesem Kontext abbildet und nochmal explizit verbietet. Eine Formulierung könnte in folgende Richtung gehen: "Gerade im vollen Lauf oder im Voerwärtssprung ist besonders auf kontrollierte Pompfenführungen zu achten"
-Der "Übertriebene Härte" part wird oft nicht in dem fällen Geschiedst.
-die Regeländerung bietet keine Anpassung an die Spielpraxis. Dieser Satz ist wichtig für die Sicherheit und der Regelvorschlag ist nicht gut begründet. Zudem geht er über die Intention hinaus, da das Stechen im Lauf ebenfalls erlaubt werden soll.
-das ist viel zu unsicher!

Geschlechtergerechte Sprache
-Teamabstimmung fürs Partizip (Spielende usw.)
-die option generisches femininum fehlt.
-sexus vs. genus
-sexus vs. genus, Lesbarkeit
-generisches Femininum als Option wäre schön gewesen
-Wäre ein Disclaimer am Anfang der Regeln ausreichend a la: das generische Maskulinum wird stellvertretend verwendet?
-Wir wünschen uns eine allgemeinere neutrale Ausdrucksweise: Spielende, Schiedsrichtenden, Juggernden etc. - dies ist in universitären Kontexten schon Praxis und hat sich.
-Alles neutral fehlt als Option.
-sehr wichtige Regeländerung! Danke, dass darüber abgestimmt wird.
-hier wäre eine gewichtete Abstimmung besser. z.B. kann man A4 oder B2 echt unleserlich finden, aber A1-3 gut...
-fehlende Optionen: generisches Femininum; Schrägstrich (Spieler/in)
-Da musste ich auch via Feedback aus dem Team abstimmen, es wird als zu kompliziert angesehen

Abschaffung des Quorums
-Die Option für ein niedrigeres Quorum fehlt (50%/25%)
-vielleicht ein geringeres Quorum
-Höhere Hürde für die Wahlberechtigung (bspw. mindestens 5 Turniere im Jahr). Alle wahlberechtigten Teams sollten wissen, dass sie wählen können (es sollte mehr Werbung geben).
-Streichung von Wahlberechtigten ermöglichen; Wahlberechtigung verstrengern
-Eine "Wahlregistrierung"
-Komplette Quorum-Abschaffung war NIE Diskussion und ist bedenklich! Daher darf dieses nicht abgeschafft werden!
-Es ist wichtig, dass die Regeländerungen von einer breiten Mehrheit der Juggerteams mitgetragen werden. Eine Senkung des Quorums auf 50% wäre für uns vorstellbar. Eventuell kann die Option eingefügt werden, sich der Wahl zu enthalten(partiell oder komplett).
-Besser: Auf die Hälfte senken
-es ist wichtig so viele Teams wie möglich in den Regelwahl prozess einzubeziehen; Eine Streichung des Quorums (auch mit der richtigen intention) scheint dafür nicht der richtige Ansatz und nicht ausgearbeitet genug zu sein)
-Wesentlich besser wäre ein bessere Eingrenzung der stimmberechtigten Teams.
-Absenkung auf 50% wäre ein sinnvoller Abstimmungspunkt!
-Eine komplette Abschaffung des Quorums ist kritisch zu sehen. Eine Reduzierung auf 50% wäre ein besserer Kompromiss gewesen.
-man kann das Quorum auf 50% oder andere, niedrigere Schwellenwerte, reduzieren wenn die 2/3 sehr schwer zu erreichen sind. der Wert 2/3 war damals (glaube ich) auch recht willkürlich gewählt
-Wir würden niedriges quorum unterstützen, aber ganz ohne schwierig
-Option fehlt: Quorum behalten, aber mögliches Ablehnen des Wahlrechts
"Pompfer führen Pompfen."
RW 2.1

Benutzeravatar
Gernot
Beiträge: 93
Registriert: So 15. Jun 2014, 20:33
Stadt: Bonn
Position: Teamcaptain, Trainer

Re: Regelwahl 2021 ERGEBNISSE

Beitrag von Gernot » Di 15. Jun 2021, 12:19

Gibt es schon einen Zieltermin, wann das neue Regelwerk mit diesen Änderungen veröffentlicht wird?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:04
Stadt: Freiburg
Team: Gossenhauser
Position: Hintermann

Re: Regelwahl 2021 ERGEBNISSE

Beitrag von Pit » Mi 16. Jun 2021, 19:06

Gernot hat geschrieben:
Di 15. Jun 2021, 12:19
Gibt es schon einen Zieltermin, wann das neue Regelwerk mit diesen Änderungen veröffentlicht wird?
Die Überarbeitung durch die AG Geschlechtergerechte Sprache ist abgeschlossen und wir peilen jetzt eine Veröffentlichung in ca. 2 Wochen an.
"Pompfer führen Pompfen."
RW 2.1

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast