Anmeldeverhalten und -Verfahren

Fragen, Hilfen, Angebote, Anregungen rund ums Juggern
Antworten
Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 170
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Max V. » Di 9. Apr 2019, 10:38

Ich bin seid einiger Zeit frustriert von der Turnieranmeldung. Die meisten Turniere werden angekündigt, bevor die Anmeldung losgeht und sind dann ab Anmeldezeitpunkt innerhalb von Stunden ausgebucht und entsprechend lang sind die Wartelisten.
Und doch muss man immer wieder feststellen, dass viele Turniere nicht mit voller Teilnehmerzahl starten. Das passiert durch spontane Absagen in letzter Minute, aber auch durch Absagen in der letzten Woche oder einem großen Nachrückerrutsch zum verpflichtenden Überweisungszeitpunkt.
Woher kommt das? Vorweg, spontane Krankheitsfälle und andere Unglücke passieren, und lassen sich egal bei welcher Planung nicht verhindern. Das typische Anmeldeverhalten der meisten Teams ist, sich zu jedem Turnier anzumelden, dass wage interessant ist, da man sich direkt zur Freischaltung anmelden muss und sonst auf der langen Wartelistet landet. Abmelden kann man sich ja immer hinterher. Das passiert inzwischen so häufig, dass Nachrücker, die einen unrealistischen Listenplatz haben, auf einmal einen Startplatz bekommen und das Turnier schon gar nicht eingeplant haben und dementsprechend schwer die Leute zusammen kriegen. Oft wird auch ein Startplatz nacheinander den Nachrückern angeboten, und immer abgesagt. Wenn man dann doch mal ein williges Team erreicht, dann sind dadurch vielleicht schon einige Tage vergangen und die Planung ist schwieriger, als sie sein müsste. Ein Symptom davon ist, dass sich mehr und mehr motivierte Spieler zu Mixed Teams zusammen tun und somit den Kern von wackeligen Teams (was Teilnahme angeht) weiter aushöhlt.
Das generelle Problem, das ich sehe, ist, dass durch die Ausbuchung der Turniere viele wackelige Teams angemeldet sind.
Ich habe mir mal ein paar Gedanken zu alternativen Anmeldeverfahren gemacht. Dabei gehe ich auch auf die Attraktivität eines Turniers ein. Was ich damit meine ist, dass wenn Teams aus weit voneinander entfernten Orten aufeinander treffen, bzw. Teams die sich einfach selten gegeneinander spielen, ist das meist für alle Beteiligten eine wünschenswerte Erfahrung. Auch kann Leistungsstärke relevant sein („Oha Rigor ist da, ja dann will ich da auch hin“ oder explizite Rookieturniere). Was ich auch festgestellt habe, dass häufig große Vereine ihre 2 und dritt Teams mitanmelden. Das ist an sich nicht Schlechtes, aber ist es dann das unterste Team, dass doch nicht genügend zusammen kriegt und sich abmelden muss.

Frist come first served:
Bisheriges Standardverfahren
+Wer unbedingt hinwill kann sich einen Wecker stellen und ist dabei
-Zeitpunkt der Anmeldung sehr relevant
-kein Einfluss auf Attraktivität
-kein Garant für stabile Teamteilnahme
-kein Einfluss auf Erst- und Zweitteams

Los Verfahren:
Anmeldungen werden gesammelt und dann werden alle Plätze verlost.
+Der Zufall ist neutral
+Zeitpunkt der Anmeldung nicht relevant
-Teams, die richtig Bock auf ein Turnier haben, können nicht sicher sein, dass sie da auch hinkommen
-kein Einfluss auf Attraktivität
-kein Garant für stabile Teamteilnahme
-eventuell werden Zweitteams statt Erstteams gelost

Setzen/Einladungsturnier:
Orga wählt Teams aus die einen Startplatz bekommen sollen.
+gute Kontrolle für stabile Teamteilnahme
+Zeitpunkt der Anmeldung nicht relevant
+gute Kontrolle über Erst- und Zweitteams
+großer Einfluss auf Attraktivität
-subjektiv
-Teams, die richtig Bock auf ein Turnier haben, können nicht sicher sein, dass sie da auch hinkommen
-Gefühl von elitärem Verhalten und Ausgrenzung (Sowohl auf Teilnehmer als auch Orgaseite)

Weiter Modalitäten:
Zweitteams werden direkt auf die Warteliste gesetzt:
Problematisch dabei sehen ich, dass nicht alle Vereine durchlässige Teamstrukturen haben. Bei manchen spielen Leute sowohl im Erst- bis hin zum Dritt-Team und woanders sind die tatsächlich unterschiedlichen Mannschaften. Zweitteam also nicht unbedingt gleich Zweitteam.

Mischformen:
Um Vor- und Nachteile auszugleichen können Mischformen gewählt werden. 1/3 wird gesetzt und 2/3 gelost oder jede andere denkbare Kombination. Das scheint aber nur für größere Turniere sinnvoll zu sein.

Nachrückplätze müssen bestätigt werden:
Genauso wie die Startplätze müssen die Nachrückplätze bestätigt werden, so dass Karteileichen frühzeitig aussortiert werden und motivierte Teams ihre Chance realistischer einschätzen können.

Strafen für zu spätes Absagen und Nichterscheinen:
Das wird schon oft mit einer Anmeldegebühr geregelt. Kostenlose und kleine Turniere haben da aber kaum einen Hebel. Auch ist die Frage, wenn könnte man da überhaupt tatsächlich bestrafen. Selten werden Teams als so starke Identitäten gesehen, dass man ein Team für Einzelaktionen bestraft möchte.

Verpflichtende Angabe einer Handynummer:
So kann man immer direkt anrufen und chatten und so sicherstellen, dass die Informationen rechtzeitig ankommen. Email bleibt da weiterhin etwas unzuverlässig, da man nur selten weiß, ob und wann die Email gelesen wurde. Allerdings sollte man immer etwas schriftliches zum Nachlesen mitgeben.

Teams mit vielen Anmeldungen zurückstellen:
Muss ein Team, dass schon 14 Turniere gespielt hat auch noch das kleine 6 Team Turnier, am Arsch der Welt spielen? Man könnte solche Turniere dann ähnlich wie die Rookie Turniere ausschreiben und derartige Interessenten erstmal auf die Warteliste verschieben. Fraglich ist aber, ob man Teams einen Vorwurf machen kann, nur weil sie viel auf Turniere fahren.

Viele dieser Methoden lassen sich bestimmt aushebeln. Zum Beispiel durch Mixteam Anmeldung und Anmeldungsgespame, aber bisher gibt es kein Grund zur Annahme, dass zu derartig unfairen Mitteln gegriffen wird.

Es sei noch gesagt, dass das JTR so gut wie keine dieser Methoden unterstützt und es für die Orga zurzeit immer noch einen extra Aufwand bedeutet. Außerdem sind dann manche Informationen dezentral zum Beispiel Forum und JTR gelagert.

Was habt ihr noch für Ideen? Welche Methoden bevorzugt ihr für was für Turniere? Oder stört euch das Anmeldeverhalten überhaupt gar nicht?
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Ace
Beiträge: 1132
Registriert: So 16. Nov 2008, 18:49
Stadt: Hamburg
Team: Last Man Standing
Kontaktdaten:

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Ace » Di 9. Apr 2019, 15:49

Mannschaften landen zunächst ALLE auf der Anmeldeliste:
In der kommenden Version des JTR wird es für den Veranstalter möglich sein, alle Mannschaften zunächst auf die Anmeldeliste zu setzen. Sind dann bestimmte Voraussetzungen erfüllt (Geldeingang der Startgebühr, schriftliche Anmeldung, o.ä.), verschiebt der Veranstalter die jeweilige Mannschaft auf die Teilnehmerliste. Ist diese voll, kommt wie bisher auch die Warteliste zum Einsatz. Demnach Teilnehmerliste > Warteliste > Anmeldeliste. Dies bedeutet zusätzlichen Aufwand bei der unmittelbaren Anmeldung und verringert somit das „Ich melde mich erst einmal an“-Verhalten.

Mannschaften bekommen einen Reservierungstoken:
In der kommenden Version des JTR wird es für den Veranstalter möglich sein, ein bestimmtes Kontingent an Startplätzen zu reservieren. Reservierungstoken können dann an Mannschaften versandt werden, die sich dann mit diesem zu einem Turnier anmelden können. Unabhängig von dem vorher genannten Punkt erhalten diese Mannschaften dann immer einen Platz auf der Teilnehmerliste. Es können demnach auch beide Verfahren gleichzeitig kombiniert werden.

- Ace
Wer viel redet, hat weniger Zeit zum Denken. [ Sprichwort ]
Stabspieler und Möchtegernkette bei Last Man Standing
Informationen zum Team: Last Man Standing

aWi Awesome
Beiträge: 132
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 00:07
Stadt: Dresden
Team: Goldene Reiter
Position: Power Pole, Jindujun

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von aWi Awesome » Mi 10. Apr 2019, 15:04

Max V. hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 10:38
Welche Methoden bevorzugt ihr für was für Turniere?
Welches Verfahren verwendet wird hängt zu einem großen Teil von den Umständen ab.


Mein persönlich favorisiertes Verfahren ist eine Mischung aus Setzen und Losen in deinen Kategorien.

Begonnen wird mit einem kurzen Anmeldezeitraum von ein paar Tagen. Am Ende dieses Zeitraums wird eine Reihenfolge erstellt.
I)
Gesetzte Teams: eigene Teams, regionale Nähe, internationale Plätze, Spitzenteams, ...
II)
Geloste Reihenfolge aus den restlichen Teams
III)
Falls sich nach dieser Prozedur Teams anmelden, werden sie hinten eingereiht

Um das Interesse der angemeldeten Teams sicherzustellen und Nachrückern eine Chance zu geben, sollte das mit einer zeitnahen Anmeldegebühr verbunden sein.

Je größer das Turnier wird, desto weiter lässt sich das Verfahren verfeinern.

Celegorm
Beiträge: 922
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:25
Team: Peters Pawns
Position: Turm

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Celegorm » So 14. Apr 2019, 10:03

Ace hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 15:49
Mannschaften landen zunächst ALLE auf der Anmeldeliste:
In der kommenden Version des JTR wird es für den Veranstalter möglich sein, alle Mannschaften zunächst auf die Anmeldeliste zu setzen. Sind dann bestimmte Voraussetzungen erfüllt (Geldeingang der Startgebühr, schriftliche Anmeldung, o.ä.), verschiebt der Veranstalter die jeweilige Mannschaft auf die Teilnehmerliste. Ist diese voll, kommt wie bisher auch die Warteliste zum Einsatz. Demnach Teilnehmerliste > Warteliste > Anmeldeliste. Dies bedeutet zusätzlichen Aufwand bei der unmittelbaren Anmeldung und verringert somit das „Ich melde mich erst einmal an“-Verhalten.

Mannschaften bekommen einen Reservierungstoken:
In der kommenden Version des JTR wird es für den Veranstalter möglich sein, ein bestimmtes Kontingent an Startplätzen zu reservieren. Reservierungstoken können dann an Mannschaften versandt werden, die sich dann mit diesem zu einem Turnier anmelden können. Unabhängig von dem vorher genannten Punkt erhalten diese Mannschaften dann immer einen Platz auf der Teilnehmerliste. Es können demnach auch beide Verfahren gleichzeitig kombiniert werden.

- Ace
Gibt es ein Datum, wann die kommende Version online geschaltet wird? Das würde auf jeden Fall einen Betrag leisten.

Ace
Beiträge: 1132
Registriert: So 16. Nov 2008, 18:49
Stadt: Hamburg
Team: Last Man Standing
Kontaktdaten:

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Ace » Mi 17. Apr 2019, 09:00

Gibt es ein Datum, wann die kommende Version online geschaltet wird?
Je nachdem, wie viel Zeit mir meine Kinder, neben Arbeit und dem alltäglichen Wahnsinn, zugestehen. Angedacht war ja 2019 als 10-Jähriges Jubiläum des JTR. Na ja, schauen wir mal…

Payment bei der Anmeldung:
Ein restriktiver Schritt, der jedoch „Schon mal eben“-Anmeldungen noch einen recht verbindlichen Riegel vorschieben würde, wäre das Bezahlen der Startgebühr gleich bei der Anmeldung der Mannschaft im JTR. Dann zum Beispiel per PayPal o.ä. Dann sollte sich jede Mannschaft auf jeden Fall zweimal überlegen, ob sie sich schon einmal auf die Teilnehmerliste setzen lässt.

- Ace
Wer viel redet, hat weniger Zeit zum Denken. [ Sprichwort ]
Stabspieler und Möchtegernkette bei Last Man Standing
Informationen zum Team: Last Man Standing

Nico
Beiträge: 53
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:42
Stadt: Kiel
Team: FischKoppKrieger
Position: Langpompfe, Stab

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Nico » Mi 3. Jul 2019, 17:29

Ace hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 09:00
Payment bei der Anmeldung:
Ein restriktiver Schritt, der jedoch „Schon mal eben“-Anmeldungen noch einen recht verbindlichen Riegel vorschieben würde, wäre das Bezahlen der Startgebühr gleich bei der Anmeldung der Mannschaft im JTR. Dann zum Beispiel per PayPal o.ä. Dann sollte sich jede Mannschaft auf jeden Fall zweimal überlegen, ob sie sich schon einmal auf die Teilnehmerliste setzen lässt.

- Ace
Das finde ich schwierig bei Vereinen, wo der Geldfluss über mehrere Positionen hinweg läuft. (Bei uns z.B. melde ich uns für Turniere an, gebe dann (wenn die Daten bekannt gegeben werden) die Kontodaten und den Betrag an unseren Spartenleiter weiter, der wiederum leitet alles an den Kassenwart des Hauptvereins weiter und der überweist dann das Geld.)

Ace
Beiträge: 1132
Registriert: So 16. Nov 2008, 18:49
Stadt: Hamburg
Team: Last Man Standing
Kontaktdaten:

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Ace » Do 4. Jul 2019, 07:25

Na gut, der Kassenwart kann das Geld ja dann auch direkt an dich überweisen. Eine Buchungs-/Zahlunsbestätigung als Beleg würde dann ja ggf. vorliegen. Klappt bei uns im Mehrspartenverein auch sehr gut.

- Ace
Wer viel redet, hat weniger Zeit zum Denken. [ Sprichwort ]
Stabspieler und Möchtegernkette bei Last Man Standing
Informationen zum Team: Last Man Standing

Benutzeravatar
mackel
Beiträge: 10
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 17:02
Stadt: Bielefeld
Team: Keine Ahnung?
Position: Stab
Kontaktdaten:

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von mackel » Fr 5. Jul 2019, 13:46

Hi,

ich hab mir zu diesem Thema auch schon mal ein paar Gedanken gemacht und bin auf die gleichen Probleme wie Max gekommen.
Was vieleicht sehr gerecht und auch im nachhinein leicht anpassbar wäre wäre ein gewichtetes scoring system für Turniere sowie für Teams.

Jedes Team bekommt eine Score für jede Anmeldung zusammengesetzt aus folgenden Faktoren mit eine festzulegenden Gewichtung:
- [dist] Örtliche Nähe des Teams zum grade angemeldeten Turnier (je näher je besser für Score)
- [tcount] Anzahl der bereits in diesem Jahr teilgenommenen Turniere (je größer je schalchter für Score)
- [jtr] Platzierung im JTR
- [trust] Verhältnis zwischen Turnieranmedung und tatsächelicher Anmeldung an den letzten X bisheringen Turnieren.
- [buzz]Angabe eines eigenen Ratings wie wichtig das Turnier dem Team ist.

Ein Turnier kann vom austragenden in folgende Kartegorien eingeteilt werden:
-Meisterschaft (z.b.: faktor für örtliche nähe wird nicht berücksichtigt [f_dist], verhältnis Anmeldung/Erscheinen wird erhöht[f_trust]) evtl. Bedingung: Mehr als 20 Teams
-Normalesturnier (z.b.: faktor für örtliche nähe heraufgesetzt[f_fist], sowie der der anzahl der Turnierteilnahmen [f_tcount])
-Rookie (z.b.: Faktor für Platzierung im JTR wird umgekehrt [f_jtr], sowie der Faktor für die Anzahl der Turnierteilnahmen wird erhöht [f_tcount])

Jetzt errechnet sich der Sore z.b für eine Turnieranmeldung so:

Code: Alles auswählen

score = ( ([dist] * [f_dist]) + ([tcount] * [f_tcount]) + ([jtr] + [f_jtr]) + ([trust] * [f_trust]) * ([buzz] * [f_buzz]) ) / 5
Anhand dieser oder ähnlichen Formel werden die angemeldeten Teams nach Ihrem Score sortiert und rücken dann ab anmeldeschluss von der Anmeldeliste in die Teilnehmer bzw. Warteliste. Numerus Clausus like.

Die Gewichtung der einzelnen Faktoren und Modifikatoren(Meisterschaft/Normaltuenier,Rookie) die wäre hierbei
natürlich noch sogfältig festzulegen, können aber im nachhinein gut angepasst werden.

Ist ne sehr nüchternde mathematische hereangehensweise, aber ich glaube eine die vielen Teams sehr gerecht wird.

Benutzeravatar
Antiqui
Beiträge: 116
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 07:11
Stadt: Bexbach
Team: Schädelschwenker
Position: Stab, Kette
Wohnort: Bexbach

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Antiqui » Fr 5. Jul 2019, 14:58

Dieser Score wird aber direkt hinfällig wenn ich ein Komplett "neues" Team eintrage, oder mit einem "Zweitteam Namen" anmelde und dann doch diesselben Spieler auf dem Turnier sind. Gibt ja genug Pink Pain, Brain, Saint oder Hobbiz, Kekse, Trailerpark (nur als zweitmannschaftsnamen beispiel genommen, ich weiß ihr würdet das nicht machen).

Beim NTR bei Tabletopturniere.de (deren Tabellensystem wohl als Original zum JTR herhalten durfte), wird es so gehandhabt, das die Orga selbst einstellen kann wie eine Anmeldung fest wird, die bedingungen kann eine vorauszahlung sein, mit abgabe der Armeeliste oder mit beiden bedingungen.
Alles was vorher eingetragen wird gilt nur als vorgemerkt.
Dies einfach zu übernehmen sehe ich als einfachste Lösung an. Orgas die Fest ein Budget einplanen müssen haben Planungsicherheit, da wenn Mannschaften nicht zum tag X nicht bezahlt haben einfach nicht drin sind. Und welche die es lockerer halten direkt die Mannschaften anmelden lassen können
Oh, I'll never kill myself to save my soul
I was gone, but how was I to know?
I didn't come this far to sink so low
I'm finally holding on to letting go…

Ace
Beiträge: 1132
Registriert: So 16. Nov 2008, 18:49
Stadt: Hamburg
Team: Last Man Standing
Kontaktdaten:

Re: Anmeldeverhalten und -Verfahren

Beitrag von Ace » Do 14. Nov 2019, 17:14

Wer viel redet, hat weniger Zeit zum Denken. [ Sprichwort ]
Stabspieler und Möchtegernkette bei Last Man Standing
Informationen zum Team: Last Man Standing

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast