[Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Fragen, Hilfen, Angebote, Anregungen rund ums Juggern
Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 247
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:44
Stadt: Berlin
Position: Stab

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von Linus » Mi 9. Nov 2016, 15:15

Haha, ja dachte ich beim Schreiben auch, aber den "zack-bang"-Vergleich mochte ich zu sehr :)
Eine grundsätzliche Abneigung gegen Benennung nach Geräusch habe ich nicht, aber in dem Fall schon (Ich kann mir auch keine bessere Transkription des Geräuschs vorstellen).
"Pompfe"geht mir schlicht schwer über die Lippen und der Hergang der Namensfindung zieht den Begriff für mich weiter ins Alberne.

Benutzeravatar
Guardian
Beiträge: 876
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 03:47
Stadt: Lippstadt
Team: J-Team
Position: Stab
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von Guardian » Do 10. Nov 2016, 09:29

Frage an Uhu:

Ich hab mir die Definition durchgelesen und bin wieder begeistert, was ich noch so alles lernen kann! :-D
Conclusio.
So, wie ein Brotmesser Küchengerät ist, aber zur Waffe wird, wenn es einem anderen in den Bauch gerammt wird, ist die Pompfe ein Spielgerät, das erst dann zur Waffe würde, wenn damit ein Gegner in Schädigungsabsicht angegriffen wird. Pompfen sind Spielgeräte.
Aber ist die Schädigungsabsicht bei den Pompfen nicht schon damit gegeben, dass ich den Gegner "schädigen" will, da ich ihn treffen möchte, um das Spiel zu gewinnen?
Ist "Schädigung" dabei einzig und allein auf die körperliche Verletzung zurückzuführen?
Fan des Jugger-Lippstadt e.V.
BÄM!-Shop für alle, die uns mochten :)
Forum der Lippstädter Jugger ist HIER zu finden.

Apfelmus
Beiträge: 47
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:51
Team: Hobbiz (und ein bisschen Bob)
Position: Doc

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von Apfelmus » Do 10. Nov 2016, 22:26

Hm, ich verstehe schon was ihr meint, jedoch finde ich persönlich das ganze relativ sympathisch und finde es schön, dass sich bei uns das ganze so in die Sprache entwickelt hat.
Vor allem wenn ihr "intern" das Wort beibehalten wollt, dann kann doch jeder einfach selbst überlegen wie er es in der Öffentlichkeitsarbeit benutzt. Es wird ja auch niemandem ein Ast abbrechen, wenn er "gepolstertere Stäbe" sagt.(Das tue ich bspw. oft)

Ich finde {Peter}s Variante auch ganz gut, aber ich denke da braucht man keine Einheitliche "Außenregelung".

Celegorm
Beiträge: 868
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:25
Stadt: Bochum
Team: Juggerhaufen Bochum
Position: Kurzpompfe/Schild

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von Celegorm » Mo 21. Nov 2016, 11:40

Ich sehe "Pompfe" als ein Begriff, der sehr außergewöhnlich und einzigartig ist und den man auch gut erklären kann. Auch in anderen Sportarten gibt es Begriffe, die man auf Anhieb nicht versteht.
{Peter} hat geschrieben:Ich erkläre meist durch den Begriff:

"Gepolsterte Sportgeräte." und nachfolgend:
"Diese werden Pompfe(n) genannt und mit denen duelliert man sich bzw. fechtet man gegeneinander."
+1. Daher sehe ich persönlich keinen Bedarf der Regelung der Außendarstellung.

BigBoehme
Beiträge: 79
Registriert: Di 13. Jan 2009, 00:31
Stadt: berlin
Team: gag
Position: stab

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von BigBoehme » Di 22. Nov 2016, 00:30

niemand hat die absicht eine außendarstellung zu regeln.

im ernst: ich behelfe mich oft mit einem vergleich zum japanischen kendo. kennen auch viele nicht -> kurze erklärung alá stockkampf in rüstungen und dann der unterschied zum juggern: bei uns sind die stöcke gepolstert und wir nennen die dinger pompfen.
läuft bisher gut genug, dass ich selbst mit der erklärung zufrieden bin.

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1381
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Berlin
Team: Gnoms Gefolge
Position: Trainer, Gurt

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von Gnom » Do 5. Apr 2018, 15:11

Ich habe mir, folgend zu der Diskussion in diesem Post "erlaubt" in einem Juggerbeitrag in Darmstadt von Fechtwaffen zu sprechen.

http://www.fnp.de/rhein-main/Das-sind-d ... 01,2950726

Nun würde mich nach meinem interessieren, ob das nun wirklich so abstoßend und Gewaltverherrlichend klingt? Was meint ihr?

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 489
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von JÄNS » Fr 6. Apr 2018, 00:52

Da du schon fragst: ich finde Waffe ist kein passender Begriff.
"Fechtwaffe" ist ein etablierter Begriff und beschreibt eine bestimmte Gruppe von Sportgeräten die sich in meinen Augen schon alleine durch das Verletzungspotential von Pompfen unterscheiden.
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

MrZann
Beiträge: 59
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:25
Stadt: Gießen
Team: Lahnveilchen
Position: Kette, Stab, allrounder.

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von MrZann » Fr 6. Apr 2018, 10:23

Jein, den Begriff "Waffe" für sich alleinestehend finde ich auch unglücklich gewählt, da dabei alle möglichen Interpretationen möglich sind und (gefühlt) da oft das Bild eines brutalen Schlägersports vermittelt wird.

Wenn man den Begriff Waffe aber im entsprechenden Kontext verwendet, sehe ich da kein Problem.
Die meisten Sportarten haben ja Namen, die irgendwie auch Waffen suggerieren (Schläger, Degen, Florett,...).
Wenn ich ich also den Begriff Waffe verwende, dann sollte er mit dem Begriff Pompfe verbunden sein.
"Es ist mir gleich von woher ich beginne, denn dorthin werde ich zurückkehren."
- Der Exilkönig.

Pöbelpompfe
Beiträge: 7
Registriert: Do 13. Jul 2017, 12:51
Stadt: Überall
Team: Pöbelblock
Position: Druffi, Schreihals, Bierdosenwerfer

Re: [Öffentlichkeitsarbeit] Begriff "Pompfe"

Beitrag von Pöbelpompfe » Do 12. Apr 2018, 14:02

+++BREAKING NEWS+++

Ist es mit der Herkunft des Begriffes “Pompfe“ wirklich so, wie uns immer berichtet wurde oder hat man uns alle belogen?

Aufschluss darüber bringt der Film “Als die Frauen noch Schwänze hatten“ von 1970! Bereits relativ zu Beginn fällt der uns allzu bekannte Begriff erstmalig.

Wer steckt nur hinter dieser Verschwörung? Und was haben die Illuminati damit zu tun?
Ein Fall für Jugger Mystery!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast