Kurzpompfen-Technicken

Fragen, Hilfen, Angebote, Anregungen rund ums Juggern
Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 250
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:44
Stadt: Berlin
Position: Stab

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Linus » Mo 21. Dez 2015, 00:28

imho:

Dinge, die ich an DKP mag:
- völlig andere Herangehensweise an Duelle
- Gegner haben vermutlich kaum Übung gegen DKP
- Athletisches Spiel wird gefördert (gutes körperliches Training)
- richtig gemacht kann überraschend stark geblockt werden
-- dann hat man in etwa einen Schildspieler, der seine Schildhand wechseln kann

Der negative Teil:
- romantische Herangehensweise bei keiner anderen Pompfe so vertreten: "Sieht so cool aus" "In der Theorie total überzeugend" (Muss man Neulingen erst aufwendig ausreden)
- Kein Geschwindigkeitsvorteil durch zwei "leichte" Pompfen. Selbst Stäbe können unter 1 kg wiegen und haben dazu noch einen Hebel
- Andere Pompfen erlauben schnellere Schlagrichtungswechsel und setzen dadurch DKP in meinen Augen zu leicht unter Druck

.....
jetzt wo ich drüber nachdenke, finde ich meinen Beitrag ziemlich nutzlos. Aber gut, ein wenig passendes BlaBla hat noch niemandem geschadet.
Viel Erfolg allen DKP Spielern da draußen. Auch in meinen Augen wäre euer Ehrgeiz für euer Team und euren persönlichen Erfolg besser bei einer anderen Pompfe aufgehoben.
Zeigt uns, dass wir falsch liegen.

Benutzeravatar
Lemjok
Beiträge: 388
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 22:50
Stadt: Berlin/ Rostock
Team: Falco Jugger
Position: "Hatte ich dich nicht?"

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Lemjok » Di 22. Dez 2015, 19:04

@Linus: Ich fand, mit dem letzten Paragraphen zusammen war dein Beitrag voll OK.
Meine Pompfe ist wichtiger als Deutschland.

Benutzeravatar
Ein Uhu
Beiträge: 1472
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 17:02
Stadt: The Home of rrriktig Metal
Team: JCE Schädeljäger/Falco jugger
Position: Schild. Admin Wiki & Int. Juggerblog
Kontaktdaten:

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Ein Uhu » So 27. Dez 2015, 12:32

Linus hat geschrieben:Viel Erfolg allen DKP Spielern da draußen. Auch in meinen Augen wäre euer Ehrgeiz für euer Team und euren persönlichen Erfolg besser bei einer anderen Pompfe aufgehoben.
Zeigt uns, dass wir falsch liegen.
Hehe. So in der Art hatte {Peter}, glaube ich, das auch im Juggerbuch gesagt. Solang keiner 'reinspringt und mehr Treffer ignoriert als Schildspieler, warum nicht ....
Linus hat geschrieben:Aber gut, ein wenig passendes BlaBla hat noch niemandem geschadet.
Ha! Mein Lebensmotto.
Linus hat geschrieben:- romantische Herangehensweise bei keiner anderen Pompfe so vertreten: "Sieht so cool aus" "In der Theorie total überzeugend" (Muss man Neulingen erst aufwendig ausreden)
A propos. Wir haben es total verpasst, zum Start von Krieg der Sterne 2000 geile Juggerplakate* mit leuchtenden Langpompfen und Tips zu machen ... das wär Werbung für den Sport gewesen ... :klatschen:

*) Oder Videos! Nachtjugger-Bombast-Videos mit Schwarzlichtpompfen und dunkelrotem Lichtschein! Rrrrock!
Foren–Moderator | Huderte 2007-2012 das Juggerregelwerk
Uhus Jugger-Videotutorials | -Archiv: Internationale Juggerregelwerke | Salute of the Jugger-Filmanalyse

Findus Maximus
Beiträge: 1
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 17:14
Stadt: Wehretal Hoheneiche

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Findus Maximus » Sa 26. Mai 2018, 18:19

Ich weiß ich bin ein bisschen spät dran. Ich habe keinerlei Erfahrung im Jugger, habe das erst einmal gespielt, berichtigt mich also wenn ich falsch liege, aber folgende Technik könnte ich mir für doppelte Kurzpompfe vorstellen:
Wenn du mit einer pompfe angreifst sollte dein Gegner in der Theorie deinen Angriff blocken. Das sollte dir genug Angriffsfläche geben um mit der zweiten Pompfe unmittelbar einen zweiten Angriff zu starten.
Jemand der zwei Pompfen führt sollte also eher auf Offensive gehen und es gar nicht erst dazu kommen lassen angegriffen zu werden. Wie gesagt, ich habe keinerlei Erfahrung also kann gut sein dass ich falsch liege :banane:

Benutzeravatar
Karuuna
Beiträge: 377
Registriert: Di 10. Jul 2012, 12:34
Stadt: Berlin
Team: Rigor Mortis
Position: Kette, Stab/Langpompfe.

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Karuuna » Mo 28. Mai 2018, 10:28

Schwierig dabei ist aber ja auch die kleinste Reichweite - ein Gegner mit größerer Reichweite wird dich meistens zuerst angreifen, bevor du Gelegenheit zu deinem ersten Angriff bekommst. Und ausserdem öffnest du dem Gegner mit deinem ersten Angriff ja auch schon deinen Unterarm, sodass er/sie gar nicht unbedingt deinen Angriff blocken, sondern nur schneller deinen Unterarm treffen muss (was gerade wegen dem erwähnten Hebel und der daraus resultierenden höheren Geschwindigkeit eines Schlages gar nicht soo schwer ist).

Rhagius
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 18:01
Stadt: Freiburg
Team: -
Position: Q-Tip

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Rhagius » Di 23. Okt 2018, 13:37

Wenn DKP eine der Pompfen mit einer art Parierstange ausrüsten dürfte um die anderen besser "fangen" zu können wären sie sicherlich wesentlich brauchbarer, ähnlich dem florentiner Stil mit Degen und Parierdolch, derzeit gleiten längere Pompfen zu leicht von der kurzpompfe zum Unterarm durch.
DKP ist durch den Reichweitennachteil eine Variante, die auf Verteidigung bauen muss und dafür ist die Bauweise mmn derzeit nicht geeignet (besonders, da der geschwindigkeitsvorteil nicht gegeben ist)

Alternativ bräuchte DKP einen Unterarmschutz um die vorhandenen Nachteile auszugleichen und Angriffe auf zentralere Körperregionen zu fokussieren.

Ricky
Beiträge: 357
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 19:51
Stadt: Darmstadt/Frankfurt
Team: Pink Pain/Bembelritter/7Sins
Position: Stab, Kettenantrieb und -bremse
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Ricky » Mi 24. Okt 2018, 19:20

dafür kannst du weiter entfernt einen Doppelpin setzen.

Wenn man die andere seite eh nur zum parieren nimmt, nimmt man doch gleich nen Schild, damit geht das gleich viel besser.
Pink ist das neue Bunt! Oder Lila. Oder vielleicht auch Dunkelrot mit Goldrand :twisted:

Benutzeravatar
Rollin' Uhu
Beiträge: 77
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 11:19
Stadt: Bequemes Nest
Team: Deadly Wings of Steeel ExileF.
Position: Schild, Popcorn, Feder
Wohnort: Schweden/Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Rollin' Uhu » Do 25. Okt 2018, 08:07

Rhagius hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 13:37
Alternativ bräuchte DKP einen Unterarmschutz um die vorhandenen Nachteile auszugleichen und Angriffe auf zentralere Körperregionen zu fokussieren.
Hehe. Eine Pompfe, die Privilegien bräuchte, um nutzbar zu sein, wäre ... nun ja ... viel Spaß beim Abwägen, Ausgleichen, Anpassen und Weiterausgleichen ...
... ein australischer Hammer wäre dann bestimmt auch ne prima Pompfe ...
Ricky hat geschrieben:
Mi 24. Okt 2018, 19:20
dafür kannst du weiter entfernt einen Doppelpin setzen.
Nö. Siehe:
Regelwerks-FAQ hat geschrieben: Ich habe als Pompfer mit zwei Kurzpompfen oder mit dem Q-Tip zwei Schlagflächen. Kann ich dann auch zwei Spieler gleichzeitig pinnen?

Nein. Jedem Feldspieler ist es laut RW 4.3.6 nur erlaubt, höchstens einen anderen Feldspieler zu pinnen. Man darf also nicht mehr als einen anderen Feldspieler gleichzeitig pinnen.
Der Uhu im Popcornmodus, ohne Moderatorenschnickschnack. Oder wenn ihm der Kragen platzt. | Archiv: Internationale Juggerregelwerke

Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 170
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Max V. » Do 25. Okt 2018, 08:28

Dopelpinn im Sinne von einen Gegner pinnen und wen anderes gleichzeitig bedrohen ist allerdings möglich.

Ich meine mich zu erinnern, dass vor einiger Zeit jemand *hust* was auf Facebook gemacht hat zum Thema. Kernaussage war, dass DKP die duelltechnisch nicht zu retten sei und Spieler andere Anreize bräuchten DKP zu spielen.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Benutzeravatar
Rollin' Uhu
Beiträge: 77
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 11:19
Stadt: Bequemes Nest
Team: Deadly Wings of Steeel ExileF.
Position: Schild, Popcorn, Feder
Wohnort: Schweden/Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurzpompfen-Technicken

Beitrag von Rollin' Uhu » Do 25. Okt 2018, 09:15

Max V. hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 08:28
Dopelpinn im Sinne von einen Gegner pinnen und wen anderes gleichzeitig bedrohen ist allerdings möglich.
Das ist ja dann auch kein Doppelpin. :P Dazu siehe auch separaten Thread hier.

Max V. hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 08:28
... dass DKP die duelltechnisch nicht zu retten sei und Spieler andere Anreize bräuchten DKP zu spielen.
Besteht denn ein Anlass, gerade für die Doppel-Kurzpompfe Extrawürste zu braten? Es ist ja nicht so, dass diese Kombination dem Juggerspiel besonders viel "gibt", zumal etwas "Schlechtes" dann nur künstlich "besser" gemacht würde. Sonst könnten wir auch Anreize für, sagen wir, Hammer und Speer schaffen, damit mehr Leute damit spielen. Oder Qwiks ihre Parierschiene aus den grauen Anfängen zurückzugeben.
Zumal es jedem freisteht, in eigenen Spielmodi/Liegen entsprechende Regelungen zu treffen, siehe Arrow Tag-Jugger.

Die Frage ist halt: Warum? Und wozu? Und wie groß ist der Grill? :?:

Wer gern DKP spielen möchte, kann das ja regelkonform tun. Hat halt Nachteile, wenn wir der subjektiven Einschätzung in den Diskussionen folgen. Aber wer's gern macht ... soll er/sie doch.
Der Uhu im Popcornmodus, ohne Moderatorenschnickschnack. Oder wenn ihm der Kragen platzt. | Archiv: Internationale Juggerregelwerke

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast