[Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Diskussionen um das Regelwerk
Antworten
J.L.M.
Beiträge: 2158
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

[Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von J.L.M. » Mi 14. Nov 2018, 19:12

Hallo, ihr Lieben.
Aus diversen Gründen war ich unzufrieden mit den aktuellen Texten für inaktive Feldspieler. Über ein paar Punkte, die ihr/wir in diesen Texten auch geändert haben wollen, wurde bereits an anderer Stelle diskutiert. Mir geht es jetzt erst einmal darum, den Text OHNE INHALTLICHE ÄNDERUNGEN zu bearbeiten, sodass er besser wird. Ich biete euch erst einmal den alten Text, dann würde ich erklären, was mich stört und dann würde ich meinen Verbesserungsvorschlag anbringen.
Aktueller Text:
4.6 INAKTIVE FELDSPIELER
Feldspieler werden inaktiv, indem sie gültig getroffen werden oder gegen das Aus verstoßen. Inaktiven Feldspielern ist es verboten am Spielgeschehen teilzunehmen, d.h. sich auf dem Spielfeld zu bewegen, mit dem Jugg zu interagieren, andere Feldspieler zu treffen oder zu pinnen. Falls sie ihre Pompfe verloren haben, ist es ihnen verboten, diese wiederzuholen. Inaktive Feldspieler können nicht getroffen werden. Inaktiven Läufern ist es verboten, den Jugg festzuhalten, zu werfen oder zu verstecken.
Inaktive Feldspieler müssen an dem Ort verharren, an dem sie inaktiv geworden sind, und sofort abknien. Gegebenenfalls müssen sie für das Abknien ins Spielfeld zurückkehren. Wenn ihr Körper von einer Kette umwickelt ist, müssen sie dabei behilflich sein, die Kette zu entwickeln. Wenn ihre Pompfe von einer Kette umwickelt ist, oder ihre Kette eine Pompfe umwickelt hat, müssen sie dabei behilflich sein, die Pompfen zu entwickeln oder sie loslassen, um den anderen Feldspieler beim Abwickeln nicht zu behindern.

4.6.1 ABKNIEN
Inaktive Feldspieler knien ab, indem sie mit einem Knie den Boden berühren und eine Hand auf den Rücken legen. Inaktive Pompfer müssen ihre Pompfe flach auf den Boden legen. Solange ein Knie den Boden berührt und eine Hand auf dem Rücken liegt, dürfen sie sich beliebig drehen und kommunizieren.

4.6.2 STRAFZEIT
Mit dem ersten Stein, der ertönt, nachdem der inaktive Feldspieler regelgerecht abkniet, darf er beginnen, seine Strafzeit zu zählen. Er muss mit der auf dem Rücken liegenden Hand sichtbar zählen.
Die Zeitspanne der Strafzeit ist abhängig vom Grund des Abkniens:
Nach einem Verstoß gegen das Aus sind es 5 Steine.
Nach einem Treffer durch eine Nahpompfe sind es 5 Steine.
Nach einem Treffer durch eine Kette sind es 8 Steine.
Wird ein inaktiver Spieler gepinnt, zählt er seine Strafzeit ohne Unterbrechung weiter. Inaktive Feldspieler müssen ihre Strafzeit von vorne zählen, wenn sie nicht regelkonform abknien, aktiv am Spielgeschehen teilnehmen oder zu früh aufstehen. Nachdem sie ihre Strafzeit gezählt haben, dürfen inaktive Feldspieler wieder aufstehen und somit aktiv werden. Inaktive Feldspieler dürfen aus taktischen Gründen über ihre Strafzeit hinaus abknien und somit inaktiv bleiben.
Da ihr ja alle den aktuellen Text kennt, habe ich ihn mal etwas minimiert, denn er ist schon sehr lang. Was mich daran stört:
a) Einige Textpassagen sind seltsam sortiert: Dass man z.B. beliebig kommunizieren darf, gehört m.M.n. zu den Erlaubnissen für inaktive Feldspieler, nicht zum Abknien. Genauso wie, dass man die Pompfe auf den Boden zu legen hat. Auch sind einige Abschnitte in sich nicht angenehme strukturiert.
b) Bei der Strafzeit wird das regelkonforme Abknien erwähnt, ohne dass aus dem Abschnitt Abknien eine klare Definition hervorgeht; außerdem wird sowohl von regelgerechtem als auch vom regelkonformen Abknien gesprochen. Da sollte man mit einheitlichen Begriffen arbeiten.
c) Es stehen Verhaltensregeln zum Abknien bei den inaktiven Feldspielern, wo man sie aber in der Wall-of-Text nicht findet.
d) Einige Verhaltensregeln, die eigentlich common sense und völlig klar sind, werden nicht (eindeutig) erwähnt, z.B. dass man innerhalb des Spielfelds abkniet, dass Läufer den Jugg sofort loslassen müssen, oder dass man, nachdem man abgekniet ist, an der Stelle weiterhin verharrt, bis man wieder aktiv geworden ist.

Da ich dank meiner Verletzung seit anderthalb Jahren nicht mehr am Spielbetrieb teilnehme, kann ich nicht sagen, ob es in der letzten Zeit aufgrund des bestehenden Textes Regelfragen oder Diskussionen gab. Mir wäre es lediglich ein Bedürfnis, diesen Text zu verbessern, unabhängig von eventuell kommenden inhaltlichen Änderungen. Außerdem könnte man den Text gleich so bauen, dass etwaige inhaltliche Änderungen leichter einzupflegen sein werden.

Das nun Folgende ist mein erster Versuch, etwas mehr Sinn und Ordnung in den bestehenden Text zu bringen. An ein oder zwei Stellen tauchen neue Sätze auf, die ich im weiteren Verlauf dieses Posts gerne begründen möchte.
Redigierter Text:
4.6 INAKTIVE FELDSPIELER (Johanna)
Feldspieler werden inaktiv, indem sie gültig getroffen werden oder gegen das Aus verstoßen. Inaktive Feldspieler verharren an dem Ort, an dem sie inaktiv geworden sind, und knien sofort innerhalb des Spielfeldes ab, um ihre jeweilige Strafzeit zu zählen; sie können nicht getroffen werden.
Inaktive Feldspielern können nicht am Spielgeschehen teilnehmen, d.h. mit dem Jugg interagieren oder sich auf dem Spielfeld bewegen. Es ist ihnen verboten, andere Feldspieler zu behindern. Wenn ihr Körper von einer Kette umwickelt ist, müssen sie dabei behilflich sein, die Kette zu entwickeln. Sie dürfen beliebig mit anderen Personen kommunizieren.
Inaktive Pompfer können keine anderen Feldspieler treffen oder pinnen. Sie müssen ihre Pompfe flach auf den Boden legen. Falls sie ihre Pompfe verloren haben, ist es ihnen verboten, diese wiederzuholen. Wenn ihre Pompfe von einer Kette umwickelt ist, oder ihre Kette eine Pompfe umwickelt hat, müssen sie dabei behilflich sein, die Pompfen zu entwickeln oder sie loslassen, um den anderen Feldspieler beim Abwickeln nicht zu behindern.
Inaktiven Läufern ist es verboten, mit dem Jugg zu interagieren, d.h. ihn festzuhalten, zu werfen oder zu verstecken. Sobald sie inaktiv werden, müssen sie den Jugg augenblicklich loslassen.

4.6.1 ABKNIEN (Johanna)
Um anzuzeigen, dass sie inaktiv sind, knien Feldspieler an der Stelle ab, an der sie inaktiv geworden sind. Gegebenenfalls kehren sie dafür ins Spielfeld zurück. Inaktive Feldspieler knien regelkonform ab, indem sie
- sich mit ihrem Körper vollständig im Spielfeld befinden
und
- mit einem Knie den Boden berühren und
- eine ihrer Hände ihren Rücken berührt.
Inaktive Feldspieler bleiben an dem Ort, an dem sie abknien, bis sie wieder aktiv werden. Solange sie regelkonform abknien, dürfen sie sich beliebig drehen.

4.6.2 STRAFZEIT (Johanna)
Mit dem ersten Stein, der ertönt, nachdem der inaktive Feldspieler regelkonform abkniet, darf er beginnen, seine Strafzeit zu zählen. Wird ein inaktiver Spieler gepinnt, zählt er seine Strafzeit ohne Unterbrechung weiter. Er muss mit der auf dem Rücken liegenden Hand sichtbar zählen.
Die Zeitspanne der Strafzeit ist abhängig vom Grund des Abkniens:
- Nach einem Verstoß gegen das Aus sind es 5 Steine.
- Nach einem Treffer durch eine Nahpompfe sind es 5 Steine.
- Nach einem Treffer durch eine Kette sind es 8 Steine.
Inaktive Feldspieler müssen ihre Strafzeit von vorne zählen, wenn sie nicht regelkonform abknien, am Spielgeschehen teilnehmen oder zu früh aufstehen. Nachdem sie ihre Strafzeit gezählt haben, dürfen inaktive Feldspieler wieder aufstehen und somit aktiv werden. Inaktive Feldspieler dürfen aus taktischen Gründen über ihre Strafzeit hinaus abknien und somit inaktiv bleiben.
Okay, was ist mit dem Text passiert:
1) grüne Textpassagen sind einfach nur von irgendwo innerhalb der drei Abschnitte an eine andere Stelle verschoben worden.
2) blaue Textpassagen sind umformuliert worden.
3) rot Textpassagen standen (so) noch nicht vorher im Text drin.

Es sieht sehr viel Rot aus, was daran liegt, dass ich auch das Rot markiert habe, was ich für common sense und selbstverständlich halte. Das einzig wirklich "Neue" ist, dass inaktiven Feldspielern verboten wird, andere Feldspieler zu behindern. Ich halte dies für die griffigste Formulierung für das ominöse "aktiv ins Spielgeschehen eingreifen", was in STRAFZEIT zwar erwähnt wird (Ich habe im neuen Text das "aktiv" herausgenommen, weil es nicht definiert ist), aber nie explizit gemacht wird.
Dass ins Spielgeschehen einzugreifen bedeutet, sich zu bewegen, mit dem Jugg zu interagieren, zu treffen oder zu pinnen, halte ich für zu ungenau. Außerdem ist es faktisch falsch, denn z.B. ist es Pompfern einfach nicht möglich, zu treffen oder zu pinnen, solange sie inaktiv sind, was es wieder auf Jugg interagieren und bewegen reduzieren würde, aber auch das ist nicht richtig: Läufer z.B. stehen auf, indem sie den Jugg greifen; es ist ihnen also sowohl nicht möglich, mit dem Jugg zu interagieren, da sie inaktiv sind, dann ist es ihnen explizit verboten (böse, böse) und dann ist es auch noch zu frühes Aufstehen, wenn sie es doch tun. Der Punkt scheint mir also abgesichert.
Dass Pompfer mit dem Jugg interagieren, während sie inaktiv sind, halte ich für selten und auch kein Grund, die Strafzeit von vorne zu zählen. Wieder etwas, was im Text übrigens sehr unlogisch ist.
Diesen gesamten Punkt, was "ins Spielgeschehen eingreifen" für uns eigentlich bedeutet, würde ich aber gerne in einem anderen Thread genauer und erst einmal ohne Textarbeit erörtern.

Soviel zum Redigieren dieser Abschnitte. Was haltet ihr davon? Wo war ich zu vorschnell? Was findet ihr misslungen?
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1412
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Trainer, Gurt

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von Gnom » So 9. Dez 2018, 16:09

Ich antworte mal als Spieler hierzu. Gibt ja schon 5x "Thumbs Up" zu dem Vorschlag.

Im Hinblick darauf, dass meiner Meinung nach bei den Regelungen zu inaktiven Spielern noch etwas im Regelwerk getan werden sollte (Anpassung an die Spielpraxis, ungeregelte Situationen klären, siehe entsprechenden Thread), halte ich es für sinnvoll die Regelpassage anders aufzubauen. Die einzelnen Elemente stechen auf den ersten Blick klarer heraus, was die Lesbarkeit des Dokumentes erhöht. Wall of Text muss ja nicht sein.

Cheers,
fx

Nico
Beiträge: 31
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:42
Stadt: Kiel
Team: FischKoppKrieger
Position: Langpompfe, Stab

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von Nico » Mo 10. Dez 2018, 17:21

Ich würde generell zustimmen, finde die Formulierung "andere Feldspieler behindern" aber etwas unpraktisch, da man argumentieren könnte, das ein "im Laufweg knien" bereits eine "Behinderung des aktiven Feldspielers" ist. (Hab aber leider gerade auch keine bessere Formulierung)

J.L.M.
Beiträge: 2158
Registriert: Di 24. Jul 2012, 00:49
Stadt: Jena
Team: Zonenkinder
Position: Langpompfe, Qwik
Wohnort: Jena

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von J.L.M. » So 16. Dez 2018, 16:25

Ich habe den Text noch einmal mit Aaron bearbeitet.
4.6 INAKTIVE FELDSPIELER (Johanna)
Feldspieler werden inaktiv, indem sie gültig getroffen werden oder gegen das Aus verstoßen. Inaktive Feldspieler knien schnellstmöglich ab, um ihre jeweilige Strafzeit zu zählen; sie können nicht getroffen werden.
Inaktiven Feldspielern ist es verboten, am Spielgeschehen teilzunehmen. Es ist ihnen verboten, mit dem Jugg zu interagieren und sich auf dem Spielfeld zu bewegen. Es ist ihnen verboten, aktive Feldspieler bei der Teilnahme am Spielgeschehen, sowie aktive Pompfer beim Treffen oder beim Pinnen zu behindern. Wenn ihr Körper von einer Kette umwickelt ist, müssen sie dabei behilflich sein, die Kette zu entwickeln. Sie dürfen beliebig mit anderen Personen kommunizieren.
Inaktiven Pompfern ist es verboten andere Feldspieler zu treffen oder zu pinnen. Sie müssen ihre Pompfe flach auf den Boden legen. Falls sie ihre Pompfe verloren haben, ist es ihnen verboten, diese wiederzuholen. Wenn ihre Pompfe von einer Kette umwickelt ist, oder ihre Kette eine Pompfe umwickelt hat, müssen sie dabei behilflich sein, die Pompfen zu entwickeln oder sie loslassen, um den anderen Feldspieler beim Abwickeln nicht zu behindern.
Inaktiven Läufern ist es verboten, mit dem Jugg zu interagieren, d.h. ihn festzuhalten, zu werfen oder zu verstecken. Sobald sie inaktiv werden, müssen sie den Jugg augenblicklich loslassen.

4.6.1 ABKNIEN (Johanna)
Um anzuzeigen, dass sie inaktiv sind, knien Feldspieler an der Stelle ab, an der sie inaktiv geworden sind. Gegebenenfalls kehren sie dafür ins Spielfeld zurück. Inaktive Feldspieler knien regelkonform ab, indem
sie mit einem Knie den Boden berühren und
eine ihrer Hände ihren Rücken berührt und
sie sich mit ihrem Körper vollständig im Spielfeld befinden.
Inaktive Feldspieler bleiben an dem Ort, an dem sie abknien, bis sie wieder aktiv werden. Solange sie regelkonform abknien und keinen aktiven Feldspieler behindern, dürfen sie sich beliebig drehen.

4.6.2 STRAFZEIT (Johanna)
Die Strafzeit gibt an, wie lange ein Feldspieler mindestens inaktiv bleiben muss. Die Zeitspanne der Strafzeit ist abhängig vom Grund des Abkniens:
Nach einem Verstoß gegen das Aus sind es 5 Steine.
Nach einem Treffer durch eine Nahpompfe sind es 5 Steine.
Nach einem Treffer durch eine Kette sind es 8 Steine.
Inaktive Feldspieler müssen ihre Strafzeit mit der auf dem Rücken liegenden Hand sichtbar zählen. Sie dürfen beginnen, ihre Strafzeit zu zählen, sobald sie regelkonform abknien. Wenn sie gepinnt werden, zählen inaktive Feldspieler ihre Strafzeit ohne Unterbrechung weiter.
Inaktive Feldspieler müssen ihre Strafzeit von vorne zählen, wenn sie nicht regelkonform abknien, mit dem Jugg interagieren, sich auf dem Spielfeld bewegen oder zu früh aufstehen. Nachdem sie ihre Strafzeit gezählt haben, dürfen inaktive Feldspieler wieder aufstehen und somit aktiv werden. Inaktive Feldspieler dürfen aus taktischen Gründen über ihre Strafzeit hinaus abknien und somit inaktiv bleiben.
"Nicht Stäbe pompfen Menschen ab, sondern Menschen pompfen Menschen ab." (Max V.)

Nico
Beiträge: 31
Registriert: Do 30. Jul 2015, 19:42
Stadt: Kiel
Team: FischKoppKrieger
Position: Langpompfe, Stab

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von Nico » So 16. Dez 2018, 22:02

Ein paar Verbesserungs(?)vorschläge:
J.L.M. hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 16:25
4.6 INAKTIVE FELDSPIELER (Johanna)
Feldspieler werden inaktiv, indem sie gültig getroffen werden oder gegen das Aus verstoßen. Inaktive Feldspieler knien schnellstmöglich ab, um ihre jeweilige Strafzeit zu zählen; sie können nicht getroffen werden.
Inaktiven Feldspielern ist es verboten, aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. Es ist ihnen verboten, mit dem Jugg zu interagieren und sich auf dem Spielfeld zu bewegen. Es ist ihnen verboten, aktive Feldspieler bei der Teilnahme am Spielgeschehen, sowie aktive Pompfer beim Treffen oder beim Pinnen zu behindern. Wenn ihr Körper von einer Kette umwickelt ist, müssen sie dabei behilflich sein, die Kette zu entwickeln. Sie dürfen beliebig mit anderen Personen kommunizieren.
Inaktiven Pompfern ist es verboten andere Feldspieler zu treffen oder zu pinnen. Sie müssen ihre Pompfe flach auf den Boden legen. Falls sie ihre Pompfe verloren haben, ist es ihnen verboten, diese wiederzuholen. Wenn ihre Pompfe von einer Kette umwickelt ist, oder ihre Kette eine Pompfe umwickelt hat, müssen sie dabei behilflich sein, die Pompfen zu entwickeln oder sie loslassen, um den anderen Feldspieler beim Abwickeln nicht zu behindern.
Inaktiven Läufern ist es verboten, mit dem Jugg zu interagieren, d.h. ihn festzuhalten, zu werfen oder zu verstecken. Sobald sie inaktiv werden, müssen sie den Jugg augenblicklich loslassen.

4.6.1 ABKNIEN (Johanna)
Um anzuzeigen, dass sie inaktiv sind, knien Feldspieler an der Stelle ab, an der sie inaktiv geworden sind. Gegebenenfalls kehren sie dafür ins Spielfeld zurück. Inaktive Feldspieler knien regelkonform ab, indem:
- sie sowohl mit mindestens einem Knie den Boden berühren_
- als auch mindestens eine ihrer Hände ihren Rücken berührt während
- sie sich mit ihrem Körper vollständig im Spielfeld befinden.
Inaktive Feldspieler bleiben an dem Ort, an dem sie abknien, bis sie wieder aktiv werden. Solange sie regelkonform abknien und keinen aktiven Feldspieler behindern, dürfen sie sich beliebig drehen.

4.6.2 STRAFZEIT (Johanna)
Die Strafzeit gibt an, wie lange ein Feldspieler mindestens inaktiv bleiben muss. Die Zeitspanne der Strafzeit ist abhängig vom Grund des Abkniens:
- Nach einem Verstoß gegen das Aus sind es 5 Steine.
- Nach einem Treffer durch eine Nahpompfe sind es 5 Steine.
- Nach einem Treffer durch eine Kette sind es 8 Steine.
Inaktive Feldspieler müssen ihre Strafzeit mit der auf dem Rücken liegenden Hand sichtbar zählen. Sie dürfen beginnen, ihre Strafzeit zu zählen, sobald sie regelkonform abknien. Wenn sie gepinnt werden, zählen inaktive Feldspieler ihre Strafzeit ohne Unterbrechung weiter.
Inaktive Feldspieler müssen ihre Strafzeit von vorne zählen, wenn sie nicht regelkonform abknien, mit dem Jugg interagieren, sich auf dem Spielfeld bewegen oder zu früh aufstehen. Nachdem sie ihre Strafzeit gezählt haben, dürfen inaktive Feldspieler wieder aufstehen und somit aktiv werden. Inaktive Feldspieler dürfen aus taktischen Gründen über ihre Strafzeit hinaus abknien und somit inaktiv bleiben.
Zusätzlich noch eine Frage zum "behilflich sein, die Kette zu entwickeln": Zählt es bereits als "behilflich sein", wenn man lediglich den umwickelten Körperteil ausstreckt, damit der Gegner 'frei arbeiten' kann, oder muss man aktiv selbst versuchen, die Kette zu lösen? Denn wenn zwei Leute gleichzeitig versuchen, die Kette zu entwickeln, kommt es gerne mal vor, dass sie sich dadurch gegenseitig noch mehr behindern.

Benutzeravatar
Gnom
Beiträge: 1412
Registriert: So 5. Jun 2011, 23:43
Stadt: Berlin
Team: Falco Jugger
Position: Trainer, Gurt

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von Gnom » Mo 17. Dez 2018, 17:10

Nico hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 22:02
Ein paar Verbesserungs(?)vorschläge:
Hey Nico, schön dass du dich engagierst. Tatsächlich sind deine Verbesserungsvorschläge(?) bereits abgedeckt:
4.6 INAKTIVE FELDSPIELER
4.6.1 ABKNIEN (Johanna)
[...]
- sie sowohl mit mindestens einem Knie den Boden berühren_
- als auch mindestens eine ihrer Hände ihren Rücken berührt während
- sie sich mit ihrem Körper vollständig im Spielfeld befinden.
einem schließt "mindestens einem" bereits mit ein. Es ist ja schließlich nicht auf "genau einem" reduziert. Ein Knie auf dem Boden = Bedingung erfüllt, zwei Knie auf dem Boden = Bedingung erfüllt. Da keine Zusatzbedingung zu einem genannt wird, sind beliebige Anzahl an Knien >= 1 am Boden ausreichend um die Bedingung zu füllen. König Peter würde jetzt an dieser Stelle vielleicht noch auf den Existenzquantor E (einem) und E! (genau einem) aus der Prädikatenlogik eingehen. Kannst ja bei Interesse mal in die Suchmaschine deiner Wahl eingeben ;).

Ähnliches gilt für dein "während", da die Stichpunktliste alle notwendigen Punkte nennt, um Regelkonform abzuknien (und somit zählen zu dürfen), ist dein während ein "überflüssiges" Füllwort, das auf die Aussage des Textes keinen veränderten Einfluss nimmt.

Tatsächlich ist es so, dass es für das Regelwerk relevant ist, sehr präzise und klare Aussagen zu treffen. Füllwörter und zusätzliche Umschreibungen bringen hier oft wieder eine Unschärfe in das Regelwerk, was leicht zu Interpretationsspielraum und "Regellücken" führen kann. Daher sind wir stehts bemüht das RW besser zu strukturieren und zu präzisieren.
Nico hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 22:02
Inaktiven Feldspielern ist es verboten, aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen.
Auch hier ist der der Teufel im Detail. Wenn du inaktiven Spielern die Einschränkung zuteil kommen lässt, nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen zu lassen, dann schränkst du de facto die nicht erlaubten Aktionen der inaktiven Spieler auf die Aktionen in RW: 4.4 AKTIVE POMPFER (treffen, pinnen, Jugg spielen) ein. Dabei enstehen eine gewissen Menge "ungeregelter" Spielsituationen, welche durch den inaktiven Status nicht abgedeckt sind. So wäre zum Beispiel ein - "in die Kette werfen" - nicht mehr allgemein verboten (aber auch nicht erlaubt, sondern ungeregelt), weil inaktiven Spielern nur die aktiven Aktionen verboten sind.
Nico hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 22:02
Zusätzlich noch eine Frage zum "behilflich sein, die Kette zu entwickeln": Zählt es bereits als "behilflich sein", wenn man lediglich den umwickelten Körperteil ausstreckt, damit der Gegner 'frei arbeiten' kann, oder muss man aktiv selbst versuchen, die Kette zu lösen? Denn wenn zwei Leute gleichzeitig versuchen, die Kette zu entwickeln, kommt es gerne mal vor, dass sie sich dadurch gegenseitig noch mehr behindern.
Eine genaue Handlungsanweisung für alle möglichen Spielsituationen kann es nicht geben. Daher ist die Formulierung entsprechend Grob gefasst. Hier musst du als Spieler einschätzen ob du der Kette denn behilflich bist oder nicht.
Dein beschriebenes Beispiel sollte in den meisten Fällen ausreichend sein. Es kommt aber auch darauf an wie der Rest der Spieler sich verhält. Ja es kann vorkommen, dass die Spieler sich gegenseitig helfen. Einfach mitdenken und richtig machen. Das Regelwerk nimmt keinen Spieler die Eingenverantwortung ab.

Cheers,
fx

Benutzeravatar
JÄNS
Beiträge: 536
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:23
Stadt: Schandfleck
Team: LachsBoyz
Position: Stab

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von JÄNS » Mi 19. Dez 2018, 00:59

J.L.M. hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 19:12
d) Einige Verhaltensregeln, die eigentlich common sense und völlig klar sind, werden nicht (eindeutig) erwähnt, z.B. dass man innerhalb des Spielfelds abkniet, dass Läufer den Jugg sofort loslassen müssen, oder dass man, nachdem man abgekniet ist, an der Stelle weiterhin verharrt, bis man wieder aktiv geworden ist.
Finde beide Beispiele für d) unzutreffend und habe sie mir deswegen mal angeschaut:
Jugg loslassen:

Ich finde folgenden Nachtrag für Läufer redundant:
J.L.M. hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 16:25
Inaktiven Läufern ist es verboten, mit dem Jugg zu interagieren
(Leider nur nicht rot markiert in deinem ersten Redigierungsbeitrag vlt magst du das ja noch schnell machen für zukünftige Leser)
Das ist doch schon durch
J.L.M. hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 19:12
Inaktiven Feldspielern ist es verboten am Spielgeschehen teilzunehmen, d.h. [...] mit dem Jugg zu interagieren [...]
abgedeckt oder? Läufer sind auch Feldspieler.

ganz unabhängig davon würde ich diesen Teil streichen:
J.L.M. hat geschrieben:
So 16. Dez 2018, 16:25
d.h. ihn festzuhalten, zu werfen oder zu verstecken. Sobald sie inaktiv werden, müssen sie den Jugg augenblicklich loslassen.
MMn ist das alles durch nicht interagieren abgedeckt. Aufgrund der hohen Wichtigkeit für das Spiel (auch wenn ich das nie als strittig wahrgenommen habe) würde ich den Vermerk zum loslassen noch ganz ok finden aber nicht nötig, den Rest halte ich an der Stelle für überflüssig.

an der Stelle verharren:
Ist ja schon durch
J.L.M. hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 19:12
Inaktiven Feldspielern ist es verboten am Spielgeschehen teilzunehmen, d.h. sich auf dem Spielfeld zu bewegen
geregelt gewesen. Allerdings finde ich da die Regelung im Abknien auch gut, aber es sowohl beim Inaktiven als auch beim Abknien zu erwähnen halte ich für überflüssig: lässt du es beim Inaktiven gilt das auf jeden Fall auch für abgekniete Spieler. Lässt du es beim Abknien hat es den selben Effekt, da inaktive asap abknien müssen.



J.L.M. hat geschrieben:
Mi 14. Nov 2018, 19:12
c) Es stehen Verhaltensregeln zum Abknien bei den inaktiven Feldspielern, wo man sie aber in der Wall-of-Text nicht findet.
Welche?

Anhand deiner Änderungen vermute ich du meinst, dass sie im Feld sein müssen?
Finde das zurückkehren in das Spielfeld strukturell jedoch besser bei Inaktiven Feldspielern, als Bedingung die vor dem Abknien erfüllt werden muss.
"Ich aber sage euch Stäbe soll man werfen dürfen, denn wahrlich Qtipps sind gefährlicher" (R)ich(ard)

Benutzeravatar
Tom_vH
Beiträge: 5
Registriert: Do 2. Nov 2017, 15:34
Stadt: Bonn
Team: Flying Juggmen
Position: Qwik, Kette, Stab
Wohnort: Koblenz

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von Tom_vH » Mo 31. Dez 2018, 11:22

Auf die Gefahr hin, dass der folgende Teil schon mal in der Diskussion angesprochen und ausgeschlossen würde ist, möchte ich dennoch eine kleine Ausnahme im Text vorschlagen:
"[...]- als auch mindestens eine ihrer Hände den Rücken berührt, sofern sie nicht gerade dabei sind eine gewickelte/verknotete Kette zu entwirren, während [...]

[...] müssen ihre strafzeit mit der auf dem rücken liegenden Hand sichtbar zählen, sofern sie nicht gerade dabei sind eine gewickelte/verknotete Kette zu entwirren. [...]
Es mag zwar vergleichsweise selten vorkommen aber vor allem im Kettenclash mit den neuen Gurtketten können durchaus Knoten entstehen, deren Lösung selbst mit 2 händen 3 bis 4 Steine in Anspruch nimmt und mir 1 Hand kaum machbar ist.
Wärend diese Lösezeit nicht zählen zu dürfen weil man nicht die Hand auf dem Rücken hat, ist schon ein erheblicher Nachteil

Benutzeravatar
Max V.
Beiträge: 150
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 09:40
Stadt: Paderborn
Team: Peters Pawns
Position: Bauer

Re: [Redigierung] Verhalten inaktiver Spieler

Beitrag von Max V. » Mo 31. Dez 2018, 11:58

Der Nachteil entsteht relativ vorhersehbar durch das Handeln des Kettenspieler. Von daher finde ich ihn nicht ungerechtfertigt und muss nicht durch ein Regel ausgeglichen werden.
Was wäre auch der Sinn. Wenn meine Kette verknotet ist, brauche ich auch noch nicht aufstehen, da kann ich sie auch erst entknoten und dann zählen. Der Fall das man aufstehen darf ohne die Kette zur Verfügung zu haben ist doch sehr sinnfrei. Außerdem sollten 8 Steine nach dem Clash Reichen die zu entwirren.
"[...] und präsentierte sich ihm mit einem Blick über die Schulter, den man wohl als schalkhaft erwartungsvoll bezeichnen musste."

Antworten

Zurück zu „Regeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste